Beiträge von Diana Bella

    Leseliste 2:

    • Die Tribute von Panem Suzanne Collins :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    • Light & Darkness Laura Kneidl :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:
    • Verblendung Steig Larrson
    • 28 Tage lang David Safier
    • Hummeln im Herzen Petra Hülsmann :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::love:
    • The Lucky One Nicolas Sparks :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    • Beim Leben meiner Schwester Jodi Picoult :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    • Arkadien brennt Kai Meyer
    • Das Lächeln der Frauen Nicolas Barreau :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Oh man, war dieses Buch gut. Sowas spitziges hab ich lange nicht gelesen.O:-) Danke für die Empfehlung HotSummer  :pray::friends:


    Ich habe jetzt noch zwei Bücher auf meiner Liste, aber bin zuversichtlich, die noch in diesem Jahr beenden zu können, sodass ich am Anfang 2019 mir wieder eine eigene Liste zusammenstelle mit Büchern, die ich unbedingt demnächst lesen will. Mal sehen, wie die Zeitplanung so laufen wird.:-?

    skippycat Freut mich, dass es dir gefallen hat :friends:


    @all Ja, der Thread wird auf jeden Fall bleiben... Meine Listen sind auch mehr oder weniger angebrochen und erfordern eventuell mal eine Auffrischung, aber ich möchte auf jeden Fall weiter dran bleiben O:-) Im Moment lese ich den vierten Band der Waringham-Reihe, weshalb ich kein anders Buch beanspruche, und auch nicht weiß, ob ich meine zweite Liste dieses Jahr noch schaffe:-s:-,

    "Wie Monde so silbern" ist der 1. Teil der vierbändigen Luna-Chroniken der amerikanischen Schriftstellerin Marissa Meyer und zugleich ihr Debütroman.

    Ziemlich aufschlussreich ist der Klappentext, der die gesamte Entwicklung der Geschichte vorgreift... hier gibt es vom Verlag Verbesserungsbedarf:-?


    Zunächst einmal: Meine Erwartungen an dieses Buch waren durch persönliche Empfehlung einer Freundin und Hip doch recht hoch gewesen, weshalb mich das Setting am Anfang der Geschichte etwas stutzig gemacht hat. Asiatisches, mechanisches Aschenputtel? sowas dummes dachte ich mir. Im Laufe der weiteren Handlung hat sich diese Vorberuteilung jedoch schnell gelegt und ich wurde Stück für Stück immer begeisterter. Die Protagonistin Cinder hat einen sehr flüssigen und erfrischenden Erzählstil, obwohl ihre Lage so aufsichtslos und deprimierend sein könnte. Auch die anderen Figuren der Geschichte wecken bei mir Sympathie und Antipathie.

    Als großer Fan dystopischer Fantasy hat mir die Verknüfung von 'geschichtlichem Hintergrund' und den daraus resultierden Problemen sehr gut gefallenO:-) Ich lese nicht viel aus dem asiatischen Raum, weil mir diese Kultur so weit weg erscheint, aber hier spielte das absolut keine Rolle, nimmt man mal die Verwendung von Kimodo als Tracht oder Guenica als Diener aus.


    Ebenfalls toll fand ich die Verknüpfung zum Originalmärchen, die durchaus nicht nur durch Umstände (unfaire Stiefmutter, Prinz...) sondern auch durch die Handlung maßgeblich miteingeflochten wurde. Die Autorin hat es dennoch geschafft, Cinders Entscheidungen nicht als vorbestimmt darzustellen, sondern Spielraum für eine eigene Interpretation zu lassen (sowohl für sie als auch für mich als Leser). Ich vermute mal, dass das Absicht war:lol: Find ich jedenfalls klasse! Als Adaption einer modernen Welt absolut gut gemacht.


    Zum Plot an sich, hier habe ich nichts überflüssiges oder wegstreichbares finden können, sprich: Die Spannung hielt konstant. Eine Seitenzahl von 250-300 Seiten ist natürlich auch klar überschaubar, und wäre der Plot-Twist nicht gewesen, hätte mir das auch absolut ausgereicht. So blieb ich als Leser doch etwas angekratzt zurück. Vom Schreibstil gibt es nichts zu kritisieren, weshalb das Buch auch ein klares 5-Sterne-Buch für mich ist.



    Richtig mies ist das Ende des Buchs. :cry: Da zeitgleich die Perspektive von Cinder zu Ende ist, macht es mich zusätzlich traurig, nicht mehr über ihre Gedanken und Gefühle erfahren zu können. Ich hatte allerdings nicht das Gefühl, dass die Handlung unabgeschlossen ist, vielleicht habe ich Cinder einfach ein bisschen zu sehr gemocht als Protagonistin. :loool:


    Band 2 "Wie Blut so rot" behandelt die Adaption auf Rotkäppchen (Scarlet) soweit ich das bisher herausfinden könnte. Ich freue mich auf jeden Fall schon, wie es weitergeht!


    :applause::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Die Buchempfehlung kam von Mausi1974 ... Habe meinen Notizzettle grade nochmal rausgekramt und sprech dir meinen herzlichen Dank an der Stelle aus:kiss:


    Begonnen habe ich auch schon mit "Verblendung"... Die autobiografischen Fakten finde ich ja ziemlich interessant Susannah1986  :-k:shock:

    Nach der langen Lesepause im Sommer habe ich nun die Buchempfehlung von den Lesewichtlern "The Lucky One" gelesen... Dafür, dass ich noch nie etwas von Nicolas Sparks gelesen hatte und zudem den Film kenne, hat es mir außergewöhnlich gut gefallen. Die Charaktere waren warmherzig (oder in Keiths Fall wiederlich) und der gesamte Schreibstil sehr flüssig, so wie ich es gerne mag :) Mir war beim Lesen nicht langweilig, und nachdem die Geschichte in Gang gekommen war, hat sich Stück für Stück immer weiter entwickelt. Sehr gut hat mir auch das ein wenig geheimnisvolle an dieser Geschichte gefallen. Danke für die Empfehlung:thumleft:


    Leseliste 2:

    • Die Tribute von Panem Suzanne Collins :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    • Light & Darkness Laura Kneidl :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:
    • Verblendung Steig Larrson
    • 28 Tage lang David Safier
    • Hummeln im Herzen Petra Hülsmann
    • The Lucky One Nicolas Sparks :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    • Beim Leben meiner Schwester Jodi Picoult :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    • Arkadien brennt Kai Meyer
    • Das Lächeln der Frauen Nicolas Barreau :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Ich mag Listen sehr gerne, aber ich bezweifle, dass ich eine davon durchhalten würde. SuB-Listen sind in dem Fall wesentlich sinnvoller (und geldschonender:lol:)...

    Hallo zusammen,

    im Internet habe ich etwas höchst interessantes gelesen und zwar kosieren einige Listen mit Büchern, die man unbedingt im Leben gelesen haben sollte herum und dabei sind es gleich mehrere:D



    Eine mit Klassikern: https://www.buchtipp.de/weltli…e-die-100-besten-buecher/


    Eine etwas gemixte: https://www.fabelhafte-buecher…bucher-der-weltliteratur/


    Und zwei sehr moderne: https://steffis-und-heikes-les…ie-man-gelesen-haben.html

    https://martinabookaholic.word…man-gelesen-haben-sollte/



    Dieser TAG oder die Challenge wie sie auf den letzten zwei Seiten ausgelegt wird, ist schon etwas zeitlich abgelebter und ich habe mich gefragt, warum ich bisher nie davon gehört habe, da hier im Forum doch einiges an Challenges angeboten wird :-k Auf Lovelybooks haben einige Leute versucht, aber irgendwann aufgegeben. Ist das denn wirklich unmöglich, zumal auch kein zeitlicher Rahmen gesetzt wird?


    Natürlich bin ich die Listen beim Entdecken gleich mal durchgegangen.:uups: Von den modernen habe ich gut 1/3 gelesen aber die Klassiker lassen zu wünschen übrig. Nachdem ich Ende letzten Jahres die Leseliste-Challenge hier angesprochen habe, interessiert mich diese Liste (als Aufgabe auf Lebenszeit sozusagen) besonders. :loool:


    Was haltet ihr von den Listen? Welche wäre eure? Und wer von euch würde sich daran wagen?


    Vielleicht könnte man es - wie bei der Leseliste-Challenge auch - durch Motivation schaffen, die Liste abzuarbeiten...:-k


    Freue mich auf eure Antworten:winken:

    Ich habe durch die Arbeit nur sehr wenig Motivation und Zeit zum Lesen gehabt. Es sind zwei vollendete Bücher geworden...


    27. RE-Read: Das hohe Spiel (Die Drachenjägerin 1) von Maja Winter :love::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    28. Flawed - Wie perfekt willst du sein? von Cecelia Ahern :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:


    Die Drachenjägerin-Reihe will ich jetzt weiterlesen, den zweiten Teil Perfekt habe ich diesen Monat schon gelesen... Aktuell habe ich noch ein paar Bibliotheksbücher, die gelesen werden wollen und ich hoffe einfach, dass ich jetzt wieder mehr Zeit finde!O:-)

    Schönen Sonntag! Ich habe heute morgen "Beim Leben meiner Schwester beendet"... Wusstet ihr, dass die Macher des Film das Ende mal ebenso ganz anders ausgelegt haben, als es die Originalgeschichte vorsieht? 8-[


    Jedenfalls hat mir der Roman sehr gut gefallen, ich danke an dieser Stelle *Bücherwürmchen* für die (schon etwas länger zurückliegende) Empfehlung aus dem Lesewichtel :kiss:


    Leseliste 2:

    • Die Tribute von Panem Suzanne Collins :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    • Light & Darkness Laura Kneidl :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:
    • Verblendung Steig Larrson
    • 28 Tage lang David Safier
    • Hummeln im Herzen Petra Hülsmann
    • The Lucky One Nicolas Sparks
    • Beim Leben meiner Schwester Jodi Picoult :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    • Arkadien brennt Kai Meyer
    • Das Lächeln der Frauen Nicolas Barreau :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:



    Englisch-Leseliste:

    • Divergent Veronica Roth
    • Evernight Claudia Gray
    • Eclipse Stephenie Meyer :study:
    • Breaking Dawn Stephenie Meyer
    • The One Kiera Cass :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:
    • The Heir Kiera Cass
    • Warm bodies Isaac Marion
    • If I Stay Gayle Forman
    • To kill a mockingbird Harper Lee
    • Unearthly Cynthia Hand
    • Hallowed Cynthia Hand
    • Ulysses James Joyce

    Guten Abend,


    endlich Temperatursturz, der mich dazu motiviert hat, nach draußen zu gehen. Mit meinem kleine Tolino (Bildschirmbeleuchtung) kann ich sehr schön auch im schlechten Gartenlicht lesen :lechz: Momentan befinde ich mich im letzten Drittel von "Beim Leben meiner Schwester"... Würde mich später zu einer Meinung durchringen :loool:

    Hat der Vision 4 dem 2er eigentlich wirklich ausschlaggebende Verbesserungen, so vom Erfahrungswert her? Das Datenblatt kann ja viel sagen, aber eure Erfahrungen wären interessanter :)

    Ich hatte vor der Reklamierung den Vision 2 ... Integrierte Beleutung topt meiner Meinung nach alles, und die Bildschärfe ist wirklich verblüffend. Seit letztem Herbst begleitet mich mein Vision 4 zuverlässig durch die Woche :) zusätzlich gibt es auch die sogenannte Tap-to-Flip-Funktion, womit man mit Tippen auf der Rückseite die Seiten umblättern kann ohne auf den Bildschirm zu tippen. Nutze ich zwar nicht, ist aber eine witzige Angelegenheit.

    Was ich ja sehr komisch finde ist, dass der Abschlussband der Triologie auf medimops als broschiertes Taschenbuch nur seeeeehr teuer zu haben ist. Auf Amazon kann man gar nur das Ebook erwerben. Das hatte ich auch schon mal bei einer anderen Buchreihe. Weiß jemand von euch woran das liegen könnte? Offenbar sind die Ebooks das gängiere Format, mit dem die Reihe mittlerweile vermarktet wird, wie ich bei Recherchen festgestellt habe :-?:( Ich möchte unbedingt das Buch kaufen, damit die drei Teile schön beisammen in meinem Regal stehen können...

    Das Problem hatte ich auch schon ein paar mal, gerade bei "älteren" Reihen, die nicht mehr neu aufgelegt werden. :( Das letzte mal war das sogar bei einem Hörbuch der Fall. Die Nornenkönigin ist bei Amazon aktuell gebraucht für eine unmögliche Summe zu haben. Als Download bekommt man das Hörbuch zu einem normalen Preis, aber wenn man Teil 1, 2 und 4 im Regal stehen hat, will man Teil 3 natürlich auch da stehen haben. Vor einem Monat hatte ich Glück und hab das Buch auf einer Tauschplattform gefunden und direkt zugeschlagen. :)

    Hab grade auf Medimops ein "Angebot" gesehen. Gebraucht gut bekomm ich das broschierte Taschenbuch für "nur" 12,45 Euro :lol: Neu gekauft kostet es 13 Euro. Gesetzt den Fall man bekommt es überhaupt als Printausgabe :( Auf jeden Fall schon mal eine Steigerung, als ich letzte Woche bei medimops bestellt hab, stand es noch für 22-23 Euro drin :-, Dieses Problem ist einfach unschön :-? Ich bin unsicher, ob ich zuschlagen soll... Ist nicht unbedingt das teuerste, was ich je für ein Buch ausgegeben hab aber es stört mich natürlich schon, dass ich für ein Buch ausgeben soll wofür ich normalerweise 3-4 Bücher bekomme:lol: Und das nur, weil sich der Verlag dachte, drucken wir halt mal nicht so viele Auflagen:totlach:


    Die Lesenacht ist eröffnet. Schöne Bücher wünsch ich euch:winken:

    Auch ich freue mich schon auf die Lesenacht heute Abend. Im Moment steht mir der Sinn nach guter Literatur, also hab ich vor ein paar Tagen ein Buch ge-re-readed, dass ich vorhin auch beendet hab und nun in den zweiten Band einsteige :drunken:


    Was ich ja sehr komisch finde ist, dass der Abschlussband der Triologie auf medimops als broschiertes Taschenbuch nur seeeeehr teuer zu haben ist. Auf Amazon kann man gar nur das Ebook erwerben. Das hatte ich auch schon mal bei einer anderen Buchreihe. Weiß jemand von euch woran das liegen könnte? Offenbar sind die Ebooks das gängiere Format, mit dem die Reihe mittlerweile vermarktet wird, wie ich bei Recherchen festgestellt habe :-?:( Ich möchte unbedingt das Buch kaufen, damit die drei Teile schön beisammen in meinem Regal stehen können...

    Hallo Martin,

    spontan fiel mir dieses Buch ein. Da dich "Die Gilde der schwarzen Magier" begeistern konnte, denke ich passt diese Buchreihe der selben Autorin sehr gut in deine Beschreibung nach neuem Lesestoff. Ich habe selbst nur Band 1 gelesen, da der zweite und dritte Band zu dem Zeitpunkt noch nicht erschienen war, aber das dürfte nun kein Hindernis mehr sein, die Reihe zu lesen :wink:

    Grüße