Beiträge von Schokopraline

    Zu Kapitel 10 und 11

    Am nächsten Tag kehrt Sookie dann nach Hause zurück, wo sie von Alcide in ihrem Bett überrascht wird

    #-o Das war auch so eine Neanderthaler-Anmache, Wolf will Frau, Wolft legt sich ins Bett der Frau, Frau wird schon kommen. :roll:

    Sookie schmeißt daraufhin alle, die bei ihr zur Zeit wohnen raus.

    Das fand ich mal richtig konsequent! :applause:

    Dermot tat mir in diesem Moment irgendwie schrecklich leid, wie er so verloren auf der Treppe neben seiner Tasche saß und wenn Sookie ihn trotzdem rausgeworfen hätte, hätte sie einiges an Sympathiepunkten bei mir eingebüßt.

    Irgendwie schon, aber er ist mir nicht ganz geheuer. Diese Elfen sind so durch und durch anders mit ihren Wertvorstellungen und dass Sookie vermutet, dass die beiden sich nur wegen dem Cloviel Dor so wohl fühlen, lässt mich doch sehr an dem Pflichtgefühl Sookie gegenüber zweifeln.

    Sookies Alltag schreitet voran.

    Dank Sookies Alltag habe ich gelernt über Absätze einfach drüber zu lesen. Ich weiß noch nicht was ich davon halten soll.

    Wieso sie auch ihre Unterwäsche ausgezogen hat, erschließt sich mir jetzt nicht so ganz, aber okay...

    Na, weil die doch auch getropft hätte, ist doch klar :totlach::totlach::totlach:

    Mich hat es geschüttelt, dass er in seinem eigenen Haus im Unterschlupf im Dreck schläft - wieso macht er es sich da nicht schön und kuschelig? Aber andererseits hätte er dann ja keinen Grund, nackt zu ruhen.

    Ich weiß nicht, man braucht doch keinen Grund um nackt zu schlafen und wenn man im Dreck schläft, dann doch lieber angezogen als das, was weiß ich was ekliges, über die Haut drüber krabbelt oder sie anknabbert 8-[

    Ich habe mich noch gefragt, was Sookie mit einem 1,5 l Kanister Milch will ?( - (außer den Unhold in die Flucht zu schlagen ist die doch ruckzuck schlecht, oder?

    Vl. war das so eine haltbare Milch und sie dachte sich, dass sie dann wenigstens nicht mehr so oft einkaufen gehen müsste um den Lesern einen gefallen zu tun, aber tja... jetzt muss sie wohl doch wieder Milch kaufen gehen :ergeben:


    Kap 12 in Stichpunkten:

    Dermot geht es etwas besser

    Sookie zieht sich wieder an

    Ein Kobold knutscht Dermot ab und heilt ihn dadurch ala Schneewittchen

    Dermot beichtet den Schutzzauber gelöst und nicht gleich erneuert zu haben (Sookies Kommentar dazu es als "Lernprozess" abztun fand ich super! :totlach: )

    Dermot knutscht Sookie (was ich mir echt eklig vorstelle, in Anbetracht dessen, dass er den Körper ihres Bruders hat)

    Eric soll verheiratet werden

    Sookie schmiedet einen Mastermordplan


    Das mit der Verheiratung fand ich einen klugen Schachzug von Erics verstorbenem Schöpfer um ihnen das Leben noch etwas zu vermiesen. Ich bin ja gespannt, wie sie da wieder rauskommen bzw. ob sie da rauskommen. Aber vl. wird das ja auch erst im nächsten Band ein Thema. Na mal sehen. :-k Zuerst soll ja noch Viktors Kopf rollen, dann könnte sie ihn zu den anderen beiden in die Vitrine stellen :mrgreen:


    Also insgesamt fällt es mir tatsächlich wieder leicht in die Geschichte reinzufinden, deswegen bin ich jetzt auch schon bei Kapitel 16 und werde das Buch wohl heute beenden. Bis jetzt gefällt es mir besser als der letzte Band, aber mal warten, wie das Ende wird.

    Für mich war "Mord im Gurkenbeet" eine schöne geistige Erholung mit klarem Kopfkino und idyllischem Hintergrundbild. Ich gehöre wohl eindeutig zu den Flavia-Sympathisanten in dieser Runde :totlach: und mochte die kleine Neunmalklug, mit ihren Rachevorstellungen, ihren Vorbildern und ihrem Chemielabor, um das sie wohl die gesamte Expertenschaft beneidet. Dass die Charaktere etwas überspitzt gezeichnet und die Geschichte selbst unglaubwürdige Anteile hatte, störte mich nicht sonderlich, weil ich das Gefühl hatte, dass sich das Buch auch selbst nicht allzu ernst nahm. Für mich war es ein humorvolles, nettes Krimi-Jugendbuch mit Charakteren, die es geschafft haben, in mir die Lust zu wecken, mehr von ihnen lesen zu wollen. Und weil es wirklich gut war, aber eben doch nur nett, gibt es auch wohl verdiente :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: Sterne von mir und eine Garantie, dass ich auch den zweiten Band mal lesen werde :loool:

    4. Dein Flop 2018

    Ich hatte zwei 3-Stern-Bücher. Bei einem hat mich eine kleine, arrogante, besserwisserische Stechmücke höchst genervt, aber nachdem sie trotzdem hier und da etwas interessantes zu berichten hatte und mich auch Neues über "Mal Aria" lehrte, gebührt der heutige Thron unten angehängtem Band der Sookie Stackhouse - Reihe. Und wenn ich so darüber nachdenke, dann zurecht, denn ohne die tolle MLR, wären es wohl weniger Sterne geworden. Für mich war es leider zu wenig Fokus auf die eigentliche Geschichte und zu viele Nebensächlichkeiten.

    Eben...ohje, ich wollte jetzt niemanden hetzen, mit der Zusammenfassung... 8-[

    Das tuts überhaupt nicht, mach dir da keinen Kopf! :friends: Ich denke, es liest eh jeder in seinem Tempo und das passt auch so und wenn schon Zusammenfassungen drin stehen, finde ich persönlich das super, dann hab ich nochwas worauf ich mich freuen kann. Es motiviert mich mehr zum Lesen als dass es mir Druck macht. :dance: Und im Moment brauch ich gerade etwas Motivation für das Buch. :uups:

    Also ich habe in der Zwischenzeit überhaupt nicht weiter gelesen, bin also immernoch bei Kapitel 7. :pale: Ich werde jetzt erstmal mein aktuelles Buch beenden und dann hier etwas aufholen.

    Wie immer in unseren Leserunden gilt: keinen Stress! :friends: Die einen sind ja schon fertig und haben keinen Stress und die anderen können das Buch gemütlich zu Ende bringen. Nachdem bei mir das Wochenende teilweise verbucht ist, werd ich wahrschienlich auch noch eine Woche brauchen, mal sehen. So oder so, alles gut! :kiss:


    Da es ja in der nächsten Zeit hier weitergeht, bin ich mal so frei und poste schonmal das nächste Kapitel.

    Dankeschön! :tanzen:Habs noch nicht gelesen, freu mich aber jetzt schon, dass ich nur noch meinen Senf dazu abgeben kann:totlach:

    Ihr Lieben,

    ich gehör ja nicht mal wirklich zur Wichtelfamilie und trotzdem hat der Postbote gestern noch bei mir geklingelt, so kurz vor Jahresende, und überreichte mir ein Wichtelpaket! :lechz::lechz::lechz:

    Ich habe mir ja noch überlegt, ob ich nicht heute auspacke und mein neues Jahr damit starte. Tja... ich und warten :totlach: Jetzt möchte ich aber zumindest im neuen Jahr meine Wichtelfreude noch mit euch teilen und euch somit einen Vorgeschmack auf das Wichteln 2019 geben :loool:


    Als ich das riesige Wichtelpaket aufgemacht habe, kamen total viele schöne Geschenke zum Vorschein und entpackt zeigte sich dann folgendes:

    :rendeer:Eine richtig liebe Karte mit vielen, vielen, vielen schönen Worten, alle nur für mich :dance:

    :rendeer:Jeeeeede Menge Chocri-Schoki!! :love::lechz::love: Und ich meine wirklich jede Menge!! Da gleicht ja keine Praline der anderen und sie alle schauen so derart köstlich aus, dass es mich selbst wundert, dass sie noch unberührt in der Küche stehen und ich mich am Anblick noch erfreuen kann.

    :rendeer:Einen Chocri-Schoki-Stern mit einem Vanille-Kipferl in der Mitte, wie genial ist das denn?! :lechz: (dieser Smiley sabbert mir eindeutig zu wenig :totlach:)

    :rendeer:Eine "Schokopralines Special" Schoki! :shock::pray::love: Und meine liebe Wichtelmama kennt mich so derart gut, dass es mich erschreckt hat, denn die Schoki, hat noch weiße Schoki obendrauf und innen drinnen nochmal Mango und Vanille :love::pray::love:

    :rendeer: Eine Portion Badewannen-Glück mit Pfirsich-Vanille Duft. (Ich hab mich schon bei meiner Schwiegermama zum Besuch angemeldet :totlach: )

    :rendeer:Selbstgebackene, super leckere, Kekse! Die Hälfte ist schon aufgefuttert, meine Liebe und ich habs dir zwar schon geschrieben, verkünde es hier aber gerne noch mal offiziell: Küchenlegasthenikerin darfst du dich nicht mehr nennen! :loool::kiss::friends:

    :rendeer:Einen Kalender mit Bildern von Quint Buchholz! :love:Ich finde seinen Stil so unglaublich schön und dieser Kalender vermittelt auch so viel Ruhe und Fantasie, dass ich beschlossen habe, ihn nicht nur für Termine und Erledigungen zu nutzen, sondern ihn zu einem "Was war heute schön und worauf freue ich mich"-Kalender zu machen :drunken: Deswegen habe ich auch dieses tolle Wichtelpäckchen gleich am 31.12 notiert (und meinen Urlaub 2019 auch gleich mit :totlach:) und wie ich so seelig in dem Kalender rumstöber, hab ich auch noch gleich Geburtstagswünsche mit meiner Lieblingszeichnung einer Sonne entdeckt :totlach:Vielen, vielen Dank! :kiss:

    UND

    :rendeer:ein Buch, auf das ich mich extrem freue, das mich inhaltlich sehr interessiert, seit 1 Jahr schon auf meiner WuLi ist, hier durchgehend extrem positive Bewertungen hat und das einfach nur unglaublich gut riecht :totlach:: Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums :love: Wird im Jänner noch gelesen :dance:


    Meine liebe Studentine , hab tausend Dank für dein so liebevoll durchdachtes Wichtelpaket. Jedes Geschenk war der reinste Volltreffer und ich bin dir so unglaublich dankbar für so viel Zeit und Mühe, die du darin gesteckt hast und für all die liebevollen Gedanken, jeder einzelne kommt so deutlich rüber. Danke!! :friends::friends::friends::kiss:

    :huhu:

    Auch ich möchte mich hier nochmal melden, hab ich doch still mitgemacht, wenn auch nicht erfolgreich. Trotzdem möchte ich von meinem Teilerfolg berichten :uups:


    Jahresaufgabe: Zahlen vs. Farben :ergeben:


    Januar: Serienbuch: "Mr. Mercedes" von Stephen King :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Februar: weibliche Autorin "Letters to a Young Therapist" von Mary Pipher :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    März: Wunschkauf "Das Cafe am Rande der Welt" von John Strelecky :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    April: ältere Bücher "Vor Vampiren wird gewarnt" von Charlaine Harris :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Mai: ältere Protagonisten "Die unglaubliche Geschichte des Henry N. Brown :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Juni: Heimatland "Invisible" von Ursula Poznanski :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Juli: aktuelle Zeit / Zukunft vs. Vergangenheit :ergeben:

    August: Wunschliste vs. SUB - Buch / Buchwichtel :ergeben:

    September: mit @Gaymax gemeinsame Bücher vs. mit anderen Buchchallengern gemeinsame Bücher :ergeben:

    Oktober: Tiere / Natur vs. Menschen :ergeben:

    November: Wasser vs. Land :ergeben:

    Dezember: Liebe "Siddhartha" von Hermann Hesse :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Auch ich verschick noch meine letzten Postkarten und sage, danke für die schöne Reise, auch wenn ich nicht überall hingekommen bin :winken:


    01. Dahom: Heimatstadt/-region, aus der ihr kommt oder in der ihr lebt :ergeben:
    02. Schön hier: Land, in dem ihr lebt oder aus dem ihr kommt

    "Anonym" von Ursula Poznanski :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    03. Nachbars Garten: Nachbarland
    "Wir Wochenendrebellen" von Mirco von Juterczenka (Deutschland) - :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:
    04. Dolce Vita: Länder am Mittelmeer
    "Schmetterling und Taucherglocke" von Jean-Dominique Bauby - :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    05. Neue Welt: USA und Kanada
    "Still Alice" von Lisa Genova - :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    06. Nordmänner: Skandinavien, Finnland, Island und Grönland

    "Seelen im Eis" von Yrsa Sigurdardottir :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    07. Vielfalt: Asien (außer Russland) :ergeben:
    08. Undurchdringlich: Süd- und Mittelamerika
    "Mal Aria" von Carmen Stephan - :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    09. Endlos: Wüsten (Schnee-, Wasser-, Sand- Steinwüsten)

    "Das große Los" von Meike Winnemuth - :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:
    10. Dach der Welt: Bergregionen :ergeben:
    11. Ursprung: Afrika :ergeben:
    12. Tea Time: Großbritannien, Irland, Nordirland
    "Die Seelen der Nacht" von Deborah Harkness - :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    13. Matroschka: Russland :ergeben:


    Zu Besuch in Japan
    "Der Gast im Garten" von Takashi Hiraide

    "Ihre Nacht" von Banana Yoshimoto

    "Herr Kato spielt Familie" von Milena Michiko Fasar

    :huhu:

    Wie schön, das neue Jahr gleich mit Reisen zu beginnen! Auch ich möchte mich wieder anschließen, auch wenn ich nicht versprechen kann so oft Postkarten zu schicken, wie ich eigentlich möchte (was mich daran erinnert, dass ich ja noch das Packerl für 2018 abschicken muss, mach ich gleich im Anschluss).

    Was soll ich sagen, ihr kennt mich ja mittlerweile :uups::totlach::friends:

    findo Vielen Dank für die Flugtickets!

    2018 in Büchern - Bericht einer Schneckchenleserin :study:


    Ein paar Zahlen:

    Gelesene Bücher: 15

    Gehörte Bücher: 4

    Abgebrochene Bücher: 0

    Gelesene Seiten: 4528

    Gehörte Zeiten: 46h 42Min

    Durchschnittliche Seitenanzahl pro Monat: 377

    Durchschnittliche Seitenanzahl pro Tag: 13

    Leseflauten: März und Juli


    Aufteilung nach Genres:

    Romane/Erzählungen: 6

    Biographisches: 4

    Klassiker: 1

    Fantasy: 2

    Krimi/Thriller: 4

    Weltsicht/Lebenshilfe: 1

    Science Fiction: 1


    Bewertungen:

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: : 0

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: : 2

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: : 0

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: : 8

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: : 8

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: : 1

    Durchschnittsbewertung: 4,15


    Lesestärkster Monat: Juni (4)

    Leseschwächster Monat: März und Juli (0)


    Neu entdeckte Autoren: Hermann Hesse und Milena Michiko Flasar :pray:


    Jahres-Highlights:

    „Herr Kato spielt Familie“ von Milena Michiko Flasar

    „Siddhartha“ von Hermann Hesse


    Vergleich zum Vorjahr: Deutlich weniger gelesen, dementsprechend auch weniger 5-Stern-Bücher, aber trotzdem hatte ich zwei Neuentdeckungen für mich, was mich sehr froh stimmt. Und: Bei der geringen Anzahl an Büchern, kann ich mein Jahresziel 2019 mehr Bücher als letztes Jahr zu lesen, doch glatt schaffen :totlach:


    In diesem Sinne: Auf ein lesereich(er)es Jahr mit vielen fesselnden und bereichernden Büchern uns allen! :anstossen:

    Liebe Ibi, liebe Helferleins, vielen, vielen Dank für all die Kreativität und Mühe! :friends:Möge der Thread die Wunschlisten und Regale weiter füllen und für viele lesereiche Stunden sorgen :anstossen:

    1. Ein Buch, das du zur Zeit liest

    Nachdem ich "Siddhartha" noch dazwischen geschoben habe, nehme ich also die gute Flavia mit ins neue Jahr. Die letzten 100 Seiten werde ich heute wohl noch beenden :dance: