Beiträge von Aylin

    Ich habe gerade wieder angefangen, die Reihe weiterzulesen und mir hat das Buch gut gefallen, hab wieder richtig mitfiebern können.:D

    Und dass jeder Hinz und Kunz vor dem PC zu schlimmsten Entscheidungen in der Lage ist und keine Konsequenzen fürchten muss. Ein Button ist ja schnell gedrückt ... Allerdings war das für mich eher weniger glaubhaft. Ich WILL einfach nicht glauben, dass der alltägliche Mensch hinter dem PC sich beteiligen würde.


    Ich auch nicht und ich denke, es würden nicht viele Menschen tun. Allerdings könnte ich mir gut vorstellen, dass trotzdem eine derartige Abstimmung zustande käme, weil ganz einfach ein Großteil denken würde, dass es nur ein Spiel ist, ein interaktiver Film, ein Social Network-Ding oder etwas in dieser Richtung.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass es heutzutage zu einer solchen Abstimmung im Internet kommen könnte (falls sowas im Verborgenen (Dark Net etc.) nicht sowieso schon passiert, ob jetzt als "Spiel" oder "echt"), vor Allem wenn die Menschen denken es handele sich um ein Spiel etc..

    Aber ich glaube ehrlich gesagt auch, dass sich eine ausreichende Menge an Menschen beteiligen würde, wenn klar wäre dass es real ist... Traurig aber wahr - ich denke einfach, dass sich im Internet unzählige Menschen tummeln und verstecken, die so eine Gelegenheit, Macht über jemandes Leben zu haben und es auszuleben ganz ohne rechtliche Konsequenzen und ohne es tatsächlich wirklich selbst zu tun und sich schuldig zu fühlen gepaart mit Neugier/Sensationslust/Faszination oder was auch immer, ergreifen würden. Es ist einfach etwas ganz anderes als wenn eine echte Person vor einem steht, da ist die Hemmschwelle deutlich höher (zum Glück:roll:), aber so, als einzelne Person die in der Masse vieler anderer Beteiligten untergeht und im Prinzip ja "gar nichts tut" als auf einen Button zu drücken, ist es wesentlich leichter Verantwortung und Schuld zu verdrängen und irgendeinem morbiden inneren Drang nachzugeben.


    Aber nun nochmal kurz zurück zum Buch und den Motiven des Täters, denn da ist mir etwas völlig unklar, vielleicht weiß ja jemand etwas dazu :)

    das ist wie Wissen verpackt in hübschem Geschenkpapier

    Wow, das hast du so toll gesagt. :love:

    Eigentlich drückt das Zitat bereits alles aus, ich gehöre privat auch eher zu den stillen Beobachtern, die einfach gerne alles um sie herum ungefiltert aufnehmen, einfach weil mich das Leben, die Natur und die Menschen faszinieren. Außerdem gibt mir das Lesen eines Buches eine ganz bestimmte Wohlfühl-Atmosphäre, die ich dann i.d.R. noch mit einer Tasse Tee/Kakao, Kerzen oder dem Lesen in einer bestimmten Umgebung, in der ich mich sehr wohlfühle (Lesesessel, Garten, Wald, Urlaub etc.) intensivieren kann. Das ähnelt dann fast schon einem kleinen Ritual, bei dem jedes kleine Detail einen wichtigen Stellenwert zum Gesamt-Wohlbefinden beiträgt :D

    Was für eine Ode an das Lesen! So schön! :love:

    Oh dankeschön, das ist aber lieb :love::)

    Ich glaube es ist ein bisschen mit mir durchgegangen, da ich einfach seit sehr langer Zeit nochmal richtig Zeit zum Lesen habe und nun auch endlich nochmal in Ruhe den Büchertreff durchstöbern konnte und merke gerade erst wie sehr ich das vermisst habe... :)

    Dazu gibt es ein superschönes Zitat von George R. R. Martin, das (für mich) alles sehr zutreffend erklärt:


    Dem habe ich nichts hinzuzufügen. :):love:

    Das ist echt superschön! :love: Danke fürs Teilen! :love:

    Das ist wirklich ein wunderschönes, sehr treffendes Zitat :love:


    Ich persönlich bin immer froh, wenn ich in Büchern etwas dazu lerne, aber tatsächlich steht bei mir die Unterhaltung, das Abtauchen in andere Leben, in andere Welten klar im Vordergrund. Da ich beruflich sehr viel Fachliteratur lesen muss, freue ich mich immer, wenn ein Buch beides kombinieren kann, das ist wie Wissen verpackt in hübschem Geschenkpapier, das mir dann in der Regel auch viel besser im Gedächtnis bleibt! Ansonsten bin ich einfach froh über den Kontrast - ich muss so schon viel Wissen in meinem Alltag anhäufen, dass ich einfach erleichtert bin, dann mal etwas leichtes zu lesen. In stressigen Zeiten, in denen ich kaum zum Lesen komme, merke ich auch richtig wie mir ein wichtiger Gegenpol fehlt.


    Eigentlich drückt das Zitat bereits alles aus, ich gehöre privat auch eher zu den stillen Beobachtern, die einfach gerne alles um sie herum ungefiltert aufnehmen, einfach weil mich das Leben, die Natur und die Menschen faszinieren. Außerdem gibt mir das Lesen eines Buches eine ganz bestimmte Wohlfühl-Atmosphäre, die ich dann i.d.R. noch mit einer Tasse Tee/Kakao, Kerzen oder dem Lesen in einer bestimmten Umgebung, in der ich mich sehr wohlfühle (Lesesessel, Garten, Wald, Urlaub etc.) intensivieren kann. Das ähnelt dann fast schon einem kleinen Ritual, bei dem jedes kleine Detail einen wichtigen Stellenwert zum Gesamt-Wohlbefinden beiträgt :D


    Das bedeutet, dass für mich nicht nur die Geschichte, die mir ein Buch bietet, wichtig ist, sondern auch der Akt des Lesens an sich, das "Sich-Zeit-Nehmen" für sich Selbst und seine Gedanken, das Gefühl des Buches in der Hand, das Bewusstwerden der Umgebung... Hachja, ich liebe Lesen :lol::love:



    Ich glaube, weil es in Geschichten keine Grenzen gibt, weil alles möglich ist.

    das hast du schon sehr treffend beschrieben. :thumleft:Für mich auf jeden Fall. Ich erlebe sehr viel, wenn ich lese. Das Lesen hat mir seit meiner Kindheit sehr viel Spaß gemacht. Die Welten, die sich in Büchern einem öffnen, sind unendlich :love: Die Menschen, die Situationen, die Emotionen, die Erfahrungen - es ist einfach eine reiche und vielseitige Welt, die viele Möglichkeiten mit sich bringt. Die Bücher bieten einem verschiedene Versionen des Lebens an und eine ausgezeichnete Unterhaltung. :drunken:

    Auch hier kann ich nur zustimmen! :)

    Habe das Buch gerade eben zu Ende gelesen und mir dann mal den Thread angeschaut, um zu sehen, was das Buch bei jedem von Euch ausgelöst hat.

    Nicht alle Fragen waren am Ende für mich geklärt: Woher haben die Drei die


    Das Ende ließ mich unzufrieden zurück. Zwar war mir irgendwann klar, dass der Eisblock

    Zum 1. Spoiler (und da bin ich mir tatsächlich sehr sicher :D):

    Zum 2. Spoiler:

    Sie hätte schon längst Geheimnisse aufdecken können (z.B. das Rätsel); dass sie es nicht tut, hat keine Logik, und auch der Zeitpunkt der Offenlegung ist willkürlich ohne Bezug zur dramatischen Konstruktion.

    Dass das Rätsel erst ganz zum Schluss aufgelöst wird, hat mich nicht gestört. Eine frühere Offenlegung hätte nur den Spannungsbogen unterbrochen. Ich hatte auch gar nicht das Bedürfnis, zwischendurch mitzurätseln wie bei einem Krimi, weil ich das Buch nicht als Krimi gelesen habe. Für mich ist es das Psychogramm einer nicht funktionierenden Dorfgemeinschaft und zeigt auf, wie Dinge aus dem Ruder laufen können, wenn man nicht hinschaut.


    Dem Spoiler stimme ich voll und ganz zu und auch ich finde nicht, dass das Rätsel früher hätte aufgelöst werden sollen. Ich gehöre auch zu denjenigen die das Rätsel um den Eisblock erst auf den letzten 100 Seiten gelöst haben (eben auch, weil ich es als Teil der Geschichte und nicht als vom Leser ernsthaft zu lösendes Rätsel empfunden habe) und da passte die Auflösung für mich auch genau dorthin :) Es gab einen kleinen "Aha"-Moment und alles fügte sich irgendwie zu einem stimmigen Gesamtbild zusammen.


    Auf jeden Fall ein Buch über das ich noch einige Zeit nachdenken werde!

    Ebenfalls gibt es noch dieses hier:

    Paper Swan von Leylah Attar


    Ich habe übrigens eine Themen-Liste zu diesem Thema erstellt: hier

    Da können dann alle Büchertreff-Mitglieder ihre passenden Bücher eintragen, vielleicht sammelt sich so ja zusätzlich noch was, sodass du dort an noch mehr Vorschläge kommst.

    Hallo!

    Ich denke auch die "Entführt"-Reihe von Mila Olsen könnte was für dich sein, hab sie selbst nicht gelesen, es klingt aber so als wäre das das was du suchst! Es gibt bisher 4 Teile, hier kannst du die Reihenfolge sehen: klick

    Habe das Buch gerade beendet und bin wirklich schwer beeindruckt. Ich war sehr lange nicht mehr so an ein Buch gefesselt, dass ich es bis spät nachts nicht aus der Hand legen konnte und dass mich so emotional getroffen zurückgelassen hat. Ich würde fast so weit gehen, dass es nicht nur zu meinen Jahreshighlights, sondern generell zu den Büchern gehört, die mich in meinem Leben am meisten beeindruckt haben!

    Hallo zusammen :winken:

    ich habe gerade das Buch "Forbidden" von Tabitha Suzuma gelesen, das mich nachhaltig beeindruckt und nachdenklich zurückgelassen hat, weshalb ich hier gerne mal nach Eurer Meinung fragen würde. In diesem Buch geht es (oberflächlich betrachtet) um Inzest zwischen Bruder und Schwester und nachdem ich nun viele Rezensionen durchgelesen habe, hat sich mir eine Frage gestellt:


    Selbstjustiz und sogar Mord sind sehr häufig Themen in Büchern, von denen ich das Gefühl habe, dass sie, obwohl sie strafrechtlich mindestens so verwerflich sind wie Inzest, irgendwie einfacher akzeptiert werden können :-k Gerade wenn die Motive "nachvollziehbar" erscheinen. Ist das so, weil man es mehr gewohnt ist? Weil Inzest ein größeres Tabu darstellt als Mord oder Selbstjustiz? Irgendwie hatte ich den Eindruck. dass viele, denen das Buch "Forbidden" gut gefallen hat, trotzdem in ihren Rezensionen (nicht speziell hier im Büchertreff) das Bedürfnis hatten, sich zu "rechtfertigen", dass immer wieder betont wurde, dass es trotz alledem falsch ist. So in der Form liest man das bei Büchern, in denen die Hauptpersonen andere Verbrechen begehen, nicht. Zumindest ist das mein Eindruck, da kümmert es die meisten nicht so wirklich.


    Ich weiß jetzt gerade auch nicht so genau, welche direkte Frage ich an Euch stellen will, aber irgendwie ist das etwas worüber ich die letzten Stunden viel nachgedacht habe und vielleicht mag der Ein oder Andere ja seine Meinung darüber da lassen. Dies soll keine Diskussion entfachen, ob etwas rechtlich oder moralisch gesehen falsch oder nicht ist oder etwas mehr oder weniger schlimm, darum geht es mir gar nicht!

    Am 26. September:


    Kai Meyer - Der Pakt der Bücher


    Amazon.de:

    Londons Straße der Buchhändler – Labyrinthe aus Regalen, Läden voller Geschichten auf vergilbtem Papier. Mercy Amberdale führt hier das Antiquariat ihres Stiefvaters und praktiziert die Magie der Bücher.

    Als man sie zwingt, das letzte Kapitel des verschollenen Flaschenpostbuchs an den undurchsichtigen Mister Sedgwick zu übermitteln, gerät das Reich der Bibliomantik aus den Fugen. Vergiftete Bücher und nächtliche Rituale, ein magisches Luftschiff und ein mysteriöser Marquis reißen Mercy in einen Strudel tödlicher Intrigen. Denn wer alle Kapitel des Flaschenpostbuchs vereint, kann die Grenze zwischen Wirklichkeit und Fiktion niederreißen. Wenn Mercy ihre Gegner nicht aufhält, droht ihrer Welt der Untergang – und die Invasion der Antagonisten.

    Am 28. September:


    Caroline Brinkmann - Die Vereinten


    Amazon.de:

    Sie ist Rain. Der Regen. Der Neuanfang. Er ist Lark. Der Verräter. Das Ende.
    Gemeinsam werden sie dem Land Hope Frieden bringen - oder seinen Untergang besiegeln.

    Rain und Lark haben während der Rebellion schwere Verluste erlitten, doch der Kampf um die Vorherrschaft in Hope ist noch nicht vorbei. Ein Kampf, bei dem sie auf unterschiedlichen Seiten stehen. Und ausgerechnet Lark, der sie damals an die Spines verraten hat, ist der Einzige, dem Rain jetzt trauen kann. Aber wird er wirklich hinter ihr stehen, wenn es darauf ankommt?

    Am 24. September:


    Laura Sebastian - Ash Princess


    Amazon.de:

    Sie kommt aus der Asche und greift nach den Sternen

    Theo ist noch ein Kind, als ihre Mutter, die Fire Queen, vor ihren Augen ermordet wird. Der brutale Kaiser raubt dem Mädchen alles: die Familie, das Reich, die Sprache, den Namen. Und er macht aus ihr die Ash Princess, ein Symbol der Schande für ihr Volk. Aber Theo ist stark. Zehn Jahre lang hält die Hoffnung sie am Leben, den Thron irgendwann zurückzuerobern, allem Spott und Hohn zum Trotz. Als der Kaiser Theo eines Nachts zu einer furchtbaren Tat zwingt, wird klar: Um ihren Traum zu erfüllen, muss sie zurückschlagen – und die Achillesferse des Kaisers ist sein Sohn. Doch womit Theo nicht gerechnet hat, sind ihre Gefühle für den Prinzen ...

    Am 9. Oktober:


    Nicole Böhm - Das Vermächtnis der Grimms: Wer hat Angst vorm bösen Wolf?


    Amazon.de:

    Kristin Collins steht vor der größten Herausforderung ihres Lebens: Ihr Bruder Brayden holt sie in seine Special Task Force, die Jagd auf den sogenannten Grimm macht ein wolfsartiges Wesen, das durch die Märchen der Brüder Grimm in die Welt der Menschen dringt und jeden mit Wahnvorstellungen verflucht, der über ihn liest.

    Je tiefer Kris in die Märchen abtaucht, desto mehr verschwimmt die Grenze zwischen Realität und Fantasie. Schließlich weiß sie nicht mehr, wem sie noch trauen kann und wer selbst Teil des Fluches geworden ist.

    Am 22. August:


    Peter Schwindt - Borderland


    Amazon.de:

    »Es gibt Mädchen, die spielen in einer ganz anderen Liga als man selbst, was ja auch okay ist. Man kann ganz gut aus der Ferne für jemanden schwärmen. Manchmal war das auch besser so. Irritierend wurde es erst, wenn man plötzlich wahrgenommen wurde.«

    Vincent ist sechzehn Jahre alt und hat es alles andere als leicht: Seit dem Tod des Vaters lebt er mit seiner Mutter in einer schäbigen Sozialwohnung und kümmert sich eigentlich um alles. Dann bricht die Mutter zusammen und kommt ins Krankenhaus. Vincent muss also nur noch für sich selbst sorgen, was aber gar nicht so leicht ist. Er bekommt unverhofft Hilfe: Am Tag der Toten, dem Día de los muertos, lernt er am Grab seines Vaters Jane kennen. Durch sie begreift Vincent, dass zum Sound seines Lebens auch Freundschaft und Vertrauen gehören. Aber Jane verschwindet immer wieder … Wer ist dieses Mädchen eigentlich?

    Am 22. August:


    Alice Kuipers - Sommerdunkle Tage


    Amazon.de:

    Eine wiedererwachte Freundschaft, ein dunkles Geheimnis und eine verhängnisvolle Liebe

    Wie aus dem Nichts taucht Ivy nach drei Jahren wieder auf. Ivy, die so ist, wie Callie gerne sein möchte: selbstbewusst, unbekümmert, immer im Mittelpunkt. Plötzlich sind sie wieder beste Freundinnen, und mit Callies Kumpel Kurt verbringen sie zu dritt zwei Sommerwochen voller Bootstouren, Partys und Spaß. Doch unter der Oberfläche brodelt es. Kann Callie Ivy wirklich vertrauen? Welches Geheimnis trägt sie mit sich herum?

    Am 28. September:


    Linda Schipp - Verdammt nah am Himmel


    Amazon.de:

    Das Ende seiner Tage muss für Jack perfekt sein. Denn als Jahrgangsbester an der medizinischen Fakultät weiß er genau: Sobald das Gehirn für mehr als zehn Minuten keinen Sauerstoff erhält, erlöschen mit hoher Wahrscheinlichkeit sämtliche Funktionen des Groß- und Kleinhirns sowie des Hirnstamms. Und damit ist alles vorbei. Für immer.

    Rose glaubt nicht nur von ganzem Herzen, dass nach dem Tod der Himmel wartet sie weiß es. Genau so sicher weiß sie, dass es kein Zufall ist, als sie dem Jungen mit der Top-Ten-Todesliste begegnet. Als sie erfährt, dass er weder an die Liebe noch an das Leben glaubt, nein, dass er nichts glaubt, was sich nicht beweisen lässt, überredet sie ihn zu einem wissenschaftlichen Experiment ...

    Was passiert wirklich, nachdem wir sterben? Die vielleicht wahre Geschichte von Rosalie & Jack – basierend auf aktuellen Erkenntnissen der Wissenschaft zu Nahtoderfahrungen und einem Leben nach dem Tod.

    Am 1. Dezember:


    Nina MacKay - Rapunzel und die Genmaisprotestbewegung


    Amazon.de:

    Red hat ein Problem. Ever ist tot und Jaz ist fort. Ganz im Gegenteil zur zombifizierten Bevölkerung des Märchenwalds, die mit der Büchse der Pandora in Kontakt kamen und Rapunzel dafür zur Verantwortung ziehen wollen. Und dann wäre da noch die Dreizehnte Fee, die Hexe Bane und Prinzessin Jasemin, die allesamt (und jeweils) Rache an Red und ihrer Gang geschworen haben. Glücklicherweise haben Red und Rapunzel da einen Plan. Also fast. Beinahe jedenfalls. Dank Spieglein sind immerhin schnell vier Möglichkeiten identifiziert, wie man Ever aus seinem tödlichen Schlaf zurückholen könnte. Was das genau mit Youtube-Challenges, Genmais, einem Mettigel, sowie der Goldenen Gans und ihrer Flohtox-Drogenküche zu tun hat? Außerdem bliebe da noch die Frage, wie man das Verlorene Kind zurückbekommt. Vielleicht kann da der sagenumwobene achte Zwerg helfen? Red und Rapunzel haben da wie gesagt beinahe einen Plan!

    Am 6. Dezember:


    Nana Chiu - Der Gott der Dornen und Rosen


    Amazon.de:

    Stell dir vor, eines Abends erfährst du, dass der Mann, in den du seit Monaten heimlich verliebt bist, ein Gott ist – Hades persönlich. Auch der Mythos um Persephone, die jeweils nur vier Monate in der Unterwelt verbringt, ist wahr. Nach dieser Zeit stirbt sie und kehrt stets erneut als Wiedergeburt für vier Monate zu Hades zurück.

    Und jetzt stell dir vor, dass du Persephones Wiedergeburt sein sollst. Du rechnest die Tage seit eurem Kennenlernen zurück und stellst fest, dass dir nur noch drei Wochen bleiben, bevor ein Fluch dich aus dem Leben reißt und du zu einer Erinnerung der nächsten Wiedergeburt verlischst.

    Drei Wochen mit dem Mann, den du liebst. Drei Wochen, um dein Leben zu retten. Doch der Einzige, der dir helfen kann, hat aufgegeben. Denn seine Liebe ist unzählige Male in seinen Armen gestorben.

    Was würdest du tun, um zu überleben?

    Am 16. November:


    Jadda Grönhoff - Nachtmahr und Nebelnixe


    Amazon,de:

    Das glockenhelle Lachen von Wassernymphen. Die liebliche Stille tief am Grunde eines Sees. Der sanfte Atem meines Liebsten an meinem Ohr. All das waren Geräusche meiner Vergangenheit. Ebenso das hasserfüllte Röcheln des Mannes, den ich getötet hatte.

    Den Thronfolger der nördlichen Meere umzubringen, ist zugleich Mialeenas Befreiung als auch ihr furchtbarster Fehler gewesen. Denn das Unheil, das vor ein paar Jahren seinen Lauf genommen hatte, holt sie nun wieder ein: Bedrohliche Nachrichten zwingen sie zum Handeln. Irgendjemand will im Namen des toten Prinzen Rache. Das Leben ihrer großen Liebe Ben, den sie damals zurücklassen musste, steht auf dem Spiel. Mialeena reagiert geschockt, doch sie erkennt nach und nach, dass ihre Freiheit im Kopf beginnt. Der Preis ihrer dunklen Erinnerungen ist nicht zu hoch ist für das, was sie gewinnen will …

    Am 9. November:


    Ana Woods - Fallen Queen: Ein Spiegel weiß wie Schnee


    Amazon.de:

    Wenn aus Hoffnung Verzweiflung wird und die Welt in Dunkelheit versinkt.

    Nerina ist entschlossen, den Kampf gegen ihre Schwester Eira anzutreten. Doch, um ihren Thron zurückzuerobern, benötigt sie die Hilfe des Orakels, das im Reich der Feen beheimatet ist. Der Weg dorthin führt die gestürzte Königin von Arzu und ihre Gefährten durch eine immerwährende Finsternis, in der todbringende Kreaturen ihr Unwesen treiben. In den Schatten der Wälder droht Nerina nicht nur ihr Leben zu verlieren, sondern ebenso ihr Herz.

    Am 11. Februar:


    Paula Brackston - Die Tochter der Hexe


    Amazon.de:

    Bathcomb, England, im Jahr 1628. Fassungslos muss die junge Bess Hawksmith mit ansehen, wie ihre Mutter als Hexe hingerichtet wird. Doch damit nicht genug, die Hexenjäger sind auch hinter ihr selbst her. Verzweifelt vertraut sich Bess dem geheimnisvollen Gideon Masters an, von dem man hinter vorgehaltener Hand munkelt, er sei ein Schwarzmagier. Und tatsächlich zwingt Gideon Bess zu einem dunklen Pakt ... Dorset im Jahr 2007: Bess hat sich in der ruhigen Ortschaft Matravers ein neues Leben aufgebaut. Dank ihrer Kräutermischungen und homöopathischen Heilkünste ist sie bei den Einheimischen hoch angesehen. Keiner ahnt, dass die freundliche, attraktive Frau in Wahrheit eine unsterbliche Hexe ist. Bis Bess eines Tages von den finsteren Mächten ihrer Vergangenheit eingeholt wird.