Beiträge von bluetiger

    Aktuelle Liste!

    Rotes ist neu dazugekommen!

    Tauschen oder Bücherpakete sind auch möglich! Porto kommt noch dazu.


    Romane:

    Der verborgene Garten - Kate Morton (TB) - 2€

    Jane Eyre - Charlotte Bronte - (TB) (Englisch!/ Gebrauchsspuren) - 0,50€

    Die Hebamme (TB) (Gebrauchsspuren) - 1€

    Die Ladies von Missalonghi - Colleen McCullough (TB und HC/schon recht alt) - 0,50€ bzw. 1€

    PopCo - Scarlett Thomas (TB) -2€

    Eine handvoll Worte - Jojo Moyes (TB mit Leserillen) - 1,50€

    Das Gelübde - Kai Mayer (TB) - 1€


    Krimi/Thriller:

    Wie durch ein dunkles Glas - Donna Leon (HC) - 1€

    Sturmfieber - Alice Blanchard (HC) - 1€


    Sonstiges:

    Überleben unter 1,3 Milliarden Irren - Der alltägliche Wahnsinn in China - Jan Aschen (TB) - wie neu - 1,50€

    Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod 1 - Bastian Sick (TB) - 1€

    Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod 2 - Bastian Sick (TB) - 1€

    Scheiss Leben - M.Valette/G. Passaglia/P. Bagieu (TB) - 1€

    Achtung Baby! - Michael Mittermeier (TB) (Leserillen) - 1€

    Glück kommt selten allein - Dr. E.v. Hirschhausen (TB mit Glücksaufklebern) (Mängelexemplar mit Gebrauchsspuren) - 1€

    Kinder- und Jugendbücher:

    Fit mit Pu - Ethan Mordden (HC) - 2€

    Insel der blauen Delphine - Scott O'Dell (HC/ alte Ausgabe) - geschenkt

    Eve & Adam - M.Grant/ K. Applegate (HC) - 2,50€

    Teach me - R.A. Nelson (HC, eine verklebte Stelle von Ettiket auf Cover) - 1€


    Fachliteratur:

    Märchen - Märchenforschung/Märchendidaktik - Günter Lange (Hrsg.) (TB) - 10€


    Hörbücher:

    Flamingos im Schnee - Wendy Wunder - 1€

    Ein Tag wie ein Leben - Nicholas Sparks - 1€


    DVDs:

    Nur eine Stunde Ruhe! - 2€

    PAN - 2€

    Sherlock Holmes - 2€

    Hercules - 1€

    Alexander- 1€

    Black Hawk Down - 2€

    The Boy Next Door - 2€

    Minority Report - 1€

    Nichts zu verzollen - 1€

    #Zeitgeist - 1€

    Hangover (Teil 1) - 2€

    fremdfischen - 1€

    Die Umverteiler - 2€

    Walk the Line - geschenkt

    Wenn es niemandem etwas ausmacht, würde ich gerne nicht die erste sein. Das war ich letztes Mal schon. Und ich würde diesmal auch gerne Kommentare von meinem Vorleser sehen.


    Ob nur einer oder beide Bände auf einmal, ist mir egal.

    Schau doch einfach, was vom Versand her für dich am günstigsten ist.

    So, ich bin in meinem Buch auch super vorangekommen.


    Ellie hat mit Hilfe eines jungen Archivars weitere Briefe gefunden. Anscheinend auch die Akte mit dem brisanten Inhalt, aber sie sind noch nicht auf die Idee gekommen, dass beides etwas miteinander zutun haben könnte.

    Allerdings gab es einen Hinweis auf ein altes Postfach, welches seit 40 Jahren den Besitzer nicht gewechselt hat, obwohl nie ein Brief darin gelandet ist.

    Ellie hat eine Nachricht dort hinterlassen und nun tatsächlich die Frau aus den Briefen am Telefon.


    Nebenher wird nun Ellies Beziehung zu einem verheirateten Mann beschrieben.

    Ich muss sagen, Elli und auch der verheiratete Mann sind mir irgendwie nicht so sympathisch. Dafür ist der Archivar sehr nett. Vermutlich ist er am Ende das Happy End für Ellie.

    Die Geschichte in den 60er Jahren macht mir aber mehr Spaß zu lesen.


    Mal schauen, wie es nun wird, wenn beides zusammentrifft.

    Das werde ich aber heute nicht mehr erfahren. Ich werde jetzt schlafen gehen, da mein kleiner Sohn uns heute Nacht eh wieder weckt und die Nacht sonst viel zu kurz wäre.

    Euch wünsche ich aber noch viel Spaß und spannende Stunden!

    Wütend über ihren Mann, hat sie bei "The Nation" eine Akte mit brisantem Inhalt abgeben, die aber unbeachtet im Archiv landet.

    Hier also nun die Verbindung zu Ellie, die im Jahr 2003 ebenfalls für diese Zeitung arbeitet und ja im Archiv den Brief findet. Allerdings dürfte der nicht in der Akte gewesen sein.

    die Akte selbst hat sie noch nicht gefunden? Oder auch?

    Mensch hört sich das spannend an.

    Nein, bisher nur der eine Brief.

    Aber jetzt spielt die Geschichte im Jahr 2003 und Ellie befindet sich gerade wieder im Archiv, um mehr herauszufinden. Ich bin gespannt, was sie finden wird.

    Ich habe nun Teil 2 beendet.


    Jennifer hat von einer weiteren, schlimmen Lüge erfahren und daraufhin ihre Koffer gepackt und sich doch für ihr Glück von vor 4 Jahren entschieden.

    Doch sie ist zu spät. B. ist bereits in den Kongo abgereist, um dort als Journalist zu arbeiten.:cry:


    Wütend über ihren Mann, hat sie bei "The Nation" eine Akte mit brisantem Inhalt abgeben, die aber unbeachtet im Archiv landet.

    Hier also nun die Verbindung zu Ellie, die im Jahr 2003 ebenfalls für diese Zeitung arbeitet und ja im Archiv den Brief findet. Allerdings dürfte der nicht in der Akte gewesen sein.:-k

    Euch allen ganz viel Spaß beim Lesen. Ich freue mich auf eure Berichte.

    Bei mir hat sich in der Zwischenzeit Cookie dazu gesellt. :cat: Sie ist grad von meinem Bauch neben mich gewandert und jetzt machen wir es uns beide auf der Couch gemütlich. 2 Kapitel hab ich schon geschafft. :)

    Wie gefällt dir das Buch bisher.

    Der Inhalt klingt sehr interessant und es ist gleich mal auf meine Wuli gewandert.

    Ui, viele neue Gesichter heute Abend hier. Das ist sehr schön!

    Ich wünsche euch allen eine tolle Lesenacht.


    Und darum geht's in meinem Buch heute:


    1960. Jennifer Stirling müsste eigentlich glücklich sein: Sie führt ein sorgloses Leben an der Seite ihres wohlhabenden Mannes. Doch ihr Herz gehört einem anderen – und er bittet sie, alles für ihn aufzugeben.

    2003. Ellie Haworth hat ihren Traumjob gefunden: Sie ist Journalistin bei einer der führenden Zeitungen Londons. Eigentlich müsste sie glücklich sein. Doch der Mann, den sie liebt, gehört einer anderen.

    Eines Tages fällt Ellie im Archiv ein Jahrzehnte alter Brief in die Hände: Der unbekannte Absender bittet seine Geliebte, ihren Ehemann zu verlassen und mit ihm nach New York zu gehen. Als Ellie diese Zeilen liest, ist sie erschüttert. Was ist aus den beiden und ihrer Liebe geworden? Sie stellt Nachforschungen an und stößt auf Jennifer: eine Frau, die alles verloren hat. Alles, außer einer Handvoll kostbarer Worte.



    Bisher:

    Die Rahmenhandlung spielt 2003. Allerdings kam diese bisher nur kurz vor. Ellie hat bei Recherchen im Archiv den oben genannten Brief gefunden.

    Dann sprang die Handlung ins Jahr 1960, um die Geschichte von Jennifer Stirling zu erzählen.

    Inzwischen bin ich im Jahr 1964, in dem Jennifer herausfindet, dass die letzten 4 Jahre ihres Lebens auf einer Lüge aufgebaut waren und alles hätte so anders laufen können, wenn sie die Wahrheit gewusst hätte. Nun, mit der Wahrheit konfrontiert, weiß sie nicht, wie sie handeln soll. Ihr alltägliches Leben weiterführen oder gefühlsmäßig wieder 4 Jahre zurückspringen?


    Im Moment fehlt mir noch etwas die Verknüpfung der beiden Zeitebenen. Denn dass Ellie das alles recherchiert hat, weiß man als Leser noch nicht. Die Geschichte von Jennifer hat mich aber echt mitgerissen und ich will unbedingt wissen, wie sie sich entscheidet.

    Ich behalte das bei bei uns soweit es geht. Wir haben ihn früh schon so hingelegt, dass er 18-19 Uhr ins Bett geht. So ist er um 6 wenn wir aufstehen müssen eigentlich immer wach. Zumal das auch die Zeit ist, die er dann später für die Schule braucht. So ist der Rhytmus einmal drin und alles ist gut :)

    :thumleft::thumleft: Ich finde das sehr gut und sogar meine Schwiegertochter versucht schon bei dem knapp 3 Wochen alten Kleinen einen festen Rhytmus einzuführen. Hab das auch so gemacht und nie bereut. Ich wundere mich immer wenn ich Leute mit Babies oder Kleinkindern nach 22 Uhr hier auf der Strasse herumtollen sehe :shock:

    Ich finde das auch so wichtig, eine geregelte Struktur zu haben.

    Als der Kleine noch frisch auf der Welt war, ging das mit dem Uhrzeiten vorgeben bei uns noch nicht so gut.

    Aber wir haben auch sehr früh angefangen, ihn um 8 Uhr ins Bett zu bringen und dann schläft er (leider noch mit Unterbrechungen) bis 6.30 ca. Manchmal auch ne Stunde länger. Ich würde ihn ja gerne auch noch ne Stunde früher ins Bett bringen. Aber 8Uhr ist bei uns schon oft ein Kampf, weil er einfach nicht einschlafen will und mit aller Energie dagegen ankämpft. Auch mittags gibt es bei uns jeden Tag einen Mittagsschlaf (also für den Kleinen). Auch wenn das nicht immer gut klappt, versuchen wir auch hier konsequent zu bleiben.

    Wenn ich unsere Nachbarn anschaue, die irgendwie so überhaupt keine Struktur haben und sich dann immer wudern, warum dies nicht klappt und jenes auch nicht und die Kinder abends wieder erst um 22Uhr geschlafen haben. Hm..Selbst schuld!

    Leider haben sie meist dann auch kein Verständnis, wenn man zu bestimmten Uhrzeiten sagt, dass man jetzt gehen müsse, weil eben Mittagessen ansteht oder ähnliches. Bei denen wird auch erst gegessen, wenn die Kinder "Hunger" schreien, vorher gibt's ständig Snacks.


    Ich wollte auch noch kurz mein Fazit zum Buch geben.

    Mir hat es sehr gut gefallen und ich habe mich in vielem wiedererkannt. Nur den Eierlikör konnte ich beim besten Willen nicht nachempfinden.:totlach:

    Mir haben sogar ein paar Themen gefehlt. Das Thema Ernährung hätte doch zum Beispiel noch super dazu gepasst!

    Mir war es auch nicht zu viel Gemecker über die anderen. Liegt vielleicht auch daran, dass ich selbst auch gerne mal mecker:pale:und eben auch nicht die selbstbewussteste Person. Ich vergleiche mich leider viel zu oft mit anderen. Ich weiß, dass das nicht richtig ist, aber ist nun mal so.

    Also das Lesen hat mir Spaß gemacht und ich sage "Danke, dass ich dabei sein durfte".:winken:

    Selfish Mother

    Ein sehr interessantes Kapitel.

    Ich habe auch schon die verschiedensten Varianten mitbekommen, wie Mütter/Eltern dazu stehen.

    Ich finde es auch sehr wichtig, nicht nur Mama zu sein, sondern eben auch Frau. Und so gehe ich auch weiterhin meinen Hobbies nach. Ich nehme mir Zeit zum Lesen, gebe 2x die Woche Gymnastikstunden und treffe mich mit Freundinnen. Mein Mann passt dann auf den Kleinen auf.

    Was bei uns viel problematischer ist, ist unsere Paarzeit. Wir waren seit der Geburt noch nicht ohne Kind über Nacht weg. Lediglich einmal abends zusammen im Theater. Meine Eltern sind gesundheitlich nicht sehr fit und ich habe Angst, dass es einfach problematisch werden könnte, auch wenn sie das nie zugeben würden. Die andere Großeltern wohnen 1,5h entfernt. Der Kleine schläft nicht durch und irgendwie will man ja auch niemand zumuten den Terz Nachts zu übernehmen. Aus dem Freundeskreis gibt es leider auch wenige, die als (nächtlicher)Babysitter in Frage kommen.

    Vielleicht bin ich auch zu vorsichtig. Keine Ahnung!

    Vor kurzem wäre wenigstens mal wieder ein Paarabend angesagt gewesen, aber durch Corona ist die Veranstaltung natürlich ausgefallen.

    Kampf dem Oberschenkelgeschwabbel

    Eine Vibrationsplatte zu Weihnachten, wie nett!!!!!:lechz:

    Ich gehöre leider auch zu den unsportlichen Mamas. Ich gebe zwar 2x die Woche Gymnastik für Senioren, aber als richtigen Sport kann man es eigentlich nicht bezeichnen und meinem Körper reicht das vorne und hinten nicht. Mehr schaffe ich allerdings nicht. Im Fitnessstudio bin ich angemeldet, komme aber selten dazu, hinzugehen. Jetzt mit Corona fallen für mich alle 3 Bewegungsmöglichkeiten weg und ich kann nur machen, was ich mit kleinem Kind zusammen machen kann.

    Jetzt bin ich verwirrt. Die Leserunde war zeitlich begrenzt? Das wusste ich gar nicht.

    Viele sind ja auch noch nicht fertig mit dem Buch.

    So wurde es mir gesagt. 10 Tage. Dann dachte ich, startet eine neue Runde. Aber wie so oft erwähnt, ich bin ja neu hier und hab keinen Plan, wie's läufz... Ich kann aber gern in den nächsten Tagen auch weiter hier rein schauen. Kein Problem. Die Wünsche an euch bleiben dennoch weiter bestehen. :-)

    Also bisher habe ich es hier immer so erlebt, dass die Leserunde solange ging bis eben alle fertig waren.

    Neue Leserunden starten auch parallel, unabhängig davon.

    Ich glaube ich spreche für alle, wenn ich sage, dass wir uns freuen würden, wenn du noch weiter dabei bist. Wenn es denn deine Zeit zulässt.

    Ihr Lieben, wenn ich nicht irre, war das heute der letzte Tag dieser Leserunde.

    Jetzt bin ich verwirrt. Die Leserunde war zeitlich begrenzt? Das wusste ich gar nicht.

    Viele sind ja auch noch nicht fertig mit dem Buch.

    Susitschka

    Schaust du hier jetzt nicht mehr rein? Das fände ich sehr schade. Vielleicht taucht ja die ein oder andere Frage auf.

    Wenn nicht, bedanke ich mich bei dir, dass ich mitlesen durfte. Das Buch hat mir viel Spaß gemacht.