Beiträge von pralaya

    Ich lese/höre gerade:

    :study: Neujahr – Juli Zeh

    :study: Wintermärchen – Mark Helprin

    :montag: Gott der Barbaren - Stephan Thome

    :montag: The Dead List – Jennifer L. Armentrout

    :musik: Wings of Fire (1) – Tui Sutherland


    Meine nächsten Rezensionsexemplare/ geliehenen Bücher:

    Der Junge, der zuviel fühlte – Lorenz Wagner

    Als das Leben unsere Träume fand – Luca DiFulvio

    Das falsche Kind – Susie Fox

    Die Krone der Dunkelheit – Laura Kneidl

    Die Vereinten – Caroline Brinkmann

    Fluchbrecher – Richard Schwartz

    Legendary – Stephanie Garber

    Aufstieg und Fall der Dinosaurier – Steve Brusatte

    Die Hexenholzkrone 2 – Tad Williams


    Lesewichtel-Liste (Leselisten-Challenge Teil 2)

    1. Der Elefant - Martin Suter ( cocodrilla )

    2. Die Stadt der verschwundenen Kinder - Caragh O'Brien ( Sarii )

    3. Perfect - Cecilia Ahern ( Schnurri1 )

    4. Sleeping Beauties - Stephen King ( Leila2002 )

    5. Todesengel - Andreas Eschbach ( Bast )

    6. Der Mann, der kein Mörder war - Hjorth/Rosenfeld ( philippbcw )

    7. Das Seelenhaus - Hannah Kent ( LovEoFeXituZ )

    8. Die dunklen Mauern von Willard State - Ellen Marie Wiseman ( Rapunzel )


    Zuletzt beendet:

    Totentanz am Strand (Dr. Sommerfeldt 2) – Klaus-Peter Wolf (Hörbuch) 2,5 :bewertung1von5:

    Kleine Feuer überall – Celeste Ng 5 :bewertung1von5:

    Die geheime Drachenschule – Emily Skye 4,5 :bewertung1von5:

    Die gute Seele – John Marrs 4,5 :bewertung1von5:

    Ich lese/höre gerade:

    :study: Neujahr – Juli Zeh

    :study: Wintermärchen – Mark Helprin

    :montag: Gott der Barbaren - Stephan Thome

    :montag: The Dead List – Jennifer L. Armentrout

    :musik: Totentanz am Strand (Dr. Sommerfeldt 2) – Klaus-Peter Wolf


    Meine nächsten Rezensionsexemplare/ geliehenen Bücher:

    Der Junge, der zuviel fühlte – Lorenz Wagner

    Als das Leben unsere Träume fand – Luca DiFulvio

    Das falsche Kind – Susie Fox

    Die Krone der Dunkelheit – Laura Kneidl

    Die Vereinten – Caroline Brinkmann

    Fluchbrecher – Richard Schwartz

    Legendary – Stephanie Garber

    Aufstieg und Fall der Dinosaurier – Steve Brusatte

    Die Hexenholzkrone 2 – Tad Williams


    Lesewichtel-Liste (Leselisten-Challenge Teil 2)

    1. Der Elefant - Martin Suter ( cocodrilla )

    2. Die Stadt der verschwundenen Kinder - Caragh O'Brien ( Sarii )

    3. Perfect - Cecilia Ahern ( Schnurri1 )

    4. Sleeping Beauties - Stephen King ( Leila2002 )

    5. Todesengel - Andreas Eschbach ( Bast )

    6. Der Mann, der kein Mörder war - Hjorth/Rosenfeld ( philippbcw )

    7. Das Seelenhaus - Hannah Kent ( LovEoFeXituZ )

    8. Die dunklen Mauern von Willard State - Ellen Marie Wiseman ( Rapunzel )


    Zuletzt beendet:

    Kleine Feuer überall – Celeste Ng 5 :bewertung1von5:

    Die geheime Drachenschule – Emily Skye 4,5 :bewertung1von5:

    Die gute Seele – John Marrs 4,5 :bewertung1von5:

    Das nächste Rezensionsexemplar wird "Der Schatzmeister des Königs" von Jean-Christophe Rufin - scheint bisher in den Bewertungen eher schlecht weggekommen zu sein, mal schauen, wie es mir gefällt.

    <Ui da melde dich doch mal zwischendurch wie es dir gefällt!


    Ich habe gestern abend tatsächlich "Kleine Feuer überall" beendet 8-[ Hab ich gar nicht mit gerechnet! Sind ja ne ganze Weile durch die Gegend gefahren und eigentlich war ich platt. Dass ich dann abends gemütlich im Bett noch 270 Seiten weglese, hätte ich nicht gedacht :shock:

    Emili Die Geschichte hat mich echt gepackt. Es geht darum, dass in der Stadt Shaker Heights, in der alles nach Regeln funktioniert und alles nach außen hin total akkurat aussieht und funktionieren soll, eine alleinerziehende Mutter mit ihrer Tochter im Teenageralter hinzieht. Und ab da wuselt dann alles durcheinander, durch kleine Lügen, durch Missverständnisse, bis es dann auch zu dem besagten Brand kommt. Ein tatsächlich sehr vielschichtiges Buch, was ich vorher nicht gedacht hätte und wahnsinnig toll erzählt. Konnte nicht mehr aufhören. Hat einen richtigen Sog entwickelt. Tolles Buch! :thumleft:


    Dann habe ich tatsächlich noch die ersten 20 von "Gott der Barbaren gelesen. Liest sich bisher auch ganz gut, aber steh ja noch am Anfang :)

    Ich habe noch einmal nachgelesen und im Buch steht, sie war "verblüfft" darüber, Gleichungen zu entdecken, die sie "mit eigener Hand niedergeschrieben zu haben schien" und dass sie zuerst an einen Streich von Harry glaubt, die Handschrift sich aber "unstreitbar als ihre eigene erwies" (Seite 133). Das hatte ich so interpretiert, dass sie sich nicht daran erinnern kann, die Gleichungen notiert zu haben, aber dass sie in der Handschrift des Mannes mehr Autorität zu haben scheinen, steht auch explizit im Buch, also deute ich vielleicht zu viel in diese paar Sätze hinein? :-k

    Neinnein, das kann schon sein, ich hatte es schlicht überlesen. Es würde irgendwie zu ihr passen, bzw. zur Geschichte. Denn gerade bei ihr scheint vieles mysteriös zu sein und es schien ja auch was mit den Sternen zu tun haben, da sie es ja auch im PLanetarium abgegeben hat. Vielleicht hat auch das noch eine große Bewandnis... Sollte sie wirklich in der Lage sein, mehrere Zeitebenen besuchen zu könne, was ich schon fast vermute, dann kann es ja sein, dass sie sich gar nicht daran erinnert? Bzw. nicht an alles?:-k

    Hier fand ich ganz besonders interessant, dass Peter ihre "zeremonielle Ausdrucksweise" benutzt... und ich hätte gerne mehr darüber erfahren, auch wenn das nicht der Fokus der Geschichte ist.

    Ja stimmt schon. Wir erfahren vom Sumpfvolk ja eher wenig, ich hatte mir das jetzt wie einen dieser Tänze vorgestellt, den er ja schon mal abgeliefert hat und dann mit entsprechender Akustikuntermalung... also eher so wie Indianer :totlach:O:-)

    Ich fand es einfach interessant, dass die Sumpfmänner den Gesang kennen, die Informationen aber nicht teilen wollen und dass auch der Hengst selbst ahnungslos zu sein scheint, was ja nicht gerade dafür spricht, dass er sich dessen bewusst ist, Teil eines Gesangs/mächtig/besonders zu sein. Sonst hätte er doch seine Identität gekannt, oder? ?(

    Ich bin mir nicht sicher, ob er das weiß:-k Er schien ja öfter aus dem Stall geflohen zu sein und daher schon zu wissen, dass er zumindest für ein wenig mehr bestimmt sein soll, denn ein normaler Hengst, flüchtet ja nicht so oft:-k Wenn ich mich recht erinnere, hieß es ja auch, dass es ihm Spaß macht, damit den Bauer zu ärgern, und ihn schlemisch ein wenig zu ärgern. zumindest kann ich mir das gut vorstellen. Ein normaler Hengst ist er ja sowieso nicht^^

    Auf jeden Fall ändert sie in seiner Erinnerung ständig die Augenfarbe und das hat bestimmt eine tiefere Bedeutung. Genauso wie seine Erkenntnis am Ende des Kapitels, dass sie blau sind, das wurde als wichtiger, alles entscheidender Moment dargestellt.

    Ah das wäre mal interessant, hab ich noch gar nicht so betrachtet:!:

    Die tragische Liebe eines Dämonen zu der jungen, unschuldigen Maid

    :totlach:

    ich finde es immer beeindruckend, wenn jemand unglaublich detailgetreu malen kann, aber wieso das Bild so ausführlich beschrieben wurde, ist mir wohl entgangen...

    Joar... vielleicht google ich nachher mal Chagalls Bilder, aber ich meine, hatte er nicht auch nur Landschaften? Aber kenne mich da wirklich absolut nicht aus :-,

    eine Option wäre noch, dass er gerade dabei war etwas zu tun, bei dem er nicht auffallen sollte. Die Geheimniskrämerei wird vermutlich noch sehr bedeutsam sein.

