Beiträge von Melomatin

    Mach doch bitte beim nächsten Monat Sternchen dahinter, dass wir auch wissen, wie Dir das Buch gefallen hat. Sternchen findest Du bei den Smileys. :wink:

    Oh! Entschuldige, natürlich:


    The Raven King (Bd. 4) - Maggie Stiefvater :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    von J. K. Rowling

    Harry Potter and the Philosopher Stone (Bd. 1) :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Harry Potter and the Camber of Secrets (Bd. 2):bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Harry Potter and the Prisoner of Azakaban (Bd. 3) :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    The Raven King (Bd. 4) - Maggie Stiefvater


    und das erste Mal auf Englisch (von J. K. Rowling)
    Harry Potter and the Philosopher Stone (Bd. 1)
    Harry Potter and the Camber of Secrets (Bd. 2)
    Harry Potter and the Prisoner of Azakaban (Bd. 3)

    Hallo meine Lieben,


    lange ist es her. Ich hoffe, hier sind alle doch frisch und munter -nach all den durchgemachten Nächten, weil man das Buch nicht aus der Hand legen konnte :wink:


    Ich würde euch um einen kleinen Gefallen bitten, ich suche für meine ehemalige Professorin und liebe Freundin ein Buch. Eines mit guten Rezenssionen. Ich habe jetzt kein bestimmtes Buch im Kopf, allerdings erweist es sich ein bisschen als schwierig, da sie gern einen Thriller/ Magie Genre Crossover sucht. Ich hab derzeit durch den ganzen Uni Stress angefangen YA Bücher zu lesen, einfach da es leichtere Kost ist und darum kann ich ihr jetzt im Moment nichts anspruchsvolles anbieten oder vorschlagen. Deshalb wende ich mich nun an euch.


    Die Sprache ist variierbar. Sie kann italienisch, russisch, deutsch und englisch. Vom Stil her sollte es doch "gehobener" sein. Keine Gedichte, keine Theaterstücke, bitte. Mir persönliche gefällt der Stil von "The Club Dumas" oder "Der Club Dumas" von Arturo Pérez-Reverte (aber das ist nur mein Geschmack)


    Vielleicht findet sich ja etwas? Ich wäre euch sehr dankbar für Vorschläge von guten Büchern.


    Liebe Grüße in die Runde :bounce:

    Autor: Leigh Bardugo
    Originaltitel: Six of Crows
    Deutsch: Das Lied der Kraehen
    Erster Band von Zwei.
    Bandumschlag:
    Criminal prodigy Kaz Bekker has been offered wealth beyond his wildest dreams. But to claim it, he'll have to pull off a seemingly impossible heist:
    > Break into the notorious Ice Court (a military stronghold that has never been breached)
    > Retrieve a hostage (who would unleash magical havoc on the world)
    > Survive long enough to collect his reward (and spend it)


    Kaz needs a crew desperate enough to take on this suicide mission and dangerous enough to get the job done - and he knows exactly who: six of the deadliest outcasts the city has to offer. Together, they just might be unstoppable - of they don't kill each other first.


    Mein Eindruck:
    Wow. Einfach nur wow. Es ist zwar Kategorie Jugendbuch, jedoch ist es dennoch sehr spannend, absolute nicht kitschig und wirklich gut geschrieben.
    Jeder Protagonist bekommt ein eigenes Kapitel, die nicht chronolgisch weitergefuehrt werden. Innerhalb der Kapitel werden nach und nach ein bisschen von den jeweiligen Beweggruenden, der Geschichte, den Geheimnissen preisgegeben. Ein bisschen Gefuehl ist auch drin, jedoch nicht erzwungen, sondern auf die jeweiligen Charaktere abgestimmt. So werden aus manchen Gefuehlen durch deren individuelle Geschichte/ Geschehnisse Hass oder sie wird nicht erwiedert, da der andere ein notorischer Luegner ist. Oder sie werden sich schlichtweg nicht eingestanden.


    Die Atmosphaere ist durchgehend duester und gefaehrlich und manchmal passiert etwas unerwartetes, das haelt die Spannnung am Leben. Es gibt viel But, das war zu erwarten. Was ich am meisten liebe ist der magische Aspekt in dem Buch.
    Bin auf Seite 397/ 495 und jetzt gerade kommt der grosse Showdown. Kann es kaum erwarten, weiterzulesen.


    Bislang 3/ 5 :bewertung1von5: ;)

    Hallo in die Runde :flower: ,


    ich hab mich etwas umgesehen im Forum und mir kam die Frage, lest ihr auch Buecher auf Englisch? Ich habe hier im Thread Leserunde einen Post gefunden, jedoch von 2008. Denke nicht, dass dieser noch aktuell benutzt wird :)


    Da ich ausschliesslich auf Englisch lese, wuerd mich interessieren, wie viele das noch tun. Waeren es genuegend, um sich auch mal ueber ein Buch (ev. auch in der englischen Sprache) zu unterhalten?


    Liebe Gruesse in die Runde

    Oha, danke für den Hinweis. Allerdings hätte ich vielleicht spezifizieren müssen, dass die Bibliographien der beiden Damen nicht Teil meiner Arbeit sein werden, sondern ausschliesslich für mich als Hintergrundwissen dienen soll.
    Trotzdem möchte ich mich entschuldigen und für den Hinweis bedanken.


    Ich habe die beiden deutschen Versionen dank Amazon und einigen Problemen noch nicht in meinem Besitz. Ich habe schon einige andere Skripten entdeckt, wo unter anderem Frau Zimmermann erwähnt und mitunter auch gelobt wird, jedoch nichts weiteres zu ihrer Person. Ich finde das sehr schade, da ich schliesslich auch die Ausbulding zur Übersetzerin mache und dann rein gar nichts finde, das hinterlässt einen kleinen Nachgeschmack bei mir.
    Schliesslich steckt, wenn auch nicht der Ursprung dennoch viel Arbeit und Liebe in dem Buch/ den Büchern.




    Sind nicht allgemeine gesellschaftliche Entwicklungen oder Veränderungen im Sprachgebrauch viel entscheidender als die persönliche Biografie?


    Natürlich, genau das ist ja mein Kernpunkt und das möchte ich auch in meiner Arbeit klar hervorbringen. Vor allem da Sprache etwas lebendiges und immer weiter wachsendes ist. Eindeutig faszinierend.
    Trotzdem sollte man, bevor man sich an so eine Arbeit sitzt ein wenig mit allen Aspekten zumindest wenn auch gering in Kontakt gekommen sein und dann rein gar nichts zu wissen über besagte Übersetzer ist in meinen Augen irgendwie... "ungenügend". ;)




    P.S.: 2009 ist bei Anaconda eine Übersetzung von Frau Beck erschienen.


    In einem Link weiter unten steht dann ebenfalls die Ausgabe von 2011, auch von Frau Beck. Diese ist dann mit dem Zusatz versehen Vollst. Aus. - und inkludiert auch die Illustrationen von originalen Illustrator Tenniel, John. Vom gleichen Verlag.
    Also wird die 2009 Ausgabe nur den Text beinhalten, und 2011 sollte das komplette Layout übernommen haben, was die poetischen Aspekte des Buches wiederum spannender machen.
    Auf jedenfall Danke für den Link, er hat mir einiges Rätselraten um beide Ausgaben erspart und die Frage erklärt. :D

    Hallo meine Lieben ,


    ich habe ein kleines Problem und hoffe, dass sich hier ein paar liebe Menschen finden, die vielleicht das eine oder andere zum Thema beitragen können.
    Ich schreibe eine Proseminararbeit über "Übersetzungen im Wandel der Zeit" und möchte zwei Deutsch-Übersetzungen vom Klassiker "Alice's Adventures in Wonderland" untereinander und mit dem Original vergleichen. Ich möchte auf die sozialen und gesellschaftlichen Einflüsse eingehen und benötige hierzu die Biographien der beiden Übersetzerinnen.



    Die allerserste Übersetzung ins Deutsche wurde von einer gewissen Antonie Zimmermann im Jahre 1869 verfasst.
    Als die nächste -zu vergleichende Übersetzung- hab ich mir die Version von Übersetzerin Angelika Beck aus dem Jahr 2011 ausgesucht. (Alles in allem gibt es 36 Übersetzungen des Buches ins Deutsche). Somit also klassisch die Erste und die Aktuellste.


    Allerdings finde ich rein absolut gar nichts über Frau Zimmermann und beinahe genauso wenig über Frau Beck.
    Diese Bücher hat Frau Beck ebenfalls übersetzt:


    Jahr / Autor / Werk / Gattung
    - / Austen, Jane / Verstand und Gefühl / Roman
    - / Wilde, Oscar / Das Bildnis des Dorian Gray / Roman
    1989 / Austen, Jane / Lady Susan / Roman
    1993 / Bronte, Anne / Die Herrin von Wildfell Hall / Roman
    1993 / Austen, Jane / Mansfield Park / Roman
    1997 / Austen, Jane / Emma / Roman
    2009 / Carroll, Lewis / Alice im Wunderland / Roman
    2010 / Brunett, Frances H. / Der geheime Garten / Roman
    2012 / Arnim, Elizabeth / Elizabeth auf Rügen / Roman


    Es wird hier Alice im Jahr 2009 aufgeführt, das sollte jedoch ein Fehler sein. Zuverlässige Quellen sind ebenfalls schwer zu finden.
    Mehr kann ich derzeit einfach nicht in Erfahrung bringen und langsam bin ich etwas am Verzweifeln. (Zumal ich in 21 Tagen ein Referat halten muss über die Fortschritte meiner wissenschaftlichen Arbeit und bislang leider nichts vorzuweisen habe -husthust)


    Würde mich freuen, wenn vielleicht der eine oder andere etwas zu dem Thema weiss (oder schlichtweg besser mit Google (? duckuckgo, bing, usw.) umgehen kann :uups: )



    Liebe Grüße in die Runde :flower: