Beiträge von Baba

    Mal eine Frage an die Schweizer Fraktion, hier im Forum. Für meine nächste Rezension recherchiere ich gerade zum Giggisberglied, welches in meinem Buch eine Rolle spielt. Einiges kann man ja bei Wikipedia nachlesen, aber welche Bedeutung hat es heute noch tatsächlich? Kennt das "jeder" Schweizer? Wird es in den Schulen gelernt, wie z.B. die Nationalhymne oder so ähnlich? Welche Version (gerne YouTube) gefällt euch persönlich am besten?

    ich denke jeder Schweizer älter als 30 kennt das Lied, und viele der jüngeren auch. In der Schule habe ich es allerdings nicht gelernt.

    Mir gefällt am besten die Version vonStephan Eicher diejenige vonSteff la Cheffe gefällt mir auch sehr gut.

    In wie weit das Lied heute noch Bedeutung hat? Es ist das vermutlich bekannteste Volklied und wird immer wieder von Musikern und Chören augegriffen, es gehört zum Berner Liedgut wie auch s'Vogellisi und viele weitere.

    findo und Lunara meine Daumen habt ihr auch...


    ... ich bräuchte dann am Dienstag auch ein paar Däumchen, der nächste Leistungsnachweis steht bevor. Wir erhalten morgens um 8.00 Uhr eine Fragestellung aus dem sehr breiten Themenfeld des Moduls und müssen um 20.00 Uhr ein Essay im Umfang von 1'300 - 1'500 Wörtern und mindestens 10 Quellen einreichen... am Dienstag drauf (23.6.) steht dann mit Statistik die letzte Prüfung auf dem Plan

    puh, die Prüfung habe ich hinter mir, vielen Dank fürs Daumendrücken. Es war Stress pur, vermutlich gewollt, da die Prüfung wegen der aktuellen Situation ja open book, open internet und online von zu Hause aus stattfand. Ich hoffe es reicht, sonst habe ich 12 Monate Zeit um mir den Stoff besser einzuprägen und Geschwindigkeit zu üben...

    Heute Nachmittag mache ich frei, erst zum Werkhof einiges entsorgen und dann endlich Balkonbepflanzung einkaufen gehen.

    darf ich für morgen 12.00 - 13.00 Uhr um eure Daumen bitten?:pray: Ich schreibe meine erste von drei Prüfungen, fühle mich viel zu wenig vorbereitet und muss am Vormittag noch bis 11.0 Uhr arbeiten (und eine Prüfung unserer Bachelors technisch überwachen).

    Edit: Es könnte auch ein Glas mit einem Getränk sein wenn ich versuche, das Bild ganz unbedarft anzusehen.

    öhm, beim ersten Blick dachte ich warum haben wir nun eine Frau mit Kaffeetasse im Logo :pale: nachdem ich dann den Beitrag gelesen habe, habe ich dann auch das Hörnchen entdeckt.

    Aktuell muss ich sagen dass mir das alte Logo besser gefiel, aber der Mensch ist ein Gewohnheitstier, gut möglich dass sich meine Meinung in nächster Zeit ändert, wenn ich mich an das neue Logo gewöhnt habe

    Aperol ist da, Sekt und Wasser auch - nur keine Eiswürfel. Egal, geht auch ohne

    Eiswürfel habe ich, Wasser und Aperol auch... Sekt nicht, aber ich denke Weisswein tut es auch :anstossen: und da bei mir das Home Office in Überstundensammeln ausartet gönne ich mir heute Abend auch einen Aperol :anstossen: und hoffe dass ich mir spätestens ab nächster Woche wieder meine 2 Tage für mein Studium nehmen kann und dazu noch die gesammlten Stunden abbauen kann.

    Na, wie habt ihr die Woche überstanden?

    recht gut, im Home Office, heute mit 5 Videokonferenzen und einigen Überstunden diese Woche. Unsere Infrastruktur für Home Office funktioniert sehr gut, das Umstellen von Vorlesung vor Ort auf digitale Angebote fordert die Kolleginnen und Kollegen ziemlich heraus. Ich gehöre seit Dienstag dem zusätzlich zu meinen normalen Aufgaben noch dem technischen Supportteam für E-Learning an... Nächste Woche geht dann mein Studium auch weiter, asynchron und online

    habe es zwar nicht probiert (weil ich ja leider nicht nach Leipzig kommen kann), aber versuch es mal mit einem anderen Internetbrowser (also Firefox oder Chrome oder Safari oder Opera oder ... )

    hier ist es auch noch windig, aber es schneit :lechz::lechz:Iich habe diese Woche Ferien, eigentlich Skiferien. Hatte aber nichts gebucht, habe ja mehrere Skigebiete welche ich innerhalb einer Stunde Autofahrt erreiche. Tja, Petrus passt sich wohl meinem Körper an, Skifahren wäre diese Woche nicht wirklich was geworden, habe mir vor knapp zwei Wochen den kleinen Zeh so an den Türrahmen geknallt dass er wohl angebrochen oder sehr stark gestaucht ist. War dann aber 1 1/2 Tage auf der Piste, weil ich das Skiweekend organisiert hatte, ziemlich schmerzhafte Sache. Normale Schuhe mag der Zeh auch nicht, und brav wie ich bin schone ich ihn diese Woche, nachdem ich ihn letzte Woche quälen musste (2 Auswärtstermine bei der Arbeit). Heisst also diese Woche viel Lesezeit, und Zeit um liegengebliebenes aufzuholen.

    Am Montag geht das nächste Semester los, und am 20.02. bekommen wir die Noten des letzten Semesters.

    Den Jahreswechsel morgen plane ich traditionell zu verschlafen. Ich konnte damit noch nie was anfangen und gehe einfach ganz normal ins Bett, wenn mir danach ist. Auch wenn das manche Leute als langweilig empfinden: dann bin ich eben langweilig und ich liebe es

    Ich bin mit dir langweilig :kiss: ich sage mir immer:"Das neue Jahr kommt so oder so!"

    da werde ich ziemlich sicher auch mitmachen, bzw. ich werde dann durch das Geknalle in der Nachbarschaft aufs neue Jahr aufmerksam gemacht werden

    Auch dieses Jahr haben sich die WiMaPas selbst übertroffen :pray: , alles wunderbare Päckchen und meins war das schönste :wink::love: . Nochmals vielen, vielen Dank dafür liebes Pinguinchen , zwei der drei Bücher habe ich trotz Stress schon gelesen und sie haben mir sehr gut gefallen. Das dritte Buch kommt auch demnächst an die Reihe. :study:

    :friends::friends::friends:

    Welche hast du denn gelesen?

    Die Mühle und Das Schneemädchen