Beiträge von Nerys

    Und die nächsten 5:


    B2 (Buchtitel – Enthält eine Todsünde/Verbrechen): Mick Finlay – The Murder Pit


    D5 (Darsteller – Ist/Hat ein Tier): Amy Wilson – Snowglobe (Dylan hat einen Hund, Helios)


    E2 (Eigenschaften – Hat mehr als 500 Seiten): C.J. Sansom – Tombland (800 Seiten plus Essay, das habe ich mir aber ehrlich gesagt geschenkt)


    I9 (Innenleben – Verzierte Kapitel-Nummer, Titel etc.): Amy Wilson – Angel and Bavar


    J4 (Ja, was noch – Name enthält X, Y oder Z): Bill Pronzini – The Flimflam Affair



    Ha, schöne Bücher :love: Vor allem freu ich mich über Amy Wilson, war eine Neuentdeckung, das Mädel werde ich im Auge behalten :mrgreen:

    Meine nächste Reihe wird die Ravenspire-Tetralogie von C.J. Redwine, beginnend mit The Shadow Queen.


    1. The Shadow Queen :study:
    2. The Wish Granter
    3. The Traitor Prince
    4. The Blood Spell (erscheint Febr. 2019)


    Snowglobe hat mir so gut gefallen, dass ich gleich das nächste Buch von Amy Wilson gegriffen habe: Angel and Bavar. Ist eine Anlehnung an Beauty & the Beast und ebenfalls wunderschön geschrieben :love: Erschienen Nov. 2018, also noch recht frisch und knackig (unter dem Titel A Far Away Magic gab's das Ganze aber schon im Jan. 2018. Ehrlich, warum muss man ein Buch unter zwei Titel rausbringen :-k, ist doch ätzend!)


    Doppelter Neubeginn, denn das Buch ist - unter diesem Titel - im Oktober letzten Jahres erschienen und es ist das erste Buch der Autorin für mich, aber wenn sie so weitermacht bestimmt nicht das letzte :wink:: Amy Wilson - Snowglobe


    Ich habe inzwischen ein paar Serien auf den aktuellen Stand gebracht, alles historische Krimis:


    Die Victorian-Mystery-Reihe von Laura Joh Rowland mit Bd. 3: The Hangman’s Secret. Wie der Serientitel andeutet, spielt die Serie in der viktorianischen Zeit, genauer gesagt 1888 und den folgenden Jahren und 1888 zeigt, worum es im 1. Bd. ging :wink: War übrigens ein sehr interessanter Ripper. In Nummer 3 machen sich die Ich-Erzählerin Sarah und ihre Mitstreiter auf die Jagd nach dem Mörder eines Henkers und geraten damit mal wieder in Konflikt mit der Polizei und blöderweise auch Sarahs Lover Barrett. Ist jetzt nicht wirklich anspruchsvolle Literatur, aber ich mag die Figuren und es ist recht spannend, hoffentlich kommt noch ein bisschen mehr. Ihre Serie um den Samurai-Ermittler Sano Ichiro hat es immerhin auf 18 Bde. gebracht … von denen ich noch 16 lesen muss *schluck*


    Ein bisschen weiter bin ich mit der Carpenter and Quincannon-Mystery-Reihe von inzwischen nur noch Bill Pronzini (die ersten Bde. hat er zusammen mit seiner Frau Marcia Muller geschrieben). Da habe ich Bd. 7 gelesen: The Flimflam-Affair. Spielt ungefähr zur gleichen Zeit, Ende des 19. Jh., aber in San Francisco und die Hauptfiguren sind der ehemalige Secret-Service-Mitarbeiter John Quincannon (Schotte) und die ehemalige Pinkerton-Detektivin Sabina Carpenter. Auch nicht soooo sonderlich anspruchsvoll, aber auch sehr niedlich, vor allem was die Entwicklung der Beziehung zwischen John und Sabina betrifft. Dagegen wirkte leider diesmal die Detektivgeschichte so ein bisschen hingepfuscht, hätte man mehr draus machen können.


    Und nochmal in 19. Jh. mit (leider erst) Bd. 2 der Arrowood-Reihe von Mick Finlay: The Murder Pit. Das Erscheinen dieses Buches hat sich ganz schön verzögert, aber das Warten hat sich gelohnt!! Arrowood ist sozusagen das Gegenstück von Sherlock Holmes, fett wo Holmes dünn ist, verheiratet (aber von der Frau verlassen) gegenüber Holmes Junggesellenleben, unbekannt und unbeachtet gegenüber Holmes Berühmtheit … und er hasst Sherlock Holmes wie die Pest. Aber er ist genauso pfiffig und er hat – im Gegensatz zu Watson – einen cleveren Sidekick in Gestalt von Barnett, wobei Barnett – der die Geschichte auch erzählt – das eigentliche Highlight ist, wenigstens für mich. Hier hoffe ich wirklich, dass noch mehr kommt, denn die beiden Bücher sind toll! :lechz:


    Bei der vierten Serie bin ich ein bisschen weiter zurückgegangen, Tombland von C.J. Sansom ist Bd. 7 der Shardlake-Reihe und spielt in der Regierungszeit Edwards VI., Mitte des 16. Jh. Ich habe davon jetzt knapp über die Hälfte gelesen, ist ein ziemlicher Wälzer, aber wirklich gut. Ein sehr spannender Kriminalfall, wie auch die historischen Hintergründe ziemlich dramatisch sind. Hält einen locker über hunderte von Seiten am Ball, allerdings sind meine Handgelenke gelegentlich ziemlich am mosern, weil das Buch so unhandlich ist.


    Bin immer noch bei Tombland, aber ich brauche was nebenher, das ist aktuell The Murder Pit von Mick Finlay und da das gerade frisch rausgekommen ist, passt es hier :mrgreen: Ist der 2. Teil der Arrowood-Reihe und Arrowood ist sozusagen das Pendant zu Sherlock Holmes, den er allerdings mit Inbrunst hasst, da er in seinen Augen ein Stümper ist und er selbst, Arrowood, der beste Detektiv. Seine Mitmenschen sehen das leider anders, darum muss er sich mit wenig prestigeträchtigen Fällen rumschlagen. Diesmal soll er verzweifelten Eltern ihre Tochter zurückbringen. Das Mädel, Birdie, ist geistig zurückgeblieben und ihre Eltern vermuten, dass sie von ihrem Mann und dessen Familie daran gehindert wird, mit ihnen in Kontakt zu treten und möglicherweise misshandelt wird. Nur müssen Arrowood und sein Assistent Barnett feststellen, dass auch Birdies Eltern wohl etwas zu verheimlichen haben und der vermeintlich einfache Fall wird immer verzwickter.


    Ich musste lange auf diese Fortsetzung warten, sie sollte eigentlich schon letztes Jahr rauskommen, aber das Warten hat sich gelohnt :lechz:



    Liste nach Affenkaelte

    Ähm, ich steh grade auf nem Schlauch....was meinst Du?

    Bei einigen der letzten Bücher, die ich gelesen habe, haben die Autoren gemeinerweise ein paar Nebenfiguren abgemurkst, die ich sehr gerne mochte und ich befürchte, beim historischen Hintergrund, dass auch diesmal nicht alle das Ende des Buches erleben werden :-? Die könnten mich ruhig mal vorher fragen, wen sie meucheln dürfen und wen nicht [-(

    Nochmal zwei weniger, gelesen neben meinem Kampf durch Tombland, Nr. 7 der Shardlake-Reihe von C.J. Sansom :drunken: Der Wälzer ist ja wirklich gut (auch wenn ich langsam Panik um die Nebenfiguren bekomme, ich mag, mit denen hatte ich in den letzten anderen Büchern meist Pech 8-[), aber wenn ich nichts nebenher läse, gäbe es wieder Bücherstau :shock: Ich glaube, darum schrecke ich momentan auch etwas vor den dickeren Büchern zurück, vor allem weil im Februar vier bis fünf Must-Haves rauskommen, bei einem muss ich die drei Vorgänger noch lesen und der blöde Februar ist auch noch unverschämterweise einfach kürzer als ein normaler Monat.



    Bitte immer die letzte Liste und diesen Hinweis kopieren:

    1. elmores - 2
    2. Cato Censorius - 5
    3. SiriNYC, frettchen81 - 7
    4. Cocolina - 13
    5. basco09, MissNooki - 14
    6. traummalerin, Motte - 15
    7. *sophie, rhapsody2 - 16
    8. Break Free, - 17
    9. Clary-Jocelyn - 19
    10. lio - 20
    11. teelicht86 - 22
    12. findo, dramelia, nijuras, - 24
    13. sinah - 29
    14. Melomatin - 32
    15. Ryhinara, Naria - 34
    16. Drahtbeen - 36
    17. LittleMelody - 39
    18. Satsuki - 40
    19. bianka411 - 42
    20. LenaFaiytales - 44
    21. dieVielleserin - 48
    22. keksi2203, Nefertari - 49
    23. Scalymausi, Bast - 53
    24. Flioefe - 54
    25. pescador - 57
    26. bittersweetlight - 61
    27. Traute - 63
    28. Buecherpalast - 76
    29. Valrike - 83
    30. SaintDiabolus - 85
    31. Geronimo - 86
    32. schwarz - 102
    33. Sarii - 119
    34. Melanie512 - 139
    35. Yvi1982 - 145
    36. Kermit - 174
    37. Susannah1986 - 194
    38. syko - 240
    39. Tiniii - 251
    40. pralaya - 325
    41. Farast - 412
    42. Emili - 436
    43. Schneeblume86 - 441
    44. aleXi.s - 468
    45. Buchcafe24 - 849
    46. ChaosAngel - 1074
    47. Nerys - 1972

    Neuer geht's kaum, frisch erschienen: Bill Pronzini - The Flimflam Affair :mrgreen:


    Auf ein Neues, ich habe noch eine Rechnung, ähm ein Feld offen vom letzten Jahr :twisted: Aber dieses Jahr klappt es!! Und die Anfänge sind gemacht:


    A3 (Autor – Ist verheiratet): John Flanagan – Brotherband Chronicles 4: The Slaves of Socorro

    A6 (Autor – Aus Skandinavien oder von einer Insel): Erik Axl Sund – Narbenkind (die beiden sind Schweden)


    C10 (Cover – Zeigt ein Gebäude): John Flanagan – Brotherband Chronicles 2: The Invaders (hm, scheint ein Torhaus zu sein, offensichtlich brennbar)


    D3 (Haupt-/Darsteller – Leidet an einer Krankheit): Erik Axl Sund – Schattenschrei (die sind alle krank, einschließlich der Autoren, auf jeden Fall hat eine Hauptfigur eine multiple Persönlichkeit)

    D8 (Haupt-/Darsteller – Überschreitet Grenzen): John Flanagan – Brotherband Chronicles 3: The Hunters (die Jungs schippern fröhlich in die Fremde, da könnte man von Grenzüberschreitungen sprechen, im geografischen Sinne)


    G3 (Genre – Mit Bettgeschichte): Laura Joh Rowland – The Hangman’s Secret (zwar eine harmlose Bettgeschichte – oder mehrere – aber die Bücher, die hier wahrscheinlich gemeint sind, finde ich einfach zu dämlich und zu langweilig, um damit kostbare Lebens- und Lesezeit zu verplempern :roll: Muss reichen.)


    H3 (Handlungsort – (Fast) nicht im Freien): Rob Boffard – Outer Earth 2: Zero G (hier wäre ein Außenaufenthalt nicht unbedingt zu empfehlen und bis auf einen kleinen Trip in einem Raumanzug, spielt die Geschichte in einer riesigen Raumstation bzw. Raumschiffen)


    I1 (Innenleben – Mit Bildern/Zeichnungen): Cherie Priest – The Agony House (in die Geschichte ist ein Comic integriert, war aber auch leider das mit Abstand schwächste Buch, das ich von der Autorin bislang gelesen habe :(, schade)


    J1 (Ja, was noch – Kurz nach Erwerb gelesen): Rob Boffard – Outer Earth 3: Impact

    Next one, mal wieder was von einer meiner Lieblingsschriftstellerinnen: Cherie Priest - The Agony House. Nette Gespenstergeschichte mit Comic-Elementen.


    Wirklich ganz druckfrisch: Laura Joh Rowland - The Hangman's Secret. Ist der 3. Teil einer Reihe, die im späten 19. Jh. spielt.


    Mein nächstes Buch wird dann wohl auch das letzte im Januar sein, weil es etwas ... ähm, umfangreicher ist: Tombland von C.J. Sansom. Einer der letzten Neuzugänge 2018, laut Amazon am 19. Nov. 2018 gekauft. Wie nett, dass die mich an sowas immer erinnern :-, Na ja, war ein Schnäppchen, gerade mal 4 Eurönchen für den fetten Wälzer und die Serie ist nicht so verkehrt :mrgreen:



    Liste nach akhet:

    Update:


    Bei Brotherband mache ich nach Bd. 4 erstmal eine Pause. Dem Autoren sollte man die Superlative verbieten, es nervt. Und ernsthaft: Die Jungs sind Teenager, haben inzwischen zig Kerben in der Armbrust für einen Kill, aber Bier trinken vor 21 ... nee, das geht ja gar nicht :roll: Bisschen seltsame Prioritäten, der gute Flanagan, Schädel spalten geht in Ordnung, aber Bier trinken, wie kann man nur.


    Outer Earth ist spannend und gut geschrieben, aber auch ganz schon deprimierend und Boffard hat eine noch höhere Abschussquote als die Pseudo-Wikingerhorde ... und in dieser Zukunft gibt es nicht mal Bier :shock: Bin ich froh, dass ich da schon tot bin.


    Dann habe ich noch Bd. 2 + 3 der Victoria-Bergman-Trilogie von Erik Axl Sund erledigt, hätte ich gewusst, was die in Bd. 3 veranstalten, hätte ich den Kram gar nicht gelesen! Trotz Bier! Leider nur im Buch, ich hätte eins brauchen können oder auch gleich einen ganzen Sixpack, hätte das Elend möglicherweise erträglicher gemacht.


    Somit:


    Die Neuzugänge des Jahres sind gelesen, also drei weniger.



    Bitte immer die letzte Liste und diesen Hinweis kopieren:

    1. elmores - 2
    2. Cato Censorius - 5
    3. SiriNYC , frettchen81 - 7
    4. Cocolina - 13
    5. basco09, MissNooki - 14
    6. traummalerin, Motte, - 15
    7. *sophie - 16
    8. Break Free, Clary-Jocelyn - 17
    9. rhapsody2 - 18
    10. lio - 20
    11. findo, dramelia, nijuras, teelicht86 - 24
    12. sinah - 29
    13. Melomatin - 32
    14. Ryhinara, Naria - 34
    15. Drahtbeen - 36
    16. LittleMelody - 39
    17. Satsuki - 40
    18. bianka411 - 42
    19. LenaFaiytales - 44
    20. dieVielleserin - 48
    21. keksi2203, Nefertari - 49
    22. Scalymausi - 53
    23. Bast, Flioefe - 54
    24. pescador - 59
    25. bittersweetlight
    26. Traute - 63
    27. Buecherpalast - 76
    28. Valrike - 83
    29. SaintDiabolus - 85
    30. Geronimo - 86
    31. schwarz - 102
    32. Sarii - 119
    33. Melanie512 - 139
    34. Yvi1982 - 145
    35. Kermit - 174
    36. Susannah1986 - 194
    37. syko - 240
    38. Tiniii - 251
    39. pralaya - 325
    40. Farast - 412
    41. Emili - 438
    42. Schneeblume86 - 441
    43. aleXi.s - 468
    44. Buchcafe24 - 849
    45. ChaosAngel - 1074
    46. Nerys - 1976

    Ich lese zwar grundsätzlich zu Ende, aber wenn ich ein elendes Buch einer Serie erwische dann dauert es ewig bis ich Band 2 berühre

    Diese Schrottstory muss man in einem Rutsch lesen, sonst steigt man gar nicht mehr durch :drunken: Allerdings muss ich nach Bd. 3 sagen, besser man liest sie gar nicht, so ein Schwachsinn und das Ende ist ein schlechter Witz! Bei Bd. 1 + 2 habe ich mich die ganze Zeit gefragt, was die beiden wohl beim Schreiben geraucht haben. Während Bd. 3 hätte ich das Zeug auch gerne gehabt, dann wäre das Elend sicher erträglicher gewesen :roll: Na ja, damit kann ich bei der Bingo-Challenge schon jetzt mein Problemfeld „skandinavischer Autor“ abhaken und wenn die im Bücherschrank gelandet sind, habe ich Platz im Regal, man muss es immer positiv sehen :mrgreen:

    Nachdem ich mich durch Narbenkind gewühlt habe - locker 100 Seiten zu lang, der Schinken :roll: - geht es weiter mit dem Abschluss der Trilogie: Schattenschrei. Jetzt will ich auch wissen, wie das Elend ausgeht :mrgreen:

    So, dann fange ich langsam auch mal an und zwar mit Narbenkind, dem 2. Teil der Victoria-Bergman-Trilogie von Erik Axl Sund. Eigentlich lese ich diesen Schwedenkram nicht, aber Bd. 1 stand im Bücherschrank, sah nett aus und las sich recht gut. Seitdem habe ich gewartet, dass sich jemand erbarme und 2 + 3 reinstellt, aber nee, sollte nicht sein ... wahrscheinlich jetzt, wo ich sie mir gekauft habe :roll: Donnerstag hier eingetrudelt, dürfte die Vorgabe erfüllen :loool:


    "Ein Geschäftsmann wird brutal ermordet. Jeanette Kihlberg ermittelt mithilfe der Psychologin Sofia. Doch wer ist Sofia wirklich?

    Jeanette Kihlbergs Ermittlungen in einer Mordserie an Jungen in Stockholm werden vorübergehend auf Eis gelegt, als ein ranghoher Geschäftsmann auf bestialische Weise getötet wird. Man geht von einem Racheakt aus – doch Rache wofür? Psychologin Sofia Zetterlund soll ein Täterprofil erstellen, aber dann geschehen weitere Morde. Und diese scheinen in Verbindung mit Victoria Bergman zu stehen. Während die Ermittlungen nach Dänemark führen, hat Sofia immer häufiger Bewusstseinsstörungen ..." (Amazon)



    Amethyst Lies die Serie bloß nicht auf deutsch weiter, der Superverlag Heyne hat bei einem Band - ich müsste nachsehen welcher, ich glaube Mord auf Coney Island - das Kapitel mit der Auflösung "vergessen" :roll: Wie man so einen Müll auf den Markt bringen kann, ist mir schleierhaft ... aber ich freu mich auf Bd. 22, der im Mai rauskommt, denn bei der Serie bin ich ausnahmsweise schon auf dem aktuellen Stand :mrgreen:

    Mein Leidensdruck war derartig hoch, dass ich mich am 30.12. dafür entschieden hatte zum Notdienst zu gehen und bekam eine entsprechende Füllung. Ich traue es mich gar nicht laut zu sagen, aber es wird langsam besser. Nicht das dieses kleine Biest es mitbekommt und wieder anfängt kräftig loszulegen :-?

    Wow, du hast das neue Jahr wirklich super angefangen! Das ist ja noch zusätzlich das Blöde, dass man zwischen Weihnachten und ein paar Tage nach Neujahr auch noch zum Notdienst muss. Keine gute Zeit zum Kranksein, aber die gibt es eh nicht. Ich drück die Däumchen, dass die Füllung hält.


    Ansonsten halt ich es wie du, ich sag es lieber nicht laut, aber ... mein Wundermittel hat gewirkt :) Diesmal hatte ich meine Zweifel, weil es ein homöopathisches Mittel ist und so fies waren die Schmerzen noch nie, aber schon gestern Abend ging es deutlich besser und ich konnte wieder schlafen ... bis am frühen Morgen das Handy anfing zu stänkern, weil es aufgeladen werden wollte ](*,)