Beiträge von Conor

    Erscheint am 20.Juli 2018


    Anna Katharina Fröhlich - Rückkehr nach Samthar


    Inhaltsangabe amazon:

    An einem Märztag erscheint eine Besucherin aus Europa in einer imposanten, verfallenden Festung im Herzen Indiens, in der sie als Kind schon einmal gewesen ist. Von hier wurde einst das ehemalige Königreich von Samthar regiert. Das kleine Reich gibt es nicht mehr, doch immer noch einen Maharaja, der über das Fort und die Leute dieses extremen Landstrichs gebietet.

    Die Ich-Erzählerin gerät im Verlauf ihres Aufenthalts in ein immer dichteres Netz von ehemaligen Höflingen, Priestern, Wanderasketen, Verwandten und Dienern des Königs, bis hin zu einer geheimnisvollen Gestalt, die sich jede Nacht vor ihr Bettende legt und im Morgengrauen verschwunden ist. Eines Tages kommt ein Ehepaar zu Besuch, die Nichte des Maharajas, Ganga, und ihr Mann. Es ist ein Besuch aus einem ganz anderen Indien, dem der Technologie und Hochfinanz. Von Anbeginn entspinnt sich ein besonderes Verhältnis zwischen der Erzählerin und der schönen Ganga. Gemeinsam gehen die beiden Frauen in der Festung auf Spurensuche und kommen dem Geheimnis dieses entlegenen Ortes näher. Mit einem feinen Gespür für die versteckten Gesetzmäßigkeiten des indischen Lebens und seiner Kultur enthüllt Anna Katharina Fröhlich das Wesen dieser Landschaft und ihrer Menschen. Und erzählt, komisch und nachdenklich zugleich, von dem wundersamen Zauber einer Welt, die, anders als unsere profane Stahl-und Betonwelt, von einer viel sinnlicheren, natürlicheren, gesellschaftlich und religiös komplexeren Wirklichkeit ist.

    Erscheint am 10. September 2018:


    Stephan Thome - Gott der Barbaren


    Inhaltsangabe amazon:
    China, Mitte des 19. Jahrhunderts. Eine christliche Aufstandsbewegung überzieht das Kaiserreich mit Terror und Zerstörung. Ein junger deutscher Missionar, der bei der Modernisierung des riesigen Reiches helfen will, reist voller Idealismus nach Nanking, um sich ein Bild von der Rebellion zu machen. Dabei gerät er zwischen die Fronten eines Krieges, in dem er am Ende alles zu verlieren droht, was ihm wichtig ist. An den Brennpunkten des Konflikts – in Hongkong, Shanghai, Peking – begegnen wir einem Ensemble so zerrissener wie faszinierender Persönlichkeiten: darunter der britische Sonderbotschafter, der seine inneren Abgründe erst erkennt, als er ihnen nicht mehr entgehen kann, und ein zum Kriegsherrn berufener chinesischer Gelehrter, der so mächtig wird, dass selbst der Kaiser ihn fürchten muss

    140. Ein Buch, das in einer Großstadt der Gegenwart spielt

    Kairo


    Inhaltsangabe amazon:

    Kairo, 2011. Alles scheint möglich. Die ganze Welt schaut hin, als die ägyptischen Aufständischen nicht müde werden, lautstark gegen die Diktatur zu protestieren, trotz aller Gewalt von Polizei und Militär.

    Mittendrin: Mariam und Khalid. Sie lernen sich im Getümmel einer Demonstration kennen, und fortan wird sie die Angst, dass dem anderen etwas zustoßen könnte, nicht mehr verlassen. Mutig kämpfen die beiden gemeinsam in einer Aktivistengruppe und versenden rund um die Uhr Nachrichten in alle Welt. Und nicht zuletzt kämpfen sie um ihre Liebe, für die keine Zeit bleibt in dem unaufhörlichen Strom von Aufgaben, die die Revolution ihnen aufbürdet, getrieben vom Gefühl der Verantwortung gegenüber ihren ermordeten oder inhaftierten Mitstreitern. Erbittert diskutieren sie darüber, welche Kompromisse sie eingehen müssen, zerrieben zwischen Hoffen und Verzweifeln.

    Dieser aufwühlende Roman zeigt die ägyptische Rebellion aus unmittelbarer Nähe, rasant folgt er den Revolutionären durch Kairos Straßen und über Twitter. Und auch wenn die Lage immer aussichtsloser erscheinen mag: Sie werden nicht aufgeben.


    In diesem ertauschten Roman steckte eine Karte des Verlages Wagenbuch mit folgendem Satz:


    Zitat

    Liebe Frau....,

    dieses phantastische Buch sollten Sie schon vorab erhalten. Wir sind sehr begeistert - aber es wird wohl nicht jedem gefallen...

    Viele gute Grüße

    .....

    ...wie man hier an der Sternchenbewertung sieht - ich bin gespannt.

    Zitat

    Er wohnte im Hotel Coma, das seinen Namen vielleicht dem Stadtgründer verdankte, einem kalifornischen Entdecker oder Pionier, oder einem vor langer Zeit verstorbenen italienischen Einwanderer, der schlicht ein Hotel gebaut hat.

    128. Ein Reisebericht

    Kein üblicher Reisebericht, eher Reisereflexionen - tolles Buch.


    Inhaltsangabe amazon:

    Zurück von der Reise, lauscht Andrzej Stasiuk des Nachts hinaus in die Weite: Was ist das, der Osten, dieses »Reich der Wunder«, das ihn magisch anzieht? Dieses Kontinuum, dessen Erschütterungen von Kamtschatka bis an die Elbe zu spüren sind. Ostpolen, die Heimat, aus der seine Eltern vertrieben wurden? Der Osten namens Sowjetkommunismus, dessen Präsenz die Gesellschaft, in der er aufwuchs, kontaminiert hatte?



    Mit meinen April-Büchern bin ich zufrieden:


    18. Richard Russo - Ein grundzufriedener Mann :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    19. Dorothy Baker - Ich mag mich irren, aber ich finde dich fabelhaft :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    20. Ralf Rothmann - Junges Licht :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    21. Jon McGregor - Speicher 13 :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:
    22. Amy Liptrot - Nachtlichter :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    23. Esther Kinsky - Hain :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    24. John Casey - Der Traum des Dick Pierce :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

Anzeige