Beiträge von Bücherhuhn

    Guten Morgen allerseits,


    in den letzten Tagen war dauernd was anderes, so dass ich nicht an den Rechner gekommen bin... aber jetzt läuft wieder alles normal und siehe da - das Huhn trippelt vorbei...


    Bevor ich es vergesse: Danke, Emili , für Deine lieben Worte - das war wirklich sehr nett..... :uups::uups::uups:

    Sag mal, wie viele Artikel musst du denn schreiben? Da warst du aber sehr fleißig letzte Woche.

    Es waren wirklich viele. Die Organisatorin eines Literaturfestes, die mich noch aus einer anderen Zeit kennt, in der ich als Journalistin gearbeitet habe, hat mich gefragt, ob ich sämtliche (!!!) Vorab-Texte für dieses Literaturfest schreiben könnte. Also einen großen Text, in dem alle einzelnen Veranstaltungen kurz angerissen werden, dann für alle Veranstaltungen etwas ausführlicher einzelne Vorankündigungen und schließlich noch die Kurztexte für die digitalen Medien, die Flyer, etc.


    Ääähh... und ich habe zugesagt. Ich Doofhuhn.... da muss nur jemand kommen und säuseln... "Ach, Hühnchen... Du machst das doch immer soooo schöööhöön... und ich sitze da eeeewiiiig dran... und Du kannst das doch und bei Dir geht das auch ratzfatz... und ich lade Dich auch zum Essen... und Du hast natürlich bei allen Veranstaltungen dann den Eintritt frei.... das ist doch super!!! Hmmm?!!?? Komm schon, Hühnchen.... Na???!!??" ZACK! An der Angel. Das Huhn. Aber da wird jetzt nicht rumgejammert - mittlerweile sind alle Texte fertig und so schlimm war es dann wirklich nicht (wenn man sich erstmal aufrafft .... ) und jetzt kann ich die Früchte ernten und mein nächstes Projekt wartet auch schon ungeduldig auf mich: Unser diesjähriger Familienkalender. Der geht bei uns nämlich von März - Feb., weil ich vor Weihnachten immer dermaßen viel um die Ohren habe und dann überhaupt keine Zeit und keinen Nerv habe, mich dafür an den Rechner zu setzen.....


    Und weil diesmal noch die obige Geschichte dazu gekommen ist, wird es jetzt aber allerallerhöchste Zeit für mich und den Kalender.... aber ist ja auch toll, in den Fotos vom vergangenen Jahr zu stöbern und zu kruschen, ein wenig in Erinnerungen zu schwelgen und dann einen Kalender für uns daraus zusammen zu stellen.


    Und dann natürlich noch meine Strickerei..... habe im Handarbeitsforum tatsächlich Rat bekommen und meine Wolle online bestellt. Der Vorteil: der Preis und die Auswahl. Der Nachteil: Es dauert ungefähr eine Woche bis die Wolle bei mir ist..... naja.... bis dahin sollte dann der Kalender fertig sein... passt also alles perfekt!! :lol:


    Nur die Bücher kommen in letzter Zeit arg zu kurz: Habe mit dem "Roten Adressbuch" angefangen und kann noch nicht einmal sagen, ob und wie mir das Buch gefällt.... es liegt schon ewig hier einfach nur rum und schaut mich vorwurfsvoll an (weswegen ich auch eine uralte Strickzeitschrift, die ich noch in der Schublade meines Schreibtisches gefunden habe, drauf geschmissen habe....). Das muss wieder besser werden.


    Also, ich wünsche Euch allen einen wunderschönen, sonnigen, harmonischen, genussvollen Sonntag - verbringt die Zeit mit Dingen, die Euch Spaß machen!!



    Viele Grüße vom Huhn :winken:

    Guten Morgen allerseits,


    findo - Sososososo.... Valentinstag... hätte ich mir ja denken können.... wo doch heute morgen um sieben (!!!!) der Freund der älteren Tochter vor der Arbeit hier geklingelt hat mit einem Strauß Rosen und einer Flasche Edelwein in der Hand.... da dachte ich mir schon, dass heute irgendwas sein müsste... ihr 18. Geburtstag (:cry::cry::cry: MEIN KÜKEN!!! :cry::cry::cry: WIRD 18!!! :cry::cry::cry:) ist "erst" in zweieinhalb Mona..... IN ZWEIEINHALB??!!??? OH NEEEIIIN!! Meine Maus.... mein Baby... mein kleines Mädchen... ach Du Schande, ich glaube.... ja, es ist soweit: Das Huhn wird hysterisch!!! :shock::shock::shock:


    SweetGwendoline - Du hast recht, wir veranstalten drei Mal im Jahr unser sogenanntes "Buchgeplauder" bei dem wir in lockerer Athmosphäre bei Wein und Knabbereien Bücher vorstellen. Da wir doch alle sehr unterschiedliche Lesegewohnheiten haben, ist das eigentlich immer ein ganz bunter Mix. Von feministischer Literatur (Chefin) bis zur Familiensage (ich) wird da alles geboten. Du bist natürlich herzlich eingeladen, mal vorbei zu schauen.... der nächste Termin ist Ende März.... :):):)... ich schicke Dir einfach mal ungebeten unsere homepage, dann kannst Du (wenn Du magst) die Bücherlisten der vergangenen Buchgeplauder anschauen.


    Und bevor ich es vergesse: Herzlichen Glückwunsch zur neuen Stelle!!! Ich freu mich für Dich und die Zeit bis zum 01. April ist ratzfatz vorbei,. Du wirst schon sehen....


    Ansonsten läuft´s bei mir ganz gut derzeit. Ich habe letzte Woche tatsächlich acht Artikel fertig bekommen und werde heute im Laufe des Tages wohl den Rest schreiben - dann fällt mir auch ein Stein vom Herzen, wenn das endlich erledigt und eingetütet ist. Außerdem brauche ich jetzt meine Zeit: Ja, zum Lesen. Klar. AAAAAAber ich war vergangenen Samstag mal wieder auf einem Geburtstag eingeladen und saß am späten Abend zwischen zwei sehr netten Frauen, die totale Handarbeitsjunkies sind und die sich die ganze Zeit über ihre derzeitigen/vergangenen/zukünftigen Projekte ausgetauscht und diese mit Handyfotos belegt haben. Am Anfang dachte ich noch:"Interessiert mich nicht." Doch je länger ich zwischen den beiden saß, desto mehr hat es in den Fingern gejuckt. Langes Geschreibe, kurzer Sinn: Ich habe mir gleich bei denen Tipps geholt, was sich denn gut für ein Projekt eignen würde - ich habe schließlich seit gefühlten 20 Jahren keine Stricknadel mehr in der Hand gehabt), mir das passende Buch geholt am Montag und gleich losgelegt mit der Überei. Inzwischen stricke ich wieder Zopfmuster (ist tatsächlich wie Fahrrad fahren.... :lol::lol:) und möchte jetzt mit dem ersten Teil (Kissenbezug) starten. Tja, aberaberaber.... Ehrlich gesagt, habe ich mich ganz schön erschrocken, als ich im einzigen Wollgeschäft dieses Ortes war und sehen musste, was anständige Wolle da so kostet. Das wird aber ein edler Kissenbezug... meine Herren.....


    Hmmmm... vielleicht trippel ich mal zu den Damen im Handarbeits-Thread..... die haben da bestimmt Adressen, wo man vielleicht etwas günstiger... ich meine, ich unterstütze immer die Geschäfte am Ort, wenn möglich, aber das ist ja Wahnsinn..... will ja nur einen Kissenbezug stricken.. keine königlichen Stuhlpolster aus Goldfäden weben....


    Viele Grüße vom Huhn :winken:

    Guten Morgen allerseits,


    Gernot - "Fool on the hill" ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher - WAS für eine überbordende, geniale Erzählung!!! Ich weiß gar nicht, wie oft ich diesen Roman schon gelesen und genossen habe - und gerade denke ich mir, es wird echt mal wieder Zeit.....



    Und nun zur heutigen Frage....


    44. Das Buch, das in Deinem echten Bücherregal ganz oben links steht


    Auch bei mir gibt es zahlreiche Bücherregale, ich habe mich aber für das entschieden, in dem die Bücher stehen, die bleiben dürfen... nicht das Regal mit den ungelesenen, nicht das im Arbeitszimmer, in dem immer mal wieder ausgetauscht wird und alte Schulklassiker verstauben - nein, es ist das Regal, in dem die Bücher stehen, die definitiv bleiben dürfen, die sich ihren festen Platz in diesem Haushalt verdient haben, indem sie uns vorzüglich unterhalten und berührt haben ODER weil sie signiert sind.... und das sind die Bücher ganz oben links und ganzganzganz links davon steht dieses Buch.


    Normalerweise bin ich ja nicht so morbide, aber dieser Mordfall ist hier in der Umgebung passiert und kurz nachdem ich vor fast zwanzig Jahren hierher gezogen bin, haben mir ein paar Frauen eine geführte Wanderung zum Tatort mit anschließender Lesung des Buches unten geschenkt.... gruselgruselgrusel... hmmmm.... vielleicht wollten sie erreichen, dass ich die Gegend hier wieder verlasse??!!?? Muss mal fragen......



    Viele Grüße vom Huhn :winken:

    43. Ein Buch, das Dir gefällt, bei dem Du aber mehrere Anläufe gebraucht hast


    Guten Morgen allerseits,


    da fiel mir zuerst dieses Buch hier ein - mehrmals angefangen, immer das Gefühl gehabt, da könnte etwas sein zwischen uns, aber irgendwie dann doch nicht, die Sprache hat mir gefallen und dann war es mir wieder zu sperrig...... irgendwann bin ich über den Punkt hinaus gekommen und fand das Buch richtig, richtig gut... so gut, dass das neue Buch des Autoren (Die Glocke im See) auch schon bei mir eingezogen ist. Mal schauen, ob es damit dann schneller klappt....


    Viele Grüße vom Huhn :winken:



    Und darum geht´s:


    "Auf einem entlegenen Bergbauernhof im norwegischen Gudbrandstal wächst Edvard mit seinem wortkargen Großvater Sverre auf. An seine Mutter hat er nur eine vage Erinnerung – an einen Duft, ein Gefühl von Wärme, einen blauen Rock. Lars Mytting erzählt die Geschichte einer verzweifelten Suche nach der Mutter, dem Vater, den eigenen Wurzeln – und einer Reise, die Edvard durch fremde Länder führt und dessen Familiengeschichte ein ganzes Jahrhundert umfasst: das Jahrhundert der großen Tragödien. Edvards Eltern sind ums Leben gekommen, als er drei Jahre alt war. Um ihren Tod wird ein Geheimnis gemacht, und auch um den Ort, an dem sie starben. Zu diesem Geheimnis gehört auch das Schicksal Einars, des Bruders des Großvaters. Edvard weiß nur, dass er ein Meistertischler war und als junger Mann zur Ausbildung nach Paris ging. Dass er seine Werkstatt mitsamt dem Wald von Flammenbirken zurückließ. Dass für den Großvater ein Sarg geliefert wurde, lange vor dessen Tod – ein Stück Kunsttischlerei, wie es noch nie jemand gesehen hat –, und dass Einar womöglich gar nicht tot ist, wie es der Großvater behauptete …" (amazon)


    42. Ein Buch, das Du mit Deinem letzten Buchnachbarn gemeinsam hast

    Guten Morgen allerseits,


    meine letzte Buchnachbarin ist deBookWurm . Wir haben fünf Bücher gemeinsam, unter anderem dieses hier, das ich vor Jahren gelesen habe und an das ich mich gerne erinnere. Eine sehr einfühlsame, humorvolle Erzählung aus einer anderen Zeit, einer anderen Welt.


    Viele Grüße vom Huhn - ich wünsche Euch einen guten Start in die Woche :winken:

    Ich liege leider noch immer im Krankenhaus, da es Komplikationen nach meinem Beinbruch gab :cry:

    Oh, das hört sich nicht gut an - ich wünsche Dir auf diesem Weg gute Besserung und dass Du bald wieder umeinander laufen kannst!!


    Und natürlich bin ich froh, dass das Buch gut angekommen ist, aber das ist wirklich nebensächlich jetzt......


    Liebe Grüße vom Huhn :winken:

    Hallo Pinguinchen ,


    da es ins Ausland ging, habe ich es für 7,00 Euro als Briefsendung (oder sogar Päckchen???) verschickt, bin mir da nicht so sicher.... aber auf jeden Fall ist es nicht als Büchersendung rausgegangen....

    39. Ein Buch, das Dir Deine Großeltern geschenkt haben

    Guten Morgen allerseits,


    diese Buchreihe habe ich als kleines Mädchen unendlich geliebt - und es gab glücklicherweise unzählige Bände, von denen ich viele von meiner Oma geschenkt bekommen habe. Sie hat damals alle paar Wochen eine Freundin besucht, die auf der anderen Weserseite in einer größeren Stadt wohnte und hat mir von diesen Besuchen, bei denen die Damen immer Kaffee und Kuchen in einem Café in der Innenstadt genossen haben, sehr sehr oft einen weiteren Hummelchen-Band mitgebracht. Meine Bücher sahen ganz anders aus als dieses hier, Ende der 70er sind sie scheinbar nochmal mit diesem Design aufgelegt worden, aber da war ich natürlich schon lääääääääääääääääääääängst raus aus dem Alter....


    Viele Grüße vom Huhn :winken:

    Guten Morgen allerseits,


    Novalee - langsam werde ich etwas nervös.... ich habe das Buch am vergangenen Montag gegen Mittag zur Post gebracht. Es müsste doch längst bei Dir eingetroffen sein.....


    Viele Grüße vom Huhn :winken:

    Guten Morgen allerseits,

    die Worte hört ich wohl, allein mir fehlt der Glaube .... :loool:

    :lol::lol::lol: Man merkt, Du kennst Dich aus.... :wink:

    Tschaaaaaaaaaaaaaakkkaaaaaaaaaaaaaaaaa Hühnchen, das schaffst du!!! :rambo:


    Das kenne ich auch. Aber ich brauche den Druck des heranrückenden Termins.

    Genau! Ich schaff das! Und deswegen habe ich den Druck noch etwas ... naja... .wie soll ich sagen...... Ich habe mir gestern selber den Strick um den Hals, das Schlachtermesser in den Nacken, die Pistole auf die Brust, die Daumenschrauben (sucht Euch was aus) (an)gelegt bzw. gesetzt. Die verantwortliche Dame von der Stadt hat angerufen und mir ein paar Erweiterungen, Änderungen mitgeteilt und zum Abschluss gefragt, wann sie die ersten Sachen geschickt bekommt. Und in diesem Moment wurde ich von einem kleinen, fies grinsenden, hinterlistigen, sich masslos überschätzenden, gemeinen Kobold überlistet. Der hat sich nämlich auf meine Schulter gesetzt, mir den Mund zugehalten und mit meiner Stimme gesagt: "Morgen. Ich muss jetzt noch die Änderungen einarbeiten und alles nochmal anpassen, aber morgen Abend schicke ich Dir dann die ersten Artikel zu."


    :shock::shock::shock::shock::shock::shock::shock::shock::shock::shock::shock::shock::shock::shock:


    Und deswegen werde ich jetzt mit dem Hund in den Schnee gehen und anschließend an den Rechner hier. Haushalt bleibt heute liegen, Suppe ist noch genug von gestern da und heute Abend schicke ich mindestens drei Artikel los. Tschacka, man muss sich nur selber Feuer unterm Hintern machen.....




    Viele Grüße vom Huhn - ich winke Euch dann mal mit der ganzen Hand zu (mit der halben wäre auch etwas schmezhaft und so endgültig.... :wink:)


    :winken::winken::winken:

    37. Welches Buch hast du als letztes geschenkt bekommen?


    Guten Morgen allerseits,


    ich habe unter anderem dieses hier zu Weihnachten geschenkt bekommen, bisher allerdings noch nicht gelesen.....


    Viele Grüße vom Huhn :winken:



    "Vom königlich-bayerischen Hoflieferanten zu einem der führenden internationalen Kunsthändler für Alte Meister: das wechselhafte Schicksal einer deutsch-jüdischen Kunsthändlerdynastie. - Mit gerade einmal vier Jahren wird Konrad Bernheimer 1954 von seinem Großvater aus Venezuela zurück nach München geholt - an den Ort, an dem die jüdische Familie einst als Größe in der Welt des Kunst- und Antiquitätenhandels bekannt war. Damals von den Nazis vertrieben, gilt es jetzt, in München den Neuanfang zu wagen. Begleitet wird auch dieser Umbruch vom Talisman der Familie, einem Narwalzahn, der den Salon des Großvaters schmückt. Faszinierend und lebendig erzählt Konrad Bernheimer die Geschichte seiner Familie und gewährt dabei Einblicke in den ungewöhnlichen Alltag eines Kunsthändlers." (amazon)


    Guten Morgen allerseits,

    Heute ist der Tag der lahmen Ente, der Tag des Frozen Yogurts und der Tag der Essstäbchen.

    Der Tag der LAHMEN Ente??!!?? Ernsthaft?!?? Was es nicht alles gibt.....


    Ich hätte gerne den Tag des hysterisch herumflatternden Huhnes..... für Frozen Yogurts ist es eindeutig zu kalt und Essstäbchen mit 3 s brauche ich auch nicht... heute gibt´s Suppe bei uns... (Gulasch, NICHT Hühner... :wink:).


    Frühlingsfee - Auch von mir einen herzlichen Glückwunsch zur neuen Stelle!!! :applause:

    Magst Du uns verraten, wo Du dann als was genau tätig bist? Was? Nein! Ich bin NICHT neugierig. wißbegierig, okay, das lasse ich gelten.... auch wissendurstig... interessiert.... genau!... Interessiert trifft es sehr gut... aber doch nicht neugierig.... :uups:


    Ich werde heute Vormittag meinen üblichen Kram machen und muss mich dann mal wieder an diese blöden Artikel setzen, die ich übernommen habe. Die Zeit rennt mir langsam davon... Ende des Monats ist Abgabetermin für ALLES und ich habe bisher... naja.... sagen wir einfach... Ein wenig wäre noch geprahlt....:pale:...


    Also werde ich wohl nicht zum Lesen kommen - die letzten 120 Seiten von den "Alligatoren" müssen noch etwas warten, dabei würde ich so gerne wissen, wie das ganze Geschehen denn nun endet...


    Nützt nix, ich hatte ja Zeit seit Anfang Januar.... (Bin ich froh, dass meine Töchter hier nicht mitlesen, mein ganzes Geschwätz von "Rechtzeitig anfangen, sonst arbeitest Du nachher wieder die halbe Nacht durch.... IMMER musst Du alles so lange aufschieben und dann auf den letzten Drücker irgendwie hinschludern...... Ist doch VIEL vernünftiger, wenn Du Dir das einteilst und jeden Tag ein bisschen machst" - dieses ganze Gerede könnte ich aber sowas von in die Tonne und vergessen.... :pale::pale::pale:)


    Ich geh jetzt. Mit hängenden Flügeln. Und schwöre mir, sowas NIE wieder zu machen..... :-,


    Gruß vom Huhn


    A

    36. Welches Buch hast du als letztes verschenkt?

    Guten Morgen allerseits,


    dieses Buch habe ich mir gleich am Tag des Erscheinens nicht nur selber zugelegt, sondern auch einer lieben Freundin vergangenes Wochenende zum Geburtstag geschenkt.


    Viele Grüße vom Huhn :winken:




    "Liza McCullen weiß, dass sie ihrer Vergangenheit nicht entfliehen kann. Doch in dem kleinen beschaulichen Örtchen Silver Bay an der Küste Australiens hat sie ein Zuhause gefunden für sich und ihre Tochter Hannah. Die unberührten Strände, der Zusammenhalt in der kleinen Gemeinde und die majestätischen Wale, die in der Bucht leben, bedeuten ihr alles. Täglich fährt sie mit ihrem Boot raus aufs Meer und bietet Walbeobachtungstouren an für die wenigen Touristen, die sich nach Silver Bay verirren. Als der Engländer Mike Dormer anreist und sich in der Pension von Lizas Tante einquartiert, gerät das beschauliche Leben in Gefahr. Der gutaussehende Fremde in den zu schicken Klamotten passt nicht nach Silver Bay, und niemand ahnt, dass er Pläne schmiedet, die den kleinen Fischerort für immer verändern könnten." (amazon)

    35. Ein Buch, bei dem Du (beinahe) weinen musstest

    Guten Morgen allerseits,


    da ist mir sofort dieses Buch eingefallen, bei dem ich mich förmlich in Wasser aufgelöst habe... genauso wie bei dem Film...:cry::cry::cry:..


    Viele Grüße vom Huhn :winken:



    "„Krebsbücher sind doof“, sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie in einer Gruppe auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander - trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Ein tiefgründiges, emotionales und zugleich freches Jugendbuch über Krankheit, Liebe und Tod." (amazon)

    33. Welches Buch möchtest du als nächstes lesen?


    Guten Morgen,


    ich möchte als nächstes UN-BE-DINGT dieses Buch lesen, das ich nun bereits zum zweiten Mal nach nur wenigen Seiten abgebrochen habe. Schuld war nicht etwa das Buch selber, sondern die Verlockungen, die am Wegesrand lauerten.... Denn da ich immer nur ein Buch zur Zeit lese, musste es weichen, als ich zu Weihnachten die "Geisternächte" geschenkt bekommen habe. Anschließend habe ich ein paar andere Bücher gelesen und gerade, als ich wieder einmal zum "Versprechen der Freiheit" gegriffen hatte, kamen die "Alligatoren", so daß ich es wieder nach nur wenigen Seiten zur Seite gelegt habe.


    Aber diesmal.


    Viele Grüße vom Huhn - ich wünsche Euch ein schönes Wochenende :winken:



    "Europa steht kurz vor dem Zweiten Weltkrieg, als das junge Dienstmädchen Lily Shepherd in Essex an Bord eines Überseedampfers mit Ziel Australien geht. Sie will die dunklen Schatten ihrer Vergangenheit hinter sich lassen. Die Überfahrt beginnt traumhaft – Musik, glamouröse Tanzabende, exotische Landgänge. Lily schließt neue Freundschaften und erlaubt sich sogar, von einem Mann zu träumen, der in ihrem alten Leben unerreichbar gewesen wäre. Doch schon bald verblasst der Glanz der großen Reise, denn Lily ist nicht die einzige an Bord, die Geheimnisse hat ..." (amazon)


    32. Ein Buch, das du zur Zeit liest

    Guten Morgen allerseits,


    nachdem ich unten stehendes Buch erst vor wenigen Tagen genannt habe (Buchtitel mit A?) und dabei geschrieben habe, dass dieses Buch noch ungelesen bei mir herum steht, wurde ich von Traute sanft aber bestimmt an den Federn gezogen - ich solle dieses Buch un-be-dingt möglichst sofort, jetzt auf der Stelle lesen. Habe ich gemacht. Bin ja ein folgsames Huhn und ich muss sagen: DANKE Traute!! :friends: Das war genau der richtige Schubser, ein wirklich toller Tipp. Das Buch hat mich vollkommen überzeugt bisher, es entwickelt einen Sog, dem man sich nur schwer entziehen kann (wenn man das überhaupt wollen würde... also, ich bin ja froh, wenn mich ein Buch derart fesselt und packt... :lol:).


    Viele Grüße vom Huhn :winken:



    "Seit Stunden belauern sie sich gegenseitig: das Alligatorweibchen, das seine Jungen beschützen muss, und Gertrude, deren vier Töchter seit Tagen nichts gegessen haben. Ein Schuss fällt, doch er trifft nicht das Reptil – es gibt Schlimmeres als den Hunger.

    Auch Annie, die Plantagenbesitzerin, hat einen größeren Feind, als sie wahrhaben möchte. Ihren jüngsten Sohn kostete das bereits das Leben.

    Doch als Oretta, Annies schwarze Haushälterin und in erster Generation von der Sklaverei befreit, Gertrudes kranke neunjährige Tochter bei sich aufnimmt, finden diese drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können, zusammen. Denn sie alle haben eins gemeinsam: die unstillbare Sehnsucht nach Freiheit und Selbstbestimmung." (amazon)


    Guten Morgen allerseits,

    Ich liebe Deine Kommentare :kiss:

    Hach, so nette Worte am frühen Moregen - der Tag MUSS gut werden!! Vielen Dank!! :uups:

    Ich bin fast ein bissel traurig, dass ich das Buch nun ausgelesen habe. Man weiß ja nicht, was das Jahr so bringt, aber ich denke, es wird mein Jahreshighlight.

    Jahreshighlight? Am 30. Januar??!!?? Sprichst Du bereits vom Jahreshighlight??!!?? Das Buch muss Dich wirklich überzeugt haben!!!! Ich habe gestern leider nicht soviel lesen können, wie ich dachte und bin gerade erst am Ende des dritten Kapitels - bei Oretta. Und ich muss sagen, der Einstieg fiel mir nicht ganz leicht, die Sprache von Gertrude, mit der das Buch beginnt, ist doch sehr .... hmmm... wie soll ich sagen... schlicht?... Rudimentär?... Neee... einfach.... sehr, sehr einfach.... ach, ihr wißt, was ich meine... auf jeden Fall hatte ich meine Probleme, musste mich erst einfinden. Aber jetzt merke ich langsam, wie das Buch mich immer mehr einnimmt.


    Bin selber gespannt darauf, wie es weitergeht mit uns beiden (also dem Buch und mir) und freue mich jedenfalls, dass ich Deiner "sanften Überredung" nachgegeben habe.... (bevor ich im Topf lande... :wink:).


    Bis dann - viele Grüße vom Huhn :winken: