Beiträge von MiriamM35

    Hm, wie wäre es mit einem Laymon? Die sind ja immer recht schnell gelesen :wink:


    Und die ersten 2 Bände eine meiner absoluten Lieblingsreihen hast du noch auf dem Sub, "Succubus Blues" ist klasse :lechz:

    Also positiv fand ich, dass ich das Buch relativ schnell durchhatte. Ich muss zugeben ich war ziemlich enttäuscht. Die Charaktere sind in meinen Augen blass und nicht unheimlich gut ausgearbeitet. Da gefällt mir America tatsächlich am Besten, weil man bei ihr wenigstens noch den Eindruck hat, dass sie sich nicht verbiegen lässt und ehrlich zu anderen und sich selbst ist. Den anderen Charakteren fehlt mir die Tiefe.
    Traurigerweise war tatsächlich nur das Casting das Thema. Sehr schade. Wie es zu dem ganzen System kam wird kaum erklärt und nur am Rande mal in einer Geschichtsstunde für mich sehr unbefriedigend erklärt. Da hätte man weitaus mehr rausholen können. Rebellengruppen gibt es auch. Gut und schön, allerdings hätten die Szenen im Buch auch fehlen können und es wäre kaum aufgefallen. Auch hier hat die Autorin Potenzial verschenkt.


    Auch wenn ich dir in allen Punkten nur zustimmen kann (denn das waren auch die, die mich gestört haben), hat mir das Buch dennoch sehr gut gefallen. Und ich erhoffe mir mit den nächsten Bänden, genau diese Hintergründe zu erfahren. Manchmal verging mir auch die Zeit zu schnell, da war von einem Absatz auf den anderen auf einmal eine ganze Woche vorbei. Meine Bücherei hat auf meinen Wunsch direkt alle 4 Bände angeschafft, und ich werde erstmal weiterlesen, da mir die Geschichte an sich sehr gut gefällt. Die Negativpunkte spiegeln sich auch gar nicht mal in meiner Sternevergabe wieder, da das Buch für mich trotzdem rund war. Von mir gibt es :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: von 5 Sternen.

    Das mit dem Stiftekauf in den USA ist noch einfacher als gedacht.

    Gut das ihr es ansprecht :lol: In 2 Wochen befinde ich mich gerade in Florida und da werde ich mal nach schönen Stiften Ausschau halten. Ich würde ja anbieten sie euch mitzubringen, aber mit Kind und eigenen Einkaufswünschen ist mein Koffer vermutlich schon voll, bzw. der zollfreie Betrag schon ausgereizt :wink: Die Tri-Tone sehen wirklich interessant aus. Und beim Stöbern habe ich noch diese hier entdeckt, "Black Widow", gibt es in 3 verschiedenen Boxen, hat da schon jemand Erfahrungswerte? Die Bilder bei den Rezis sehen ganz gut aus.

    Mir ging es auch so, dass mich der Anfang noch nicht so recht begeistern konnte. Nach einem gewissen Tod, nimmt das Buch dann schon etwas Fahrt auf, aber richtig spannend, und auch interessant, wurde es für mich dann erst gegen Ende. Nach der guten Entwicklung gebe ich diesem ersten Band :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: von 5 Sternen und ich werde auch weiterlesen. Mal sehen, ob die Bücherei das zweite Buch beschafft :-,

    Finde das auch eine tolle Idee und würde mich über Bilder freuen. In anhängendem Buch sind auch Blumenfaltungen drin, allerdings etwas anders, da wird ein ganzes Buch, nicht nur eine Seite genommen. Vielleicht wäre das auch was? Über die "Blick ins Buch" Funktion kannst du dir das anschauen (auch wenn es da ein Teelichthalter ist).

    Mir hat der Roman gut gefallen, auch wenn er keine großen Überraschungen bereithielt. Die Charaktere waren jedoch überzeugend und die Erzählweise gefiel mir sehr gut. Auch das Setting, mal an einem anderen Ort, mit seinen interessanten Gegebenheiten hat mir gut gefallen. Dennoch müsste ich jetzt nicht unbedingt weiterlesen, denn dieser Roman ist in sich abgeschlossen. Nur eine kleine Frage bleibt offen, die mich ja schon interessieren würde :lol:

    Von mir gibt es knappe :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: von 5 Sternen.

    Ich habe das Gefühl, dass diese Greyscala Bücher nichts für normale Künstlerstifte sind Sondern direkt für Pastell.

    Ja, das finde ich auch. Ich habe (zum Glück) nur 1 Greyscale-Buch zuhause und bin da mit normalen Stiften fast verzweifelt. Die Farbe wollte nicht recht aufs Papier und wenn doch, sah alles leicht dreckig aus, als würde die Druckerschwärze mit verschmieren [-( Wenn ich je wieder in dem Buch male, dann nur noch mit den Inktense. Aber allgemein mag ich eh kein Greyscale, ich schattiere doch lieber selbst :wink:

    Ein guter Abschluss der kurzen Reihe, aber kein Highlight für mich. Die bekannten Charaktere waren wieder super und ein paar neue kommen hinzu, denen man nicht so recht trauen mag. Spannend und kurzweilig erzählt war es auch von der Autorin. Dennoch ist mir etwas zu wenig passiert und das Ende ging mit zur schnell. Daher, wie auch der zweite Band, von mir gute :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: von 5 Sternen und ich kann die Reihe auf jeden Fall empfehlen, kurzweilig und interessant.

Anzeige