Beiträge von Lunara

    Vor allem für Hermine, die als Halbblut

    Hemine ist kein Halbblut, sondern eine Muggelgeborene. Was sie in den Augen von Familie Malfoy noch wertloser macht.

    Ein Halbblut hat einen magischen Elternteil und einen Muggelelternteil. :wink:

    (Wieder ein Zeichen von Ausgrenzung. Vielleicht fühlt sie sich darum den Elfen so verbunden).

    Den Gedankengang finde ich interessant. :-k

    Hermine kommt ja sozusagen aus einer anderen Welt und hat deswegen einen anderen Blick auf die Dinge. Ihr fallen dadurch eher Sachen auf, die magisch aufgewachsene Menschen als normal ansehen und deswegen leicht übersehen.

    Eine Sache ist mir noch aufgefallen.

    Auf Seite 119 heißt es: "Vor allem Volkow und Vulkanow schwangen so heftig ihre Stöcke, als wäre es ihnen gleich, ob Mensch oder Klatscher getroffen wurde". Hier ist erstmalig die Rede von Menschen. Ich frage mich ob es ein Fehler ist. Denn Menschen gelten in Harrys Welt ja als "Muggel" und die Spieler sind ja alle "Zauberer oder Magier". Ein Mensch könnte doch gar nicht mitspielen.


    Wie seht ihr das? Bin ich zu streng?

    Ich jedenfalls bin über diesen Satz gestolpert.

    Hier finde ich, bist du zu streng.

    Muggel und Zauberer/Hexen sind alle Menschen. Muggel sind einfach nur nicht magisch begabte Menschen, aber trotzdem Menschen.

    Da sind 4 Tische an denen für dich applaudiert wird. Und du musst auf Tempo den richtigen Auswählen.

    Setzt du dich an den falschen Tisch wird die Schule bzw. die Schüler dich das nie vergessen lassen.

    .........................

    Ich wäre überfordert.

    So wie ich das verstanden hab, jubelt ja nur das Haus, das den "Gewinn" macht. Slytherin wird nicht klatschen, wenn Gryffindor einen neuen Schüler kriegt. Aber kann gut sein, dass sich da mal ein Schäfchen verirrt.

    Gut, dann funktioniert das System.

    Ich dachte immer, dass alle klatschen. Zumindest sollte es theoretisch zu sein. :-k

    Gut, die Slytherin klatschen wahrscheinlich nicht grade für die Gryffindor und umgekehrt. :lol:

    Die Neuankömmlinge sollen einen schönen, beeindruckenden ersten Anblick von Hogwarts bekommen, deshalb fahren sie über den See

    Ja, die Frischlinge dieses Jahr, sehen vor allem sehr viel Wasser - unten, oben... überall :totlach:

    Jetzt hab ich Kopfkino. :totlach:

    "Und, wie war dein erster Abend in Hogwarts?"

    "Nass!"

    Irgendwie dachte ich immer, dass in Huffelpuff die gemütlichen Leutchen sind und nicht die extra fleißigen Bienchen.

    Huffelpuff sind im allgemeinen fleißig und nicht arbeitsscheu.

    Ravenclaw "nur" im Schulbereich.

    So habe ich das bisher immer verstanden. :-k

    Wobei ich mich fragt - woher weiß der Neuling dann, wo er hin muss? :-k

    Das ist nicht schwer: einfach zum Tisch, der einem am lautesten zujubelt :totlach:

    Ein Gedankenspiel.

    Du bist 11 Jahre alt.

    Stehst total nervös und müde in einer großen Halle.

    Die ganze Schule sieht dich an, jedenfalls fühlt es sich so an.

    Eine singende Kopfbedeckung hat dich grade geistig untersucht.

    Da sind 4 Tische an denen für dich applaudiert wird. Und du musst auf Tempo den richtigen Auswählen.

    Setzt du dich an den falschen Tisch wird die Schule bzw. die Schüler dich das nie vergessen lassen.

    .........................

    Ich wäre überfordert. :pale:

    Es ist jetzt bei dem wirklich nicht tragisch, aber bitte, bitte sowas nicht mehr andeuten! :pray::pray::pray::friends:

    Tut mir leid. War nicht böse gemeint. :pale::kiss::friends:

    Wenn mir das nächste Mal ein Taxifahrer von einem komischen Vogel erzählt, den er rumcheuffiert hat, werd ich wohl an die Weasleys denken

    Och, es könnte auch ein HP-Fan gewesen sein. :loool:

    Ich finds übrigens soooo schön, dass jeder einzelne, dem der Hut sein Haus zuwies, von den anderen so herzlich empfangen und beklatscht wird! :love::pray::love: Das ist so herzlich und nett! Nicht so wie in der Schule, wenn man hofft und betet, dass sie einen wählen, wenn Sportgruppen gebildet werden

    Wobei ich mich fragt - woher weiß der Neuling dann, wo er hin muss? :-k

    das dürfte sogar Neville gelingen

    Würde ich nicht drauf wetten. :twisted:

    Keine Sorge, dass ist kein Spoiler. Das ist nur meine Meinung. :lol:

    Warum fahren eigentlich die Neuankömmlinge über den See und die anderen mit der Kutsche? :-k

    Die Neuankömmlinge sollen einen schönen, beeindruckenden ersten Anblick von Hogwarts bekommen, deshalb fahren sie über den See; ich vermute mal, dass es nicht genug Boote für alle Schüler gibt und es außerdem zu lange dauern würde. Mit den Kutschen sind sie schneller da und können alle schon Platz nehmen, sodass die Neuankömmlinge sich nicht mit der Masse an Schülern in die Halle drängen müssen. Und ich vermute auch, dass die Kutschen überdacht und daher für jedes Wetter geeignet sind... :-k nicht so wie die Boote. :lol:

    Vielleicht auch ganz einfach nur damit die älteren Schüler schneller in der Schule sind. Denn die sollen ja schon in der großen Halle sitzen, wenn die Neulinge ankommen. :-k

    Hallo allerseits.

    UND: Die Zwillinge haben doch tatsächlich ihre Wette gewonnen! :lechz: Die müssten doch ein Vermögen gekriegt haben oder nicht? Ich mein wie groß standen da schon die Chancen dafür? :cheers:

    Diese Wette wird im laufe des Buches noch ein paar mal eine Rolle spielen... .

    Kapitel 7 - 9


    Winky hat mir übrigens echt Leid getan, allgemein finde ich es arg, dass Elfen als Hauselfen missbraucht werden, da kann ich Hermines Wut sehr gut nachempfinden und musste mich ein Kapitel später auch das erste Mal über Rons Naivität ärgern.

    Sie tut mir auch total leid. :( Dein Kommentar hat bei mir aber gerade die Frage aufgeworfen, ob es eigentlich auch normale bzw. andere Elfen in diesem Universum gibt, oder nur die Hauselfen. :-k Ich habe "Hauselfen" immer als Eigenname, also sozusagen als Unterkategorie von Elfen angesehen; so wie es z.B. bei Elefanten auch die Asiatischen und die Afrikanischen gibt. Was ja bedeuten würde, dass es auch "normale Elfen" geben müsste; das weiß ich aber gerade gar nicht. :-s:scratch:

    Vielleicht wollte Rowling auch nur verhindern, dass der Leser ein falsches Bild vor Augen hat. Bei dem Wort Elfe haben die meisten Menschen ja ein relativ ähnliches Bild vor Augen. Und dieses Bild hat mit Hauselfen nicht viel gemeinsam. :-k

    Kommentare 7 - 9:

    und man auch mal Dracos Mutter kennen lernt.

    Narzissa ... da weiß man schon vorher, dass der Name Programm ist. :roll:

    Wobei die Eltern vielleicht mehr an die Blume bei der Namenswahl gedacht haben .:-k

    Kapitel 7 - 9


    Was für ein Spiel. Was Krum das so für fiese Manöver veranstaltet hat, beendet das Spiel und hat nicht darauf geachtet wie viel Punkte die anderen haben.

    Ich hatte das so verstanden, dass er durchaus auf den Punktestand geachtet hat aber wusste, dass seine Mannschaft nicht gewinnen kann und deshalb das Spiel beendet hat, bevor sie mit noch mehr Abstand verlieren... stand das nicht irgendwie so drin? :-k

    Hab ich auch so verstanden. Harry erklärt es Ron (?) damit, dass Krum eingesehen hat, dass sein Team nicht mehr gewinnen kann. Die irischen Jäger waren einfach zu gut und Krum wollte das Spiel auf seine Art beenden.

    Hallo allerseits.


    So, jetzt bin ich auch unterwegs und möxhte einen kurzen Zwischenstand vermelden. Momentan bin ich bis zum Kapitel "Die Quidditch-Weltmeisterschaft" gekommen. Die Leserunde habe ich auch nachgelesen (und hoffentlich nichts wichtiges überlesen) bis zu dem Kapitel.

    Ich komme euch also gut hinterher. :loool:

    Ich habe keinen Schummelzettel, aber ich werde auch nie als erstes über die Kapitel schreiben, weil ich kein Erstleser bin und ich keine Spoiler riskieren möchte. Ich reagiere nur auf vorhandene Posts. :D Safety First. :)

    Ich habe einen Schummelzettel, aber ansonsten werde ich es wohl genauso halten. :lol:

    Zumindest bis zu dem Tag als Tom wieder nach Hause kam (und ja ich weigere mich ihn bei einem Namen zu nennen, den er sich in seinem Größenwahn einfach selbst gegeben hat :roll::totlach: ). Woher wusste eigentlich Tom, dass Frank gelogen hat, als er sagte, dass er eine Frau habe, die wisse wo er ist?

    Eine gute Frage, aber Tom ist ja kein ganz schlechter Zauberer. :-k

    Ich tippe ja auf

    Etwas eigenartig fand ich, dass Frank kein Telefon besitzt. Vermutlich aus dramaturgischen Gründen, aber ich dachte immer die Geschichte spielt in modernen Zeiten. Es handelt sich doch um ein Muggel-Dorf oder? Und selbst wenn nicht- könnte es doch in der Zaubererwelt eine alternative geben oder? Sowie die Eulenpost eine alternative zur Muggelpost ist... Irgendwie fand ich das seltsam, denn in Kapitel 3 wirft Dudley dann seine Playstation aus dem Fenster...

    Ich bin mir nicht mehr sicher, aber hat Frank nicht ein Telefon und ruft nur niemanden an? :-k

    Der Polizei vertraut er ja nicht mehr und jemand anderes hat er ja nicht zum anrufen.

    Ich fand den Scherz der beiden übrigens überhaupt nicht witzig. Ich hatte mehr Angst, dass der Junge noch an seiner Zunge erstickt :shock:

    Da bin ich auf deiner Seite.

    Was wäre gewesen, wenn Dudley was ernsthafteres passiert wäre...das hätte auch für die Familie Weasley Konsequenzen haben können. Wenn Mr.Weasley nun um behördliche Hilfe hätte bitten müssen, weil Dudley anders auf das Toffee reagiert als von den Zwillingen geplant....


    Ja, ich weiß. Ich neige manchmal zur Schwarzmalerei. :uups:

    Sehr witzig die Angst von Dudley das er die ganze Zeit mit dem Hinternan der Wand läuft :totlach: .

    Besonders weil noch kein Zauberer (außer Harry) da ist. :loool:

    Sehr schön das mit Flohpulver angereist wurde, nur nicht zu verstehen sind mal wieder die Dursleys die einen Elektrischen Kamin aufsteleln als den vorhanden zu nutzen!

    Haben die Dursleys den Kamin nicht im ersten Band verbarrikadiert, weil dort die Briefe an Harry durchgekommen sind? :-k

    Interessant fand ichs noch, dass kurz die Rede von Bertha war

    Hier habe ich mich gefragt ob Harry sich da nicht an seinen Traum vom Anfang des Buches erinnert, weil Voldemort und Wurmschwanz ja über Berta gesprochen haben. Er hat ja beim Aufwachen auch noch über den Traum nachgedacht und darüber das sie jemanden umgebracht haben. Da hätte er doch beim dem Namen hellhörig werden müssen!

    Ich vermute, Harry erinnert sich einfach nicht mehr an den Namen. Die Erinnerungen waren ja schon kurz nach dem aufwachen nicht mehr komplett. :-k

    hier musste ich darüber nachdenken ob Python als Würgeschlange überhaupt schleimig sein kann... soweit ich weiß lebt sie doch in der Wüste.

    Es gibt keine schleimigen Schlangen, soweit ich weiß. Egal wo sie leben.

    Schleimig über den Boden gleiten wäre eine komplizierte Angelegenheit und ein Nachteil bei der Jagd vermute ich mal. :-k

    Aber es gibt sie, denn wer sonst sollte Nachts heimlich meine Kleider enger nähen? :totlach:

    Hauselfen? :-k

    Übrigens ist mir gerade erst aufgefallen, dass wir ja hier zum ersten Mal etwas über die Haushaltsgewohngeiten insbesondere die Essenszubereitung in einem magischen Haushalt erfahren. Ich dachte immer da hieße es dann "Tischlein Deck dich" und zack wäre alles erledigt. Aber weit gefehlt.

    Es ist nicht möglich Essen aus dem nichts erscheinen zu lassen. Es muss immer von irgendwo herkommen.

    Glaube ich. :uups::lol:

    obwohl ich zugeben muss, dass ich gar nicht so der große Fan der Weasley - Zwillinge bin

    Ich auch nicht. :friends:

    Ich finde sie eher anstrengend und oft nervig als lustig.

    Mei ihr Lieben, ich hätte auch gern so ein Zelt, das innen wesentlich geräumiger ist, als es von außen her wirkt

    Ich auch. :lechz:

    Ok, doch drei Punkte: ich fands nämlich wieder sehr ärgerlich, dass sie einem vor die Nase halten, dass es ein großes Event in Hogwarts geben soll, aber nicht gesagt wird was. Will es doch wissen!! :wuetend::lol:

    Kommt bald, nicht mehr lange. :friends:

    Meinetwegen macht einfach weiter wie geplant, ich komme gleich nach. Muss nur erst schauen wor ihr seid und dann ran an das Buch. :study::lechz:

    Diese Woche bis einschließlich Kapitel 9 :dance:

    Und schön, dass du dich auf den Besen schwingst und aufholst :friends: Gratuliere übrigens zu deiner Stelle, habs letztens bei den ABSlern nur kurz gelesen :birthday::anstossen::-({|=:tanzen:

    Kapitel 9, alles klar.

    Ich such nur schnell meinen Portschlüssel und dann gehts los.


    Und danke schön. :kiss::friends:

    *vorsichtig zu unserem Mondmädchen Lunara rüberguck*

    Kein Grund so vorsichtig zu sein.

    Bei mir wird es jetzt wesentlich entspannter werden. Das heißt ich kann öfter hier sein. Und aufholen schaffe ich auch. :rambo:

    Aber es ist sehr lieb, dass ihr extra warten wolltet. :friends:

    Meinetwegen macht einfach weiter wie geplant, ich komme gleich nach. Muss nur erst schauen wor ihr seid und dann ran an das Buch. :study::lechz:

    Hallo allerseits.


    Lesen heißt Träumen mit offenen Augen.


    Liebe ist wie ein Vollbad.

    Einlassen, warm halten und darin baden bis man schrumplig ist.


    Danke an alle Gratulaten, ich glaube es selbst kaum. :kiss::kiss:
    Jetzt muss ich nur noch eine Wohnung finden. 8-[


    cbee

    Entschuldige, ich mag nicht alles nachlesen. Wie gehts deinem Mann und dir? Ich hoffe, es ist alles gut gegangen soweit? :friends:

    Lieben Dank für die Nachfrage! Meinem Mann geht´s super, er sieht wieder was - wenn auch vorerst nur auf einem Auge. Aber mit dem ist alles in Ordnung. Heute war er wieder zur Kontrolle beim Augenarzt und es ist alles ok. Und mir geht es auch wieder gut - es darf nur nichts passieren ;)

    Das freut mich sehr zu lesen. :friends:

    Hallo allerseits.


    Ich entschuldige mich für eventuelle Lichtstörungen gestern Nacht. Aber ich konnte nicht anders, ich war so glücklich.

    Denn ich habe ab 01.09. eine neue Arbeitsstelle. :lechz::lechz::loool::tanzensolo::tanzen::dance::tanzensolo::tanzensolo::dance::lechz::lechz:

    Es ist sogar eine derjenigen, auf die ich wirklich gehofft habe. Ich grinse beim schreiben immer noch im Kreis. :compress::compress::compress::compress:

    Danke für eure magisches Büchertreffdaumendrückglück. Ihr seid einfach nur oberdoppelriesentoll. :cheers::cheers::cheers::cheers:

    Ich spendiere Zuckerwatte und Kuchen, Kaffee und Saft stell ich daneben. :loool:


    Und ich entschuldige mich für die "etwas" ausgeuferte Verwendung der Smileys. :uups:



    findo

    Dir drück ich weiterhin die Daumen, dass du bald was neues findest. :friends::friends:


    cbee

    Entschuldige, ich mag nicht alles nachlesen. Wie gehts deinem Mann und dir? Ich hoffe, es ist alles gut gegangen soweit? :friends:

    pralaya, das hört sich ja schlimm an. Hoffentlich erholt sich Deine Kollegin. Da würde ich mir auch tierisch Gedanken machen.

    Leider nicht. Ich habe heute morgen vor der Arbeit den Anruf bekommen, dass sie es nicht geschafft hat. Hier auf Arbeit ist die Stimmung dementsprechend:cry:

    Da wir hier ja wie eine kleine Familie sind trifft uns das alle sehr hart.

    Einfach nur :friends::friends::friends:


    Und zu deiner Buchsucher - vielleicht die Eleria Reihe von Ursula Poznanski. Da wohnen die Menschen in Kuppeln, wenn ich mich richtig erinnere. :-k

    Ihr Lieben, ich hab mal eine moralische Frage an euch: ich habe heute in der Straßenbahn unten angehängtes Buch gefunden. Ich konnts mir nicht verkneifen und musste es in die Hand nehmen, um zu sehen, ob es ein Bibliotheksbuch ist, das hätte ich zurückbringen können - wars nicht. Dann hab ich reingeblättert, um zu sehen, ob vl. jemand seinen Namen reingeschrieben hat - Fehlanzeige. Und dann war ich mit meinem Latein auch schon am Ende und habs mit nach Hause genommen. Jetzt ist es in Quarantäne und kommt erst in Kontakt mit anderen Büchern, wenn mindestens 4 Tage vergangen sind. Meine Hände sind mittlerweile auch ausgiebigst gewaschen für den Fall der Fälle :uups: Nun meine Frage: Was würdet ihr tun? Würdet ihr es behalten? Würdet ihr das nächste Fundbüro aufsuchen und es abgeben? Würdet ihr es zuerst lesen und dann ins Fundbüro bringen :totlach: oder der nächsten Bücherei spenden? Ein bisschen fühlt sichs ja an wie Diebstahl :pale:

    Ich würde es als Zeichen der Büchergöttin sehen. O:-)

    Lies das Buch und wenn es dir gefällt - behalte es.

    Und wenn es dir nicht gefällt - lass es wieder frei. In einem Bücherschrank oder durch die Weitergabe in gute Hände.

    Im Fundbüro würde ich persönlich nicht nach einem verlorenen Buch fragen. Schon alleine, weil das reine nachsehen der Mitarbeiter dort Geld kostet.

    Vielleicht ist der ehemalige Besitzer ähnlich wie ich - ich gebe meiner Mutter aussortierte Bücher mit zur Arbeit. Sie legt sie dann so hin, dass Gäste sie sehen und mitnehmen können. Da gibt es manchmal auch sehr liebe und ehrliche Menschen, die diese Bücher dann bezahlen wollen.

    Nancy84 Lunara und magichip ich zitier euch drei Lieben mal extra, einfach um zu sehen obs euch gut geht. :friends::friends::friends:

    Lieb von dir, dass du so auf alle achtest. :friends::friends::friends:

    Entschuldigt, dass ich mich erst jetzt melde. Ich bin die Woche ziemlich eingespannt gewesen. Und nächste Woche wird nicht besser.

    Das Gute ist - ich bin eingespannt mit Vorstellungsgesprächen und Probearbeiten. Allein nächste Woche sind damit 4 Tage verplant.:lechz:8-[

    Das Schlechte ist - ich vernachlässige die Leserunde. :pale:

    Lest ruhig schon weiter und lasst euch beim Posten nicht aufhalten. Ich komme dann nach. Keine Sorge, ihr könnt mich nicht spoilern, ich lese die Reihe schon zum...ich weiß nicht mehr wie vielten mal. Und ab übernächste Woche sollte ich kein Problem mehr haben, dass Tempo zu halten.

    Hallo allerseits.


    Wer schreibt, schenkt Träume.

    Wer liest, wird ein Teil von ihnen.

    (Sebastian Domke)


    Danke an alle Daumendrücker.

    Einmal hat es geholfen, ich bin zum Probearbeiten eingeladen. :lechz:

    Das andere mal hat es nicht funktioniert. Aber mein Bauchgefühl war auch dagegen, also war es wohl doch Glück. Das magische Büchertreffdaumendrückglück hat mich vielleicht davor bewahrt, eine falsche Stelle anzutreten. :-k

    Es stehen noch weitere vier Termine aus, an denen das Gleiche passieren wird. Die Zähne werden abgeschliffen und das in ganzem Mund, damit man diese überkronen kann. Also doch etwas längere Geschichte, und bis jetzt recht schmerzhaft. :pale: Aber ich freue mich auf die Zeit, wenn es mal vorbei ist.

    Gute Besserung und wenig Schmerzen. :friends:

    ich bräuchte dann am Dienstag auch ein paar Däumchen, der nächste Leistungsnachweis steht bevor.

    Daumen werden gedrückt. :thumleft::thumleft:


    So viele gedrückte Daumen in nächster Zeit...da wird sich das magische Büchertreffdaumendrückglück bestimmt vervielfachen und auf alle Leser und Träumer ausbreiten. :drunken:

    Heuer sind's dann schon 11 Jahre, die ich dabei bin

    Herzlichen Glückwunsch. :friends::kiss::tanzen:

    Am 4.6. waren es bei mir 16 Jahre.

    Die einen verspäteten herzlichen Glückwunsch. :friends::kiss::tanzen:

    Bei mir waren es am 30. März 12 Jahre

    Und dir einen sehr verspäteten herzlichen Glückwunsch. :friends::kiss::tanzen:

    Ich habe am Montag ein weiteres Bewerbungsgespräch,

    Memo von mir an mich: Daumen drücken. :thumleft::thumleft:


    Und wo wir grade beim Thema Vorstellungsgespräche sind...wie sind wir nicht? Naja, jetzt schon. :loool:

    Ich könnte etwas magisches Büchertreffdaumendrückglück gebrachen. Also eigentlich könnt ihr direkt durch drücken. Für findo am Montag und für mich am Dienstag und Mittwoch. :lol:O:-)

    Vielleicht können wir dich ja mit ein paar Fachfrage glücklich machen. :friends:

    Und findo uns dann mit den Antworten dazu. So werden wir alle glücklich :loool::totlach:

    Da sieht man wieder, Bücher machen glücklich. :loool::study:

    Warte - du hattest schon mehr als eine?! :shock:

    Wie du das geschafft hast, musst du mir bitte mal erklären.

    Nun ja, Fakt ist: derzeit hab ich keine :totlach:

    Schade, ich hätte sie mir gerne mal ausgeliehen. Und das dabei entstandene Vitamin B genutzt, um selbst eine aufzunehmen. :loool:

    Für mich ist der 15.06. in Ordnung. Also bleiben wir bei drei Kapiteln die Woche? Oder wollen wir mit zwei anfangen und das Tempo bei Bedarf erhöhen?

    Ich würde vorschlagen, wir starten mal mit drei und schauen am Ende der Woche dann, wie es für alle gepasst hat. Wenns nicht passt, dann machen wir mit zwei Kapitel pro Woche weiter.


    Würd das für alle passen?

    Ist für mich in Ordnung.