Beiträge von Sisia

    Ich bin vor kurzem auf dieses Buch aufmerksam geworden. Jetzt frage ich mich, ob ich es mir zu legen soll.
    Allerdings befürche ich, dass die Geschichte sehr ähnlich ist zur Wolfsaga von Käthe Recheis und die hat mir sehr gefallen, so dass ich von diesem Buch entäuscht sein könnte. Was könnt ihr mir darüber sagen? Lohnt es sich trotzdem? Oder täusche ich mich da?
    Lg Sisia :cat:

    Ich habe ja schon eine ganze Zeit lang dieses Buch lesen wollen und habe mich jetzt vor zwei Wochen entschieden es selber zu kaufen (nicht nur auszuborgen) und ich war begeistert. Ich habe jetzt auch schon die anderen zwei verschlungen und warte sehnsüchtig auf den vierten.
    Aber ich bin froh, dass ich erst so "spät" angefangen habe es zu lesen, jetzt muss ich nicht so lange warten bis das letzte rauskomm!


    Sisia :cat:

    Es wird Zeit, dass ich meine Liste erneuere. Ich habe mal in meinem Gedächtnis gestöbert und noch ein paar alte gefunden und es sind neue dazu gekommen.
    Die sind alle aus dem Gymnasium (aber 1. Klasse ist das erste Gymnasium, also 5. Klasse wenn man nach Deutschem "Auflistungsverfahren geht)



    In Deutsch:


    1. Klasse: Drachen haben nichts zu lachen


    2. Klasse: Der kleine Prinz


    Momo


    3. Klasse: Die Unendliche Geschichte


    Krabat


    Der Bauer als Millionär


    Die Wolke


    4. Klasse: Lena - unser Dorf und der Krieg


    Antigone


    Das Fräulein von Scuderi


    Minna von Barnhelm


    5. Klasse: Jugend ohne Gott


    Das Parfum


    Der Schüler Gerber


    6. Klasse: Parzival


    Kabale und Liebe


    Mutter Courage und ihre Kinder


    Mein Uganda


    7. Klasse: Die Leiden des jungen Werther


    Die neuen Leiden des jungen W.


    Andorra


    Nathan der Weise


    In English:


    4. Klasse: When Hitler stole pink rabbit


    The Wave


    5. Klasse: Dead Poets Society


    Tulip touch


    The Face on the Milkcarton


    6. Klasse: Fahrenheit 451


    Go Ask Alice


    7. Klasse: Girl with a Pearl Earring


    und in den USA: The Scarlett Letter


    Huckelberry Finn


    und viele Kurzgeschichten



    Ganz schön viel wenn ich mir das so anschaue, und trotzdem habe ich das Gefühl, dass ich etwas vergessen habe...


    Lg Sisia :cat:

    Hi nyka,


    unter oe1.orf.at gibt es immer recht interessante Sachen.
    -> ausfürhliche Nachrichten
    ->Breichte über Bücher, Autoren, Theaterstücke


    aber man muss etwas suchen bis man das findet, was man will...


    hoffe, dass es dir hilft!
    Sisia :cat:

    Ich habe im April gelesen:
    Mutter Courage und ihre Kinder - Bertolt Brecht ***
    The Wee Free Men - Terry Pratchett ****
    Feet of Clay - Terry Pratchett *****
    Der Drachenbeinthron - Tad Williams ****
    Stone of Farewell - Tad Williams *****
    Sisia :cat:

    Ich habe dieses Buch auch vor kurzem gelesen und auf English (ich lese alle Pratchett Bücher auf English) und fand es einfach genial!!
    Aber wie K.-G. Beck-Ewe schon gesagt hat: es ist ein Jugend-/Kinderbuch. Man kann das gut an der Sprache erkennen, es ist einfacher geschrieben, nicht so viel Wortwitz oder GROßE Wörter, dafür ist die Sprache der Wee Free Men nicht gerade einfach zu lesen/verstehen. Ich habe das so gemacht, dass ich es fast laut gelesen habe und so kann man (ich) verstehen was es heißen soll. Aber es war witzig und das war nur ein klitzekleines Problem.
    Also ich kann das Buch nur weiter Empfehlen.
    Sisia :cat:

    Meine Ausbeute für Februar war reichlich:


    ° Terry Prattchet - Men at Arms *****


    ° Mary H. Herbert - City of Sorcerers *****

    ° Mary H. Herbert - Winged Magic ****
    => auf Deutsch "Die Tochter der Zauberin"


    ° Dolores Bauer - Mein Uganda **


    ° Bertold Brecht - Mutter Courage und ihre Kinder ***


    ° Cornelia Funke - Tintenherz ******


    ° Cornelia Funke - Tintenblut ******


    ° Thomas Finn - Das unendliche Licht ****



    Ich bin zufrieden mit mir :-,
    Sisia :cat:

    Ihr habt alle tolle Bücherregale!! Ich glaube, ich würde mich bei jedem von euch wohl fühlen :loool:
    Ich freue mich auch immer wenn ich ein Buch entdecke, das sich auch in meinem Regal befindet.
    Ich werde mal versuchen auch mein Regal zu fotografieren.


    @ Jini & Casoubon
    Ich glaube auch das die Taschenbücher English sind -> ich habe auch beide Bücher zu Hause (das große Buch (bei Ostlatte rechts oben in der Ecke) hat meine Schwester und es ist Deutsch, die Taschenbuchsammlung (bei Ostlatte links oben in der Ecke) habe ich und die ist English)
    Sisia :cat:

    Habt/hattet ihr Latein in der Schule?


    Ich habe seit der 3. Klasse (7. Klasse Deutschland) Latein, also jetzt das vierte Jahr. Seit letztem Jahr übersetzten wir Original Texte unteranderem von Ovid und Catull.


    Jetzt würde mich interessieren, was ihr übersetzt/gelesen habt bzw. jetzt lest? Oder wer noch außerhalb der Schule mit Latein zu tun und wie?


    Autoren die mir jetzt einfallen von denen wir schon Texte übersetzt haben sind: (wie schon genannt) Ovid - Metarmorphosen (Pyramus und Tisbe, Zeitaltermythos, Daphne und Apoll und welche, von denen mir der Name nicht mehr einfallt :uups: ), Catull - Liebesgedichte über Lesbia, Cäsar - Bellum Gallicum, Ilias Latina (von wem auch immer) , Tacitus - Die Germanen ein unverdorbenes Volk?
    Alles aber nur auszugsweise, ich glaube wir haben schon mehr gemacht, die weiß ich aber nicht mehr :uups:


    Sisia :cat:


    Ich habe keinen Thread über dieses Thema gefunden, falls es schon einen gibt bitte ich um Entschuldigung. (Ich habe gestern eigentlich schon so einen Thread eröffnet, könnte ihn aber nicht mehr finden, vielleicht habe ich da irgend einen Fehler gemacht)

    Ich habe so einen Band EuropaErlesen zu hause, aber noch nicht ausgepackt. Ich habe ihn in der Schule geschenkt bekommen, zusammen mit vielen anderen Europa/EU -Sachen.
    Ich vermute unsere Schule hat die bekommen, weil wir eine "Europa-Schule" sind (so ähnlich heißt das), irgendwie international, also wir haben Schüler aus der ganzen Welt und soundso viele Nationalitäten vertreten, dass wir diesen Titel bekommen haben.
    Der Titel ist "Zwischen Fels und Nebel", ist aber glaub ich nicht über Städte sondern Lyrik.
    Sisia :cat:

    Ich habe mir den Film vergangene Woche noch mal angeschaut (was kann man denn machen wenn man eingeladen wird :wink: ) und jetzt beim zweiten Mal fand ich ihn etwas besser. Wahrscheinlich weil ich leine so hohen Erwartungen mehr hatte und nicht immer alles gleich mit dem Buch verglichen habe, sondern ihn als Film und nicht als Buchverfilmung gesehen habe.
    Sisia :cat:

    Diese Bücher stehen schon eine ganze Weile auf meinem Wunschzettel.
    Hier sind ja geteilte Meinungen zu lesen: richtig gut - eher schwach
    Na dann muss ich mich wohl selber überzeugen und eine eigene Meinung bilden indem ich es lese. An Besten wäre für mich wenn ich es aus der Bücherei ausborgen könnte, aber ich glaube nicht, dass die das haben :cry:
    Sisia :cat:

    Ich weiß gar nicht, ob ich hier schon mal "meinen Senf" dazu gegeben habe :uups:


    Ich verwende meistens ein Lesezeichen, aber nur wenn ich es gleich zu Beginn des Lesens habe, sonst merke ich mir nur die Seitenzahlen.
    Welches Lesezeichen ich nehme st mir eigentlich egal, es soll seinen Zweck erfüllen ;)
    Ich habe sogar schon ein ganzes Buch lang nur ein Taschentuch benutzt. Und in letzter Zeit nehme ich meistens ein Stück Karton, das eine rechteckige Form hat.
    Am Liebsten zu "wirklichen Gebrauch" sind mir die Stoffstreifen oder Bänder, die schon am Umschlag festgemacht sind.
    Zum Sammeln und Anschauen habe ich die am Liebsten die irgendwelche Muster oder Fotografien draufhaben (Fotografien von Pflanzen oder Tieren) .


    Im Endeffekt ist alles tauglich solange es meine Stelle markiert - nur keine Eselsohren!!
    Sisia :cat: