Beiträge von Susannah1986

    Ich habe gestern Abend "Achtsam Morden" ausgelesen und hatte einen Heidenspaß mit der Geschichte - amüsanterweise werde ich mir die ein oder andere Achtsamkeitsregeln tatsächlich zu Herzen nehmen bzw. diese übernehmen, auch wenn der Protagonist sie etwas eigenwillig auslegt :lol: Als nächstes geht's dann wie ursprünglich geplant in eine weit, weit entfernte Galaxis, den bösen Jungs wieder ein bisschen über die Schulter schauen. Und endlich mal wieder ein englisches Buch, wird Zeit, dass ich das mal wieder trainiere.

    Susannah1986 Danke für den Hinweis, aber so gut ist sicher mein Englisch nicht!

    Vielen Dank für den Hinweis! Das setze ich gleich auf die Wunschliste. Aber ich warte ab, ob nicht doch noch deutsche Versionen aufgelegt werden.

    Oh, ich hab das gar nicht berücksichtigt, bitte entschuldigt!

    Tag der Schachtelsätze

    Hat hier jemand Anwalt gesagt? :loool:


    Guten Morgen zusammen :huhu:


    Puh, was ein Mistwetter. Mir tut es leid für die Fastnachter hier und in meiner alten Heimat, die heute ihren Umzugstag haben. Mcih persönlich tangiert es nicht, ich bin im Büro und habe heute auch ziemlich viel zu tun. Die kleine "Ruheinsel Mittagspause" werde ich mir trotzdem gönnen und sie zum lesen nutzen - es geht mit "Achtsam morden" weiter, auf S.219.


    Einen schönen Dienstag euch allen :winken:

    So wie ich das sehe, sind die ersten drei Bände nicht als ebook aufgelegt. Hast Du sie als Taschenbücher? Den dritten Band scheint es nicht sehr oft zu geben; da werden horrende Gebrauchtpreise aufgerufen, mehr als 50,-- Euro. Ab Band 4 sind sie dann in der Onleihe verfügbar. Schade, dass es keine Hörbücher gibt, denn solche (Religions-)Thriller finde ich auch mega spannend.

    Schau mal, die ersten vier Bände gibt es als Bundle, sowohl bei Amazon als auch bei anderen Shops

    Das Mitarbeitergespräch hat ca. zwei Stunden in Anspruch genommen und war super nett. Ich schätze mich gar nicht so falsch ein, denke aber in der Summe viel schlechter über mich als ich bin oder wirke. Chefs sind zufrieden und auf mich warten bis zum nächsten Jahr zwei größere Projekte, die ich für mich entwickeln darf. Auch, was man in mir sieht. Wieder Aufregung um nichts. Aber es zeigt mir, dass es richtig war, vor sechs Jahren dort angefangen zu haben.

    Wow, das klingt klasse. Ich hoffe, du kannst für die Zukunft ganz viel Positives daraus mitnehmen.

    Welttag der Barkeeper

    Mein Lieblingsbarkeeper ist diese Woche im Urlaub, so dass ich ihn heute gar nicht würdigen kann.

    Ich bin mit dem zweiten Band der Cotton Malone Reihe so gut wie durch und werde den dritten direkt im Anschluss lesen.

    Bisher haben beide Bücher zwar grundlegend das gleiche Strickmuster, aber es ist ein Muster, das mir echt gefällt. :) Ich mag diese Jagd nach geschichtlichen Mythen und Verschwörungstheorien, gepaart mit wilden Verfolgungsjagden.

    Das ist so richtig schöne, kurzweilige Indiana-Jones-Unterhaltung zum Abschalten.

    Aha, Neuzugang für meine WuLi, dankeschön :)


    Guten Morgen zusammen :huhu:


    Ich hoffe, ihr habt den Sturm alle einigermaßen gut überstanden! Hier hat es nur ein wenig unheimlich geheult und ziemlich stark geregnet über Nacht, aber ansonsten sind wir glimpflich davongekommen.


    Ich habe die letzten Tage in meine beiden aktuellen Bücher reingeschnuppert. "Die Schattenjägerin" gefällt mir gut, die Figurenzeichnung gefällt mir und mit dem Personenverzeichnis und meinen Erinnerungen an andere Bücher aus dem Hundertjährigen Krieg bekomme ich jedenfalls die Verflechtungen in England und Frankreich einigermaßen zusammen. Aber wenn dann auch noch alle gleich heißen, wird es anstrengend.


    Meine Parallellektüre "Achtsam Morden" ist sehr unterhaltsam und herrlich böse. Ich habe jetzt gut ein Drittel gelesen und habe unheimlich viel Spaß an dem Protagonisten, an seiner einfallsreichen Deutung von Achtsamkeitsregeln und an dem schwarzen Humor. Deswegen geht's da heute in der Mittagspause auch weiter.


    Mein Hörbuch fesselt mich auch sehr - neben der eigentlichen Mördersuche finde ich vor allem die Schilderung des Nordirlandkonflikts spannend. Ich kann mich als Kind ganz dunkel daran erinnern, dass die Autobombenanschläge der IRA immer in den Nachrichten erwähnt wurden, aber um das richtig einzuordnen, war ich noch zu klein. Da habe ich noch knapp 4 Stunden vor mir.


    Einen schönen Montag euch allen :winken:

    55. Welches Buch würdest Du wem für den Urlaub empfehlen und warum?


    Meine aktuelle Lektüre "Achtsam morden" würde ich der ein oder anderen Anwaltskolleg*in für den Urlaub empfehlen. Tatsächlich ist auch die ein oder andere Achtsamkeitsempfehlung drin, vor allem sprüht die Geschichte aber vor schwarzem Humor.

    Wie das Leseleben so spielt, muss ich meinen Leseplan spontan ändern - eine liebe Kollegin hat mir heute "Achtsam morden" von Karsten Dusse mitgebracht. Und da ich es ihr schnell wieder zurückgeben möchte, muss die weit entfernte Galaxis erstmal zurückstehen :wink:

    Ich habe eben mein erstes Buch von Hans Fallada beendet - "Wer einmal aus dem Blechnapf frisst" hat mir gut gefallen. Stilistisch durchaus etwas fordernd, da habe ich gut 50 Seiten gebraucht, um mich reinzufinden. Die Geschichte und die Figuren fand ich aber sehr spannend, und auch die juristischen und vor allem moralischen Fragen rund um Strafe, Sühne, Resozialisierung und unseren Umgang mit Strafgefangenen. Kein Wunder, dass den Nazis diese Literatur nicht gefallen hat.


    Als nächstes geht's wieder in eine weit, weit entfernte Galaxis - "Alliances" ist der zweite Teil der Thrawn-Trilogie (die jetzt Kanon ist). Ich habe eben kurz in den Prolog reingelinst, und was lese ich als ersten Satz? "I have sensed a disturbance in the Force." Direkt wieder in der richtigen Stimmung :love:

    Mir wird die ehrenvolle Aufgabe zuteil, Lesestoff für meinen Bruder rauszusuchen. "Aber nichts zu Blutiges." Wie soll ich das denn machen? Er liest doch nur Thriller. Ich glaube nicht, dass ihm jetzt nach Sachbüchern über Rechnungswesen ist.

    Was liest er denn konkret gerne, welche Autoren gefallen ihm denn? Gibt ja auch Thriller, die eher still und heimich "thrillen" :wink:


    Guten Morgen zusammen :huhu:


    Endlich Wochenende, das habe ich dieses Mal nötig. Mir bekommt das Wetter leider überhaupt nicht - ich neige zu Kopfschmerzen, kann mich nicht so gut konzentrieren und auch stimmungsmäßig ist es eben eher mäßig. Aber heute freue ich mich tierisch auf den Abend, es geht nämlich zu einem Krimi-Dinner. Leckeres Essen und ein Kriminalfall, der in den späten 20er Jahren spielt. Habe sogar ein bisschen was zum Verkleiden besorgt, Charleston-Stil :lechz:


    Lesen will ich jetzt aber auch. Ich möchte in "Wer einmal aus dem Blechnapf frisst" weiterlesen, da bin ich aktuell auf S. 184.


    Einen schönen Samstag euch allen :winken:

    46. Ein Buch über eine historische Persönlichkeit


    Ein Tag, an dem ich mich kaum zwischen all meinen Büchern entscheiden kann und an dem meine Wunschliste bestimmt wachsen wird ...


    Ich entscheide mich heute für "Die Insel am Rande der Welt" - es geht um Napoleons letzte Jahre auf St. Helena. Ein sehr beeindruckendes Buch - unfassbar, wie es ihm gelingt, noch auf St. Helena alle so für seine Zwecke einzuspannen, dass Mythos und Legendenbildung bereits dort beginnen. Gibt es leider nur noch gebraucht.

    45. Welches Buch hat dich überrascht?


    Da nehme ich dieses Buch, das ich im vergangenen Jahr entdeckt bzw. gehört habe - ich habe mit guter, spannender Science-Fiction gerechnet. Die bekam ich auch, aber darüber hinaus auch einen eindringlichen Roman mit einer starken Anti-Kriegs-Botschaft. Überraschend!

    Nutze die Talente, die du hast.

    Der Wald wäre sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen.

    Mir geht es wie Traute, ich mag dieses Zitat auch sehr!


    Ich habe eben "Zeit der Mörder" beendet und bin - auch wenn ich das Buch sehr gerne gelesen habe und 4 1/2 von 5 Sternen vergebe - irgendwie erleichtert, die Geschichte und teilweise ihre Figuren hinter mir zu lassen. Die Geschichte beschäftigt sich in vielen Facetten mit "dem Bösen", und das ist für mich auf emotionaler Ebene durchaus fordernd gewesen. Aber wie schon in "Fest der Finsternis" von diesem Autor, sind diese Spaziergänge durch die Abgründe der Seele auch sehr spannend und ja, auch Unterhaltung.


    Als nächstes lese ich ein verhältnismäßig altes Buch über eine historische Figur, die ich noch gar nicht kenne, nämlich Jakoba von Bayern, die in "Die Schattenjägerin" die Protagonistin ist. Bin gespannt!

    Taf der außerirdischen Kultur

    Das wäre was für mich, so wie ich im Moment auf Science-Fiction stehe :)


    Guten Morgen zusammen :huhu:


    Ich hoffe, euch geht's allen soweit gut und ihr habt den Sturm einigermaßen überstanden. Hier war es erträglich, dafür sehr nass. Und mir bekommt dieses milde, stürmische Wetter auch nicht sonderlich, ich bräuchte mal Kälte und Sonnenschein. Manchmal merke ich doch, dass ich im Winter geboren bin.


    Lesen war die letzten Tage nicht drin, aber heute Abend habe ich nichts weiter eingeplant und komme hoffentlich mit "Zeit der Mörder" voran, da geht's auf S.368 weiter. Bei meinem Hörbuch klappt es dieses Mal beim zweiten Anlauf besser, ich komme gut in die Geschichte rein und bin fasziniert von der düsteren Atmosphäre, der intelligenten Einflechtung des Nordirland-Konflikts. Ich glaube, die Reihe um Sean Duffy werde ich weiter verfolgen.


    Einen schönen Dienstag euch allen :winken: