Die Ergebnisse der Leserlieblinge-Wahl im BücherTreff

Beiträge von Traute

    Ha, wer sagts denn. Weißkohl habe ich heute gekauft. Den gibt es aber erst die nächsten Tage.


    Heute gab es was schnelles zu Essen, weil wir vormittags einkaufen waren. Ich wollte eigentlich heute Mittag bügeln. Aber es könnte durchaus sein, dass ich mich erst mal mit einem Buch aufs Sofa verziehe. Mal sehen.


    Das Buch von Ev Dallas habe ich ja ausgelesen. Es hat mir dann doch noch gut gefallen.

    Mit meinem neuen Buch brauche ich auch ein bissel, bis ich damit warm werde. Es kommen aber gleich am Anfang einige interessante Ideen zur Umsetzung. bin gespannt, wie es weiter geht und ob es mich fesseln kann.

    Wir hatten gestern unseren 6. Hochzeitstag

    Herzlichen Glückwunsch noch! Wir haben auch ne 6 dabei. Im Januar war der 46.ste. :)

    Das wäre das Tüpfelchen auf dem i, wenn das mit euch Wienern klappen würde!!!

    Bei mir sind es heute fünf Jahre


    Heute vor sechs Jahren habe ich mich im Büchertreff angemeldet

    Schön, dass ihr da seid. Lese euch immer gerne :D! Und ihr wisst ja, man soll die Feste feiern wie sie fallen 🥂


    findo, Gute Besserung! So ein steifer Nacken ist echt nicht schön.😢

    11. Land der neuen Welt (klassisch: Amerikanischer Kontinent, aber auch z.B. die sich sprunghaft entwickelnden Länder Asiens)



    01. Wohnort oder eure Geburtsstadt


    02. Heimatland (in dem ihr lebt oder aus dem ihr kommt)

    Kleiner Mann was nun Hans Fallada (Deutschland, Berlin)So tödlich wie die LiebeSo tödlich wie die Liebe


    03. Nachbarland

    Das tödliche Wort Genevieve Cogman (Frankreich)


    04. Metropole eurer Wahl

    Die Fährte des Wolfes Kallentoft & Lutteman (Schweden, Stockholm)


    05. Land, in das ihr schon immer mal reisen wolltet


    06. Land, worüber ihr Vorurteile habt

    Der Colossuscode Clive Cussler (Indien)


    07. Land mit Risikofaktor

    Der europäische Frühling Caspar Colling Nielsen (Mosambik)


    08. Land der alten oder der neuen Seidenstraße


    09. Land mit berühmten Pfaden (z.B. Pilgerwege, berühmte Straßen, Routen etc.)


    10. Land mit Meer oder Bergen


    11. Land der neuen Welt (klassisch: Amerikanischer Kontinent, aber auch z.B. die sich sprunghaft entwickelnden Länder Asiens)

    So tödlich wie die Liebe J.D.Robb (USA, New York)


    12. Letzte Paradiese (Für mich wäre das die Südsee und für euch?)

    Autoren






    Titel


    47. Ein Buch über die indigenen Völker Amerikas


    Ein Buch von meiner Wunschliste.


    Mehr als ein halbes Jahrhundert hat Vater Damien Modeste sich ganz in den Dienst seines geliebten Stammes der Ojibwe im abgelegenen Reservat Little No Horse gestellt. Nun da sein Leben zu Ende geht, muss er fürchten, dass das große Geheimnis seines Lebens doch noch ans Licht kommen könnte: er ist in Wahrheit eine Frau.

    In ihrem bislang nichts ins Deutsche übertragenen Meisterwerk erkundet Louise Erdrich das Wesen der Zeit und den Geist einer Frau, die sich gezwungen fühlte, sich selbst zu verleugnen, um ihrem Glauben dienen zu können. Ein Buch mit Herz, großartig erzählt.

    Kennt ihr das, dass ihr immer mehr mitnehmt als ich in den 4 Wochen vermutlich schafft? :pale:

    Selbst in der Onleihe geht es mir so. Da kann man zum Glück dran drehen. Aber es müsste eigentlich nicht sein. Denn da kann man sich ja zu jeder Tages - und Nachtzeit bedienen.

    Aber, ich hatte mir ein Buch vorbestellt, das jetzt eigentlich zur Verfügung stehen müsste. Es geht wohl nicht nur uns hier so, dass wir manchmal nicht fertig werden, mit all den Büchern die uns verführen.

