Bücherwichteln im BücherTreff

Beiträge von frettchen81

    Wichteln ist für mich nicht das erste mal, in einen anderen Forum habe ich da fast jedes Jahr mitgemacht, aber ich glaube hier ist das alles noch viiiiel spannender.

    Ne Frage habe ich: in dem anderen Forum wurden die Päckchen immer am 24.12. aufgemacht aber hier ist das anders oder? Zumindest was ich so in den Auspack-threads überflogen habe. Klärt mich bitte auf.

    Ich warte immer bis ich einen guten Abend habe, mir Zeit zum auspacken nehmen kann. Aber lange dauert das nicht;)


    Noch kann man ja noch so bei allen rumhüpfen..aber wenn man dann ausgelost ist, entscheiden sich viele auf Unsichtbar zu gehen. Nur für die Erstis unter euch

    Mein Mann hält mich für bekloppt..hab das erste Teil fürs Wichteln gekauft obwohl ich nicht weiß, wer es wird. Aber ich bin mir sicher, es wird ein tolles WiKi.


    Bei uns geht der Umzug in die heiße Phase, ab morgen komm ich weniger ins Internet, dann am Samstag ist großer Umzug..dann mal schauen wie und wann ich Internet habe. Ich versuche aber nach dem Umzug mich mal kurz zu melden, notfalls vom Handy aus.


    Und ich hab schon die neue Adresse hier eingetragen. Bin stolz auf mich;)

    Danke, Mara , ich hatte woanders etwas geschrieben und gedacht, dass das reicht.


    Nun weiß ich, was ein Wichteltext ist und habe einen verfasst. Bin halt noch in der Ausbildung :lol:


    Das kommt shcon noch. Kann man ja immer etwas weiter bearbeiten, wenn man bei einem anderen etwas sieht, was einem gefällt.


    Ich bin mir noch nicht sicher ob ich mitmache... Vielleicht wäre es nicht schlecht... Ablenkung.... Aber hab noch ein wenig Zeit

    Dieses Stadium habe ich auch. :friends:Ich habe auch Urlaub bis Mitte November, aber ich bin nicht sicher ob es mir nicht doch zuviel wird bzw. ich nicht genug Zeit einsetze. Zumindest weniger wie ich sonst einsetze. :-k Keine Ahnung. Im Moment kommt es mir etwas stressig vor, aber auch ablenkend. Habe am 26. Oktober Urlaub und kann dann immer noch entscheiden. :-k

    Ich freue mich, wenn ihr mitmacht. Aber das muss jede*r für sich entscheiden.



    So, haben den Wichteltext im ersten Entwurf stehen. Wunschliste muss ich noch überarbeiten.,

    Ich will auch wieder mitmachen.

    Wunschliste hab ich noch vom letzten Jahr, die muss ich aufräumen.

    Profiltext kommt später, wir ziehen grade um das hat Vorrang.


    After Eight, mag ich

    Marzipan, mag ich

    Sachen mit Spekulatius Geschmack..noch nicht gesehen..würde ich auf jeden Fall probieren.

    weiße Schokolade ist mir meistens zu süß, aber sonst ess ich alles, wenn es keine Knochen oder Banane drin hat;)

    Da wir bald umziehen, darf ich mir keine Bücher kaufen/ besorgen etc., außer ich les sie absehbar durch.


    Bitte immer die letzte Liste und diesen Hinweis kopieren:

