Beiträge von Mithr4ndir


    danke, den werden wir haben - Frankfurt und Hanau kennen wir ja schon, denn da kommen wir her :loool: also ist es dieses Mal Berlin, es ist ein Geschenk und wir machen das öfter so :wink: Dir drück ich die Daumen, dass Du um einen erneuten KH-Aufenthalt herumkommst, Du warst doch grad erst drinnen 8-[ und viel Spaß bei Deiner ersten Lesenacht :thumleft:


    Ich wollte mit meinem Text keinesfalls andeuten, das ich Hanau oder Frankfurt für besser oder gar schöner halte als Berlin (obwohl, bei genauerer Betrachtung, vielleicht doch ;) ), aber im Vergleich zu den Hauptstädten, die ich bisher kennen gelernt habe, ist Berlin doch eher ein provinzielles Kuhkaff. Fast wäre ich versucht gewesen, sogar Bonn als besser zu deklarieren, aber das wäre wohl auch eine Frechheit sonder gleichen. Paris und Madrid wären sehenswert, London geht so, auf der Insel hat mir Edinburgh besser gefallen, oder gleich Dublin.


    Was das Krankenhaus angeht, so ist das leider die Kehrseite der Medaille Morbus Crohn, wenn ich Pech habe, haut es mich mehrmals in einem Monat weg, wenns gut läuft, hab ich aber auch mal ein Jahr so gut wie keine Probleme.

    Dieses Mal werde ich es wohl schaffen, denn selbst wenn mir ein erneuter Krankenhausaufenthalt blühen sollte, so wird das wohl wohl frühestens am 06.10. passieren. Was ich letztlich lesen werde, kann ich heute noch nicht sagen, ich habe noch so viel unerledigtes, da muss ich schauen, wie weit ich komme.


    Ach ja, viel Spass in Berlin liebe Squirrel, auch wenn ich nicht wirklich verstehe,m wie man sich das freiwillig antun kann ;)

    Ich würde jetzt nicht so weit gehen, und sagen, dass jüngere Mitarbeiter generell schlechter Qualifiziert und untermotiviert sind. Was die Fachberatung angeht, so ist das für die Läden, die das noch anbieten ja auch nicht kostenlos, und wenn dann viele Kunden zur Beratung angekaspert kommen, dann aber auf Grund von "Geiz ist Geil" bei Amazon oder sonst wo kaufen, wird der Laden der jetzt noch Beratung anbietet, damit bald auch aufhören, oder im schlimmsten Fall Mangels Rentabilität gleich ganz dicht machen.


    Früher gab es hier eine kleine Buchhandlung, da kannte ich beide Mitarbeiterinnen quasi persönlich, sie kannten meinen Buchgeschmack, und dementsprechend bekam ich immer die besten Empfehlungen. Leider wurde dieser Laden aber vor ein paar Jahren auf Grund des doch recht hohen Alters der Besitzerin geschlossen, und ein Nachfolger wollte das Geschäft auch nicht übernehmen. Heute gibt es hier nur noch eine Thalia-Filliale, denn auch Weltbild hat vor ein paar Wochen hier das Handtuch geschmissen.

    Beratungsqualität? So etwas gibt es wirklich? Mal im ernst, ich glaube nicht, dass es noch allzu viele motivierte Buchhändler gibt, die einen auch wirklich kompetent und gerne beraten. Vor 10 Jahren ungefähr sah das meiner Meinung nach, noch um einiges besser aus, aber auf der anderen Seite haben wir als Kunden uns diese Sache mit dieser "Geiz ist Geil" Mentalität auch irgendwie selbst eingebrockt. Fachlich kompetente Beratung wird mittlerweile in so gut wie jedem Bereich abgebaut oder ganz gestrichen.

    Nun ja, ich habe nach dieser Einsicht ungebremst mein Manuskript in den Müll befördert ... #-o ... und was komplett Neues angefangen. Ich bewege mich gerade auf einem Gebiet, dass ich selbst auch noch nie kennengelernt und betreten habe ... mal sehen, wie sich die Geschichte weiterentwickelt ... :twisted:


    Das nächste Buch kommt 2015 raus. :tanzensolo:


    wie gemein, erst heiss machen, und dann sagen "kommt erst 2015"


    Aber wenn das Buch mindestens so gut wird wie dein erstes, will ich nichts gesagt haben.

    Ich habe das Buch mittlerweile fertig gelesen, und nach einem etwas schwierigen Einstieg konnte ich das Buch fast nicht mehr aus der Hand legen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, und ich werde wohl auch dein nächstes Werk wieder kaufen und lesen.


    Vielen Dank für dieses wirklich spannende Erstlingswerk.

    Leider habe ich das Buch erst heute bekommen, da es zu meinem Krankenhausantritt am 2.9. in unserer örtlichen Thalia-Filiale noch nicht ausgepackt war. Darum habe ich es also erst heute zur Entlassung abholen können - und folglich bin ich natürlich auch noch nicht zum lesen gekommen. So bald ich dazu komme, werde ich das aber nachholen, versprochen.

    vor allem, wenn man die Routine nicht hat und auch keine Ahnung und dann erstmal googlen muss, wie eine Signatur auszusehen hat. :-,


    Das mit der fehlenden Routine kann aber unter Umständen auch ein Vorteil sein, da würde ich mich jetzt erst einmal nicht allzu verrückt machen lassen.
    Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass dein Erstlingswerk ein Erfolg wird, über den du dich noch lange freuen kannst.
    Bei Amazon gab es ja schon einige sehr vielversprechende Rezensionen, ich bin mal gespannt.

    Ach, das liegt wahrscheinlich einfach daran, dass eine sehr gute Freundin von mir Buchhändlerin ist. Deshalb kaufe ich meine Bücher bevorzugt vor Ort. Zum anderen stört es mich, dass Amazon mittlerweile sehr viele exklusiv-Deals aushandelt, und die entsprechenden Produkte dann ausschließlich bei Amazon zu haben sind. Ich möchte mir meinen Händler nun einmal gerne selbst aussuchen können, und nicht gezwungen sein, bei einem bestimmten zu kaufen.


    Wobei Amazon-Hasser natürlich übertrieben war, ich hasse Amazon nicht, aber ich muss auch nicht wirklich dort Kunde werden. Dazu kommt, daß ich mittlerweile für so ziemlich alles einen festen Händler habe, bei dem ich dann immer einkaufe, meine PC-Teile kaufe ich beispielsweise bei Alternate, Spiele in Boxed-Versionen bei Okaysoft, und als Download eben bei Steam. Bin eben einfach ein Gewohnheitstier. :D

    Wie viele Bücher hast du? :mrgreen: Nur noch ein paar Bücher und wir haben die 2500er Marke geknackt. Ich hab auch nicht alle hier im Regal, weil sie einfach zu alt sind. [/quote]


    2500 sind eine ganze Menge :) , da kann ich dann wohl eher nicht mithalten, schätze aber, so um die 1500 werden es bei mir auch sein. Und ja, auch die stehen nicht alle hier oben, einen Teil habe ich auch schon im Keller ausgelagert. Und ich habe ja breits erwähnt, dass sehr viele davon aus den 60er und 70er Jahren stammen, die also alle keine ISBN haben.


    Aber da hängen halt auch viele Erinnerungen dran, so dass ich die auch nicht weggeben oder gar wegwerfen will.