Wahl der besten Bücher im BücherTreff

Beiträge von Buchmaus93

    "Rheinblick" von Brigitte Glaser,

    ein Buch mit viel Politik und einer WG voller Kämpfer. Die Autorin hat uns mitgenommen in ein Bonn voller Politik und Macht. Mit einem wirklich angenehmen Schreibstil hat sich das Buch sehr gut lesen lassen. Ich muss aber gleich vorweg nehmen, das mir das Mitreisende und eben etwas Spannung gefehlt hat. Das Buch hat sich wie ein Bericht, eine Beschreibung aus dem gerade geschehenen lesen lassen, daher habe ich einen Stern abgezogen.

    Dennoch ein in dieser Weise gut geschriebenes Buch. Ich habe von Kapitel zu Kapitel mehr das Gefühl gehabt, in die Politischen Untergründe Einblicken zu können. Aus dem Buch und der Geschichte geht klar hervor, dass viel mit Macht zu tun hatte, aber leider auch mit Machtmissbrauch. Die Geschichte rund um die Politik und ihre Verstrickungen war gut beschrieben. Auch sehr gut beschrieben wurden die Emotionen und Gefühle der Protagonisten in den verschiedenen Situationen. Unsicherheiten zu sehen bei den Scheinbar starken, aber auch Sicherheiten bei den unsicheren zu entdecken war sehr passend. Im Grunde enthält das Buch zwei Geschichten die permanent ineinander Greifen, was aus meiner Sicht einiges an Schwung in die Geschichte bringt.

    Alles in allem ein sehr Politisch geladenes Buch, mit Tiefgang.


    Zum Inhalt:

    In Bonn stehen die neuen Wahlen an und alles ist in Bewegung. Kurz nach dem Wahlerfolg von Brandt muss er ins Krankenhaus und darf nicht mehr reden. Gerade jetzt könnte ein neuer Patient Sonja zu ihrer erhofften Stelle als Logopädin verhelfen, das es sich dabei ausgerechnet um Brandt handelt ist eine Herausforderung. Zeitgleich hofft Hilde durch einen Fehler nicht ihren Rheinblick zu verlieren und Max das Herz der Gast Journalistin zu gewinnen. Als noch ein junges Mädchen in Bonn ermordet wird kann Max auch gleich zeigen wie gut seine Spürnase ist.

    "Eine Liebe in Manhattan" von Kate Dakota,

    ist ein wirklich Abenteuergeladenes Buch mit einer Menge Emotion. Der Schreibstil ist wie in allen anderen Büchern die ich bis lang der Autorin lesen durfte, mitreisend und berührend.

    Im ganzen Buch gibt es immer wieder einen Spannungsaufbau der die Leser definitiv wach und aufmerksam hält. Verschiedene Szenen haben mich zu Tränen gerührt und immer wieder aufgefangen um mit den Protagonisten mitzufühlen. Mir hat gut gefallen wie die Gefühle der Protagonisten rüber gebracht wurden, ich konnte so gut mitfühlen. Auch gut finde ich das wir die Stadt New York in tollen Beschreibungen kennen lernen durfte. Ich hatte zwischendurch richtig Lust mich mit in den Heli zu setzen oder mit im Central Park joggen zu gehen.

    Durch das ganze Buch begleitet uns ein zweispalt und die verschiedenen Möglichkeiten mit Trauer umzugehen. Diese Themen ziehen sich wie rote Fäden durch das ganze Buch und erst zum Schluss dürfen wir erfahren wie mit vielen Gesprächen und der Wahrheit aus der Vergangenheit einiges für die Zukunft ändert.

    Alles in allem hat mir dieses Buch sehr gut gefallen und ich kann es nur Empfehlen.

    Zum Inhalt:

    Einiges Erlebt und mit Albträumen noch immer in der Zukunft gefangen beschließt Emma sich allem zu stellen und fliegt zurück nach New York in ihr altes Leben. Als ihr Vater davon mitbekommt beauftragt er seinen besten Freund Jeremy ein Auge auf Emma zu haben. Mit einiger Hilfe schafft es Jeremy das Emma in seiner Firma anfängt und mit seinem Sohn Floyd die Rundflüge macht. Nach einigen Startschwierigkeiten nähern sie sich immer mehr an. Doch dann passiert eins aufs andere und stellte die Welt für alle auf den Kopf.

    "Wohin die Zeit uns führt" von Ben Bennett,

    ein Buch aus verschiedenen Zeiten. Ich muss eins vorweg nehmen, die Geschichte baut auf verschiedene Zeiten und so auch auf verschiedene Leben auf. Für mich war das zwischenzeitlich etwas verwirrend, denn man weiß zu kaum einem Zeitpunkt was wahr ist, was geträumt wird.

    Dennoch ist es für mich ein sehr schönes Buch. Der Autor schafft es aus meiner Sicht mit diesem Buch Hoffnung und Mut zu vermitteln. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, er reist mit, auch über die Verwirrung hinweg. Spannend war für mich die Entwicklung, leider nicht von Beginn an. Erst nach einigen Kapiteln wurde der Verlauf für mich wirklich spannend, aber dann hat die Spannung bis zum letzten Kapitel gehalten. Gut hat mir gefallen, dass wir als Leser das Ende nicht vorhersehen konnten und somit der Schluss überraschend kam. Dieses Buch bringt was Emotionen betrifft auf jeden Fall auch alles mit, von hoch bis tief, alles ist dabei.

    Zum Inhalt:

    Penny ist total verstört, gerade hatte sie noch ein Leben rund um ihre Karriere, doch dann bekommt sie die Diagnose Hirntumor. Nicht genug das sie seit 15 Jahren um ihre große Liebe Jay trauert, jetzt nimmt ihr das Schicksal auch ihr Leben. Doch da begegnet sie Alfredo und alles bekommt eine neue Rolle.

    Besonders das Ende hat mich überzeugt, denn es wurde mehr oder weniger offen gelassen wie sich Frieda entscheidet, hier kann also jeder für sich entscheiden wie es weiter gehen kann.

    Das fand ich ganz gut, dass man das auch eigenständig lesen konnte, aber dass noch ein Nachfolgeband kommt, weißt du? :)

    Ja das habe ich die Tage entdeckt. Danke für den Hinweis, ich werde es auf jeden fall bestellen.

    "Die Villa an der Elbchaussee" von Lena Johannson,

    ein Buch voll Leckereien und Neckereien, aber auch dem schweren Leben nach dem Krieg. Die Autorin nimmt uns mit in das Hamburg kurz nach dem Ende des ersten Weltkrieges. Sie beschreibt für mich sehr ausführlich, wie die Stadt versucht wieder zu einem Leben zu finden in dem jeder eine Chance hat. Die Kluft zwischen Arm und reich wird sehr deutlich. Aber die Autorin lässt uns auch daran teilhaben, wie schwer dieses Leben des wieder Aufbaues für eine Tochter aus gutem Haus, in diesem Fall aus dem Hause eines Kaufmanns sein konnte. Mit einem wirklich sehr guten Schreibstil hat es die Autorin aus meiner Sicht geschafft, sehr viele Emotionen und Gefühle auf wenige Seiten zu packen und für den Leser Lebhaft zu machen.

    Durch das Buch zieht sich deutlich ein Roter faden, rund um die Hauptprotagonistin Frieda. Den Aufbau Hamburgs, die Rettung des Familiengeschäftes und der Liebe, die Frieda auf verschiedene Weisen finden soll.

    Für mich definitiv ein Buch mit Herz. Dieses Buch kann ich nur weiter Empfehlen, denn so viel Gefühl habe ich lange nicht gelesen. Außerdem hat es mich sehr angesprochen wie immer wieder die Schokoladenmanufaktur mit Friedas Träumen eingeflochten wurde. Besonders das Ende hat mich überzeugt, denn es wurde mehr oder weniger offen gelassen wie sich Frieda entscheidet, hier kann also jeder für sich entscheiden wie es weiter gehen kann.


