Beiträge von ele

    350. Ein Autor, von dem Du mindestens zwei Bücher gelesen hast und der Dich dennoch nicht überzeugen konnte

    Jens Henrik Jensen, ich habe mich durch das erste Buch der Oxen-Trilogie regelrecht gequält. Den 2. Teil dann nach ein paar Kapiteln abgebrochen. Ich komme hier einfach nicht in "Lesefluss". Schade, denn seine Bücher werden gut bewertet.

    Oh, das ist auch ein blau-gelbes Cover.:wink:

    Zwiegespalten



    Tödlich ist die Versuchung, Thriller von Gina Jacobsen, E-book, 300 Seiten, erschienen im FeuerWerke-Verlag.


    In diesem Erotik-Thriller zieht sich das Thema „Wie Männer ticken“ durch die Handlung.


    Emanuela hat seit dem Tod ihres Bruders und dem Verschwinden ihrer Jugendliebe Rasmus ein Trauma. Dies will sie nun mit dem bekannten Beziehungstherapeuten Bernhard Rett aufarbeiten. Doch der Beziehungscoach schickt sie in gewagte sexuelle Abenteuer mit verschiedenen Männern. Als plötzlich einer nach dem anderen an einer mysteriösen Grippe stirbt, gerät auch Emanuela in Gefahr. Ist Rett, in den sie sich verliebt hat gefährlich, oder wird er sie retten?


    Dieses Werk lässt mich etwas zwiegespalten zurück. Zuerst einmal finde ich die Bezeichnung Thriller, auf dem Cover verwirrend. Es handelt sich hier eindeutig um einen Erotik-Thriller. Der Crime Anteil im Buch ist der Autorin gut gelungen. Spannender Plot, Cliffhanger und unvorhergesehene Wendungen besonders am Ende, haben mich gut unterhalten. Der Fall wurde plausibel und vollständig aufgelöst. Der auktoriale Erzählstil, besonders die Szenen aus der Sicht eines Stalkers erzeugten Spannung.
    Dazwischen und besonders zum Anfang dachte ich schon, ich müsste das Buch abbrechen. Zu abrupte Szenenwechsel, der Leser erfährt stets nur Bruchstücke, zu viele für die Handlung unwichtige Charaktere, ließ mich nur schlecht in Lesefluss kommen. Der Plot enthält für mich weder schöne, noch romantische Sexszenen, zum Teil sogar gewalttätige. Ich kann einfach nicht akzeptieren, dass eine Frau bei einer "Vergewaltigung" und das war es für mich, plötzlich Spaß oder Erregung verspürt. Ich lese davon, bin entsetzt - und dann steht geschrieben „Emanuela begann langsam daran Gefallen zu finden“ das geht für mich gar nicht. Ganz schlimm finde ich auch, dass die Protagonistin bei ihren promiskuitiven Vergnügungstouren nie ein Kondom benutzt. Selten konnte ich das Verhalten der Protagonistin nachvollziehen, eine selbstbewusste Frau und Wissenschaftlerin, die sich von einem „Beziehungscoach“ peinliche Sex-Hausaufgaben geben lässt, und dann auch noch ihre Studenten mit Aufgaben dieser Art betraut, ist für mich nicht plausibel. Wirklich sympathisch fand ich keinen der handelnden Personen.


    Ich fürchte die Autorin hat in ihrem Werk einfach zu viel gewollt, Erotik, Thrill, interessante Charaktere, psychologische Ansätze, es war einfach zu viel des Guten. Letztendlich ist sie keinem Teil befriedigend gerecht geworden. Von mir, auch wegen des wunderschönen Covers, 2 gutgemeinte Sterne von 5 möglichen. :bewertung1von5::bewertung1von5:

    343. Welches Buch hat dir im November am besten gefallen?

    Dieses Buch hat mich überrascht, ich war begeistert


    amazon:

    Der rührendste Romanheld aller Zeiten.

    Die lustige, traurige, spannende, lehrreiche, herzzerreißende Geschichte von Juri Zipit, der ein paar Wochen in Stalins Datscha verbringt und sein Vorkoster Erster Klasse wird.


    339. Ein Cover, das einen sakralen Eindruck macht/hinterlässt

    amazon:

    In Altötting wird die österliche Fastenzeit noch ernstgenommen - zumindest von den Geistlichen. Der Rest der Gemeinde gibt sich der gemütlichen Völlerei hin. Dass Rainer Schutt-Novotny für das Brechen des Fastengebots gleich mit dem Leben zahlen muss, hätte allerdings niemand geglaubt. Der Verwalter des »Tilly-Benefiziums« liegt tot in der Kapelladministration. Kommissar Max Kramer ist gefragt, und während er versucht, Licht ins Dunkel zu bringen, lässt er sich von der attraktiven Staatsanwältin ablenken.


    337. Ein Buch, in dem Magie vorkommt


    amazon:

    Geschlagen mit einem lahmen Bein und einer scharfen Zunge ist der zwölfjährige Callum nicht gerade der beliebteste Junge auf dem Planeten. Doch das ist erst mal sein geringstes Problem. Denn just in diesem Moment befindet er sich auf dem Weg ins Magisterium. Der unterirdischen Schule für Zauberei. Ein dunkler und geheimnisvoller Ort. Dort soll er bei Master Rufus, dem mächtigsten Magier der Schule, in die Lehre gehen

    336. Welches Buch möchtest du als nächstes lesen?

    amazon:

    Diese Anthologie enthält 12 Erzählungen, die rund ums Thema Weihnachten kreisen: Zeitlich angesiedelt zwischen dem Ursprung des Festes, der Gegenwart und der Zukunft, räumlich zwischen dem verschneiten Norden, dem verregneten Mitteleuropa sowie der Judäischen Wüste.


    Mein Lesemonat November


    Die Stille im Dorf - Karl Blaser :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Eifelsaga, die letzten Kriegstage 1945, bis in die Zeit nach der Wende.


    Guten Morgen, Genosse Elefant - Christofer Wilson :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Die Erlebnisse Juri Zipits als 1. Vorkoster Stalins. Humorvoll und auch traurig.


    Mulans Töchter - Bettine Vriesekoop :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Wie moderne Frauen das Gesicht Chinas verändern.


    Stolz und Vorurteil - Jane Austen :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Klassiker, langatmig.


    Der Mann am Grund - Iva Procházková :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Tschechischer Krimi, der 1. Fall für Kriminalrat Holina


    Lukas, der Stern und die geheimnisvollen Fremden - Juliane Jacobsen:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Adventskalenderbuch, eine tolle Alternative zu Süßigkeiten-Adventskalender, liebevoll illustriert.


    Im Buchengrund - Hedwig Courths-Mahler :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Schmalzige Liebesgeschichte, wenig anspruchsvoll, das Richtige fürs Krankenhaus


    Eine Tüte grüner Wind - Gesine Schulz :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Netter Irlandroman, hätte ein wenig anspruchsvoller sein können.


    Sieben Tage wir - Francesca Hornak :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Eine Woche mit der Familie, auf engstem Raum und in Quarantäne. Mehr als ein Weihnachts-Roman.


    Die Fürstin - Iny Lorentz :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Mit authentischen historischen Personen, hat mir gefallen.


    Mein Haferhorde Weihnachtsbuch - Suza Kolb :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Ein Mitmach-Adventsbuch, nette Bilder, schöne Rätsel, Rezepte und Geschichten.




    335. Ein Buch, das du gerade liest

    amazon:

    Eine Selbstmordwelle unter Profi-Trainern erschüttert die Wintersportszene – neben den Toten wird jeweils die gleiche Nachricht aufgefunden. Doch die Polizei tappt im Dunkeln. Als das Leben von Marc Gassmanns Trainer ebenfalls bedroht ist, entscheidet der Skistar, zusammen mit seiner On/Off-Freundin Andrea undercover bei den Olympischen Winterspielen zu ermitteln. Sind die beiden dem größten Doping-Verbrechen auf der Spur, das die Ski-Welt je erlebt hat?

    334. Welcher Charakter war dir diesen Monat am sympathischsten?

    Juri Zipit


    amazon:

    Der rührendste Romanheld aller Zeiten.

    Die lustige, traurige, spannende, lehrreiche, herzzerreißende Geschichte von Juri Zipit, der ein paar Wochen in Stalins Datscha verbringt und sein Vorkoster Erster Klasse wird.