Beiträge von Buchmaus93

    "Verliebt bis in die Fingerspitzen" von Sarah Morgan,

    ist ein Buch voller Emotionen und vieler Geheimnisse. Die Autorin hat uns in eine Wunderschöne Landschaft in den Hamptons mit genommen. Außerdem dürfen wir in diesem Buch Fliss sehr gut kennen lernen. Der Charakter ist sehr ausführlich und wirklich ansehnlich dargestellt. Mit dem Schreibstil und der Geschichte hat mich die Autorin sehr gut mitgenommen. Immer wieder konnte ich mich auch sehr gut in die Gefühlswelt der verschiedenen Charakter hineinversetzen. Auch die Landschaftliche Beschreibung hat zum Träumen eingeladen.

    Für mich ist das ein wirklich tolles Buch zum Träumen und auch um zu sehen was Geheimnisse und das verschweigen von Gefühlen für Missverständnisse bewirken können. Aber auch, was es für ein tolles Leben bedeuten kann, wenn man Gefühle zulässt und sich selbst beschützen lässt.

    Für jeden ein Buch zum abschalten und Weg träumen, während man noch etwas über Gefühle lernen darf.

    Zum Inhalt:

    Fliss weiß das ihr Ex-Mann in New York ist und beschließt Hals über Kopf die Stadt zu verlassen. Als ein Hilferuf ihrer Großmutter sie erreicht, reist sie in die Hamptons um ihr zu helfen. Kaum angekommen steht sie vor Seth, genau dem Mann wegen dem sie aus New York geflüchtet ist. Aus angst gibt sie sich als ihre Zwillingsschwester aus. Doch schneller als ihr Lieb ist fliegt ihre Lüge auf und sie muss sich ihren Ängsten stellen. Am Ende des Sommers ist alles anders, doch ihre Angst vor Gefühlen kommt plötzlich zurück.

    "Verliebt bis über beide Herzen" von Sarah Morgan,

    ist ein Buch mit viel Psychischen Hintergrund und Tiefgang. Die Autorin nimmt uns sehr tief mit in die Gefühlswelt der beiden Hauptprotagonisten. Mir hat besonders gut gefallen, dass wir hier nicht nur zwei sehr faszinierende Menschen, sondern auch tolle Hunde kennen lernen durften, sowie eine tolle Beschreibung von New York. Der Schreibstil ist, wie in den letzten Bänden, wirklich mitreisend und gut. Das Buch hat sich sehr schnell und flüssig lesen lassen, auch mit dem ständigen Emotionalen auf und ab, zusammen und auseinander war immer eine gewisse Spannung und Verbindung zu spüren. So wie das Buch geschrieben wurde hatte ich schon ab der ersten Seite das Gefühl mich einfach in die Personen hineinfühlen zu können.

    Für mich das Perfekte Buch um sich aus dem Alltag in eine andere Welt zu Träumen.

    Zum Inhalt:

    Molly hat sich in New York ein neues Leben aufgebaut, nachdem in London alles zusammen gestürzt ist. Als sie im Park auf Daniel trifft versucht sie ihn von sich weg zu halten, damit sie ihn nicht verletzen kann. Doch nach Wochen die sie nur Spazieren gegangen sind, kommen sie sich näher und plötzlich steht für Daniel und Molly die Welt auf dem Kopf. Und für Molly droht alles von vorn anzufangen, doch sie hat die Macht der Freundschaften unterschätzt.

    "Inselküsse" von Evelyn Kühne,

    ist ein sehr schönes Sommerliches Buch. Die Autorin nimmt uns mit in die unterschiedlichen Welten von Berlin und Rügen, von Stadt und ländlicher Idylle. Mit einem sehr schönen Schreibstil, der mitreist und vor allem sehr ruhig und ausgeglichen wirkt führt die Autorin uns durch das Buch. Nicht nur die Gefühle bringt die Autorin gut rüber, auch die Landschaften wurden sehr ausführlich und ansehnlich beschrieben. Außerdem hatte ich auch bei den Beschreibungen der Charaktere das Gefühl vor den Personen zu stehen und sie selbst kennen zu lernen. Für mich war das Buch genau die richtige Mischung aus Emotion, Familienleben und Neuanfang. Auch die Sprünge in den Zeiten haben sehr gut zur Geschichte gepasst. Etwas Drama und Versöhnung waren auch sehr gut eingebracht und dosiert. Das Buch hat mir persönlich viel Spaß gemacht und ich kann es jedem Empfehlen der eine lockere Sommerlektüre sucht.


    Zum Inhalt:

    Für Marie kommt alles auf einmal. Erst wird klar das sie über kurz oder lang mit ihren Kindern auf der Straße stehen wird, weil ihr neuer Vermieter das Wohnhaus zu Luxuswohnung umbauen will. Dann stürzt ihre Werkstatt noch in sich zusammen und das gerade als ein Großauftrag auf sie wartet. Als sie gar nicht mehr weiter weiß, kommt ihre Nachbarin Ruth und schlägt vor mit ihr in ihr Haus nach Rügen zu gehen. Was erst unmöglich und verrückt klingt, ändert sich durch einen Besuch mit ihren Kindern auf der Insel und einigen neuen Bekanntschaften

    "Sterne über der Toskana" von Karin Seemayer,

    ist ein wirklich tiefgründiges Buch. Die Autorin geht mit einer Art auf die Kriegs Geschehen ein die ich wirklich gut finde. Sie beschreibt sie nicht zu klein teilig, aber auch nicht nur im vorbei gehen. Wir als Leser dürfen mit fühlen wie sich ein Soldat fühlt, der nicht Glücklich ist und erst lange nach seiner Freiwilligen Meldung merkt was es wirklich bedeutet. Der Schreibstil ist sehr fließend und das Buch hat sich sehr gut lesen lassen. Auch wurde Gefühle sehr deutlich vermittelt, teilweise hatte ich selbst das Gefühl die Hilflosigkeit zu spüren.

    Alle die einmal gedanklich in die Toskana reisen möchte in eine Zeit die lange vergangen ist, sind hier genau richtig. Sehr gut finde ich auch, wie hier dargestellt wurde welche Denkformen die damalige Zeit beherrscht haben und wie gerade die Frauen der gehobenen Schicht angefangen haben mit eigenem willen zu handeln und sich gegen die Denkweisen zu stellen.


    Zum Inhalt:

    Gianna hat ein Alter erreicht in dem sie verheiratet werden soll. Als sie von der Damenschule kommt freut sie sich auf die Hochzeit mit Angelo, dem Erben des benachbarten Gutes. Doch alles soll anders kommen. Angelos Eltern sagen die Verlobung wegen einer anderen Politischen Ansicht ab und Gianna geht zu ihrer Tante nach Genua. Dort findet sie auch ihre wirklichen Gefühle und später auch die Liebe. Das der Krieg all ihre Würfel neu werfen wird weiß sie da noch nicht.

    "Die Perlenschwester" von Lucinda Riley,

    ist ein Buch voll Gefühl und Drama. Die Autorin nimmt uns mit in die Anfänge des 20er Jahrhunderts und in das Schottland und Australien der damaligen Zeit. Mit einem sehr tiefgehenden und fließenden Schreibstil hat sich das Buch sehr fließend und leicht lesen lassen. Durch das ganze Buch treffen wir auch immer wieder alte bekannte, was mir auch in diesem Band sehr gut gefallen hat. Außerdem zieht sich ein roter Faden rund um ein einziges Leben durch das Buch, welches im Grunde die heutige Geschichte geschrieben hat. Sehr passend sind hier die Zeitabschnitte eingeteilt, bei keinem Abschnitt hatte ich das Gefühl das er zu lang ist. Da die Geschichte immer wieder zwischen heute und der früheren Zeit hin und her springt erfahren wir zu allem eine große ganze Geschichte immer Stück für Stück. Hin und wieder gibt uns die Autorin die Möglichkeit zu spekulieren und immer wieder baut sie die Spannung so auf das man einfach weiter lesen muss. Ich persönlich kann dieses Buch nur empfehlen, ob die anderen Bände gelesen wurden oder nicht, diese Geschichte steht durchaus für sich alleine.

    Zum Inhalt:

    Cece hat von PaSalt nicht nur einen Brief und Koordinaten bekommen, sie hat auch geerbt. Doch als sie feststellt das dieses Erbe nicht alles sein kann und ihre Schwester Star in eine eigene Zukunft aufgebrochen ist, macht sie sich selbst auf die Suche nach ihrer Geschichte. Auf ihrer Reise nach Australien macht sie einen Zwischenstopp und trifft einen Geheimnisvollen Mann. Doch er soll nicht der einzige mit vielen Geheimnissen bleiben auf ihrer Reise. Allerdings findet sie in Australien auch wonach sie sucht und noch viel mehr.

    "Die Schattenschwester" von Lucinda Riley,

    ist ein Buch voll Geschichte und Rätseln. Die Autorin nimmt uns mit in ein England im Jahr 2007 und in die Jahre rund um 1900, vom ersten bis zum zweiten Weltkrieg. Mir persönlich gefällt der Aufbau im Buch sehr gut, denn wir springen immer mal wieder in die Vergangenheit, was wirklich gut ergänzend mit der Geschichte aus der Gegenwart wirkt. Der Schreibstil ist wie in den Bücher vorher, auch schon sehr fließend und so hat sich das Buch sehr zügig und leicht lesen lassen. Die Geschichte an sich ist sehr stimmig und hat mir Lust gemacht auf eine Reise durch England. Zu gern hätte ich das ein oder andere Erlebnis, egal in welcher Zeit, mit erlebt, nachdem sie so toll beschrieben sind. Besonders gut gefallen mir auch die Landschaftlichen Beschreibungen, die verschiedenen Gegenden und die Jahreszeiten sind gut dargestellt und ausführlich beschrieben. Sehr gut finde ich, dass sich die Geschichte auch immer wieder mit den anderen Bänden verknüpft.

    Alles in allem ein sehr gelungener Teil der Schwestern Reihe.

    Zum Inhalt:

    Star fasst sich ein Herz und findet den Mut den Brief von PaSalt zu öffnen, der ihr mehr ihrer wahren Herkunft offenbaren soll. Als sie seinen Hinweisen folgt trifft sie auf Orlando und eine Familie mit Geheimnissen und einer großen Geschichte. Nach und nach lernt sie so auch Flora und ihre Geschichte kennen. Schnell wird klar das sie die Familie nicht nur kennen lernt, auch lieben lernt sie schnell.

    "Nächte, in denen Sturm aufzieht" von Jojo Moyes,

    ein Buch mit Tiefgang. In diesem Buch hat uns die Autorin in verschiedene Leben mit genommen, welche unterschiedlicher nicht sein können, aber trotzdem suche alle nur eins, das Glück. Nach meiner Meinung, hat die Autorin es in diesem Buch mal wieder geschafft sehr viel Gefühl in die Geschichte zu bringen. Der Aufbau der Geschichte ist sehr strukturiert und lässt sich sehr gut lesen. Durch das Buch zieht sich ein roter Faden rund um die kleine Tochter Letty, der Hauptprotagonistin und auch um die Delphine und Wale an der Küste von Silver Bay. Mich hat die Geschichte mit ihren Geheimnissen und dem ständigen Spannungsaufbau direkt gefesselt. Bis zur letzten Seite hat die Autorin die Spannung hoch gehalten und auch die Entwicklungen waren nicht sehr vorhersehbar. Sehr gut hat mir in diesem Buch gefallen, wie auf die Wale und die Delphine, die Bootsfahren und vor allem auf die Gefahren durch Veränderungen eingegangen wird.

    Durch tolle Landschaftliche und charakterliche Beschreibungen konnte ich mich sehr gut in das Buch hineinfühlen. Aus meiner Sicht ist es definitiv ein Buch mit viel Tiefgang und Emotionen die hin und wieder hoch kochen. Ich kann dieses Buch definitiv als Sommer Lektüre empfehlen, es hat mir sehr viel Spaß gemacht mich mit Hannah, Mike und Liza auf eine reise zu begeben.

    Zum Inhalt:

    Mike muss schnell ein neues Bauland für ein riesen Hotelkomplex auftreiben. Sein Chef macht druck und seine Verlobte ist auch wenig begeistert, denn die Hochzeit muss geplant werden. In Australien trifft er wieder erwarten auf viele Herzliche, aber auch verschlossene Personen. Doch nach wenigen Wochen beginnt er der geheimnisvollen Liza näher zu kommen und seine Überzeugung bzgl. des Hotelbaues fangen an zu schwinden. Erst als alles an die Öffentlichkeit kommt und dem Bau nichts mehr im Wege steht wird Mike jedoch klar, was er angerichtet hat. Im Kampf für die Wale und seine Liebe nimmt er einiges auf sich und vor allem trifft er schwere Entscheidungen. Doch kann er wirklich noch etwas gegen den Bau ausrichten?

    "Meistens kommt es anders, wenn man denkt" von Petra Hülsmann,

    ist ein wirklich tolles Buch. Wie auch schon mit alle Bücher vorweg, hat die Autorin es hier geschafft, mich mitten in die Geschichte zu holen. Schnell war ich wieder drin in der WG der Hauptprotagonisten. Der Schreibstil in diesem Buch ist sehr mitreisend und fesselnd. Auch die Geschichte an sich hat mich sehr am Buch gehalten. Für mich ist es wirklich ein sommerliches Buch mit sehr viel Gefühl. Mit persönlich hat dieses Buch wieder gezeigt das das Leben nicht nur schwarz weiß ist, sondern das es viele schöne Umwege geben kann. Außerdem hat es die Autorin aus meiner Sicht geschafft, die Gefühle der Protagonisten sehr klar und deutlich zu zeigen.

    Für mich war es auch wirklich toll wie Neles Bruder Lenny mit Trisomie 21 eingebunden wurde und wie toll das Thema rund um die Behinderung besprochen wurde, mit so viel Respekt und Achtung vor den Menschen, da muss ich meinen Respekt aussprechen, denn das war wirklich eine Leistung.

    Alles in allem ein sehr gelungenes und rundes Buch. Mit der ein oder anderen krassen Situation die wir allerdings im Alltag auch immer wieder vorfinden werden.

    Zum Inhalt:

    Nele hat es geschafft, auch wenn der Schmerz wegen ihrem Ex Tobi noch tief sitzt, sie hat eine Anstellung bei M&T ergattert. Schnell sieht sie das auch hier nicht alles einfach wird, denn schon bei ihrem ersten Auftrag muss sie nicht nur mit einem ihrer Chefs Arbeiten, auch muss sie mit ihrer letzten Agentur und somit mit Tobi arbeiten. Doch mit Claas Hilfe und mit vielen tollen Ideen schafft es Nele ihre Chefs und auch fast alle Kollegen zu begeistern. Als sie und Claas sich näher kommen müssen sie allerdings auch mit Schwierigkeiten und Gegenwind klarkommen. Dazu versucht Nele ihrem Bruder Lenny noch zu einem eigenständigen Leben zu verhelfen.

    "Im Freibad" von Libby Page,

    ist ein wirklich berührendes Buch voller Leben. Dieses Buch hat mich wirklich in seinen Bann gezogen. Die Autorin hat das Buch in viele kleine Kapitel aufgeteilt, die teilweise Blickwinkel völlig Fremder dargestellt haben. Was aber sehr gut in die Geschichte gepasst hat, denn wir durften sie alle hin und wieder, wieder lesen. Der Schreibstil ist sehr angenehm, so hat sich das Buch sehr fließend lesen lassen. Aus meiner Sicht hat es die Autorin geschafft uns als Leser das Gefühl und die Stimmung sehr gut zu vermitteln. Das Freibad zieht sich als starker Roter faden von der ersten bis zur letzten Seite, ansonsten durften wir nicht sehr viel von London kennen lernen, aber das ist nicht weiter schlimm, denn mit dem Freibad habe ich in diesem Buch das Gefühl die Welt der Protagonisten kennen gelernt zu haben.

    Dieses Buch hat eine klare Botschaft und die bringt die Autorin sehr deutlich hervor. Ohne Freunde ist man unglücklich. Doch öffnet man die Augen, findet Freunde und ein Zuhause, so kann man zusammen alles schaffen, auch wenn es nicht so scheinen mag.

    Ich kann das Buch nur empfehlen, viele Geschichten aus der Vergangenheit und Empfindungen sind sehr Gefühlvoll dargestellt und auch wenn es ein trauriges Ende nimmt, ist es ein wunderbarer Abschluss.

    Zum Inhalt:

    Kate lebt schon ein paar Jahre in einem Stadtteil Londons, doch sie fühlt sich nicht wohl, außer ihrem Job hat sie nichts und verkriecht sich in ihrer Wohnung. Als sie den Auftrag bekommt über die drohende Schließung eines Freibades einen Artikel zu schreiben beginnt sie sofort mit der Recherche. Als sie auf Rosemary trifft verändert sich einiges, denn sie bringt Kate dazu das Freibadgefühl in sich aufzunehmen. Schnell stehen beide Frauen mitten in dem Kampf um das Freibad und ihre eigenen Geschichten.

    "Wo die Liebe hintanzt" von Susanne Fülscher,



    ist ein wirklich tolles Buch. Die Autorin nimmt uns mit auf eine Gefühlvolle reise, zwischen Berlin, Cannes und Paris. Mit einem wirklich tollen Schreibstil, hat sich das Buch sehr fließend lesen lassen. Die Autorin hat außerdem sehr viel Gefühl in und zwischen die Zeilen gepackt. Wir dürfen als Leser daran teilhaben, wie sich die Protagonisten nur in einem Sommer verändern und vor allem wie sie es gemeinsam schaffen ihre Schwächen einzugestehen und mit unerwarteten veränderungen aus ihren tiefs zu kommen. Neben den ausführlichen Beschreibungen der Character hat uns die Autorin auch zauberhafte Landschaftsbeschreibungen von Cannes und ausführliche Beschreibungen der Ereignisse und der Tage geliefert, welche es mir sehr leicht gemacht haben, mich in dieses Buch einzufühlen. Alles in allem hat mir dieses Buch gezeigt, dass auch wenn das Leben wie eine Sackgasse aussieht und man sich eigentlich nur einigeln will, auch Mut belohnt wird und es sich wirklich lohnt den Kopf aus dem Sand zu ziehen.


    Alles in allem ein wirklich einfühlsamer Schreibstil gepaart mit einer fantastischen Geschichte.




    Zum Inhalt:

    Fritz ist bereits fünf Jahre tot, doch Klara zieht sich immer noch zurück und hat sich auch beharlich dagegen gewehrt wieder in die Unglücksstadt Cannes zu reisen. Doch zu ihren fünfzigsten Geburtstag will sie sich mit Fritz bestem Freund Lucien, ihrer besten Freundin Sarah und ihrem Sohn Erik in Cannes treffen um zu feiern. In Cannes sieht sie auch zum ersten Mal die Villa die Fritz kurz vor seinem Tod zur hälfte gekauft hat. Lucien ist feuer und flamme und will endlich etwas an der Villa umbauen, damit sie bewohnbar wird. Auch Sarah will Klara aus der reserve locke und schenkt ihr einen Tanzabend mit einem Eintänzer, dass all das Klara nicht nur überfordert, sondern auch neuen Schwung in sie bringen wird, ahnt zu beginn noch keiner.

    "Das Muschelhaus am Deich" von Tanja Janz,


    ist ein wirklich tolles sommerliches Buch. Aus meiner Sicht schafft es die Autorin uns mit nach St. Peter-Ording zu nehmen und uns das Gefühl eines Sommers zu vermitteln. Der Schreibstil ist sehr fließend, er hat mich durch das Buch gezogen und auch die übergange der Kapitel sind wirklich toll gewesen. Besonders gut gefallen haben mir die Einleitungssätze der Kapitel. Die Landschaftsbeschreibungen ziehen sich faszinierend durch das ganze Buch, ein bisschen kenne ich die Landschaft von St. Peter-Ording und konnte mich so sehr gut in die Protagonisten hineinversetzten.

    Außerdem gilt es zu erwähnen, das die Character sehr gut beschrieben sind und ausnahmslos symphatisch sind. Mir persönlich hat es spaß gemacht die drei Frauen auf ihrer Reise zu begleiten und zu sehen, wie sie mit ihren Problemen umgehen und wie sie sich und ihre Denkweisen in dieser kurzen Zeit verändern.

    Abschließend kann ich dieses Buch jedem empfehlen der Lust auf ein bisschen Sommerurlaubsstimmung hat und dabei die Nordsee spüren möchte, auch mit diesem tollen und passenden Buchabschluss, nur zu empfehlen.



    Zum Inhalt:

    Gerade weiß Kinka nicht wie es weiter gehen soll, denn ihre Aufträge bleiben aus, da erbt sie das Muschelhaus am Deich und fährt kurzentschlossen nach St. Peter-Ording. Gleichzeitig verändert sich auch bei ihren ehemaligen Freundinnen Jenni und Kirsten einiges und da sie alle drei zum Abi-Jubiläum eingeladen sind kommen sie Kinkas einladung nach und ziehen mit ihr in das Muschelhaus. Das dieser Sommer in St. Peter-Ording einige überraschungen für alle drei bereithalten soll ahnt noch keine der drei Frauen.

    "Gut Greifenau - Morgenröte" von Hanna Caspian,


    ist ein wirklich tolles Buch mit viel Veränderungen. Die Autorin nimmt uns mit in eine Zeit des Umschwungs. Sie schafft es aus meiner Sicht, sehr gut aufzuzeigen wie die verschiedenen Stände mit all den Veränderungen umgehen und welche unterschiede es auch in einem Stand gibt. Das Buch hat sich sehr gut und fließend lesen lassen. Außerdem hat sich der Rote Faden, rund um das Kriegsende und den Sturz der Kaiser durch das Buch gezogen. Von einigen Protagonisten mussten wir uns hier verabschieden, doch dafür hat die Autorin auch viele neue sehr sympathische Protagonisten eingewoben, die viel Glück in diesen Band gebracht haben. Gut finde ich vorallem wie die schlechten Zeiten des Krieges dargestellt wurde, auch die verhandlungen der Siegerländer mit dem Deutschenreich, sowie auch die aufstrebenden und verändernden Zeiten im Anschluss des Krieges. Alles in allem ein wirklich gelungener Abschluss der Triologie.



    Zum Inhalt:

    Der Krieg geht langsam zu Ende, dennoch werden weiter Männer vom Gut eingezogen. Dazu kommt das Konstantin schwer verletzt ist und seinem Vater nicht helfen kann. Mittendrin kämpft Katharina gegen die vermählung mit dem Prinzen. Plötzlich überschlagen sich die Ereignisse und der Stand hat keine Bedeutung mehr. Außerdem muss auch die Familie mit trauer umgehen und sich auf viele Veränderungen einstellen. Nur Katharina bekommt von all dem wenig mit, denn sie ist geflüchtet um sich mit Julius ein leben aufzubauen. Doch auch bei ihr läuft nicht alles wie geplant. Erst als sie Julius wieder gefunden hat stehen die Zeichen wieder auf eine positive Zukunft.

    "Kein Tag ohne dich" von Marie Force,

    ist wieder ein Teil aus der Reihe, der vollkommen mit Familie und Verbundenheit überzeugt. Mich hat auch dieses Hörbuch begeistert. Die Autorin schafft es immer wieder zu zeigen wie Familie und Freundschaft funktioniert. Sehr schön ist besonders, dass wir auch Cailap kennenlernen durften. Ich hatte schnell das Gefühl mitten drin zu sein und das auch in den Erzählungen aus der Vergangenheit.

    Durch das Buch wird ein roter Faden gezogen, der auch die Spannung oben hält. Das Hörbuch hat sich trotz der länge sehr gut hören lassen. Auch mit Unterbrechungen hat sich der Faden schnell wieder finden lassen.

    Also für jeden der gern, zumindest im Hörbuch, nach Vermont reisen möchte, oder eine super sympathische Familie kennenlernen will, ist dieses Hörbuch genau das richtige.


    Zum Inhalt:

    Hannah und Nolan stehen diesmal im Mittelpunkt. Wir dürfen verfolgen wie sich Hannah öffnet und wie sich ihr Leben verändert als sie sich erneut mit dem Tod ihres Ehemannes auseinander setzt. Außerdem erfahren wir wie sich beide näher kommen und welche rolle ihre Familie dabei spielt.

    "Alles, was du suchst" von Marie Force,

    ist ein wirklich sehr angenehmes Hörbuch. Zu aller erst, die Sprecherin hat das Buch sehr gut vorgestellt. In der Stimme sind nicht nur verschiedene Emotionen, auch jedes Gefühl und die Protagonisten zu finden, dass habe ich so wahr genommen und es hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte an sich war sehr amüsant. Ein Beginn mit schreck Moment, aber dann ging es nur noch Bergauf. Für mich hat das Buch genau die richtige Mischung aus Erotik, Emotion, Gefühl, Leidenschaft und Ernsthaftigkeit aufgewiesen. Durch die Lesung, hatte ich immer wieder das Gefühl das ich die Protagonisten, jeden für sich, sehr gut verstehen kann. Die Handlungen waren schlüssig. Auch gab es keine Zeitlichen Lücken im Hörbuch. Natürlich ist es mit gut 10 Stunden auch sehr lang, allerdings hat es mir trotzdem gut gefallen und nichts ausgemacht.

    Wichtig bei Hörbüchern ist mir immer, dass es nicht langweilig wird. Das wurde es hier tatsächlich nicht. Die Spannung wie sich die Beziehung weiter entwickelt, wurde bis zum Schluss hoch gehalten. Erst zum Ende wurde die Geschichte aufgelöst, was mir gut gefallen hat.

    Alles in allem ein Hörbuch, was wirklich was für Zwischendurch ist, für alle die eine tolle Geschichte mit Liebe und Happy-End suchen.

    Zum Inhalt:

    Cameron muss ihr geliebtes New York verlassen für einen Job den sie nicht mal sicher in der Tasche habe. Für sie am Ende der Welt angekommen stößt sie gleich mit dem Elch Fred zusammen, was aus ihrem neuen Auto nur noch einen Haufen Schrott macht. Als wäre das nicht schlimm genug ist ihr Retter Will auch noch ein Stoffel und gar nicht begeistert. Doch schnell wird klar das er einer der Auftraggeber sein wird und das er gar nicht so böse ist wie er in der Nacht ihrer Ankunft getan hat. Doch dann entwickelt sich alles von allein.

    "Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine" von Rebecca Raisin,

    ist ein wirklich zauberhaftes Buch. Die Autorin nimmt uns lese mit tief in die Welt der Bücher und in das Zauberhafte Paris. Für mich hat dieses Buch wirklich einen besonderen Charme. Die Autorin lässt uns sehr deutlich mitfühlen wie es Sarah ergeht und was sie fühlt. Egal ob es Stress, Liebeskummer oder Glück war, ich hatte immer das Gefühl genau so zu empfinden.

    Das Buch strickt sich rund um die zwei Buchhandel, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch bei beiden Geschäften hat sich die Atmosphäre sehr gut erfühlen lassen.

    Durch das ganze Buch begleiten uns nicht nur zahlreiche Bücher, auch die Geschichten der einzelnen Protagonisten waren sehr strukturiert und besonders das wir jeden auf eine eigene weise kennen gelernt haben, hat mir sehr gut gefallen.

    Alles in allem kann ich nur sagen, dass mir das Buch sehr gut gefallen hat und das es mich berührt hat eine mir unbekannte Stadt auf diese bezaubernde weise zu erkunden.


    Zum Inhalt:

    Sarah macht sich sorgen um den Umsatz ihrer kleinen Buchhandlung in einer Kleinstadt in Amerika, als ihre Freundin Sophie aus Paris ihr ein Buchhandlungstausch vorschlägt. Kurzentschlossen nimmt Sarah zum entsetzen ihrer Familie das Angebot an und reist schon wenige Tage später nach Frankreich. In der Buchhandlung von Sophie angekommen, muss Sarah feststellen das hier einiges anders läuft und sich nicht alle über sie freuen. Als dann auch ihr Freund nur für 24 Stunden nach Paris kommt und gleich für den nächsten Auftrag wieder abreist, weiß Sarah nicht weit. Doch dann soll sich alles viel besser entwickeln, denn sie schafft es neue Freundschaften zu schließen und stellt fest, wenn sie es zu lässt sind auch ihre Freundinnen zu Hause nicht allzuweit weg.

    Mein Herz gehört Dir" von Maire Force,

    wieder ein sehr ergreifendes Hörbuch. Die Autorin hat es auch in diesem Buch aus meiner Sicht geschafft mich als Leserin einzufangen. Die Geschichte an sich konnte ich sehr gut nach vollziehen, denn eine Fernbeziehung fordert so einiges ab. Durch das ganze Buch haben wir die Protagonisten wie die komplette Familie besser kennen lernen dürfen, was mir sehr gut gefallen hat. Auch das wir New York und "Den Berg" noch genauer kennen lernen durften ist wirklich toll. Die Beschreibungen der Charakter und der Umgebung sind sehr tiefgründig und wirklich sehr passend.

    Alles in allem ein wirklich gutes Hörbuch.

    Zum Inhalt:

    Lucy und Colton versuchen ihre Beziehung geheim zu halten. Doch als sie das Haus am See besuchen taucht auf einmal auch Will mit Freundin Cameron auf. Schnell wird klar das Colton und Lucy jetzt allen bescheid geben müssen. Doch dann wird Lucy klar was solch eine Fernbeziehung wirklich bedeutet und wird unsicher. Kann Colton ihr wirklich die Sicherheit geben die sie braucht?

    Sterne sieht man nur im Dunkeln" von Meike Werkmeister,

    ist ein wunderschönes Buch über Gefühle, Leben, Freundschaft, die Liebe und das Meer. Die Autorin nimmt uns mit in eine Welt voller Arbeit, wo das Leben an sich einfach nicht groß genug geschrieben wird. Die Protagonisten sitzen in ihrem Rhytmus fest, doch schnell zeigt uns die Autorin wie viel man verändern kann, wenn man sich nur traut.

    Der Schreibstil ist sehr schön, ruhig und trotzdem mitreissend. Mir hat sehr gut gefallen wie wir als leser die Vergangenheit der Protagonisten kennen lernen durften ohne das Gefühl zu haben sie erst kennen zu lernen. Ich hatte bereits nach wenigen Seiten das Gefühl sie alle zu kennen.

    Durch das ganze Buch zieht sich ein roter Faden rund um die Liebe und die Freundschaft. Für mich ist dieses Buch wirklich voller funkeln und etwas besonders. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht die Protagonisten in ihr neues Leben zu begleiten und kann es gerade jetzt im Frühjahr empfehlen schon mal etwas Meeressommer zu schnupper.



    Zum Inhalt:

    Annie kann es nicht glauben, plötzlich fängt auch ihr Thies an von Hochzeit und Ehe zu reden, dabei wollten sie es doch beide nie. Gerade als sie nicht weiß was sie will kommt da auch noch eine Postkarte von einer alten Freundin. Fluchtartig reist Annie zu Maria nach Norderney. Sie braucht lange und einige ereignisse um zu erkennen was sie im Leben tatsächlich will, doch braucht sie vielleicht zu lange?

    "Die leuchtenden Tage am Bosporus" von Lucy Foley,



    ein Roman voller erzählungen aus einer Zeit, die Stark geprägt wurde vom Krieg und der Besetzung. Die Autorin nimmt uns mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Zeigt das auch damals schon vor nichts stopp gemacht wurde und manchmal das Herz keine Grenzen und Feinde kennt. Der Schreibstil ist sehr ruhig, was jedoch sehr angenehm zu lesen ist. Mich hat auch immer wieder erstaunt, das dieser so ruhige und Unscheinbare Schreibstil so viel Schwung und Elan mitbringen konnte.

    Besonders gut kommen aus meiner Sicht gefühle rüber. Die Autorin hat es geschafft das ich mich als Leser sehr gut in die Szenen und Protagonisten hineinfühlen konnte. Auch die Beschreibung der Stadt und der Landschaft, etwas besonderes. Nicht besonders Farbenfroh, aber sehr lebhabft, so als wäre man schon mitten drin. Für mich hat auch die Beschreibung der Besatzer etwas wahrhaftiges gehabt, während dem Lesen.

    Allerdings muss man auch dazu sagen, dass dieses Buch eine gewisse Melancholie mit sich gebracht hat. Sie ist auf vielen Seiten sehr deutlich zu spüren und droht immer weider die Oberhand zu gewinnen. Trotzdem aus meiner Sicht ein sehr interessantes und Lesenswertes Buch, denn durch immer wieder neue wechsel der Protagonisten, der Zeit und der Gefühle ist das Buch von der ersten bis zur letzten Seite interessant geblieben.



    Zum Inhalt:

    Eine Zeit vom Krieg geprägt. Eine Frau, ein Kriegsgefangener, ein kleiner Junge und einer der Besatzer. Gefühle die sich verändern und eine Zeit die dieser veränderung nicht gewachsen ist. Dieses Buch zeigt, was Menschen aufgeben müssen für das Glück anderer.

    "Mein Leben mit Anna von IKEA - Hochzeit" von Thomas Kowa,

    ein Humorvolles Buch wie ich es vom Autor gewohnt bin. In diesem Buch hat er uns mitgenommen auf eine Abenteuerreise Hochzeit. Der Schreibstil ist wieder sehr gut, er hat mich förmlich durch das Buch geführt. Wieder muss ich feststellen das Matthias sich als Person selbst nicht allzu ernst nimmt, genau das macht das Buch auch aus. Ich fand es sehr spannend zu sehen wie eine Lüge und die nächste Intrige aufgeflogen sind und alles gut wurde. Spannend war auch wie unterschiedlich Menschen sind und wie es ausgeht wenn diese zusammen eine Hochzeit planen die nicht ihre eigene ist.

    Der rote Faden rund um die Hochzeit war wirklich sehr gut, durchgängig und am Schluss Abschließend.

    Dieses Buch hat mir sehr viel Spaß gemacht, es zu lesen. Der Humor kommt nicht zu kurz, aber auch die Missgeschicke und das tolle Ende machen es für mich zu einem besonderen Buch.

    Zum Inhalt:

    Matthias und Anna wollen endlich Heiraten, als ein Termin gefunden ist, ist jedoch auch schnell klar das ihr Budget nicht ausreicht. Annas Eltern wollen helfen, dafür aber auch die Hochzeit planen. Als der Termin vor der Tür steht und nach und nach alle anreisen bricht ein Chaos aus, was erst am Hochzeitstag ein Ende finden soll.