    Zum Inhalt:

    Hamburg erwacht aus der Kriegsstarre und einige Soldaten kehren Heim. Unter anderem Freund Ernst aus Kindertagen. Für Frieda ist es ein Tag der Freude, auch wenn ihr Bruder noch immer nicht Heim gekommen ist. Doch Frieda lässt sich nicht unterkriegen, sie glaubt das auch Hans wieder kommen wird. Allerdings heißt es für sie auch das sie ihre Träume dann nicht weiter leben kann. Zu gern möchte sie den Kolonialwarenhandel ihrer Familie übernehmen, doch als Frau ist dies nicht üblich. Als auch Hans wieder da ist, entwickelt sich allerdings alles anders als geplant. Für Frieda bricht eine Welt zusammen, als ihre Eltern ihr mögliche Heiratskandidaten vorstellen, doch der Mann an den sie ihr Herz verloren hat das Land verlässt. Doch mit Hilfe von Ernst und Per, der zu gern um ihre Hand anhält, schafft es Frieda durch das ein oder andere tief und kann so ihrer Familie helfen.

    "Nachtfeuer - Gut Greifenau" von Hanna Caspian,

    ist ein sehr angenehmes Buch. Die Autorin hat es aus meiner Sicht, wieder geschafft mich als Leser mitten in die Geschichte zu bringen und teil davon werden zu lassen. Mir gefällt gut, wie wir weiter die einzelnen Protagonisten kennen lernen. Ihre Charakter sind sehr ausführlich beschrieben und so konnte ich es mir sehr gut vorstellen wie sie wirklich agieren. Die Geschichte hat einen Verlauf, wie ich finde doch sehr Emotional und dramatisch, was auch der zeit geschuldet ist. Durch das Buch ziehen sich verschiedene rote Fäden, was es für mich sehr interessant und spannend macht.

    Auch der Spannungsaufbau gefällt mir sehr gut. Immer wieder kommen kleine Lösungen, doch bis zum Schluss wird die Spannung hoch gehalten.

    Definitiv ein Buch was genau die richtige Mischung aus Ernsthaftigkeit und Gefühl, aus Geschichte und Persönlichen Ansichten.


    Zum Inhalt:

    Es geht weiter auf Gut Greifenau. Zwei der Söhne müssen an die Front, auch viele Pächter und einige Angestellte müssen antreten. Auf dem Gut stehen dadurch einige Änderungen ins Haus. Als es immer wieder schlimme Vorfälle unter den Hausmädchen gibt wird die Arbeit nur noch mehr. Einige spüren die Veränderungen mehr, die anderen Weniger. Trotz vieler Versuche der Überzeugung bestehen die Eltern darauf das sich Katharina mit Ludwig von Preußen verlobt. Auch ein Ausweichmanöver misslingt. Doch sie ist nicht die einzige die Ihr Verhalten bereuen wird.

    "Liebe und andere Bescherungen" von Dolores Mey,

    ist ein Buch rund um Weihnachten, doch auch ohne, dafür mit viel Liebe. die Autorin nimmt uns Leser mit nach Kassel, wo zwei Menschen durch einen Zufall auf dem Weihnachtsmarkt aufeinander treffen, obwohl sie da beide eigentlich gar nicht sein wollten. Der Schreibstil ist für meinen Geschmack teilweise etwas zu wenig mitreisend, doch das Buch hat etwas besonderes an sich. Es hat mir gezeigt wie wichtig es sein kann, dass man immer mit offenen Karten spielt und offen spricht. Die Geschichte an sich hat mir sehr gut gefallen. Es ist keine Langeweile oder Monotonie aufgekommen. Außerdem hat mir gut gefallen, dass wir zuerst in eine Welt vor dem Unfall Einblicken konnten und dann die wahre Isabella kennen gelernt haben. Auch sehr passend ist, dass im buch nicht einfach die Geschichte von Isabella komplett erzählt wird, sie wird immer wieder in kleinen teilen eingestreut. Zur Spannung kann ich sagen, dass es eine deutliche Spannungskurve durch das Buch gibt, schon im Prolog angefangen und erst im Epilog geendet. Alles in allem ein schönes und vor allem Romantisches Buch.


    Zum Inhalt:

    Isabella muss ihre Karriere als Ski-Abfahrtsläuferin von jetzt auf gleich, wegen einem Schweren Unfall aufgeben. Plötzlich verlässt sie auch ihr langjähriger Partner, da er angst hat, ihre Verletzungen könnten ihn zu viel Zeit brauchen, denn er will selbst Karriere machen. Als es ihr langsam besser geht, unterstütz sie ihren Cousin und seine Frau in Kassel. Auf dem Weihnachtsmarkt trifft sie auf Konstantin, der kurzfristig die Marktaufsicht übernehmen musste. Beide ahnen zu beginn nicht, das Weihnachten die ein oder andere Überraschung parat hat.

    "Das kleine Theater am Meer" von Rosanna Ley,

    ein Roman mit vielen Geheimnissen. Die Autorin hat für mich leider keine Schreibstill mit dem sie mich konstant an die Geschichte gebunden hat. Zwischen durch gab es Seiten wo mir etwas Schwung gefehlt hat. Die Geschichte hat mir aber trotzdem gut gefallen. Auch die Beschreibung der Charakter war sehr gut. Besonders gut hat mir die Landschaftsbeschreibung gefallen, immer mal wieder habe ich mich mitten drin gefühlt.

    Auch gut waren die Einschübe der anderen Protagonisten. So konnte ich als Leserin die Geschichte noch etwas besser verstehen und vor allem die Emotionen. Alles in allem ein gutes Buch mit teilweisen etwas zähen stellen.

    Zum Inhalt:

    Faye hat ihr Studium beendet und schon verschlägt sie die Job suche zu ihrer Freundin Charlotte nach Sardinien. Dort angekommen soll sie sich das Projekt der Theater Sanierung angucken, das führt allerdings dazu das die Dorfbewohner sie hassen. Plötzlich kommt sie ihrem Auftraggeber Alessandro näher, doch aus der Heimat kommen schlechte Nachrichten. Wieder in Sardinien geht alles ganz schnell doch nicht so wie es Faye dachte.

    Das Fest der kleinen Wunder" von Ulrike Renk,

    ein Buch mit viel Emotion und einer Familie, die nicht immer wirklich reden kann. Mir persönlich hat die Geschichte rund um Frederike und das Weihnachtsfest gut gefallen. Der Schreibstil ist mitreisend und macht neugierig. Auch die Spannungsverteilung im Buch gefällt mir gut. Die Geschichte dreht sich auch um Caramelle eine heißblütige Stute und ihre bleiben oder verkaufen. Damit wird unter anderem etwas Spannung in das Buch gebracht. Ansonsten ist die Geschichte immer wieder von einer Regelmäßigkeit des Tagesablaufes der Kinder und der Leute geprägt.

    Sehr gut finde ich auch das die Sprache der Angestellten, Instmänner und Leute mit einem Dialekt abgebildet sind, so hat sich für mich noch stärker der Unterschied zwischen den Schichten hervor gehoben. Alles in allem ein tolles Buch, vor allem zur Weihnachtszeit.

    Zum Inhalt:

    Frederike genießt den letzten Winter auf Fennhusen als die Diskussion aufkommt ob die Stute Caramelle nicht lieber verkauft werden soll. Doch Frederike ist total dagegen, was keinen zu Interessieren scheint. Zusammen mit ihren Geschwistern erkundet Freddy immer wieder die Umgebung, darf an einer Jagd teilnehmen und merkt immer deutlicher das sie langsam eine Frau wird. Doch als alles verloren scheint und Caramelle das Gut bereits verlassen hat, wendet sich das Blatt.

    Unter uns nur Wolken" von Anna Pfeffer,

    ein Buch voll mit dem Thema Demenz. Die Autorin nimmt uns mit zu einem Enkel mit einem Großvater der lernen muss mit der Diagnose Alzheimer umzugehen. Der Schreibstil des Buches hat mir sehr gut gefallen. Auch dem Verlauf der Geschichte konnte man so sehr gut folgen. Die Autorin hat die Protagonisten sehr schön beschrieben, sie waren mir sehr Sympathisch, auch die Umgebung, Wohnung oder Landschaft wurde wirklich Farbenfroh dargestellt, in fast allen Situationen hatte ich das Gefühl es nicht nur zu lesen, sondern als Beobachter dabei zu stehen. Dennoch gab es für mich in diesem Buch einen großen Hacken, weshalb ich auch leider nur drei Sterne vergeben habe. Immer wieder gab es Bezug auf die Krankheit, es wurde auch immer wieder erwähnt das sich der Zustand von Florian verändert, doch leider war in seinem Verhalten oder in seinen Aktionen nichts davon zu sehen. Ich selbst weiß leider wie sich ein Mensch verändert und das die Krankheit nicht nur die schlechten Momente betrifft. Das war hier leider nicht zu finden. In diesem Buch wurde nur in sehr wenigen Momenten klar, das Florian wirklich krank ist. Sehr schade, denn der Verlauf in diesen dargestellten Monaten hätte der Geschichte mehr Ernsthaftigkeit und Tiefgang gebracht. Trotzdem ein Buch für zwischendurch, wenn man nicht zu viel Wert auf die Details legt.

    Zum Inhalt:

    Ani steht von jetzt auf gleich auf der Straße, als sie durch Zufall von dem Job als Pflegerin für Florian bei Tom erfährt. Keine andere hält es bei den beiden aus, weil Florian es so will. Doch Ani lässt sich nicht so schnell unterkriegen und gewinnt nach und nach das Vertrauen der Männer, doch ist das auch unerschütterlich.

    Dirty Love - Ich brauche Dich!" von Laurelin Paige,

    ein Buch mit Tiefgang. Die Autorin nimmt uns mit in eine Welt die auf den ersten Blick sehr verdreht wirkt. Nicht nur das wir dabei sein wie sich die Protagonistin immer mehr komplett ihrer Liebe und somit einem Mann überlässt. Sie lässt auch zu das er sie Besitzt, beherrscht und überwacht. Der Schreibstil ist wirklich gut, er reist mit und fesselt an die Geschichte. Die Geschichte an sich hatte immer wieder Elemente die doch etwas zu überspitzt rüber gekommen sind, für meinen Geschmack, dennoch gebe ich hier fünf Sterne, weil es einfach zur Geschichte gepasst hat.

    Was mich immer wieder erstaunt hat war allerdings wie die Protagonistin mit den einzelnen Situationen umgegangen ist. Teilweise würde ich es als etwas unrealistisches bezeichnen, aber auch hier muss ich sagen, es hat genau zu dieser Geschichte gepasst. Für mich persönlich wäre es nichts, so von einem Mann kontrolliert, beherrscht und überwacht zu werden, doch hier konnte man hin und wieder sehen, dass sie es zum Leben braucht und das es Sicherheit bedeutet.

    Für alle die auf Erotik und Spannung zusammen mit Gefühlen stehen, ist es genau das richtige Buch.


    Zum Inhalt:

    Sabrina findet heraus das Donovan mehr Anteil an ihrem Leben hatte als sie dachte. Seit Jahren führt er eine Akte über sie, greift immer wieder in ihr Leben ein und beeinflusst so ziemlich alles. Doch sie kommt nicht von ihm los, auch als sie es endgültig versucht, weil er diese Macht braucht. Plötzlich muss sie erkennen das Donovans Überwachung auch etwas für sich hat und hofft das er sie auch nutzt.

    Küsse zum Nachtisch" von Poppy J. Anderson,

    ein Hörbuch mit Emotionaler Geschichte. Der Stil hat mir sehr gut gefallen. Das Hörbuch hat genau die richtige Mischung aus Emotion, Spannung und lockerer Plauderei. Sehr gut gefällt mir, dass wir alte Bekannte wieder hören durften, wenn auch nur sehr kurz. Die Stimme der Sprecherin ist sehr gut, sie bringt Spannung und auch Emotion sehr gut rüber, auch die Kapitel Aufteilung fand ich sehr passend. Das wir so tief Einblick in die Gefühle bekommen haben, war spannend, denn durch diesen Einblick konnte ich als Zuhörer beide Hauptprotagonisten sehr gut verstehen und teilweise ihr Verhalten nach vollziehen.

    Alles in allem war es ein sehr angenehmes und gut Hörbares Buch und nur zu empfehlen.

    Zum Inhalt:

    Nick ist entsetzt als er erfährt das ein Kritiker sein essen in der Zeitung zerrissen hat und entschließt sich ihn zur rede zu stellen. Doch in der Redaktion stößt er auf Claire. Die ist überzeugt von ihrer Meinung lässt sich aber doch auf eine Wette ein, bei der Nick sie von seinen Kochkünsten überzeugen will. Doch schnell entwickelt sich aus der Wette mehr, doch Nick hat ein Geheimnis und das gefährdet alles.

    "Karma im Kaffee" von Liz Sonntag,

    ein Buch voller Yoga, Kaffee, Emotionen und Freundschaften. Die Autorin nimmt uns mit auf eine Yoga Reise nach Bali. Wir dürfen miterleben, wie die Hauptprotagonistin nicht nur zu sich und dem Yoga findet, wir dürfen auch sehen wie sie langsam erkennt was sie wirklich im Leben will. Neben der Hauptprotagonistin Mona, dürfen wir auch andere Teilnehmer an der Yoga-Lehrer-Ausbildung kennen lernen. Die Persönlichkeiten sind sehr gut dargestellt, der Humor gefällt mir sehr gut.

    Der Schreibstil im Buch gefällt mir sehr gut. Das Buch hat sich sehr fließend lesen lassen. Jede Aktion der Truppe wurde sehr toll beschrieben, auch die Landschaft ist sehr Farbenfroh und Lebhaft beschrieben, teilweise konnte ich das Gefühl gewinnen mit im Taxi oder auf dem Motorrad zu sitzen.

    Auch die Spannung kommt nicht zu kurz in diesem Buch. Die Spannung ist zwar nicht durchgehend, aber immer wieder gut eingebaut. Besonders um die Herzenswirrungen spannt sich etwas die Spannung, denn bis zum Schluss wissen wir als Leser nicht wie das Buch wirklich ausgeht.

    Für mich ein wirklich gutes Buch für zwischendurch, keine schwere kost, so zu sagen.

    Zum Inhalt:

    Von jetzt auf gleich steht Mona ohne Mann und ohne Job da. Ihr Freund Tom hat sie betrogen und ihr Job wird weg rationiert. Bei ihrer besten Freundin findet sie Zuflucht, darf diese aber auch noch Pflegen da sie die Treppe herunter gestürzt ist. Ina wollte eigentlich für eine Yoga Lehrer Ausbildung nach Bali, an ihrer stelle fliegt Mona, die nichts mit Yoga am Hut hat.

    Kaum in Bali geht ihr Leben in einem neuen Takt, schnell wird es mit dem Yoga ernst. Aber mit ihren neuen Freunden entdeckt Mona auch diverse Tempel auf Bali und die Männerwelt ganz neu.

    "Weich unter meinen Füßen" von Cinzia Tanzella,

    ist ein Buch, welches uns als Lesern zeigt, wie schwer es sein kann nach einer Trennung nicht zu weich unter den Füßen zu spüren. Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut. Das Buch lässt sich sehr fließend lesen. Allerdings hat mich der Inhalt nicht komplett überzeugen können. Zu beginn ist mir die Protagonistin doch etwas zu lange weinerlich. Erst im laufe der zweiten Hälfte des Buches schafft es die Autorin eine fast fröhliche Protagonistin darzustellen.

    Da mir der Ablauf wie auch der Schreibstil und die Darstellung von Viivi der Hauptprotagonistin sehr gut gefällt habe ich mich dennoch für vier Sterne entschieden. Auch gut gefällt mir, wie die Autorin uns daran teilhaben lässt, wie Viivi wieder zurück ins Leben findet, bis sogar wieder die Sonne aufgeht.

    Zum Inhalt:

    Für Viivi kommt alles auf einmal, auf der Arbeit droht ihr Kollegin wieder zu kommen, die sie nur vertritt. Privat zieht ihr Freund einfach aus und sagt ihr, er habe sie nie geliebt. Nach einem sehr tiefen Punkt fängt Viivi an sich die Karten legen zu lassen und geht Salsa-Tanzen. Beim Tanzen lernt sie die verschiedensten Leute kennen, doch erst in der Fotographie findet sie wieder Freude und den Weg zurück in ein richtiges Leben.

    "Muttertag" von Nele Neuhaus,

    ein Buch, welches auch die letzten Nerven reizt. Mit diesem Buch nimmt uns die Autorin wieder mit nach Frankfurt, den Taunus und Umgebung. Außerdem dürfen wir als Leser in die Tiefenabgründe einer Pflegefamilie gucken, die nach außen als Paradiesisch gewirkt hat und das über Jahre.

    Der Spannungsaufbau in diesem Buch ist sehr gut, immer wieder werden die Ermittler aber auch wir als Leser durch vorgetäuschte Tatsachen auf Falsche Fährte geführt. Sehr clever schafft es die Autorin das wir erst sehr spät wirklich herausfinden können, wer der wahre Täter ist und was wirklich hinter den Morden steckt. Immer wieder gibt es eine Steigerung der Spannung, aber abfallen tut sie auch immer wieder, mal stärker mal weniger stark. Für mich ist die Mischung aus Tatsachen zu den Morden, Tatsachen zu den Menschen und auch aus Spannung sehr gut getroffen. Der Schreibstil des Buches hat mich auch überzeugt. Das Buch Muttertag hat sich sehr gut und fließend lesen lassen.

    Für mich gibt es nicht mehr zu sagen, für jeden der Bücher von Nele Neuhaus mag, wird auch hier wieder ein tolles Buch lesen können, also viel Spaß damit.

    Zum Inhalt:

    Zu erst ist es nur ein unscheinbarer Todesfall, doch plötzlich tauchen weitere Leichen auf und die Datenbank bringt noch mehr vermisste, oder Tote Frauen hervor, die nach dem selben Muster verschwunden oder ermordet wurden. Zusammen mit ihren Kollegen Ermitteln Pia Sander und Oliver von Bodenstein mit dem Berater Dr. Harding, als es für Pia plötzlich immer persönlicher wird und sie zusammen mit ihrer Chefin angst um zwei wichtige Menschen bekommt.

    "Taste of Love - Geheimzutat Liebe" von Poppy J. Anderson,

    ist ein wirklich sehr amüsantes Hörbuch. Die Geschichte an sich, hat mich gefesselt. Aber auch die Art, wie die Leserin das Buch preis gegeben hat, wirkt fesselnd und bringt viel pepp in das Hörbuch.

    Die Autorin nimmt uns mit nach Maine, dort lernen wir zwei Köche kennen, die sich ähnlicher sind, als sie es zuerst vermuten wollen. Die Autorin zeigt uns mit diesem Hörbuch wie wichtig es sein kann, ehrlich zu sein und zu sich selbst zu stehen, auch wenn man gerade eine Pause braucht. In diesem Hörbuch werden nicht nur die Protagonisten, auch die Landschaft und besonders das Essen sehr ausführlich und schmackhaft beschrieben. Mir persönlich hat dieses Buch Appetit auf mehr gemacht.

    Ganz besonders angesprochen hat mich, zu hören das es sich auch lohnen kann wenn man hartnäckig ist, oder wenn man von seinem Standpunkt etwas abweicht um dem anderen entgegen zu kommen.

    Mir hat dieses Hörbuch sehr viel Spaß gemacht. Aber Achtung wer Hunger hat, bekommt hier deutlich Hunger auf mehr und Meer.

    Zum Inhalt:

    Andrew hat keine Lust mehr auf sein eigenes Restaurant, besonders weil ihm seine Tante mit einer eigenen TV-Show in den Ohren liegt. Kurzentschlossen setzt er sich in sein Auto, doch er kommt nur bis Maine, als sein Auto durch einen fast Unfall nicht mehr Fahrbereit ist. Durch den Fast Unfall ist Brooke stink sauer, was denkt sich dieser Großstädter eigentlich. Doch sie nutzt die Chance und vermietet ihm eines ihrer Gästezimmer. Als Andrew mitbekommt das das etwas herunter gekommene Restaurant von Brooks Vater Probleme hat versucht er zu helfen, doch Brook soll nichts von seinem eigenen Restaurant erfahren, genauso wenig soll sie wissen das er Koch ist, doch dann eskaliert alles und beide stehen alleine da.

    "Antonio im Wunderland" von Jan Weiler,

    ist ein sehr Humorvolles Hörbuch. Der Autor nimmt uns mit auf eine sehr Chaotische und Turbulente Reise nach New York, die jeden Moment zu eskalieren droht. Das Hörbuch hat seine ernsten und seine amüsanten Momente genau richtig dosiert. Für mich war es eine tolle Zeit, dem Autoren zuzuhören. Nicht nur die Geschichte hat mich an sich überzeugt, auch die Art wie es der Autor versteht sein Buch als Hörbuch zu präsentieren ist sehr gut. Mit immer wieder anderen Stimmen für die verschiedenen Protagonisten kommt Stimmung und Schwung in das Hörbuch.

    In der Geschichte selbst, gab es immer wieder Momente wo ich dachte, dass darf doch jetzt nicht wahr sein. Doch es war so, aber wenn man Antonio schon kennen gelernt hat, weiß man auch das es nicht anders als genau so zu erwarten war. Einige Situationen wirkten im ersten Moment etwas überspitzt, doch für mich haben sie genau so in das Hörbuch gepasst und es so zu einem ganzen gemacht.

    Für mich genau das richtige Hörbuch um einfach mal abzuschalten, und hier und da mal mit zu lachen über das was auf einer reise mit Antonio so alles passieren kann.

    Zum Inhalt:

    Antonio überrascht seine Familie und besonders seinen Schwiegersohn, denn jetzt wo er alles hat was er erreichen wollte, will er nach Amerika verreisen. Erst kurz vor dem Start erfahren alle anderen das auch sein bester Freund Benno mit auf reisen geht und zwar nach New York. Also zu dritt machen sich die Männer auf den Weg, doch schon vor dem Abflug muss Schwiegervater und Freund gerettet werden.

    "Dunkelgelb" von Evy Altjohann,

    ist ein sehr Berührendes Buch, voller Farben und Emotionen. Der Schreibstil des Buches, ist etwas besonderes. Die Autorin nimmt uns mit auf eine Reise in zwei Familien, zwei Partnerschaften und in die Gefühle von vier Erwachsenen, die nicht das Fühlen was sie wollen. Das Buch ist erstreckt auf mehrere Jahre, voller Veränderungen, doch was bleibt sind die Farben.

    Das Buch ist sehr strukturiert, immer wieder tauschen die Ansichten, doch das sehr offensichtlich und klar. Für mich war sehr passend wie mit den Farben die Gefühle beschrieben wurden, so konnte ich mich sehr gut in Benedikt einfühlen.

    Für mich ist dieses Buch besonders geschrieben und hat mich zum Nachdenken gebracht, denn es zeigt deutlich, dass Gefühle nicht immer alles sind was zählt und das jeder seine Zeit braucht sie zu akzeptieren.

    Ich kann dieses Buch nur empfehlen, für jeden der ein Buch voll Emotionen, etwas Romantik und Selbstfindung sucht.

    Zum Inhalt:

    Benedikt und Sophia treffen sich und direkt macht Benedikt einen Heiratsantrag. Doch auch nach mehreren Versuchen sagt Sophia nein, bis sie nach unfairen Worten auseinander gehen. Als sie nach Jahren wieder aufeinander treffen wühlt es beide wieder auf und bringt ihre Familien durcheinander.

    "Vielleicht tanzen wir morgen" von Ruth Hogan,

    ist ein Buch, welches mir gezeigt hat, wie nah Trauer und Freude, aber auch Wahrheit und Lüge beieinander liegen können. Das Buch hat mich verwirrt und begeistert, die Autorin hat uns zwei Geschichten erzählt, die auf eine schreckliche Art verbunden sind. Das Buch birgt sehr lange ein Rätsel, was die Autorin auch sehr geschickt eingebracht hat. Für mich war es etwas irritieren das wir zwei Geschichten erzählt bekommen, von zwei Protagonisten welche sich nicht begegnen. Doch mit jedem Kapitel, jedem Abschnitt und jeder weiteren Enthüllung aus der Vergangenheit, wurde mir immer mehr klar was die beiden Frauen wirklich verbindet.

    Der Schreibstil des Buches gefällt mir sehr gut, es hat sich sehr leicht und durchgängig lesen lassen.

    Da es in diesem Buch nicht ausschließlich um die Liebe, oder um das Glück im eigentlichen Sinne geht, ist es etwas besonderes. Die Autorin versucht uns als Lesern zu vermitteln, dass im Leben nicht nur Sonnentage auf uns warten. Das wir aber nie vergessen sollen weiter zu leben und uns auch trauen dürfen glücklich zu sein, selbst wenn uns das Leben etwas, oder besser jemand sehr wichtigen genommen hat.

    Ich kann dieses Buch jedem Empfehlen, denn es hat mich sehr berührt, wie die eine mit ihrem Leben aufräumt bevor es zu spät ist und die andere wieder anfängt zu leben, mit ihren Freunden.

    Zum Inhalt:

    Mascha fühlt sich wie unter Wasser seit ihr Sohn ertrunken ist. Doch ihre Freunde und vor allem zwei neue Freundinnen holen sie zurück ins Leben, voller Tanz und Freude. Doch das Leben hält noch einige Überraschungen für sie bereit, jetzt wo sie wieder über Wasser lebt.