Beiträge von Eleanor

    Ich bin mir nicht sicher ob diese Buch wirklich genau zu deiner Suchanfrage passt könnte mir aber vorstellen, dass es dir auch gefällt. Es geht nicht so tief in den Bereich Informatik aber in die Nanorobitik. Faszinierend an dem Buch fand ich aber noch mehr den Versuch eines einzelnen Menschen die sozialen Kluften in der Gesellschaft zu beseitigen.

    Na dann ... Wäre ich einer der bösen RL-Pfälzer, würde ich jetzt behaupten: Typisch Saarland, will auch mal mit den Großen spielen

    Du weißt doch, Großes entsteht immer im Kleinen :loool:. Aber wenn das Angebot gut ist, lockt es vielleicht auch den ein oder anderen Pfälzer ins beschauliche Saarland :friends:

    Das Saarland bekommt nächstes Jahr seine eigene Buchmesse :lechz:


    Vor einigen Tagen wurde ich über meine Buchhandlung informiert, dass für Juni 2020 eine Buchmesse im Saarland geplant ist. Die Pläne hören sich gut an, auch wenn noch nicht so viele Informationen dazu verfügbar sind. Wenn mehr dazu lesen will, kann das auf der Website der Buchmesse tun:

    http://buchmesse-saar.de/


    Ich freue mich auf jeden Fall, das es so eine Messe mal in meiner Nähe geben wird und werde bestimmt mal vorbeischauen. Vielleicht verirrt sich ja noch der ein oder andere BT-ler ins kleine Saarland. Ich würde mich freuen :cheers:

    Zitat

    "Die Liebe ist kein breiter Fluss, der gleichmäßig dahinströmt. Falls du das glaubst, bist du ganz schön naiv. So ein Fluss kann auch irgendwo aufgestaut werden, bis nur noch ein Rinnsal übrig ist..."

    "Oder er versiegt ganz", sagte ich.

    Übrigens habe ich mich immer noch nicht für eine Variante der englischen Hardcover-Boxen entscheiden können.

    Also ich habe die angehängte Box und mag sie sehr. Sie ziert mein Regal im Wohnzimmer. Allerdings muss ich sagen, dass der Schuber, nachdem ich die Reihe einmal gelesen und demetsprechend die Bücher rausgenommen und wieder reingesteckt habe, etwas aus dem Leim gegangen ist. Hier werde ich irgendwann mal nachkleben müssen.

    Eventuell ist ein guter Ansatz auch, zB zweisprachige Ausgaben zu lesen. DTV hat eine richtige Reihe solcher Ausgaben

    Danke für den Tipp. Praktisch ist so eine zweisprachige Ausgabe bestimmt allerdings hätte ich Angst, dass ich da zu sehr auf den deutschen Text schaue wenn er direkt nebendran steht.

    Es sieht auch so aus, als wenn viele klassische Texte dabei wären. Da denke ich direkt an eine schwierige und veraltete Sprache. Hast du hier zufällig Erfahrung mit den Büchern?


    Durch Zufall bin ich da auch über eine zweisprache Ausgabe des kleinen Prinzen gestolpert. Das wäre vielleicht auch eine Idee.

    Bona Vox Die Bücher hören sich auch interessant an. In den Bewertungen steht allerdings, dass man doch etwas fortgeschrittenere Französischkenntnisse haben sollte als A1. Vielleicht sollte ich die dann nicht direkt für den Anfang nehmen, aber ich habe sie schon mal auf der Wunschliste geparkt :D.


    Soulprayer Danke, auf die Idee mit Mangas bin ich noch gar nicht gekommen:thumleft:. Mit Bildern gehts vielleicht leichter :lol:

    Vielen Dank schonmal für eure Tipps.

    An den kleinen Prinzen musste ich natürlich auch zuerst denken und werde ihn mir wohl zulegen.


    Keks Die Lernkrimis sehen auch sehr interessant aus auch wenn ich nicht der klassische Krimileser bin. Ich finde es gut, dass noch ein Hörbuch dabei ist, damit man die Ausprache lernt. Hast du Erfahrung mit dem A1 Level? Wie gesagt ich hatte französich 6 oder 7 Jahre in der Schule es aber seitdem nicht mehr genutzt. Wäre das ein leichter Einstieg?

    Hallo Zusammen,


    seit Jahren nehme ich mir schon vor mein Schulfranzösisch aufzubessern aber je länger ich warte, desto mehr verschwindet mein ohnehin schon spärlicher Wortschatz. Ich bin allerdings niemand, der gerne Vokabeln lernt und lerne am besten, wenn ich Bücher in der Sprache lese. So habe ich auch einen Zugang zum Englischen bekommen und spreche mittlerweile, auch durch den Job, sehr gut englisch. Das möchte ich auch gerne in Französisch erreichen:rambo:. Ich wohne im Grenzgebiet und habe sehr viele französische Kollegen. Da finde ich es einfach unangenehm so gar kein Französisch zu können. Auch sollen die vielen Jahre Schulfranzösisch nicht für die Katz gewesen sein. Ich habe an mich nicht den Anspruch komplett fehlerfrei in der Grammatik zu werden. Ich möchte mich einfach möglichst flüssig verständigen können.

    Jetzt bin ich auf der Suche nach passenden Büchern und hier kommt ihr ins Spiel:pray:.


    Ich suche für den Anfang einfache Bücher, gerne aus dem Jugendbuchbereich. Auch Kurzgeschichten wären denkbar und allzu dick sollten sie nach Möglichkeit auch nicht sein. Je mehr sie meinem Lesegeschmack entsprechen, desto eher bleibe ich natürlich auch dran. Schön wäre es auch wenn der Autor/ die Autorin Muttersprachler/in wäre, aber auch gute Übersetzungen wären selbstverständlich ok.

    Ich hoffe die Anfrage ist nicht zu sehr eingegrenzt aber ich weiß leider, dass ich nicht dran bleiben werde, wenn ich mich mit dem Buch langweile :uups:.

    Ich hoffe ihr könnt mir hier weiterhelfen.