    Aber was? Er wollte Peter ja im grunde nicht mal wirklich erzählen, dass er für Jackson mead arbeitet. Ob das zusammenhängt?:-k

    Aber die Formulierung, dass er sich um sie kümmern müsse, bevor sich niemand an seine Liebe erinnern wird, war meiner Meinung nach ein bisschen bedrückend.

    Naja, er ist Pathologe :mrgreen:

    Die mysteriösen Vorzeichen häufen sich wirklich und ich bin gespannt, ob das alles noch eine tiefere Bedeutung haben wird oder ob es nur so kleine Momente sind, die für eine märchenhafte Stimmung sorgen sollen.

    Ich denke schon. Vielleicht werden wir ja im zweiten Teil schlauer!

    es ist bestimmt auch von Bedeutung, dass die letzten Worte des Abschnitts "stürzte er hinein in den Strom der Unendlichkeit" sind, also vermute ich, dass wir im zweiten Teil in einer anderen Zeit oder einem anderen Ort landen werden... das dürfte sehr interessant werden.

    Ja ich bin auch schon mehr als gespannt, wo Peter jetzt landet... ob er Beverly wiedersieht? Ob sie sich erinnert?

    Ich komme heute vermutlich nicht dazu, aber ich werde mich bemühen, den nächsten Abschnitt bald zu lesen :)

    Ich muss mal schauen, wollte das heute eigentlich machen, aber da die Bahnen nicht fahren hier, musste ich meinen Mann gerade bis nach Neuss fahren und bin jetzt erst wieder da. musste meinen Post hier unterbrechen:mrgreen: Mal sehen, jetzt muss ich erstmal nen Kaffee trinken und was frühstücken8-[

    So, Celeste Ng habe ich gerade beendet. Ob ich jetzt noch ein paar Seiten schaffe, weiss ich ehrlich gesagt nicht, bin heute sehr viel Auto gefahren und mich pkagen Kopfschmerzen, aber ich freu mich sehr auf den Thome, den ich dann jetzt beginnen kann! :lechz: Ich überlege allerdings, wie ich das mut dem Lesen hier im Thread mache:-k

    Meint ihr ich kann noch aufholen?

    Ich denke schon - das Buch liest sich viel süffiger, als wir es nach dem Literarischen Quartett erwartet hatten.


    Hast Du in dem ebook auch die Karten drin? Die waren für mich sehr nützlich fürs Verständnis.

    Schau ich nach. Das macht es für mich wahrscheinlich etwas komplizierter da ich das mit ebook ätzend finde mit umblättern. Aber ich schau einfach mal wie weit ich damit komme :)

    Ich lese/höre gerade:

    :study: Neujahr – Juli Zeh

    :study: Wintermärchen – Mark Helprin

    :montag: Kleine Feuer überall – Celeste Ng

    :montag: The Dead List – Jennifer L. Armentrout

    :musik: Totentanz am Strand (Dr. Sommerfeldt 2) – Klaus-Peter Wolf


    Meine nächsten Rezensionsexemplare/ geliehenen Bücher:

    Der Junge, der zuviel fühlte – Lorenz Wagner

    Gott der Barbaren . Stephan Thome

    Als das Leben unsere Träume fand – Luca DiFulvio

    Das falsche Kind – Susie Fox

    Die Krone der Dunkelheit – Laura Kneidl

    Die Vereinten – Caroline Brinkmann

    Fluchbrecher – Richard Schwartz

    Legendary – Stephanie Garber

    Aufstieg und Fall der Dinosaurier – Steve Brusatte

    Die Hexenholzkrone 2 – Tad Williams


    Lesewichtel-Liste (Leselisten-Challenge Teil 2)

    1. Der Elefant - Martin Suter ( cocodrilla )

    2. Die Stadt der verschwundenen Kinder - Caragh O'Brien ( Sarii )

    3. Perfect - Cecilia Ahern ( Schnurri1 )

    4. Sleeping Beauties - Stephen King ( Leila2002 )

    5. Todesengel - Andreas Eschbach ( Bast )

    6. Der Mann, der kein Mörder war - Hjorth/Rosenfeld ( philippbcw )

    7. Das Seelenhaus - Hannah Kent ( LovEoFeXituZ )

    8. Die dunklen Mauern von Willard State - Ellen Marie Wiseman ( Rapunzel )


    Zuletzt beendet:

    Die geheime Drachenschule – Emily Skye 4,5 :bewertung1von5:

    Die gute Seele – John Marrs 4,5 :bewertung1von5:

    Danke für den hinweis! Landet auch mald irekt auf meiner Wunschliste. Ich mag ja die japanische Literatur und schau da immer gerne mal nach "neuen" Sachen, auch schräg mag ich eigentlich :) Wenn ich mal ein paar meiner Rezensionsexemplare abgearbeitet habe, schau ich mir das auf jeden Fall mal näher an! :thumleft: