Beiträge von Cocolina

    Mir hat dieses Buch äußerst gut gefallen :thumleft:


    Ich war zuvor mit der Geschichte der Bounty nicht vertraut, fand die Geschichte jedoch sehr interessant.

    John Jacob Turnstile mochte ich von der ersten Seite an, und seine oft humorvolle Sprache hat mir gefallen. Gleichzeitig hat jedoch gerade das am Ende zum Punktabzug für mich geführt, denn als die Story gefährlich und brenzlig wird, ging durch eben diese Erzählweise für mich sehr viel Spannung verloren und ich als Leser musste mir immer wieder den Ernst der Lage vor Augen führen. Gerade in Hinblick darauf, dass es eine wahre Geschichte ist, finde ich das sehr schade und irgendwie auch unpassend.

    Der Rest gefiel aber sehr gut, auch das Ende, auch wenn es vielleicht ein wenig zu perfekt war für Turnstile.


    Ich habe das Buch jedenfalls sehr gern gelesen und musste an einigen Stellen schmunzeln. Von gibt's :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Nach einer Unterbrechung für Outlander bin ich jetzt wieder mal auf der Bounty unterwegs. Obwohl, eigentlich sind wir gar nicht mehr unterwegs sondern ankern vor Tahiti, doch aufgrund der jüngsten Ereignisse müssen wir die Tage und Nächte wieder auf dem Schiff verbringen und dürfen nicht mehr mit den Einheimischen am Strand sein... :-?

    Gerade eben habe ich "Ferne Ufer" beendet. Ich bin eigentlich noch total hin und weg. Aber ich wage mich schonmal an eine Einschätzung, die allerdings erstmal mit einem Zitat von mir selber von vor ca. einem Jahr aus dem Ich-lese-gerade-Thread starten muss...


    Ich lese gerade den 3. Teil, und nachdem ich vom ersten Teil richtig begeistert war, der zweite Teil mich über weite Strecken gelangweilt hat, überlege ich wirklich, diesen Teil abzubrechen.... Ich habe ca. die Hälfte gelesen, aber es passiert irgendwie nichts?! Jede einzelne Szene wird sooo ausufernd beschrieben, dass ich mir denke, das hätten andere Autoren auf einer Seite abgehandelt, aber nein, Frau Gabaldon braucht dafür manchmal 10 Seiten oder mehr.


    Ich lese noch ein bisschen weiter aber im Notfall breche ich ab, bevor ich mir nochmal dieselbe Seitenanzahl "antue". Schade.

    Ich habe es aufgegeben. Ich schaue mir erstmal die zweite Staffel der Serie an. Und eventuell auch irgendwann die dritte Staffel. Aber weiterlesen werde ich nicht [-(



    Anfang letzter Woche hatte ich plötzlich Lust auf einen richtig dicken Schmöker und einfach aus einem Gefühl heraus dachte ich, ich probiere es vielleicht doch noch einmal mit dieser Reihe. Immerhin hoffe ich, dass bald die dritte Staffel der Serie auf Netflix zu sehen ist und da wäre es doch schön, den Teil auch vorher gelesen zu haben.

    Ich glaube dass ich bei meinem ersten Versuch im vergangenen Jahr nach ca. 400 Seiten aufgegeben habe, es war mir zu langweilig und zu ausschweifend. Und ja, Diana Gabaldon ist eine ausschweifende Erzählerin, aber mittlerweile sehe ich es eher so, dass gerade das die Reihe so authentisch macht. Man kann so einfach so gut die Beziehung zwischen Jamie und Claire nachempfinden und auch alle anderen Gefühle und Situationen. Die Autorin hat hier wirklich einen unfassbaren Epos geschaffen, in dem so viel passiert (wie konnte ich im letzten Jahr der Meinung sein, dieses Buch wäre langweilig..? :scratch:), so viel hängt miteinander zusammen, doch alles kommt erst nach und nach (und wahrscheinlich auch erst noch in den weiteren Teilen) ans Licht, man versteht nach und nach immer mehr und man leidet und bangt und hofft und liebt und lacht mit den Protagonisten.

    Ich weiß, dass ich mich bei den ersten beiden Teilen bereits gefragt habe, wie viel ein einzelner Mensch ertragen kann. Wie viel Leid und Schmerz und Unglück. Und gerade zum Ende dieses Teils hin habe ich mich das erneut und immer wieder gefragt. Aber es ist so schön zu sehen, dass die Liebe Jamie und Claire immer wieder neuen Mut und Durchhaltevermögen gibt.

    Das Ende war absolut packend und ich kann noch gar nicht ganz glauben, was passiert ist.


    Jetzt frage ich mich, starte ich direkt mit dem nächsten Teil? In vielen Rezensionen habe ich gelesen, dass der nächste Teil nicht sehr gut sein soll. Und da ich mich gerade wieder mit der Reihe versöhnt habe, bin ich mir nun unsicher, ob ich es versuchen soll..? Irgendwelche Tipps von jemandem, der schon die weiteren Teile gelesen hat? :)


    Von mir gibt es :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Ihr macht mich echt neugierig :shock: Ich habe die Bücher hier aber noch nicht gelesen... Mal sehen, ob und wann ich es versuche aber ich glaube das wird bald sein :)

    Die ersten beiden Bände hab ich damals regelrecht eingeatmet, so toll fand ich die :applause: Das erste Mal noch in der alten Auflage mit den bunten Covern. Leider wurde mir das dann im Laufe der nächsten Bände aber irgendwie alles zu viel des Guten. Als dann Jahre später die neue Auflage mit den Wappen-Covern erschien, dachte ich, ich versuche es nochmal aber über den sechsten Band bin ich trotz Vorsatzes dieses Mal durchzuhalten, wieder nicht hinausgekommen. :pale: Vielleicht sollte ich es,. falls die Serie doch noch fertig gestellt wird, es als ebooks dann noch ein drittes Mal probieren :lol: Die Welt an für sich fand ich schon toll.

    Viel Spass Dir beim lesen :winken:

    Da bist du aber doch ziemlich weit gekommen. Wenn mich nicht alles täuscht, haben doch die Bände auch jeweils mehr als 1000 Seiten, oder? Ich habe die Bücher auch als ebooks, aber hoffe es ist nicht zu schwierig sie als solche zu lesen, weil ich so oft gelesen habe, dass so unheimlich viele Personen vorkommen und man leicht den Überblick verliert :uups:

    Sollte ich es versuchen, werde ich auf jeden Fall berichten :)

    :lol:

    Das ging mir mit den Büchern genauso. Das erste Mal hab ich ungefähr in der Hälfte des ersten Bandes abgebrochen, das zweite Mal hab ich mich bis zum Anfang des dritten Bandes gequält, bevor ich wieder aufgegeben habe :)

    Bei mir lag es an der Schreibweise - damit kann ich einfach nichts anfangen. Ist mir viel zu ausschweifend und langwierig.

    Der einzige Grund, warum ich das zweite Mal so lange durchgehalten habe, war, dass ich in der Zwischenzeit mit der Serie begonnen hatte und die finde ich wirklich genial.

    Ich bin für mich zu dem Schluss gekommen, dass ich hier mit der Serienversion vollkommen zufrieden bin und (ausnahmsweise) das Buch nicht brauche :):)

    Endlich wagt ihr euch aus der Deckung hervor. :) Ich kann mit den Büchern auch nichts anfangen. Bei mir liegt es an der Schreibweise. Wenn jeweils aus der Sicht eines Charakters kapitelweise erzählt wird, du aber nur ein zwei Charaktere interessant findest, alle anderen nerven, dann hast du teilweise ziemlich lange Durststrecken zu durchstehen, bis das nächste Charakter-kapitel kommt, was interessiert. Ich habe es nach zwei Bänden aufgegeben.

    Ihr macht mich echt neugierig :shock: Ich habe die Bücher hier aber noch nicht gelesen... Mal sehen, ob und wann ich es versuche aber ich glaube das wird bald sein :)

Anzeige