    1. elmores - 1
    2. frettchen81 - 2
    3. Mirielle - 3
    4. Cato Censorius - 5
    5. SiriNYC - 7
    6. lio - 12
    7. Cocolina - 13
    8. basco09, MissNooki, teelicht86 - 14
    9. traummalerin, Motte, - 15
    10. *sophie - 16
    11. Break Free - 17
    12. Clary-Jocelyn - 21
    13. findo, dramelia, sinah, nijuras - 24
    14. Melomatin - 32
    15. Ryhinara, Naria - 34
    16. Drahtbeen - 36
    17. LittleMelody - 39
    18. Satsuki - 40
    19. bianka411 - 42
    20. LenaFaiytales, Bast - 44
    21. Nefertari - 47
    22. pescador, dieVielleserin - 48
    23. keksi2203 - 49
    24. Flioefe - 50
    25. Scalymausi - 53
    26. bittersweetlight - 61
    27. Traute - 63
    28. Buecherpalast - 76
    29. Valrike - 83
    30. SaintDiabolus - 85
    31. schwarz - 90
    32. Geronimo - 92
    33. Yvi1982 - 145
    34. Sarii - 158
    35. Kermit - 174
    36. Susannah1986 - 194
    37. syko - 241
    38. Tiniii - 251
    39. pralaya - 270
    40. Schneeblume86 - 408
    41. Farast - 429
    42. Emili - 454
    43. aleXi.s - 468
    44. ChaosAngel - 1074
    45. Nerys - 2039

    Aber es sind auch 8 Müllsäcke aussortierter Klamotten und Krempel rausgeflogen

    Waoh..ich glaub soviel Klamotten hab ich gar nicht..wie lange sammelt man das an? Toll, dass du das geschafft hast auszusortieren.

    Meinem Ziel für Ende 2018 bin ich aber ein gutes Stück näher gekommen

    Wie viele Bücher waren das noch mal?

    Du machst das doch super, so dass es dir gut geht damit. Das ist ja das wichtigste

    Das Buch hat mir gut gefallen, nachdem ich mich von dem Klappentext verabschiedet hatte. Der stimmt nur teilweise und hat mich dadurch verwirrt und schlechter in die Geschichte rein kommen lassen.

    Die Handlungsorte Südafrika und USA werden geschickt verknüpft. Die Brutalität an manchen Stellen ist different, einmal handeln einzelne sehr brutal, einmal ist es die Normalität des Desinteresses an einem Massaker an armen Menschen in Südafrika.

    Die Charaktere sind gut gezeichnet, auch wenn sie schon dem Schema F entsprechen. Der väterliche Profi Carter, der die zwei jüngeren unter seine Fittiche nimmt und immer noch im Gedenken an seine verstorbene Frau handelt. Der Dr Burke, der eigentlich Mechaniker sein will, aber doch beim FBI sein will und doch nur der Menschheit mit seinen Gaben helfen will/ soll und natürlich den einen genau berechneten Schachzug macht. Der SWAT Leiter Nic, der natürlich einen besonders schweren Hintergrund hat, der Gute in Person ist, dessen Nichte natürlich auch noch eine Behinderung hat..der Böse, der sein Gewissen entdeckt, die Gute Polizistin, die doch auch Böses in sich hat und doch die Gute bleibt..

    Ich hab das Buch schnell und gerne gelesen. Die Geschichte ist gut, hat interessante Wendungen und bleibt macht mir Lust auf den nächsten Band.


    second_chance

    Ich bin froh, dass es eine neue Reihe ist. Und die Hauptfiguren sind schon anders als bei Shepherd und entwicklen sich schon allein im ersten Buch weiter.


    Hier in dieser Reihe sind Behinderungen auch ein Thema. Allein im ersten Band sind ein Mensch mit Asperger und zwei taube Frauen eingeführt. Und diese Menschen sind nicht für eine Quote oder sind übertrieben leidend oder besonders toll klarkommend mit ihrer Einschränkung. Sondern haben die halt und sind einfach Mensch. Das ist dem Autor sehr gut gelungen.

    Ansonsten war mir dies Buch einfach ein Krimi, ein guter Auftakt, würde die Reihe auch weiter lesen..aber es wird bis auf die gute Darstellung der eingeschränkten Menschen und evtl. die Verknüpfung Südafrika/ USA nicht viel hängen bleiben. Dazu sind die Figuren ( wenn man viele Krimis liest) doch Schema F, auch wenn sie sich interessant entwickeln. Auch ist das Ende dann erwartbar, nicht die Art wie sondern wer übrig bleibt und wie sie emotional zueinander stehen.

    Das Buch unterhält, der Krimi ist gut ausgedacht, die Figuren schön dargestellt..

    Für mich ist es vergleichbar mit, wenn man ins Kino geht in einen James Bond weiß man die Welt wird gerettet und mindestens eine Liebesszene kommt drin vor. Man geht ja trotzdem rein, gerade weil man bekommt was man erwartet.

    Deswegen 3 Sterne..

    Ich zitier das einfach mal..das ich deine Arbeit toll finde, keine Frage.


    Können diese Links vielleicht in das erste Posting eingebaut werden..ich bin noch nicht dazu gekommen, mir das anzuschauen und runter zu laden..und wenn ich dazu komme wäre es schön schnell an die Sachen zu kommen und nicht lange suchen zu müssen wo es steht..

    Ich bin mir dieses Jahr auch nicht sicher ob ich mitmache, denn ich bin gedanklich weit weg vom Wichteln.

    Entscheide es, wenn die Anmeldungen frei geschaltet sind.

    So ein schwerer Verlust dauert seine zeit und grade zu Feierlichkeiten kommt es wieder hoch.

    Vielleicht wäre ja mitmachen genau das richtige, um wieder was schönes in die Welt zu bringen.

    Alles Gute für dich

    Mir wird das alles zu viel.

    Ich schaue so schon kaum in andere Threads rein bzw. nur dann, wenn ich wirklich mal Zeit hab. Und einige Threads erscheinen auch so fest zu sein, wer da mitmacht und wie man mitmacht, das ist mir zu aufwendig mich da einzulesen.


    Durch die Diskussion hier merke ich, ich sollte mir den Teil "Ich lese gerade" mal genauer angucken..das habe ich bisher versäumt.


    Rezensionen schreib ich eher selten, weil mir die Zeit fehlt. Und das gute/ schlechte Buch dazu..nur der normale Durchschnitt, da weiß ich selten was ich dazu schreiben soll.

    Rezensionen sollten aber immer so sein, wie der/ die Leser*in das Buch wahrgenommen hat. Diskussionen wären schön, aber diese so zu gestalten, dass keiner sich angegriffen fühlt in seiner/ ihrer Meinung ist schwierig.

    Rezensionen les ich gerne, einmal um ein Buch etwas besser einschätzen zu können, einmal um gerade bei einer Reihe nochmal zu lesen, was passierte da in den Vorgängerbänden..und bei ein paar Nutzer*innen hier les ich gerne die Rezensionen und nutz ich gern deren Tipps an andere, da sie scheinbar ähnliches mögen wie ich.

    Ungelesene Bücher in meinem Regal sind für mich sowas wie ein unvereinbarer Widerspruch in sich. Bücher sind zum Lesen da (in meinen Augen), und wenn ich sie nicht lese, degradiere ich sie zur Deko oder zur Demonstration meiner Bildung oder schlicht zu einem Packen bedrucktem Papier zwischen zwei Deckeln, mit dem ich meine Wände vollstelle. Ein Buch, das nicht gelesen wird, verliert irgendwie seine Seele und seinen Sinn.

    Hach, da hat sie aber gut für mich gesprochen.


    Ich hatte mit 3 Büchern gestartet und hab derzeit 7 hier rumstehen..

    Nicht nur dass sie Steampunk, Fantasy und Krimi mischt (was ja primär nicht schlecht ist), nutzt sie auch das gesamte Fantasy-Spektrum aus. Parallelwelten, Elfen, Drachen, Vampire und natürlich Magie sind hier anzutreffen.

    Die Grundidee ist doch, dass eine Welt von den Drachen oder den Elfen bestimmt wird oder dazwischen ist.Je ausgewogener desto besser für die Menschen. Die Drachen ordnen und stabilisieren während die ELfen alles chaotisch machen. Beide nutzen Magie und arbeiten mit/ gegen andere magisch begabte Gattungen um ihre Ziele zu erreichen. Ich empfand es als gut kombiniert und eben für dieses Universum logisch.

    Zudem ist der Satzbau oft nur schwer zu verstehen, sodass man einige Sätze schon mal mehrmals lesen muss, um sie zu verstehen. Garniert ist das ganze mit Wörtern, die mindestens 70 % der Bevölkerung nicht kennen oder erklären können.

    Kann ich mich gar nicht dran erinnern. Kannst du ein Beispiel geben, welches Wort man nicht kennt?

    Wenn man schon "Sprache" einführt, dann sollte man diese auch erklären. Das ist hier nur sehr stümperhaft vorgenommen worden. Und nervig ist auch, dass die Worte "Sprache" und "Bibliothek" im Buch immer fett gedruckt sind - total unnötig und störend.

    Die Sprache der Bibliothek ist ja ein Geheimnis, da kann nicht viel erklärt werden bzw dies wird ja so erklärt. Das fett gedruckte war für mich eher hilfreich um eben zu wissen wann von der Bibliothek die Rede ist und nicht von einer normalen Bibliothek ohne Ausgang in eine Parallelwelt.

    Dies ist der vierte Band um Irene Winters, ausgebildete und stationierte Bibliothekarin in einer Welt, die dem London des Sherlock Holmes gleicht. Unterstützt wird sie von Kai, der ein Auszubildender der Bibliothek und ihr als Assistenz zugeordnet ist. Das Besondere an Kai ist, dass er ein Drache ist, der aus einer königlichen Familie abstammt.

    Das Cover ist wieder ausgezeichnet und auch die kleinen Pistolen auf den Buchseiten schmücken die Geschichte. Der deutsche Titel ist nicht so gut gewählt, entspricht aber der Logik der vorherigen mit einer Ortsangabe.


    Das Buch startet rasant mit einer Geschichte, in der Irene versucht ehrlich an ein Buch zu kommen, welches die Bibliothek haben möchte. Allerdings vermuten die Vampire, dass sie eine Spionin ist, da sie mit Vale befreundet ist. Es gelingt Irene dieser brenzlichen Situation zu entfliehen.

    Grad Zuhause angekommen bekommt sie Besuch von einer Drachin. Diese bittet Irene um Mithilfe bei der Suche und Beschaffung eines Buches. Die Drachin benötigt ein seltenes Buch für ihre Königin, da mit dieser Buchbeschaffung ein wichtiger Posten vergeben werden soll.

    Irene weigert sich, da die Bibliothek neutral ist und bleiben soll. Die Bibliothek ist ein Ort zwischen den Welten und dient der Stabilisierung zwischen dem Chaos und der Ordnung. Eine Welt voller Chaos gehört den Elfen, eine Welt voller Ordnung den Drachen, jedes Extrem ist aber ungut für die Menschen. Die Bibliothek öffnet sich in jede Welt und die seltenen Bücher aus den Welten bilden die Anker.

    Aber die Drachin teilt Irene mit, dass ihr Konkurrent um den Posten schon einen Bibliothekar engagiert hat und damit die Neutralität der Bibliothek nicht mehr gegeben ist. Irene glaubt das nicht bzw. hofft, dass es nicht so ist. Aber sie kann nicht wissen, ob Alberich wieder da ist oder noch jemand involviert ist. Mit Kai besucht sie die Bibliothek und informiert ihre Vorgesetzten über den Vorfall. Irene und Kai bekommen den Auftrag in die Welt zu gehen, zu prüfen, ob wirklich ein Bibliothekar involviert ist und den Fall für die Bibliothek zu lösen. Allerdings wird die Bibliothek bei einem Versagen oder anderen großen Problemen den Auftrag abstreiten und alles als Irenes Privatsuche darstellen. Also ist sie wieder auf ihren Einfallsreichtum und Kais Geschick und Hilfe angewiesen. Die neue bereiste Welt, in der die Aufgabe gelöst werden muss spielt zu Zeiten der Prohibition, der Gangster und Korruption in den USA.


    Diese Geschichte ist etwas politischer, strategischer als die anderen. Aber das macht diesen Band wieder zu einem besonderen. Man lernt die Struktur der Drachenwelten/ -hierarchie besser kennen und erlebt wie Irene gereifter ist. Auch Kai wird gefordert und kann sich beweisen und zeigen, dass er mittlerweile mehr als nur ein Assistent ist. Das Knistern zwischen Kai und Irene geht etwas weiter. Auch bleiben Fragen um Irenes Herkunft und die Neutralität der Bibliothek offen und lassen auf den nächsten Band hoffen.


    Ich gebe dem Buch 4,5 Sterne. :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

Anzeige