Die Ergebnisse der Leserlieblinge-Wahl im BücherTreff

Beiträge von nicolettablu

    Rafael Chirbes hat eine Trilogie zum Thema Bürgerkrieg und Franco-Ära geschrieben. Sehr gut, wie ich meine. Wir haben die Bücher an der Uni in spanischer Literatur gelesen.


    1. Der lange Marsch
    2. Der Fall von Madrid
    3. Alte Freunde


    LG, Nicole

    Hier meine Bücher im August: :D


    Nancy Martin: How to Murder a Millionaire ***/*
    Don DeLillo: The Body Artist (deutscher Titel: Körperzeit) **/*
    Katie Maxwell: Got Fangs? ****
    Cleo Coyle: Through the Grinder ****/*
    Hester Brown: Little Lady, Big Apple ****
    Mary Janice Davidson: Undead and Unwed (Hörbuch) ****/*
    Nancy Bush: Candy Apple Red ***
    Jenny Nimmo: Charlie Bone and the Time Twister (Hörbuch) ****

    Hier meine Bücher im Juli, leider hatte ich kaum Zeit zum Lesen:


    Carolyn G. Hart: Death on Demand (dt. Titel: Tod auf Anfrage) ***
    Jasper Fforde: First Among Sequels ****/*
    Gregory Maguire: Wicked: The Life and Times of the Wicked Witch of the West (Hörbuch) ***
    J.K. Rowling: Harry Potter and the Deathly Hallows ****
    Laura Levine: Shoes to Die For ****

    "Ein Mann wie Mr. Darcy" ist bestimmt auch ganz nett. Auf deutsch kommt es aber erst nächstes Jahr raus.


    Ansonsten gibt es noch:
    "Nichts wie ab nach Hollywood"
    "Flitterwochen mit dem Ex"
    "Her mit den Rosen"


    Leider wurde jedes ihrer Bücher von jemand anderem übersetzt. Da kann man, was den Schreibstil angeht, nicht unbedingt von einem zum anderen schließen. Aber ich hoffe, sie sind trotzdem alle gut. :mrgreen:


    Bei mir waren es im Juni:


    Boris Zatko: Anna Fink – Die Fanfare des Königs ***** :thumleft:
    Josie Lloyd/ Emlyn Rees: Love Lives ****
    Diana Wynne Jones: Mixed Magics (Chronicles of Chrestomanci)( Das Geheimnis des hundertsten Traumes) ***
    Anna Gavalda: Zusammen ist man weniger allein ****/*
    Valerie Frankel: A Deadline for Murder (Der schwarze Ballon) **
    Lisa Jewell: 31 Dream Street (Wo deine Träume wohnen) ****
    Kyra Davis: Passion, Betrayal and Killer Highlights ****/*
    Jennifer Crusie: Welcome to Temptation (Die Naschkatzen) **
    Alexandra Potter: Be Careful What You Wish For (Der Wunschzettel) ****
    Joanne Harris: Five Quarters of the Orange (Fünf Viertel einer Orange) ****
    Diana Wynne Jones: Castle in the Air (Ziemlich viele Prinzessinnen) ***/*
    Kathleen Bacus: Calamity Jayne ****/*

    Wenn man einmal ein Buch wirklich schnell haben will und sehr darauf wartet, dann braucht es natürlich einen Tag länger. :evil:
    Aber nachdem ich das Buch gestern endlich hatte, habe ich es auch gleich in einen Rutsch gelesen. Oder vielmehr lesen müssen. Es ist eins der Bücher, die man einfach nicht mehr weglegen kann. Einerseits wollte ich es so schnell wie möglich lesen, um zu wissen, wie es weitergeht; andererseits wollte ich langsamer lesen, damit ich länger was davon habe. :wink:


    Und was für ein tolles Buch!!! Kompliment, das hast du wirklich toll geschrieben!!! :thumright: =D> :thumleft:
    Die Geschichte ist super schön und spannend, und du erzählst sie ganz wunderbar. Ich fand das Buch nicht einmal langatmig oder gar langweilig. Ich war einfach von der ersten bis zur letzten Seite nur begeistert. Wann soll der zweite Teil kommen???


    Vielen Dank für so ein tolles Buch!!! :loool:

    Ich habe nun endlich auch die Leseprobe gelesen. Hätte ich lieber nicht tun sollen, denn ich musste mir das Buch einfach sofort bestellen. ;)
    Ich will so schnell wie möglich weiter lesen. Hoffentlich kommt das Buch morgen schon, ich kann es kaum noch erwarten...

    Mausepups: Ich lese im Moment "Be Careful What You Wish For" von Alexandra Potter. Das ist auch ein bisschen magisch: auf zauberhafte Weise werden nämlich plötzlich alle von Heathers Wünschen wahr. :loool:


    Inhalt laut Amazon: Heather Hamilton wünscht sich andauernd Unmögliches: Schokoladeneis ohne Kalorien, einen Platz in der U-Bahn, einen Sechser im Lotto und den perfekten Mann. Leider erfüllen sich diese Wünsche nie, bis ihr eines Tages eine Zigeunerin einen kleinen Strauß Weidenkraut schenkt, der ihr Glück bringen soll. Und plötzlich findet sie nicht nur einen Parkplatz direkt vor dem Haus, sondern hat auch noch ein Date mit ihrem Traummann. Heathers Glück müsste perfekt sein - wenn da nicht ihr neuer Untermieter wäre ...


    Und das Buch wird im Juli schon auch auf deutsch erscheinen, mit dem Titel "Der Wunschzettel". Vielleicht ist das ja auch was für dich. Bis jetzt gefällt es mir ganz gut, werde aber ausführlicher berichten, wenn ich fertig bin!

    Hallo Titania,
    ich habe jetzt endlich mit dem Hörbuch angefangen. Ist schwer zu sagen, aber ich denke mal, die ersten 100 Seiten habe ich "gelesen".


    Ich muss sagen, bis jetzt bin ich nicht so wahnsinnig begeistert. Der Anfang hat sich irgendwie ziemlich lange hingezogen, und ich war echt schon gelangweilt. Mittlerweile ist Elphaba aber im College, jetzt wird es interessanter und auch witziger. Mal sehen, wie es weiter geht.


    Was die Sprache angeht... für mich eher schwer einzuschätzen. (Ich lese ja fast nur auf Englisch.) Ich denke aber, auch wenn es nicht die leichteste Lektüre ist, kann man es bestimmt trotzdem ganz gut verstehen.

    cherry: Das mit den HC passiert mir auch. Ich habe erst diese Woche eins gekauft, weil ich nicht auf das TB warten will. Ich habe mir dieses Mal aber ganz fest vorgenommen, es auf jeden Fall noch im Juni zu lesen. Da heisst es Daumen drücken! ;)


    Und eigentlich habe ich, wie doch die meisten hier, schon zu viele Bücher auf dem SUB, der bei mir definitiv schon ein RUB ist. Im Moment sind es 289, und es scheinen einfach nicht weniger zu werden. Wie auch, wenn ich fast jedes Buch, das mich interessiert, auch sofort kaufen muss. Aber man weiß ja nie... vielleicht komme ich in Zukunft nicht mehr so dazu, Bücher zu kaufen. Und da habe ich doch lieber schon einen guten Vorrat zu Hause. Schaden kann das nicht!!! :loool:

    Das mit dem Bindestrichen bei direkter Rede ist bei allen romanischen Sprachen so. Ich war am Anfang auch immer etwas verwirrt, mittlerweile hab ich mich aber daran gewöhnt. Die "guten alten" Anführungszeichen mag ich aber immer noch am liebsten.