Beiträge von Traute

    267. Welches fremdsprachige Buch hast Du als letztes gelesen? Falls gar keines, welches würdest Du denn gerne im Original lesen?


    Es gibt so viele gute Bücher die ich auf deutsch nicht schaffe, dass ich es kaum vermisse, fremdsprachige Bücher nicht lesen zu können.

    Einzig Reihen die mir am Herzen liegen und bei denen man auf die deutsche Übersetzung warten muss, würde ich gerne in der Originalsprache lesen.

    Bei der Abreise im Hotel fragt mein Mann, hast du den Zimmerschlüssel? Ich " nee, haben wir den stecken lassen? Wahrscheinlich".

    Daheim entdecke ich ihn dann in der Hosentasche. In meiner natürlich :pale:. Im gleichen Moment klingelt das Telefon. Anruf vom Hotel, fragen nach dem Schlüssel:(. Nun geht Er morgen mit der Post auf Reisen.

    Oh, ich bin nicht die Einzige, der sowas passiert? Das beruhigt mich ungemein. :D Ich hab im Sommer vergessen, die Schlüsselkarte des Hotels morgens abzugeben. 5.00 Uhr ist einfach noch zu früh, um denken zu können. :wink: War aber kein Problem, ich durfte sie sogar behalten. Nun kommt sie demnächst als Souvenir ins Fotoalbum.

    Bei manchen Dingen ist es doch schön, dass man nicht alleine ist. Wobei ich die Entschuldigung von der Uhrzeit her nicht hatte.

    Kennt ihr das? Obwohl man in einer Leseflaute gelandet ist möchte man immer noch mehr Bücher horten. Eigentlich auch nicht normal.

    Normal ist relativ.

    Und ich finde das ganze absolut logisch. Du weißt das Bücher und Lesen dir Spaß machen, also warum solltest du nur wegen einer Leseflaute nicht schon mal den Nachschub für die Zeit nach der Flaute bereitstellen? Zumal es ja durchaus sein kann, dass dich grade ein Nachschubbuch aus der Flaute holt.

    Die Begründung hat was.:lol:. Von einer anderen Warte aus gesehen macht doch vieles Sinn :-,. Vielleicht hilft es ja auch gegen die Leseflaute, meinen Büchergutschein endlich einzulösen :study:.


    Heute bin ich noch müde. Wir waren gestern auf dem 70. sten Geburtstag meiner Schwägerin und es wurde etwas spät.


    Ich werde mal sehen ob ich etwas von dem umsetze, was ich mir für heute vorgenommen habe. Unter anderem, an einem meiner angefangenen Bücher weiterlesen. Das Regenwetter läd dazu ein.


    Euch allen einen schönen Sonntag!

    Vorgestern im Urlaub gekauft. In einem Klosterladen der viele Bücher hatte. Bin also zufällig drüber gestolpert und finde das Thema lesenswert. Das Büchlein dann hoffentlich auch :loool: .


    Das Bewusstsein für das, was und wie wir etwas sagen, ist oftmals verloren gegangen. Viele Konflikte in der Familie, der Partnerschaft und im Beruf könnten vermieden werden, wenn die Gesprächspartner bewusster reden, spüren würden, was ihre Aussagen für den Gesprächspartner bedeuten und bei ihm auslösen und bewirken. Dieses einführende Buch möchte Menschen inspirieren, über ihre Sprachgewohnheiten nachzudenken und sie gegebenenfalls zu korrigieren. Es will ihr Bewusstsein für die Psychologie der Sprache schärfen und zeigt Möglichkeiten auf, wie die tägliche Kommunikation in Familie und Beruf stressfrei und harmonisch verlaufen kann.

    So ihr Lieben, wir sind wieder zurück vom Urlaub.

    Mensch hatten wir ein Glück. Strahlender Sonnenschein, die ganze Zeit. Heute Regen und stürmisch.


    Unter anderem waren wir das Kloster Ettal besuchen. Der Klosterladen dabei, hat mich überrascht. Er ist sehr groß, hat außer dem üblichen Touristen - und Kirchenzubehör so einiges anderes zu bieten. Z.B Bücher. Nicht nur religiöse und esoterische Themen oder Sachbücher sonstiger Art, nein auch normale Belletristik wie Krimis, historische Romane usw.. Ich habe aber trotz der Auswahl nur eines mitgenommen. Somit sind es nun zwei Bücher im Urlaub geworden.

    Kennt ihr das? Obwohl man in einer Leseflaute gelandet ist möchte man immer noch mehr Bücher horten. Eigentlich auch nicht normal.


    Bei der Abreise im Hotel fragt mein Mann, hast du den Zimmerschlüssel? Ich " nee, haben wir den stecken lassen? Wahrscheinlich".

    Daheim entdecke ich ihn dann in der Hosentasche. In meiner natürlich :pale:. Im gleichen Moment klingelt das Telefon. Anruf vom Hotel, fragen nach dem Schlüssel:(. Nun geht Er morgen mit der Post auf Reisen.


    Wie war das mit dem Alzheimertag?


    Knü , das kenne ich auch mit dem immer schneller lesen, wenn es spannend ist. Daher habe ich öfter schöne Bücher ein weiteres mal gelesen. Da entdeckte ich öfter Details, die mir vorher entgangen waren. Sollte mir wieder mehr Zeit für Re-reads nehmen


    Es gab und gibt ja einige Daumen zu drücken. Klar bin ich da mit dabei.

    Chaotin , dir wünsche ich, dass du bald etwas passendes findest. Es gibt wohl viele die im Buchhandel arbeiten möchten. Ist das überall so schwierig, was passendes zu finden?


    LaRelieuse , werde morgen auch an dich denken. Ist doch schon mal gut, dass du zu einem Gespräch geladen bist!


    Frühlingsfee , ein höheres Gehalt kann man immer brauchen. Hoffentlich klappt das bei dir. Ich werde nach dem Urlaub diesbezüglich auch mal bei meiner Chefin vorsprechen. Schaun wer mal.

    Ich dachte, das hier soll einfach Spaß machen. Dieses "Verbessern" trägt ja nicht gerade dazu bei.

    Ich hätte "o.ä." auch als eine andere mögliche Ortsangabe verstanden.

    Macht es dir keinen Spaß nach passenden Antworten in deinen Regalen zu suchen? Ich finde schon, dass man die Fragen nicht wie Gummi dehnen sollte.

    Freilich ist "ähnliches" Auslegungssache. Für mich wäre Schwaben z.B. eine Alternative zu Bundesland.

    Wenn ich mal gar nichts passendes weiß, wird halt ein Tag hier nichts gepostet. Was soll's.

    Jetzt muss ich mich kurz aus dem Urlaub melden. Ich habe in Kempten eine urige Buchhandlung entdeckt. Erlebnis - Buchhandlung heißt die. So was würde ich mir bei uns wünschen.Kennt die zufällig jemand? Außer Bücher gibt es eine Ecke mit Kinderspielsachen und ganz wenig Geschenkeartikel. Sie hat natürlich auch nicht das Angebot wie die Ketten, ist dafür sooo gemütlich. Ein Foto liefere ich nach, wenn ich daheim bin. Wollte eigentlich nur 2 Ansichtskarten mitnehmen. Natürlich kam auch ein Buch mit.


    Beim buchen des Urlaubs hattte ich nicht erwartet, jetzt noch So tolles Wetter zu haben. Ist ja fast unheimlich.

    Zum lesen komme ich wenig. Sind zu müde abends.

    Das Neue.

    Thema dann, "Ein Mann aus Indien". Was soll man denn damit anfangen :scratch:?( ?

    Für wen bist du denn als Betreuung? Ältere Menschen oder Kinder? Mir würden da einige Angebote einfallen :)

    Ehrlich? Ich bin Altenpflegerin und normalerweise in der Pflege. Aber gleich nach dem Urlaub, am 1. Tag schon steht Betreuung an. Wir sind zu zweit für ca. 15 - 20 Bewohner von voll orientiert bis stark dement. Es ist so 60 - 80 Minuten Zeit.

    Gerne her mit Ideen!

    Irgendwie scheint mir, läuft die Zeit davon. Selbst lesen tu ich kaum. Der halbe Monat ist um und ich habe noch kein Buch ausgelesen. Ich glaube, das gab es noch nie.

    Morgen geht es für einige Tage in Urlaub. Dieses Jahr gibt es einige Kurz - beziehungsweise Wochenendfahrten. Schön aber nichts um sich mal zu erholen. Was ich grad gut brauchen könnte. Ich bin irgendwie nur müde.


    Auf Arbeit fehlen Leute. Gestern war ich als Betreuungskraft eingeteilt. Das passiert nur in Notfällen. Hat aber Spass gemacht. Das Thema war Tiere und Menschen. Ich habe zwei Geschichten vorgelesen. Eine über eine Schnecke und eine über einen Igel. Dann haben wir Schnecke und Igel gebastelt. Nach dem Urlaub bin ich eine ganze Woche eingeteilt. Thema dann, "Ein Mann aus Indien". Was soll man denn damit anfangen:scratch:?( ?


    Bridgeelke , ich wünsche dir ein gutes Einleben in der neuen Wohnung und Umgebung. Hier auf dem Dorf wäre ein Leben ohne Auto kaum möglich. Ich Frage mich manchmal wie das werden soll, wenn man nicht mehr fahren kann. Lieber nicht dran denken.


    Jetzt geht's erst mal ans bügeln, waschen, aufräumen und Koffer packen.

    Mein Tablet nehme ich mal mit in Urlaub. Vielleicht melde ich mi h von dort mal. Ist ja nicht weit. Mein Reader ist auch dabei. Mal schauen ob es mit dem lesen klappt.

    257. Ein Buch, das dich an etwas oder jemand besonderen erinnert


    Ich habe einige Bücher, die ich geschenkt bekam, meist zum Abschied wenn ich eine Stelle wechselte. Die erinnern mich an Liebe Menschen.

    Ausgewählt habe ich aber dieses Buch. Ich bekam es als Wanderbuch von der Autorin selbst. Somit habe ich es nur in den virtuellen Regalen, da es weiter wanderte. Aber immer wenn mein Blick darauf fällt, denke ich daran. Ich wüßte keine Autoren, die Wanderbücher auf den Weg gebracht haben. Von dem her, ist das Buch was besonderes für mich.

Anzeige