Wahl der besten Bücher im BücherTreff

Beiträge von Hiyanha

    Ich bin gerade etwas erschüttert über das Ende meines Buches. Nicht dass es mir unrealistisch vorkam - nein ein Happy End hätte nicht gepasst. Mir macht es einfach nur Angst und auch etwas sprachlos.

    Ja, das ging mir auch so. :shock:

    Ich habe es gestern Mittag beendet und konnte danach auch kein anderes Buch mehr beginnen. Das ist eher ungewöhnlich für mich, denn eigentlich bin ich eine regelrechte Kettenleserin.

    Aber nach "NSA" brauchte ich echt eine Pause. So düster, bedrückend - und wenn man sich das mal überlegt, gar nicht mal so unrealistisch.

    Wenn ich mir vorstelle, dass jemand wie Erdogan oder Kim Jong Un tatsächlich im Besitz der heutigen Technologie sind... :-?


    Ich habe auch erst vor ein paar Tagen eine Doku über Chinas neues "Belohnungs- und Bestrafungssystem" gesehen.

    Die starten jetzt wohl echt mit der Total-Überwachung ihrer Bürger. Zu viel Fernsehen und falsches Essen gibt Minuspunkte, viele Überstunden gibt Pluspunkte - und dann wird abgerechnet. :shock:

    Ganz furchtbar gruselig.

    ... allerdings haut DiFulvio bei diesem Buch auf der Brutaloschiene tatsächlich nochmal einiges drauf... :-?

    Ja, das war für mich auch manchmal echt hart an der Grenze des Erträglichen - und ich, als Cody McFadyen-Leserin, halte mich da nun echt nicht für ein Weichei. :-?

    Taraliva :


    Wow! :-s

    Das Lesemaschinchen sieht echt superschick aus! :pray: Hat das so eine bronzefarbene Umrandung?

    Ich bin gespannt, auf Deine Erfahrungen damit, denn wir haben hier ja nicht allzu viele Leser mit einem Pocketbook. Das bringt ein bisschen frischen Wind in unsere Tolino-Kindle-Kobo-Runde. :mrgreen:

    Ich habe gerade "Die Weisheit alter Hunde" beendet und bin noch völlig hin und weg. Es ist schon ewig lange her, dass mich ein Buch derart tief berührt hat und dass ich beim Lesen Rotz und Wasser geheult habe. :cry:

    dieses Buch würde mich interessieren, aber ich glaube nicht, dass ich es schon verkrafte. Ich habe immer noch schwer am Verlust meines Hundes zu knabbern, auch wenn es schon Jahre her ist. :cry:

    Dann lass' das Buch lieber wirklich noch warten.

    Denn natürlich beschäftigt sich es auch mit dem Thema Tod und Abschied. Zwar auf eine wunderschöne Art und Weise, aber wahrscheinlich muss da trotzdem jeder furchtbar heulen, der schon einmal ein Haustier geliebt und verloren hat. :cry: Mir ging es ja auch so - dabei hatte ich noch nie enen Hund, sondern "nur" Katzen und Kleintiere (Kaninchen und Wellensittiche).





    Ich selbst bin übrigens gerade bei meinem Onkel, der sich einen neuen Komputer gekauft hat.


    (Ein sehr gewöhnungsbedürftiger Einstieg in das Geschehen, finde ich. Aber ich lasse mich mal darauf ein und lese weiter... :study:)

    ich bin grad an diesem Roman - gefällt mir ausgesprochen gut:thumleft:

    Bin im Haus meiner Freunde, wir versuchen Arthur in einem Versteck unterzubringen. Sehr spannend gerade.:lechz:

    Ob ich jetzt auch mal mit "NSA" anfangen sollte? :-k


    Ich habe gerade "Die Weisheit alter Hunde" beendet und bin noch völlig hin und weg. Es ist schon ewig lange her, dass mich ein Buch derart tief berührt hat und dass ich beim Lesen Rotz und Wasser geheult habe. :cry:

    So ein wunder, wunderschönes, liebevolles und absolut lesenswertes Gänsehautbuch. :love::pray:



    Aber jetzt brauche ich einen echten Cut und Deine und Jessy1963 's Begeisterung aus dem ABS-Thread reizt mich ja schon ganz gewaltig... :-,


    Ich glaube, ich reise jetzt auch mal ins dritte Reich. :rambo:

    pralaya :

    Wer weiß, vielleicht bringt sie deine Kündigung ja endlich mal zum nach/umdenken. So ein Schuss vor den Bug hat schon so Manchen zu einer Verhaltensänderung bewegt.


    Und wenn es wirklich ganz furchtbar ätzend werden sollte, dann gehst du halt einfach. Heute. Sofort.

    Lass' die Zicke einfach stehen und mach Dich vom Acker.

