Bücherwichteln im BücherTreff

Beiträge von Alianne

    Zitat

    Original von Anonymous


    Ich kaufe immer mal wieder "Mängelexemplare" Besonders freue ich mich, wenn ich dabei ein Buch finde, um das ich aus Geldmangel schon öfters mal drum herum geschlichen bin. So z.B. passiert bei "Der goldene Kompass" von Pullman. Nur die beiden danach habe ich mir neu gekauft, ich musste ja schließlich wissen, wie es ausgeht...


    Es ist zwar oft auch Schrott dabei, aber wenn ich dann wieder ein gutes finde, daß ich sonst nicht gekauft hätte, weil es z.B. nicht meinen üblichen Genres entspricht, dann hat es sich schon gelohnt.

    So was, nochmal einloggen vergessen, so werd ich ja nie zum Bücherwurm...


    Na schau. Mein erster Tag im Forum und ich vergesse mich einzuloggen. Also daß da oben :roll: ist von mir.


    Und ich würde NIE in einem Buch etwas unterstreichen oder rumschreiben. Es mag Knicke und Kleckse haben, aber bewußt etwas hinzufügen, daß meinen Lesefluss unterbricht: auf gar keinen Fall.


    Wenn ich eine Geschichte lese verschwindet das Buch. Da existiert nur noch die Story.
    Keine Zitate, kein Unterstreichen, kein Vorblättern.
    Und nie, nie, nie nachschauen, wie es endet!