Beiträge von LaRelieuse

    Schau mal Marie :mrgreen: Hab noch ein Buch für dich gefunden :totlach:

    Das hatte ich auch in den Fingern. Aber mehr wegen der Wolle. Aber die Schreibe fand ich gruselig.

    Aber es ist so hart. ich will mir sowas nicht vorstellen, dass man nach 13 Jahren sein Kind nachträglich "abtreiben" darf und es in Einzelteile als Organspender zerlegt wird..

    Deswegen habe ich es abgebrochen. Absolut nicht erträglich für mich.


    Heute war es okay auf der Arbeit. Das einzige was mich stresst ist, dass wir kein Hotel in Berlin finden, für das verlängerte Woche, an dem wir dahin fahren möchte. Total ärgerlich. Dabei ist es der erste gemeinsame Urlaub :(


    Jetzt wird noch ein bisschen gegammelt und dann ab ins Bett :winken:

    wie geht es Dir? :friends: Wo warst Du so lange? ?(

    Es geht mir gut, so weit. Ich bin ein bisschen gefrustet, dass es sich als so schwer erweist, einen Job bei meinem Freund zu finden. Aber nun ja, das ist das erste Mal in meinem Leben, dass ich mal wirklich etwas will in meinem Leben. Bis jetzt habe ich einfach immer alles genommen, wie es gekommen ist. Das ist wohl eine Erfahrung, die zum sogenannten Erwachsenwerden dazu gehört. Trotzdem hoffe ich, dass sich bald etwas ändert, denn so langsam wird es für mich alles schwer zu ertragen, vor allem, weil ich auf der Arbeit einfach nicht mehr glücklich bin. Die Arbeit selbst macht mir noch sehr viel Spaß und so ganz langsam werde ich auch mit den Kunden warm, aber der Chef ist einfach :-#. Was ich total traurig finde, denn eigentlich ist es ein toller Laden und man könnte viel daraus machen, aber naja. Ich rege mich besser nicht auf, das mache ich so schon genug.


    Wie du, liebe Squirrel schon vermutet hast, hatte meine lange Abwesenheit mit einem sehr erfüllten Privatleben und auch viel Arbeit zu tun. An den Wochenende waren mein Freund und ich über den Sommer viel auf Mittelaltermärkten unterwegs. Das hat mich unglaublich belebt, weil ich das schon lange nicht mehr gemacht und gar nicht gemerkt habe, wie sehr ich das eigentlich vermisst habe. Also, nicht, dass wir da lagern würden. Es gibt Betten, Toiletten und Duschen, was wir sehr schätzen. Aber wir waren viel unterwegs. Und dann hatten wir auch noch einige Auftritte mit der Tanzgruppe. Aber jetzt wird es hoffentlich wieder etwas ruhiger. Wobei, ich kenne meinen Freund. Das wird nichts :uups:

    Aber ich habe gemerkt, dass ihr mir schrecklich fehlt, deswegen werde ich mich wieder mehr Zeit für hier nehmen.:friends:

    Der zweite Grund meiner Abwesenheit über den Sommer war tatsächlich mal wieder die Arbeit. Da wir momentan einer zu wenig sind, müssen wir anderen mehr arbeiten (bis auf den Chef). Inzwischen wohne ich in dem Laden, gefühlt. Vor allem, da die Kollegen sich weigert, mit mir in einen Wechsel der Spät- und Frühschicht einzusteigen, so dass ich jeden Tag bis zum bitteren Ende im Laden bleiben muss. Sie fühlt sich wohl in der Frühschicht und wüsste nicht, was sie in der Spätschicht sollte. Na, danke auch.

    Der dritte Grund war tatsächlich mehr ein technischer. Mein Laptop war etwas in die Jahre gekommen und hat gefühlte Stunden gebraucht, um irgendetwas zu tun. Da habe ich tatsächlich nur das gemacht, was zwingend und dringend notwenig war, alles andere hat keinen Spaß gemacht. Und gerade bei dem Stress, den ich auf der Arbeit habe, wollte ich mir das nicht auch noch geben. Jetzt haben meine wunderbaren Eltern meine Not erkannt und mir ein wundervollen neuen Laptop zum Geburtstag geschenkt, der alles sehr viel schneller macht. Und da macht das Surfen auch wieder Spaß.


    Lesetechnisch habe ich keine Sensationen zu verzeichnen. Ich lese beruflich bedingt immer noch sehr, sehr viel Jugend- und Kinderbuch. So langsam merke ich, dass ich mich da zwar noch über schöne Geschichten freuen kann ("Ein Löwe unter dem Weihnachtsbaum" ist soooo niedlich :love::love::love:), aber dass ich so langsam mal wieder etwas ins erwachsene wechseln muss, weil ich gerne geistig etwas herausgefordert werden möchte. Nachdem wir im Laden noch nicht mal etwas zum deutschen Buchpreis machen :roll:


    Jetzt werde ich mal mein Abendessen kochen, dann noch spülen und Wäsche machen. Und dann lesen :lechz: Auf "Renegades" von Marissa Meyer freue ich mich schon. Habe es auf der Arbeit schon angelesen (es war nichts zu tun O:-)) und es kommt wie eine Form von X-Men trifft auf Dystopie daher. Sehr cool :thumleft:

    *rein schleich*


    *Kuchen, Kekse, Tee, Kaffee und heiße Schokolade hinstell*


    Vielen Dank für all die wunderbaren Glückwünsche zu meinem Geburtstag!


    Bitte entschuldigt, dass ich mich erst jetzt melde, ich hoffe, ich darf wiederkommen...


    *raus schleich*

    Trotzdem bin ich froh um jede Stunde, die ich nicht dort sein muss.

    So geht es mir auch. Und bei dem anstehenden Schulbuchgeschäft kann ich quasi auf der Arbeit wohnen. Vor allem bei der Pendelei, die bei mir dran hängt. Bitte, bitte, bitte drückt mir mal die Daumen, dass es bei den Bewerbungen, die ich morgen los schicke, etwas gibt (vor allem die eine Buchhandlung hat es mir angetan :lechz:). Ich kann gerade nämlich fast nicht mehr.


    Deswegen habe ich mir heute auch mal meine Buchentsprechung zu Schokolade gegönnt: zwei TBs der drei ??? :love: Die kann ich ja immer suchten. Auch wenn ich Magnus Chase dafür hängen lassen muss. Das verkraftet der schon :uups:

    Tag des Eistees

    Das passt. Habe mir gerade einen aufgegossen- auf Früchtetee, mit Sirup und Eiswürfeln.


    Hallo, ihr Lieben!

    Ich hoffe, es geht euch gut und ihr habt alle etwas spannendes zu lesen. Bei mir dümpelt das Lesen so vor sich hin. Ich lese momentan zum zweiten Mal "Magnus Chase- Das Schwert des Sommers", da ich mir aus der Bücherei Teil 2 ausgeliehen habe. Es war ein großer Fehler, in die Bücherei zu gehen- mein SuB ist mal wieder gewachsen. Dabei habe ich eigentlich genug mit meinen Leseexemplaren zu tun.

    Ansonsten ist sitze ich ein wenig zwischen den Stühlen, zwischen Arbeit (wo es immer anstrengender wird, von der Stimmung her; mag auch damit zu tun haben, dass ich innerlich so sehr auf eine neue Stelle hoffe) und Beziehung. Und irgendwo muss man ja noch ein bisschen auf sich selbst aufpassen. Aber naja, ich will euch nicht langweilen.


    Jetzt werde ich noch einen Brief an eine Freundin und danach eine Bewerbung schreiben und dann mal sehen, ob ich etwas neues zu stricken anfange :-, (ich werde nächste Woche fünf Stunden bei einer Judoprüfung rumsitzen, da brauche ich was zu tun) oder ein wenig lese. Vielleicht auch beides nacheinander.


    Euch allen noch einen schönen Nachmittag und Abkühlung an alle, die sie brauchen :flower:

    Steht dann auch ein Umzug an, wenn das klappen sollte? :

    Ja, dann steht auch ein Umzug an :loool: Manchmal bin ich etwas überwältigt, von dem, was mir in den letzten sieben Monaten passiert ist und wie sehr sich mein Leben verändert hat. Und irgendein winzig kleiner Teil von mir fragt sich, ob ich es nicht etwas ruhiger angehen lassen sollte, aber der größte Teil ist mit Kopf UND Herz dabei. Und wenn ich das jetzt nicht mache, dann werde ich es ewig bereuen. Außerdem: Ich bin glücklich. Überwältigt, aber glücklich.

    bist Du in DIESER Buchhandlung nicht mehr glücklich oder gefällt Dir die Arbeit generell nicht mehr und wenn ja, was möchtest Du stattdessen machen?

    Schwierige Frage. Vor allem bin ich erst mal in dieser Buchhandlung nicht mehr glücklich. Es ist alles unstrukturiert, unliterarisch (niemand glaubt an Bücher, weder Kollegen noch der Chef) und man kommt nicht voran. Wobei es sich auch wirklich nur am arbeitstechnischen und manches Mal an der Art des Chefs festmacht- menschlich gesehen komme ich da sehr gut klar. Die Kollegen sind unglaublich nicht und innerhalb eines Jahres zu einer Art Familie für mich geworden. Aber auch die Kollegen sollen zusehen, dass ich das jetzt mache. Für mich und mein privates Glück und auch, weil ich beruflich wirklich unterfordert bin.

    Manches Mal würde ich auch gerne den Job an den Nagel hängen. Es wird nicht einfacher, im Einzelhandel zu arbeiten. Die Kunden werden immer anspruchsvoller einerseits ("Wie Sie haben kein Buch über osttibetanische Kopfstand-Meditation vorrätig?") und andererseits wissen Sie immer weniger, was sie genau wollen und erwarten, dass wir sofort das passende Buch ausspucken können. Von der Höflichkeit fange ich erst gar nicht an. Wobei ich gestehen muss, dass ich durch die Arbeit in der Buchhandlung vorher auch verwöhnt bin- da war das Publikum vor allem dem Bildungsbürgertum zuzurechnen, das merkt man doch irgendwie :pale:Nicht, dass ich irgendwen schlecht machen will, auch da, wo ich jetzt arbeite, habe ich super nette Kunden, mit denen ich sehr gut klar komme. Es ist alles sehr viel bodenständiger, was auch ganz angenehm ist.

    Und der Buchhandel an und für sich geht mir manchmal auch auf den Geist. Die Branche heult rum und jammert, dass es nicht gut läuft, aber sorry, wenn ich mir die Neuerscheinungen ansehe, verstehe ich es in Teilen. Da bringt mancher Selfpublisher bessere Sachen raus. Es gibt viele Kollegen, die mit ganz viele Liebe zum Job, zu den Büchern und ganz viel Herzblut und tollen Ideen aus ihren Läden wirkliche Oasen in der Buchhandelslandschaft gemacht haben, aber so als ganzes tut die Branche sich unglaublich schwer. Wir haben zu lange auf unserem hohen Ross gesessen und wollen da immer noch nicht recht runter kommen- das angesprochene Bildungsbürgertum ist nicht mehr DER Kunde. DER Kunde ist momentan einfach nur Leser- in meinen Augen. Und das reicht vollkommen.


    Also, nach diesen vielen Worten zum Sonntag: Ich möchte vor allem aus dieser Buchhandlung weg, weil ich dort nicht mehr glücklich bin, aber auch aus privaten Gründen. Und ich bin gerne Buchhändlerin und werde es immer weiter machen. Zum einen, weil ich trotz allem noch dran glaube, weil ich nichts anderes kann (traurig, aber wahr) und weil ich, als ich letztens in so einem Fragebuch die Frage gelesen habe: "Welchen Beruf würdest du ausüben wollen, wenn du alles sein könntest?" sehr spontan und aus vollem Herzen für mich "Buchhändlerin" geantwortet habe. Und das, glaube ich, ist ein gutes Zeichen.

    genieß die Chips beim guten Buch und zieh die Lieblings- und besonderen Klamotten immer an, wenn Du Lust drauf hast - so wird das Leben schön :D

    Das ist eine gute Einstellung. Deswegen trage ich heute auch mein gepunktetes Lieblingskleid.


    Ich wünsche euch allen einen tollen Sonntag! Und ein kühles Eckchen zum Lesen :study: Ich mache mich gleich mit dem Fahrrad und den Öffis auf in die Stadt zum Strickkränzchen. Der Gedanke, mal nicht mit dem Auto irgendwohin fahren zu müssen, ist für mich gerade sehr entspannend :drunken:

    Ui, irgendetwas, was besonders erwähnenswert ist, auf das man sich freuen darf?

    Hm, ich darf ja eigentlich keine Empfehlungen aussprechen vorab :-,Aber schau dir mal den Autor ... Dinsdale an. Der bringt im Herbst ein Buch bei Knaur raus, das mich sehr verzaubert hat :applause:

    Für die Prüfung arbeite ich ja jetzt fleißig meine Leseexemplare auf. Will ja was zum Empfehlen haben.

    Braucht ihr etwa eine Leseliste für die Prüfung? :lechz:

    Ich hasse warten.

    Das kann ich verstehen. :friends:Ich drücke fest die Daumen :thumleft:


    Ich habe vor anderthalb Wochen auch eine Bewerbung abgeschickt und bis jetzt noch keine Antwort. Das deprimiert mich gerade unglaublich, weil ich in der Buchhandlung nicht meh recht glücklich bin und es ja auch noch andere Gründe gibt, zu wechseln. Deswegen: würdest ihr mir bitte die Daumen drücken, dass ich da eine positive Antwort bekomme? O:-)

    Jetzt liegen noch 23 Bücher der Argeneau-Reihe von Lynsay Sands vor mir

    Kannst du die alle so hintereinander weg lesen? :shock: Ich brauche nach ein, zwei Büchern dieser Art immer ein Pause.


    Halleluja, nach fast 20 Tagen habe ich heute endlich wieder ein Buch beendet :pray: Das war vielleicht ein gutes Gefühl. Aber die neue Hülsmann war auch wieder seeeehr nett geschrieben :love: Wirklich Literatur zum einfach fallen lassen und nicht viel denken müssen. Mal sehen, was ich als nächstes in Angriff nehme. Ich habe mir erst mal den zweiten Teil der "Map of Magic" heraus gelegt, da hat mir der erste Band sehr gut gefallen. Aber so wie ich momentan drauf bin, kann sich die Auswahl bis morgen früh auch wieder geändert haben.


    Heute passiert jedenfalls nicht mehr viel. Wahrscheinlich verschwinde ich gleich schon im Bett. Bin einfach durch und platt, keine Ahnung, was los ist. Die Arbeit frustriert mich unglaublich und ich habe an allem etwas zu meckern. Schlimm, so kenne ich mich gar nicht.


    Euch allen noch einen schönen Samstagabend!

    Erstmal Hallo :friends: Du machst Dich hier aber auch ganz schön rar :wink:

    Hallo zurück! :friends:Ja, ich mache mich ziemlich rar :pale:

    Zum einen, weil ich wirklich sehr viel unterwegs bin und dadurch abends auch immer mit etwas beschäftigt bin, so dass ich kaum Ruhe habe, zu lesen, geschweige denn, hier zu schreiben. Aber das Unterwegssein betrifft immer schöne Sachen :uups::love: Dadurch bedingt sich aber auch ein bisschen das "zum anderen": Ich komme schlichtweg nicht zum Lesen- diesen Monat habe ich erst zwei Bücher beendet und ich befürchte, dass es auch nicht mehr werden. Über die Statistik für dieses Jahr will ich eigentlich nicht nachdenken- aber naja, ich bin so glücklich, dass sie mir an sich egal ist O:-)


    Auch wenn ich momentan in meinem Wohnzimmer auch wieder eine wunderbare Büchervermehrung beobachten kann :pale: Wir bekommen die Vorab-Leseexemplare für die kommende Saison und bei den jetzt eintreffenden Novitäten ist auch das ein oder andere Schmankerl dabei, das sich zu meinem Rudel gesellen darf :lechz:

    Und was mir diesen Monat auch zu schaffen macht, ist, dass ich immer etwas neues schönes finde oder eben mäkelig mit meinem aktuellen Buch bin und dann etwas neues anfange. Mit der "Staubchronik" die ich mir von der lieben pralaya geliehen habe, konnte ich z.B. so gar nichts anfangen. Trotzdem habe ich mich fünf Tage lang durch 130 Seiten gequält.


    Vielleicht schaffe ich heute ein paar Seiten und am Sonntag. Würde mich sehr freuen- ich habe mir vorgenommen, bis Mittwoch drei angefangene Bücher zu beenden :totlach::pale:


    Schreibt die Autorin gut ? Mir sagt die absolut gar nichts :-k

    Ich stimme Castor zu: Sie schreibt sehr gut, aber es sind eben eher lockere Romane. Wobei ich schon finde, dass sie es schafft, in diese lockere Atmosphäre auch ernstere Themen einzuflechten und diese zwar nicht umfassend, aber doch sehr feinfühlig zu behandeln. Vor allem in den letzten beiden Romanen "Das Leben fällt, wohin es will" und "Wenn es einfach wäre, würde es jeder machen" kommt das sehr zum Tragen.


    Jetzt wünsche ich euch allen einen schönen Tag! :winken:Ich habe heute schon ein extrem langweiliges Webinar hinter mir (an meinem freien Tag :P) und das Bett abgezogen und gesaugt. Gleich kommen zwei Freundinnen zum Quatschen vorbei und heute nachmittag möchte ich schlafen (wie langweilig, eigentlich) und stricken und lesen. Und vielleicht "Thor 3" schauen :uups:


    Bis später, ihr Lieben! :friends:

    einfach das tun, wozu ich Lust habe :D .

    Das werde ich morgen mal probieren. Habe seit langem mal wieder einen Tag frei. Naja, morgens mache ich noch ein Webinar mit, aber das geht ja von zu Hause aus. Und dann finde ich den Gedanken, einen Tag für mich zu haben, fast schon erschreckend :pale:Das bin ich gar nicht mehr gewohnt. Mal sehen, hoffentlich schaffe ich ganz viele Seiten in der neuen Frau Hülsmann, die ist mal wieder fantastisch :lechz:

    norddeutschen Sport des Bosselns

    Jetzt musste ich nachsehen, was das ist, weil ich das Wort noch nie gehört habe. Die Bilder, die ich gefunden habe, sehen aus, als wäre es so was wie Curling ohne Eis. :scratch:

    Ja, ganz grob stimmt das. Man bildet zwei Mannschaften und versucht eine bestimmte Strecke in möglichst wenig Würfen mit einer Kugel zurückzulegen. Wie Castor geschrieben hat, wird dabei auch gerne und viel getrunken. Bei uns haben sie sich zum Glück zurückgehalten. Und ich trinke ja eh wenig bis gar nicht :pale:

    Und ich muss gestehen, ich habe heute morgen auch kräftig gegoogelt, wie das so funktioniert mit dem Bosseln. Ich war gedanklich eher beim Boule bzw. Petanquespiel.


    findo Danke für die Erläuterung. Bei mir waren es größtenteils Kinderbücher, aber auch da waren einige wirklich schöne dabei.


    Leutchen, Leutchen, ich werde alt. Gerade habe ich den Hausmüll raus gestellt, dabei ist der diese Woche gar nicht dran :pale:Das kommt davon, wenn man das letzte Woche nicht am richtigen Tag und nicht selbst gemacht hat (ich war im Urlaub, deswegen habe ich meinem Vermieter das ganze Gerümpel hingestellt, als ich los gefahren bin).

    Das wäre mein 55. Buch dieses Jahr.

    Ach du Schreck :shock: Ich bin gerade mal süßen knapp über 20 angekommen :pale:Heute habe ich auch noch nicht viel gelesen. Eigentlich hatte ich mit Minette Walters "Die letzte Stunde" angefangen. Aber gestern beim Aufräumen ist mir noch der erste Band der Codex Alera-Bücher zwischen die Finger geraten. Den habe ich vor Urzeiten mal gelesen. Jetzt starte ich einen Re-Read um festzustellen, ob es sich lohnt, die ganze Reihe im Regal zu behalten oder nicht. Wenn nicht, wäre das fast ein halber Meter Platz, den ich gut gebrauchen könnte. Inzwischen denke ich echt pragmatisch. Und ich will auch wieder mehr die Onleihe frequentieren. Gestern habe ich mal wieder ein paar Bücher bei Momox eingegeben und der Preisverfall bei Büchern ist einfach erschreckend. Also, bitte nicht falsch verstehen, ich will mit dem Verkauf gebrauchte Bücher nicht reich werden, aber ich finde, es zeigt einfach, wie wenig Bücher noch wert sind- materiell und vielleicht auch ideell. Bei vielen zumindest.


    Jetzt werde ich aber erst mal was essen. Nachdem ich heute meine Einführung in den norddeutschen Sport des Bosselns erlebt habe (nett, aber wird nicht mein neuer Lieblingssport), bin ich ziemlich fertig. So viel Bewegung an der frischen Luft bin ich nicht gewohnt :totlach:

    aber männertechnisch ist da bei mir eher Ebbe :lol:

    ist doch gut, dann kommen wir beide uns wenigstens nicht in die Quere :loool:

    Ich bin auch raus :ergeben:Tanzmeister schlägt Polizisten :P

    Ach du auch?

    Ja, bin total infiziert. Würde auch gerne mal so ein Brettspiel ausprobieren, habe aber noch keinen zum Mitspielen gefunden.

    Ich denke auch immer noch mal darüber nach, so einen Exit-Room in echt auszuprobieren, bin mir aber nicht sicher, ob ich mir das wirklich geben will 8-[ Weil die Stories da sind ja teilweise schon heftig.


    Gnah, ich hänge an den letzten 100 Seiten vom Sommerdrachen und komme einfach nicht dazu, sie zu lesen ](*,) Vielleicht morgen Abend am See O:-):drunken:


    Jetzt werde ich auf jeden Fall erst mal meine Füße verpflastern und dann ab ins Bett...morgen muss ich um sechs aufstehen :sleep:


    Einen schönen Start ins Wochenende! :friends:

    Hallo ihr Lieben!


    Ich hoffe, bei euch ist alles in Ordnung :friends:

    Bei mir ist es momentan etwas strubbelig. Die Arbeit erfüllt mich momentan so gar nicht mehr :( Auch wenn sich heute meine WuLi beim Blättern der Vorschauen doch etwas gefüllt hat. Vor allem, nachdem mir aufgefallen ist, wie viele Fortsetzungen demnächst erscheinen. Nicht, dass ich die vorangegangenen Bände schon gelesen hätte :pale:Da ist mir mal wieder aufgefallen, dass ich es wohl nie schaffen werde, all das zu lesen, was ich lesen möchte. Immer wieder ist das für mich eine erschlagende Erkenntnis.

    Ansonsten dümpele ich so vor mich hin und vermisse meinen Freund. Das, zusammen mit der Unlust auf der Arbeit, sorgt nicht gerade für gute Stimmung. Ich bin ständig müde und könnte nur schlafen. Ganz gruselig, vor allem, da ich mir ja immer direkt die schlimmsten Krankheiten ausmale 8-[


    Lesetechnisch bin ich momentan aber tatsächlich sehr glücklich mit "Der Sommerdrache" von Todd Lockwood. Das sind endlich mal wieder richtige Drachen :love: Und eine sehr schöne Story, wobei man merkt, dass er erstmal alles sehr detailliert und liebevoll aufbaut, um dann in den nächsten Bänden ins Große gehen zu können. Ich bin jedenfalls sehr angetan und finde es schade, dass ich nur noch knapp 200 Seiten zu lesen habe.


    Zwischendurch rätsele ich immer mal wieder am "Tagebuch 29" der EXIT-Reihe herum. Manchmal habe ich einen Lauf, und manchmal hänge ich wirklich ein paar Tage an einem Rätsel. Wenn ich gar nicht weiterkomme, halte ich das Buch einer Kollegin unter die Nase, die kriegt meistens das raus, was ich nicht weiß und umgekehrt :lol:


    Ich wünsche euch noch einen schönen Abend :winken:

    Corbie Ich habe heute die letzten 70 Seiten auf der Arbeit zu Ende gelesen und es war wirklich fulminant- und sooo fies. Und ich denke, so ein "Thunderhead"-Band war notwendig, um im dritten Band alles zu einem guten Abschluss bringen zu können. Und auf diesen dritten Band müssen wir noch ein Jahr warten :cry::cry::cry:


    Susannah1986  :friends::friends:

    Ich hab GsD gar keine. Hab ich auch nie vermisst. Mir reicht auch schon die ganze angeheiratete Bagage :geek:

    Ich bin ja auch ein verwöhntes Einzelkind- und manchmal würde ich mir schon Geschwister wünschen. Zum einen würde sich dann nicht immer alle Aufmerksamkeit auf mich konzentrieren- wo meine Eltern teilweise noch mitreden wollen, dabei werde ich dieses Jahr 30 :shock: Und zum anderen könnte man sich auch die Sorgen um die langsam älter werdenden Eltern etwas anders aufteilen.

    Und eigentlich habe ich mir immer eine große Familie gewünscht- ich wollte immer Verwöhn-Tante sein. Und nun ist mein Freund auch Einzelkind :lol: Da muss ich wohl die Kinder unserer Freunde betüdeln.


    Ansonsten war es heute ruhig bis langweilig. Wie gesagt, auf der Arbeit konnte ich mal wieder lesen. Dadurch lese ich jetzt zwei Bücher parallel: "Wilderwald" von Cressida Cowell und dann noch "Die Manufaktur der Düfte", mein Buch aus Leipzig. Nachdem es hier so hoch gelobt wird, war ich dann auch neugierig.

    Aber momentan kann ich mich auch nicht so recht auf's Lesen konzentrieren, da ich in einer Zwickmühle stecke. Ich bin mit meinem Freund auf einen Geburtstag eingeladen- zeitgleich ist eine Veranstaltung meiner Tanzgruppe. Dieser Termin steht länger und ich will sie auch nicht vergrätzen. Außerdem sollte ich ja auch meinen Freundeskreis erhalten. Andererseits will ich natürlich auch was mit meinem Freund und seinen Freunden, die mir ja auch schon ans Herz gewachsen sind, unternehmen. Argh. Ich sollte einfach schnell umziehen, dann habe ich diese inneren Diskussionen nicht mehr :pale::(

    Squirrel Das stimmt, vor allem, weil wir das Steinhuder Meer ja direkt vor der Haustür haben


    sinah Wenn du magst, kann ich dir deine beiden Bücher gerne leihen


    Habe ich eigentlich schon erzählt, dass mein Kleid angekommen ist :lechz:Allerdings bei meinem Freund, dauert also noch eine gute Woche, bis ich es anprobieren kann.

Anzeige