Beiträge von Liliale

    Ich habe es doch tatsächlich mal geschafft, den ersten Teil hinter mich zu bringen, ich werde hoffentlich das Buch auch morgen fertig haben.
    Also, Kamal war mir seit "Inshallah" schon sympathisch und seitdem ist diese Sympathie geblieben, was ich von Sarah allerdings nicht behaupten kann, da sie mir mit ihren Tagebucheinträgen echt auf die Nerven geht.
    Das Gespräch zwischen ihr und Laydon, fand ich, sehr sehr gut, da mochte ich sogar die Art der Beschreibung wie Sarah reagiert hat, aber wiesoooooo musste sie das nochmal in ihrem Tagebuch schreiben? Das Gespräch zwischen den beiden hat doch ihre Gefühlslage ganz gut wiedergespiegelt...
    Laydon Sarahs Vater, das fand ich relativ unspektakulär, so eine Wende erwarte ich persönlich fast in jedem Buch und hier kam mir das auch viel zu früh, ich habe ihren Hass nämlich nicht richtig "spüren" können, denke aber, dass das in den ersten beiden Romanen beschrieben war.
    So viel dazu :)


    Auch die Figur des Kamal kann keine Sympathie bei mir wecken. Erst ist er schnell bei der Hand mit schwersten Vorwürfen gegenüber seiner Angebeteten und dann reicht es, dass sie vor seiner Zelle ein paar Tränchen vergießt und schon ist seine Distanziertheit und Feindseligkeit wie weggeblasen und er glaubt ihr plötzlich wieder jedes Wort. Entweder weiß der Kerl selber nicht so ganz, was er eigentlich empfindet, oder es ist schlicht ein Fall von mangelnder Figurenkonzeption (wie auch im Hinblick auf die weibliche Hauptfigur).

    Die stärkste Waffe einer Frau sind ihre Tränen 8)


    Ich habe jetzt auch mal brav weitergelesen und mit mitten im 6. Kapitel.
    Die Szene, wo sie mit Milton spricht, finde ich echt herrlich, die Frau ist echt rebellisch und man konnte förmlich ihre Wut spüren.
    Das Einzige was mich jetzt gestört hat, ist, das exakt (bis jetzt) 4 Mal erwähnt wurde, dass dadurch dass Kamal verhaftet wurde, die Idylle von vor ein paar Monaten verlorengegangen ist.
    Wiederholung heißt ja, etwas zu unterstreichen, verstehe ich, die Frau liebt den Mann. Ich denke aber, dass das genügt hätte, wenn sie das nur in ihrem Tagebucheintrag erwähnt hätte.

    Etwas verwirrend für mich persönlich waren am Anfang die ganzen Bezüge zu vorherigen Ereignissen der Personen, aber zum Glück waren alle relevanten Informationen gegeben, auch für jemand der bisher noch kein Buch von Michael Peinkofer gelesen hat (ich wusste ehrlich gesagt gar nicht, das es zu einer Reihe gehört).

    Genau das habe ich am Anfang auch gedacht, aber ich finde, man kommt trotzdem ganz gut rein.
    Ich persönlich finde den Stil des Erzählens sehr sehr sehr gut, vor allem sind mir die Beschreibungen aufgefallen, die alles ein wenig spannender machen.

    Die 2. Runde :) Einen schönen Sonntag noch an alle! :)


    Monica Furlong - Junipers Hexenkind, Hardcover, 2 €
    Rosie Rushton - Katies Entschluss, Hardcover, 2 €
    Carna Zacharias - Als wäre sie mein Spiegelbild, Hardcover, 2 €
    Friedrich Ani - Wie Licht schmeckt, Hardcover, 2 €
    Richard Paul Evans - Tränen der Vergangenheit, 2 €
    Nicolas Sparks - Ein Tag wie ein Leben, 2€
    J.R.R. Tolkien - Der kleine Hobbit, TB, 3 €
    Cornelia Wusowski - Elisabeth I, TB, 4 €
    Patricia Highsmith - Carol, Hardcover, 4 €
    Jostein Gaarder - Sofies Welt, TB, 4€
    Tolstoi - Anna Karenina, TB, 5€

    Die Bücher sind teilweise noch ungelesen oder auch nur einmal gelesen, ich habe nichts zu den Zuständen der jeweiligen Bücher geschrieben, würde das aber an die Interessenten, die sich per PN melden - weiterleiten.
    Die Liste werde ich im Laufe der Woche noch erweitern..Ansonsten viel SPaß beim Stöbern ;)



    Nicole C. Vosseler - Der Himmel über Darjeeling, TB – 4€
    Stephen Clarke - Ich bin ein Pariser, TB – 4€
    Cecilia Ahern – P.S. Ich liebe dich, TB – 3,50€
    Siobhán Parkinson – Schwestern wider Willen, TB – 3€
    Patricia Duncker - Der tödliche Zwischenraum, Hardcover – 3€
    Nora Roberts - Ein Meer aus Leidenschaft + Schatten über dem Paradies – Hardcover – 3€
    Charlotte Link - Der fremde Gast, TB – 3€
    Deborah Crombie - Denn nie bist du allein, TB – 3€
    Arthur Golden - Die Geisha, TB – 3€
    Elizabeth Buchan - Sommer der Perlmuttfalter – 2,50€
    Laura Fitzgerald - Braut auf Abwegen, TB – 2€
    Elizabeth George - Im Angesicht des Feindes, TB - 2€
    Anne Perry - Der Würger von der Cater Street, TB – 2€
    Anne Perry - Tod in Devil’s Acre, TB – 2€
    Sabatina - Sterben sollst du für dein Glück, TB – 2€
    Sigfried Obermeier - Don Juan, TB – 2€
    Dürrenmatt - Grieche sucht Griechin + Mister X macht Ferien(Fragment), TB – 2 €
    Sigfried Obermeier - Don Juan, TB – 2€
    Jana Frey - Rückwärts ist kein Weg, TB - 2€
    Jana Frey - Verrückt vor Angst, TB – 2€
    Kristin Hannah – Tanz im Sturm, TB – 2€
    Sophie Berg – Liebe im Gepäck, TB – 2€
    Florian Illies – Anleitung zum Unschuldigsein, TB –1,50€

    Ich habe mal versucht ein einziges zu lesen - geht nicht :roll:
    Ich dachte, ich lese immer so 3 auf einmal, aber dann entdecke ich immer wieder Bücher, die ich eigentlich auch lese - also sind es dann immer so 5-6...Und nein, ich komme nicht durcheinander mit dem Inhalt, weil ich meistens ein türkisches, deutsches, englisches und französisches parallel lese und mich da mehr auf die Sprache konzentriere, aber ich komme auch nicht durcheinander, wenn ich 4 deutschsprachige lese :)
    Ich bin eine Chaotin, das sieht man in meinem Leseverhalten halt auch :)

    Bei aller Liebe zu seinem Hobby, aber der Broterwerb hat doch eine etwas höhere Priorität.
    Und die Welt geht auch nicht unter, wenn Du mal nur ein oder zwie Bücher im Monat liest.


    Ich lese eigentlich nur abends im Bett, oder wenn mal ein arbeitsfreier Feierabend ansteht.
    Aber es gibt da ja auch noch andere zeitintensive Hobbys.


    Mach Dich nicht verrückt, nur weil sich Dein Tagesablauf ein wenig ändert.
    Du kommst auch ohne "Zeitplan" zum Lesen. :thumleft:

    Endlich sagts mal einer!!
    Ich lese auch ohne Zeitplan, d.h. mal mehr und mal weniger - liegt vielleicht daran, dass bei mir Familie/Freunde und Schule an erster Stelle kommen.
    Wenn ihr einen Zeitplan habt, fühlt ihr euch da nicht gezwungen zu lesen? Nicht böse gemeint, aber mit einem Zeitplan zu lesen, kann ich mir gar nicht vorstellen :)