Beiträge von linna

    Liebe Ariadne


    Beim ersten Mal als mir das passiert ist konnte ich es auch nicht mehr umtauschen. Evtl. bei booklooker verkaufen?


    Wenn es verschweisst ist würde ich die Verkäuferin fragen ob sie im PC nachsehen kann, ob das Buch schon mal und mit welchem Titel erschienen ist. Habe ich auch schon gemacht.
    Oder dass sie das Buch öffnet. Aber wenn es für ein Geschenk ist, trotzdem ein eingeschweisstes Buch nehmen. :flower:


    Ich denke dass man das Recht hat, das Buch anzuschauen. Wenn ich die Autorin z.B. noch nicht kenne, möchte ich meistens einige Sätze lesen!


    Das klappt nur, wenn man viel Zeit hat! :)


    Liebe Grüsse
    linna

    Nachdem Mario ein freundliches mail geschrieben hat, will ich mich doch wieder einmal melden. :D


    Das erwähnte Problem hatte ich auch ein oder zwei Mal. Und habe mich grässlich geärgert. (10.- Euro sind 10.-)


    Da ich gerne Bücher auf Vorrat kaufe, ging das mit Umtausch auch nicht mehr, Kassenzettel weg.


    Ich behelfe mir seither mit folgendem:


    Wenn im Impressum nicht steht, unter welchen Titel das Buch schon veröffentlicht wurde,
    schaue ich nach der "Deutschen Erstausgabe". Da sieht man schnell, wann das Buch zum ersten Mal erschienen ist.


    Seither falle ich da nicht mehr herein.
    Vielleicht hilft dieser Tip der einen oder der anderen?
    Allen lg
    Linna

    Gestern kaufte ich ein Tb, Eine Klasse für sich, Scarlet Thomas, Second Hand.


    Und weil es so schön war, machte ich heute gleich weiter... :lol:


    Anne Chaplet "Schneesterben"
    Bill Bryson *Reif für die Insel*
    Eliot Patterson *Der fremde Tibeter*


    Gesehen habe ich das neue Buch von Camilleri, das werde ich meinem Mann zu Weihnachten schenken. Immerhin darf er es dann als erster lesen. :)


    Li Grü
    linna

    Gestern kaufte ich auf dem Markt ein Secondhand TB für ca. 70 c ( beinahe wie neu) das ein mehrfaches wert ist.


    "Lily Pascal muss dringend etwas in ihrem Leben ändern. Die Londoner Szene fasziniert sie nicht mehr und mit ihrem Freund hat sie Schluss gemacht.
    Doch der neue Job als Dozentin für Literatur im beschaulichen Devon entpuppt sich als mörderisch. "


    Die Art der Lily erinnert mich stark an Stephanie Plum, allerdings ist die Geschichte irgendwie dichter geschrieben, spannender und umfassender.
    Allerdings nicht so witzig.


    Bald werde ich weiterlesen...
    lg
    linna

    Hallo gyria


    Danke für den Tipp.
    Da ich Tatort nie angucke (lieber lese ich), mein Liebster aber schon, leistete ich ihm am Sonntagabend Gesellschaft.(er freute sich)
    Wie gefiel dir der Film?


    Ich hoffe nur, dass die deutschen Autorinnen etwas mehr im Köpfchen haben als die vorgestellten.


    lg
    linna

    Zwar habe ich nicht die volle Übersicht aber so 500-600 Titel dürften es schon sein.
    Das sind die sichtbaren, die unsichtbaren sind auf dem Estrich.:)


    Dann habe ich noch ca. 4 Einkaufstaschen voll mit Büchern die ich bei booklooker verkaufe.


    Zwar habe ich mehrere Bücherregale aber "nur" Bücher möchte ich dann doch nicht in der Wohnung haben.
    lg
    linna

    Hallo Tinchen


    Was man hat, das hat man! Du kannst nicht früh genug mit sammeln anfangen. :)


    Heute habe ich zwei Bücher gekauft. Ein Mängelexemplar, ein Krimi von Felix Huby, keine Ahnung wie er ist, aber eine kleine Leseprobe war vielversprechend.
    Dann noch von Nicci French "Höhenangst". Das stand zu einem günstigen Preis im Regal und als ich es zu Hause neben den PC legte sah ich, dass es unten als Mängelexemplar gestempelt war! :(
    Okay, lesen tu ich`s trotzdem, aber irgendwie finde ich es doch nicht ganz richtig.


    Wenn ich mit lesen fertig bin, werde ich meine Meinung unter dem von dir angefangen Thread schreiben...


    Im Moment habe ich kein glückliches Händchen beim Bücherkaufen bei booklooker.
    Ich habe 4 TB bestellt, einbezahlt und jetzt schreibt mir der Typ, das Porto (4,10 E) wäre höher gewesen, ich soll ich nocmals 4,10 E einbezahlen. Anscheinend hat er keine Ahnung vom Büchertarif!


    Mach ich schon aber diese Bücher sind definitiv keine Schnäppchen mehr. Ausserdem hat er noch die Hälfte der Verkaufsprovision verlangt!
    Ich werde in Zukunft wieder ausführlichere Vorverkaufsgespräche führen müssen! 8)
    Bisher habe ich aber nur gute Erfahrungen gemacht, auch bei ebay. Einer wollte mich allerdings linken. Als ich ihn etwas fragte, wurde das einfache TB hochgetrieben, dummerweise so hoch, dass er darauf sitzen blieb. :)


    Bis bald
    linna

    Natürlich darf jeder etwas zum Forum sagen.


    Ich habe ein Thema vorgeschlagen, Tinchen hat sich dazu geäussert und ich freute mich, dass die Anregung aufgenommen worden ist.


    Ob sich jetzt noch jemand traut?


    lg
    linna

    Hallo Helga


    Du hast recht, die Ruprik "Smalltalk" ist mir ja fast durch die Lappen gegangen. Eigentlich würde ja das Tagebuch dorthin gehören?


    Ich wusste nicht, dass wir hier moderiert werden? :oops:


    Bitte lies doch unter "Allgemeines" "Fragen an Mario" nach, da steht die Entstehungsgeschichte dieser Rubrik.


    Liebe Grüsse
    linna

    Hallo Helga


    Die Seite ist nicht für die allgemeine Unterhaltung gedacht.


    Gibt es dazu nicht die Rubrik Small Talk?


    Es darf allgemein unterhalten werden aber im weitesten Sinn sollte es etwas mit lesen zu tun haben.


    Da diese Seite über das Lesen ist, wird es immer wieder vorkommen, dass Bücher erwähnt werden... :) die vielleicht nirgendwo anders erwähnt werden.


    Ich gehe davon aus, dass die übrigen Rubriken sich weiterhin grosser Beliebtheit erfreuen werden.
    lg
    linna

    Hallo Tinchen


    "Wo waren sie Dr. Highley" habe ich auch gelesen, es ist mir in Erinnerung gebleiben weil es IMHO so völlig von ihren üblichen Bücher abfiel. Da kann ich dich voll verstehen. :)


    Auch von Ellis Peters habe ich einige Bücher gelesen, hat E P nicht die "Bruder Cadfael" Romane geschrieben?


    Das erwähnte kenne ich nicht.


    Regengrüsse
    linna

    [ dass von meiner kompletten Mankell-Sammlung nur noch zwei einsame, traurige Bücher in meinem Regal zurückgeblieben sind und ich nicht den Hauch einer Ahnung habe, wo der Rest stecken könnte.

    Hallo Tinchen
    So geht es mir auch mit meiner Mankell-Sammlung.
    Besonders reut mich die "Weisse Löwin" weil mit ihr fing die Sammlung an...
    Manchmal ist es so,dass man Bekannte hat, mit denen man eine zeitlang regen Kontakt hat und plötzlich ist es nicht mehr so und mit ihnen sind auch die Bücher weg.


    Dann hatte ich eine Freundin, die meine Bücher weiter auslieh und als ich nach langer, langer Zeit danach fragte, waren sie verschwunden.


    Sie war recht grosszügig mit ihren eigenen Bücher (TB) ihr machte das nichts aus wenn sie nicht mehr zurückkamen. Mir aber schon.


    Deshalb bin ich sehr, sehr, vorsichtig und schaue genau wem ich meine Schätze anvertraue. :)


    LG
    linna

    Da ich gerne Jane Smiley lese und wieder mal Lust hatte auf das ländliche Amerika holte ich mir dieses Buch aus meinem SUB. Da lag es schon längere Zeit und so wie`s aussieht ist es das richtige Buch zur rechten Zeit. :)


    Über 700 Seiten, wunderbar!


    Klappentext:
    Ein gewaltiges Gesellschaftspanorama entwirft Jane Smiley auf den Rennbahnen von Kalifornien bis Paris.
    Leidenschaftlich und idealistisch, aber auch korrupt und kaltherzig sind die Menschen denen Pferde das Leben bedeuten.


    "Zwischen Drama und Magie, Satire und Sinnlichkeit, gelingt Jane Smiley ein überwältigendes Buch"


    Mit Pferden habe ich nicht viel am Hut, vor denen habe ich einen grossen Respekt. :)
    J S bringt es fertig, mich allmählich in das Geschehen auf den Bahnen, den Ställen und den Häusern der verschiedenen Akteure hineinzuziehen.
    Es gibt dermassen viele Menschen, Pferde und Orte, dass man beinahe die Übersicht verlieren könnte aber J S macht das irgendwie richtig gut, langsam habe ich den Überblick ... (Sie ist halt eine richtig gute Schriftstellerin! :D


    Ich freue mich schon aufs weiterlesen...
    lg
    linna

    Hier ein Beispiel wie ich mir das vorstelle.


    Ich kann mir aber auch vorstellen, dass jemand schreibt, ich habe zur Zeit gar keine Lust zu lesen, geht es euch manchmal auch so...


    Vorgestern hatte ich Lust, wieder einmal etwas über/vom ländlichen Amerika zu lesen.


    Da ich ein Buch aus der Bücherei zu Hause hatte, dass sich mit diesem Thema befasste, machte ich es mir damit auf dem Sofa bequem.


    "Duft der Erde" von Mark Spragg


    "Mark Spragg, eine der eindringlichsten literarischen Stimmen Amerikas, erzählt in seinem Roman von zwei Männern und einer Frau, von ihrer Reise durch die atemberaubende Natur des amerikanischen Westens, von verlorener Liebe und einem wiedergefunden Leben. "


    Nachdem ich einige, für mich langweilige Seiten gelesen hatte, verräumte ich das Buch wieder in den Schrank, es war nicht das richtige für mich.


    Warum? Konstellation, Mann schläft mit der Frau seines Freundes, anschliessend Nabelschau, nein, das muss ich nicht haben.


    Es interessiert mich, wie ihr das seht.


    Mag ich Nabelschaubücher nicht leiden weil ich eine Frau bin oder mögen Männer das auch nicht?
    Oder findet ihr solche total gut, weil man sieht, wie Männer denken?
    :?:
    lg
    linna
    Die jetzt das Buch "Feuerpferd" von Jane Smiley liest, mehr dazu unter "was lese ich gerade...

    Unter diesem Titel möchte ich gerne alles zusammenfassen was im weitesten Sinn mit Lesen zu tun hat.


    Hier kann man sich mit anderen Forumianern austauschen und Gedanken äussern die vielleicht anderswo nicht hineinpassen... :)


    lg
    linna


    PS. Wenn jemand einen besseren Titel hat: her damit! :wink:

    Zitat

    Original von linna



    Das Forum gefällt mir soweit, irgendwie habe ich noch Mühe mit dem Büchertalk. [...]
    z.B. habe ich ein neues Buch angefangen. Ich möchte weder eine Beschreibung liefern, mache ich später, noch ein posting bei "was lese ich gerade".
    Einfach schreiben dass ich das Buch lese und wer hat es schon gelesen und wie sie das findet...


    d.h. also das z.B. Du nur den Buchtitel postest und alle anderen Dir etwas über das Buch schreiben sollen, obwohl Du selbst keinen ersten Eindruck/Meinung von Dir preisgibst? Nicht gerade hilfreich für die anderen.
    Daher kann ich das nicht ganz nachvollziehen, weil so der BücherTalk eher gehemmt, anstatt gefördert wird.


    Viele Grüße


    Mario[/quote]


    Dachte ich mir`s doch. Ich habe mich wieder einmal ungeschickt ausgedrückt!


    Ein Beispiel für das was ich denke:


    Vorgestern begann ich ein Buch zu lesen. Alles war ansprechend aber nach kurzer Zeit merkte ich, dass dieses Buch im Moment nicht das richtige ist.
    Ich nahm ein anderes.


    Okay. Das wäre etwas für diesen Teil gewesen. Warum hat mich das Buch nicht angesprochen und wie geht es anderen mit dieser Art Buch.


    Es wäre dann eine Art Gespräch das sich mit jedem neuen posting fortsetzt. Jede bringt das ein,was sie in punkto Bücher beschäftigt.


    Ist das besser verständlich ? :)

    Ich weiss, dass ein Forum enorm viel Arbeit macht, das was ich hier schreibe, ist nur als Anregung gedacht.
    lg
    linna

    Hallo Mario


    Leider konnte ich übers WE nicht ins Netz, Probleme mit der ISDN Anlage...


    Danke für deine Antwort, wolltest du ausprobieren, ob du eine Seite zum Laufen bringen kannst?
    Irgendwie bin ich noch nicht ganz zufriedengestellt, etwas fehlt mir. Es gibt ja schon einige Bücherforen, du hättest ja einfach mitschreiben können...? :)




    Das Forum gefällt mir soweit, irgendwie habe ich noch Mühe mit dem Büchertalk.

    D.h. Irgendwie sollte man über Bücher reden können ohne gleich ein neues Thema eröffnen zu müssen.


    Weisst du was ich meine?


    z.B. habe ich ein neues Buch angefangen. Ich möchte weder eine Beschreibung liefern, mache ich später, noch ein posting bei "was lese ich gerade".
    Einfach schreiben dass ich das Buch lese und wer hat es schon gelesen und wie sie das findet...
    Und später kann ich dann die Empfehlung oder den Verriss schreiben.
    Also unter den einzelnen Rubriken die irgendwann abgeschlossen sind, ein fortlaufendes Tagebuch...(von allen)
    Ist das unverschämt oder ist das vom Aufbau her gar nicht möglich?
    Liebe Grüsse
    linna

    Hallo Süsse


    Die drei Sendungen habe ich gesehen und die ersten beiden gefielen mir sehr gut.
    In der dritten Sendung gefiel mir die vorgestellte russische Autorin sehr, von der werde hoffentlich mal etwas lesen. Margarethe von Trotta weniger...Keine Ausstrahlung.
    Da bringt mich zum Gedanken,dass wahrscheinlich auch die Gäste eine Rolle spielen.
    Elke Heidenreich schien mir nicht so "spritzig" wie die anderen Male. (vielleicht die Krankheit?)
    Vermutlich, wenn ich es nicht vergesse, werde ich mir heute Abend die Sendung anschauen.
    Liebe Grüsse
    linna