    Ihr habt keinen Vertrag - und was will sie machen? Dich kündigen? :-,:twisted:


    Ich drücke ganz fest die Daumen. :friends:

    Wobei es echt einige Szenen gibt, die einem sehr nahegehen können :cry:

    Ohja.

    Ich habe das Buch im letzten Hebst gelesen und ich fand es schon echt sehr... hardcore. :-#

    Ich bin ja nun wirklich kein Weichei, was Brutalität in Büchern angeht, aber dieses Buch war schonwirklich ziemlich grenzwertig.

    Aber trotzdem hat es mir ziemlich gut gefallen. :-,O:-)



    Halt die Ohren steif.

    Ich denke an Dich. :kiss:

    Kallax

    Gut, dass ich nicht alleine fragen wollte, was das ist :totlach::pale:

    Ich habe auch schon öfter mal zum Kallax geschielt - aber nicht nur wegen der Bücher, sondern weil man da blendend Bücher mit Katzen kombinieren kann. :mrgreen::cat:

    Guck mal hier oder hier. Ist schon echt cool, was man mit den Kallax-Regalen anstellen kann. :) Leider habe ich nirgendwo mehr Platz für sowas - es sei denn, ich werfe meine aktuellen Bücherregale raus und dazu konnte ich mich bisher (noch) nicht überwinden. :(

    Mal ein ganz kurzer Einwurf für alle Hörbuchliebhaber:


    Hörbücher gibt es auch bei Napster und viele Handyanbieter bieten die Nutzung von Napster gratis (z.B. bei Vertragsverlängerungen) an. :)

    Gerade O2 macht das sehr gerne.


    Ich habe meine Handyverträge selber schon seit Ewigkeiten bei O2 und kann seitdem auch Musik und Hörbücher für lau über Napster streamen, bis der Arzt kommt.

    Nur Mal so, als Tipp. :wink:


    Das Positive dabei ist halt, dass man für diese Hörbücher keinerlei zeitliche Einschränkungen hat.

    Man hat weder Wartezeiten, noch eine Frist, nach deren Ablauf das Buch zurückgegeben werden muss.


    Ich persönlich bin ja nicht so der Hörbuchfreund (ich schlafe dabei meistens ein :sleep:), aber nichtsdestotrotz finde ich das Napster-Angebot da echt praktisch. :)

    Allerdings nutze ich das halt zu 98% für Musik. :musik:

    das umblättern

    Text eingeben. :sleep:


    Ich habe ja zwei, dreimal im Jahr den Tolino eines Kollegen hier, weil dieser Kollege es nicht schafft, seinen Bücherbestand selber zu pflegen (also gelesene Bücher löschen, die Bibliothek in Ordner zu sortieren, ect.).

    Dieser Kollege hatte im Laufe der Zeit mehrere Tolinos ( aktuell hat er den Vision 4) und ich fand sie alle ziemlich träge.

    Wenn man bei diesem Gerät eine neue Sammlung anlegen, beschriften und die Sammlung dann auch noch mit Büchern bestücken möchte (und vor Allem die schnelle Reaktionszeit eines Kindles gewöhnt ist), ist der direkte Vergleich echt richtig gruselig. 8-[


    Die Alltagsreaktionszeit beim Umblättern kenne ich da noch nicht einmal, weil ich ja selber keine Bücher auf dem Tolino lese. Ich pflege da ja nur den Buchbestand.


    Auf der vorletzten Buchmesse hatte ich den Epos in der Hand und der war auch so ... :sleep:


    Ich kann durchaus verstehen, dass einem diese Trägheit gar nicht auffällt wenn man an die Handhabung eines Tolinos gewöhnt ist, aber als jahrelange ausschließlich-Kindle-Nutzerin empfinde ich das schon echt als eine recht hohe Hausnummer.

    Ist für euch entscheidend, ob der Touchscreen kapazitiv oder infrarot ist? Bei Hiyanha denk ich es zu wissen, da sie mit Decke liest!?

    Stimmt. :)

    Aber das funktioniert nur Dank der Sensortasten bei meinem Kindle Voyage.

    Ich persönlich würde das nicht missen wollen. Mir frieren im Winter sonst ratzfatz die Finger ein.

    Das wäre für mich definitiv auch wieder ein Entscheidungskriterium, wenn ich mir einen neuen Reader kaufen müsste (was ich hoffentlich in diesem Jahrhundert aber nicht machen muss *aufholzklopf*). :pray:



    Außerdem schließe ich mich der Meinung von Ignatia an, was die Tolinos betrifft.

    Im direkten Vergleich mit den Kindles kannst du dir beim Tolino fast einen Kaffee kochen, während du irgendwo Text eingeben möchtest (z.B. wenn du einen Ordner benennen willst).

    Die Tolinos sind echt Schnarchnasen... :sleep: