Beiträge von Frawina

    320. Ein Buch, das du in einer anderen Sprache gelesen hast

    Da nicht dabei steht, dass das als Erstes oder nur in der anderen Sprache gewesen sein muss, nehme ich heute mal dieses bekannte Büchlein von Mark Twain. Im Impressum steht, dass es zuerst 1880 als "Appendix D" des Reisebuchs A Tramp Abroad erschienen ist.


    Ich hatte das vor langer Zeit schon gelesen; dann ist mir vor ein paar Jahren dieses zweisprachige Büchlein in die Hände geraten. Als kleines Beispiel seiner Beobachtungen hier etwas über Parenthesen:

    Zitat

    The Germans have another kind of parenthesis, which they make by splitting a verb in two and putting half of it at the beginning of an exciting chapter and the other half at the end of it. Can any one conceive of anything more confusing than that?


    These things are called "separable verbs". The German grammar is blistered all over with separable verbs; and the wider the two portions of one of them are spread apart, the better the author of the crime is pleased with his performance. A favorite one is reiste ab, - which means, departed. Here is an example which I culled from a novel and reduced to English:


    "The trunks being now ready, he DE- after kissing his mother and sisters, and once more pressing to his bosom his adored Gretchen, who, dressed in simple white muslin, with a single tube-rose in the ample folds of her rich brown hair, had tottered feebly down the stairs, still pale from the Terror and excitement of the past evening, but longing to lay her poor aching head yet once again upon the breast of him whom she loved more dearly than life itself, PARTED."

    :lol:

    Welche habt ihr und warum seid ihr überzeugt?

    Ich hab einen Vision 4 HD, an dem mag ich das Licht besonders gern. Ich nutze ihn auch nicht in der Badewanne, aber immerhin könnte ich, wenn ich wollte. :wink: Die Schrift ist super, es ist ein handliches, schön flaches Gerät und kann sehr viel.


    Mein Mann hat einen Shine 2 HD, der gefällt mir durch sein eingelassenes Display und die angeraute Oberfläche sogar noch besser, ist meiner Meinung nach der schönste der Tolinos. Allerdings hat der nicht die Möglichkeit, durch Tippen hinten umzublättern und auch das Nachtlicht fehlt.

    319. Deine aktuelle Buch-Empfehlung aus deinem Lieblingsgenre

    Ein einziges Lieblingsgenre hab ich ja nicht, aber was mir oft gefällt, ist intelligenter :wink: und schräger Humor in Verbindung mit anderen Genres, gern z.B. bei Krimis, bei Science Fiction oder in Klassikern. :)


    Hier handelt es sich um ein Buch von einem meiner früheren Lieblingsschriftsteller. Den hatte ich lange nicht mehr gelesen (hatte auch schon alle Bücher in den Büchereien durch), jetzt aber mal wieder ausprobiert.

    Und tatsächlich gefällt mir sein Stil immer noch total gut: Er bringt in seinen Romanen (die vor ungefähr 80 bis 100 Jahren spielen) immer einige skurrile Charaktere in amüsanten Szenen zusammen, was durch die Sprache (wirklich gut übersetzt) noch komischer wird.


    Das Buch "Monty im Glück" ist u.a. eine Fortsetzung von "Schwein und Sein", kann aber wohl auch allein gelesen werden (ist aber noch besser, wenn man die Hintergründe der Figuren kennt). :wink:

    318. Ein Buch aus dem 19. Jh. (1800 - 1899), welches du gelesen hast

    Vor 120 Jahren gestorben jährt sich nächstes Jahr der 200. Geburtstag von Theodor Fontane.

    Unterm Birnbaum war eine meiner typischen Schullektüren.


    Oh, meine Güte, die bislang genannten habe ich ja fast alle gelesen.

    Da merkt man doch das fortgeschrittene Alter :geek: .

    Geht mir auch so. :lol:

    Ich mag das schon so viele Bücher nicht nur dem Titel nach zu kennen. :wink: :friends:

    316. Ein Buch, das zwei oder mehr Autoren hat

    ... nämlich ein Ehepaar auf Hochzeitsreise.


    Edit:
    Gerade sehe ich, dass wieder nur der Name des Mannes angegeben ist. Gut, ist wohl so, dass einer vorn stehen muss. Aber hier finde ich das echt schade, weil sie, Klara Prinz-Prüller (um den Namen wenigstens mal genannt zu haben), immer sehr liebevoll über ihren Mann und das ganze Reisevorhaben schreibt und sicher einen sehr großen Anteil an dem Projekt hat, womit es schon äußerst ungerecht ist, dann mit der Bezeichnung "u.a." nicht mal erwähnt zu werden!

    315. Ein Buch mit mindestens 10 Kapiteln

    SiriNYC hat mich mit ihrem Buch an eins erinnert, bei dem die Kapitelüberschriften sehr ausführlich und mMn amüsant formuliert (und der Inhalt gewöhnungsbedürftig, aber schön schräg :lol:) sind.

    Die genaue Kapitelzahl ist gar nicht so einfach zu ermitteln, weil sie ineinander verschachtelt sind. Jedenfalls sind es mindestens sechsundzwanzig; sie werden ab dem zweiten auch "Kapitel" genannt.


    Hier die Überschrift des ersten als Beispiel:

    "Erstes der Märchen

    den Leser zu unterrichten über einen König im sehr großen und ruhmreichen Lande Maghrebinien und wie er Anlaß gab zur Verfeinerung der Tafelsitten in aller Welt; wie aber dadurch der königliche Haushalt in Unordnung und das Land in Schwierigkeiten, ja sogar der Thron des Königs in Gefahr gerieten; und wie der Reichsrat dafür eine Lösung fand, von der im zweiten Kapitel diese Märchens erzählt werden wird."

    :wink:

    Tolino eingeschalten, eine Seite umgeblättert und schon ging nichts mehr.

    Bis jetzt funktioniert er wieder, aber hab schon Angst, dass dieser Fehler jetzt öfter auftaucht

    Verschlucken kann sich das Gerät schon mal, wenn man schnell hintereinander blättert oder mehrere Befehle fast gleichzeitig eingeben will.

    Oft liegt das an einem bestimmten Buch, meistens einem mit vielen Bildern oder Verlinkungen, an denen sich der Reader aufhängt.


    Falls du eins im Verdacht hast, würde ich das mal löschen und dann einen Neustart machen.