    Icch poste mal das gewünschte schon. Es wird ja demnächst zur Verfügung stehen.

    Habt ihr schon mal ein Buch gekauft von einem Schriftsteller/einer Schriftstellerin weil ihr die wo gesehen habt (z.B. Show im Fernsehen) und euch die Person sehr gut gefallen hat bzw. diese sehr sympathisch war und weniger weil euch der Inhalt des Buches so gereizt hätte?

    Ehrlich gesagt, nein! Eher das Gegenteil. Ich habe damals das Buch "Ich bin dann mal weg" von Hape Kerkeling gelesen, obwohl ich mit seiner Comedy nichts anfangen kann. Vor allem "Horst Schlämmer" finde ich :thumbdown:. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Hatte ich nicht so erwartet.



    Gestern hatte ich eine tolle Nachricht bekommen. Ich war jetzt zweimal nicht kegeln und die Gruppe hat in der Zeit einen Kegelausflug geplant. Vier Tage Wien!

    Da wollte ich schon immer mal hin. Es hat aber nie geklappt. Vom kegeln gab es schon mal einen Ausflug dahin, aber damals konnte ich nicht frei machen. Ist ja nicht immer leicht, ein Datum zu finden wo alle können. Im Mai ist es soweit und da bin ich in Rente! Wien ich komme!:tanzensolo:


    Gerade kam ein Weltbild-Katalog an. Bestellt jemand von euch da als? Was die inzwischen alles anbieten. Eigentlich ist es ein Katalog von Orbisana Gesundheitswelt. Gehört aber zu Weltbild. Fliegt dann jedenfalls gleich zum Altpapier!


    Die Reihe um Ev Dallas ist ja wohl so, dass sie gut gefällt oder gar nicht. Dazwischen scheint es nichts zu geben. Ich lese nun Band 39. Irgendwie nimmt mich das Buch noch nicht gefangen. Schade. Das war für mich immer der Garant für ein paar spannende und lustige Stunden. Kann gara nicht sagen, was diesesmal anders ist. Oder liegt es vielleicht an mir?

    Ein interessanter Roman, in dem Frauen keine Rolle spielen.


    Frühjahr 1858: Ein Brief verlässt eine kleine Insel in den Molukken. Sein Ziel ist Südengland, sein Inhalt: ein Aufsatz über den Ursprung der Arten. Kaum ein Jahr später sorgt die Schrift für Aufsehen und wird bekannt als Theorie der Evolution. Doch nicht der Verfasser des Briefes, der Artensammler Alfred Russel Wallace, erntet den Ruhm dafür, sondern sein Empfänger, der Naturforscher Charles Darwin. Von Wallace bleibt lediglich eine nach ihm benannte Trennlinie der Arten im Malaiischen Archipel.

    Einhundertfünfzig Jahre später stößt der Museumsnachtwächter Albrecht Bromberg auf das Schicksal des vergessenen Wallace. Er begibt sich auf seine Spuren und je länger er mit Wallace unterwegs ist, desto mehr zweifelt Bromberg an, ob alles so bleiben muss, wie es ist. Er fasst einen Plan, der endlich denjenigen ins Licht rücken soll, der bisher im Dunkeln war, und erkennt: Geschichte wird nicht gemacht, sondern geschrieben.

    Mal wieder ein Titel, der nicht mit D anfängt.

    Liebe Traute, ich mache es etwas anders. :winken:Und viele anderen Teilnehmer auch. Vielleicht wäre es auch was für dich? Ich nehme die Artikel nicht in die Liste auf, sondern schreibe die Dahinter. Und in die Liste wird das nächste Wort, das nach dem Artikel kommt eingetragen. Viele Titel fangen mit dem Artikel an, wenn man danach geht, würde man eine Liste auf "D" haben, und kaum was anderes.

    Mir ist schon aufgefallen, dass du und einige mehr , die Artikel weglassen. Mit denen ist es kaum möglich, das ABC wirklich zu schaffen. Das ist mir klar. Denn ich lese was mir gefällt und lass mich überraschen, wie es sich in das ABC einfügt.

    Ich schau jetzt mal wie weit ich mit meiner Methode komme. Bei Halbzeit schwenke ich dann eventuell um und mache es wie du. Aber lieben Dank für deinen Tipp. Es ist immer schön Alternativen zu haben. :friends: