Beiträge von Zinu

    Hier nun auch noch meine Punkte für Januar


    gekauft: 0
    geliehen/geschenkt: 0
    Neuzugänge gesamt: 0


    gelesene Bücher: 4
    davon vor 2014: 1
    gelesene Seiten: 1042
    Punkte Januar: 37,42
    Punkte 2018: 37,42


    Liste nach Tiniii:


    @Zinu: Hast du die Serie eigentlich zu Ende gelesen, oder steht der letzte Schritt zum Turm noch an?

    Der letzte Schritt steht noch an - leider, wie ich sagen muss. Den Weg alleine zu begehen, das kostet mich offen gestanden schon ziemlich Überwindung :pale:
    Mit "Der Turm" werde ich dann wohl nochmals von vorne beginnen. Ist ja auch schon ein Weilchen her... Und danach folgt dann auch noch "Wind". Letzteres habt ihr nicht gelesen, oder?

    @Zinu schön das du wieder da bist :friends: ich hoffe wirklich für dich, das 2018 besser wird. Wir haben dich echt vermisst in unserer MLR zu King. Falls du es gelesen hast, starten wir am 22.1. mit der Bill Hoghes Triologie vllt hast du ja Lust da mit zu machen? Ich Freu mich, das du wieder da bist. Du bist hier herzlich willkommen und wenn du Hilfe bei deiner Liste brauchst, wir sind da :thumleft:

    Vielen Dank @Buchcafe24 :friends: Ja, ich hatte gelesen, dass ihr die eine Leserunde zu Bill Hodges mache. Ich habe die Bücher leider nicht im Regal und muss daher passen. Aber lasst mich doch wissen, wenn ihr damit durch seid und was neues anpeilt :wink:


    @Zinu Hi! Du musst meine Seelenverwandtschaft sein Kam auch nie mit den ursprünglichen Challenges klar, und Listen erleichtern mein Leben ungemein. Auch wenn ich im Letzten Jahr zu deutlich mehr Büchern kam als du, ist mein Hobby Lesen vom Gefühl her doch verstärkt in Mitleidenschaft gezogen worden.

    Die einzige Challenge, die ich je geschafft hatte, war vor ein paar Jahren mal die ABC-Challenge. Ein zweites Mal werde ich das wohl dann auch nicht hinkriegen - versuche es daher gar nicht erst :lol:
    Hoffen wir, dass wir beide mit unseren Leselisten und dem Thread hier in diesem Jahr etwas mehr zum Lesen kommen liebe @Diana Bella
    Ich freue mich jedenfalls schon, die Fortschritte der Challenge-Teilnehmer das Jahr über in diesem Thread zu verfolgen :applause: Einige sind ja bereits jetzt schon ziemlich weit voran gekommen :uups:


    Wie in meinem früheren Post erwähnt, ist meine Leseliste in diesem Jahr ziemlich lang - zumindest für meine Verhältnisse. @Rincewind66 würde dies wohl etwas anders sehen 8-[
    Da ich im letzten Jahr kaum zum Lesen kam, habe ich meine Leseliste 2017 in die diesjährige integriert. Wahrscheinlich werde ich bis Ende Jahr nicht die ganze Liste schaffen, zumal ich wohl auch öfter mal ein anderes Buch dazwischen lesen werde :-,


    Zwei Bücher konnte ich bereits lesen. Beide haben mir ganz gut gefallen. Chris Carter sowieso :wink: Wie gut, dass da noch ein weiteres Hunter/Garcia-Buch auf der Liste steht... O:-)
    Momentan lese ich Accra von Kwei Quartey und auch hier läuft bis jetzt alles auf eine recht gute Bewertung hinaus.
    Alles in allem ein wunderbarer Start ins neue Lesejahr :thumleft:
    Das unten eingefügte Buch "Mit Geschichten durchs Jahr - Ein literarischer Kalender mit 365 Geschichten" wird - wie es der Titel bereits verrät - mich übrigens ausserdem das ganze Jahr über begleiten.


    Meine Leseliste 2018

    Zinu, natürlich darfst du mitmachen. Herzlich Willkommen und viel Spaß beim Punktezählen

    Wunderbar, dann trage ich mich doch schon mal mit meinem Start-SuB in die Liste ein.
    Die Punkte werde ich dann jeweils Ende Monat eintragen.


    Uns allen viel Spass beim Punktesammeln :)


    Liste nach bianka411


    Ich hoffe das du all den Mist um dich herum einigermaßen Bewältigen konntest

    Liebe Zinu, das allerwichtigste ist, dass bei euch alles wieder in der Spur ist, alles andere läuft nicht weg.

    Vielen Dank euch beiden @Hörbuch-Freak und @Studentine :friends::friends:
    Ja, ist alles soweit wieder nahezu im grünen Bereich - wurde auch Zeit :wink: Der Rest kann jetzt hoffentlich ohne Stress nach und nach folgen.


    Schade das es bei Bill Hodges nicht klappt bei dir, aber sobald wir ein Buchfür die nächste Runde suchen kommen wir sicher auf dich zurück

    Da würde ich mich natürlich sehr freuen. Bei einer erneuten Leserunde mit euch und @Buchcafe24 bin ich sofort wieder gerne dabei, wenn's mit dem Buch passt :tanzen:


    Euch jedenfalls schon mal viel Spass mit Bill Hodges 8)

    :huhu:
    Mein liebstes Ka-Tet
    Ich hab das schwierige Jahr 2017 endlich hinter mich gebracht und schaue nun zuversichtlich in ein neues Jahr. Auch wenn ich längere Zeit nicht im BT unterwegs sein konnte, die Leserunde mit euch hat mir enorm viel Spass gemacht. Wie gerne hätte ich die Reise zusammen mit euch beendet... :cry:


    Ich habe gesehen, dass ich gleich mit King in einer weiteren Leserunde weiter macht. Gerne hätte ich da natürlich auch angeschlossen. Nur leider habe ich die Bill Hodges Trilogie nicht im Regal. Ich muss also passen. Ich wünsche euch aber schon jetzt ganz viel Spass in der Runde und vielleicht ergibt sich ja sonst mal wieder die Möglichkeit für eine gemeinsame Leserunde :ergeben:

    :huhu:
    Hallo ihr Lieben
    Nachdem ich letztes Jahr so gut wie gar nichts lesen konnte (4 Bücher habe ich geschafft - alle schon Anfang Jahr :( ), möchte ich mich nun wieder meinem SuB widmen. 2017 war ein sehr schwieriges Jahr für mich, da kann 2018 ja nur besser werden :dance: Ich musste letztes Jahr u.a. auch die wirklich tolle Leserunde zu Kings Turm-Reihe abbrechen und von den abgebrochenen Challenges reden wir gar nicht erst... Ich war monatelang nicht mehr im BT unterwegs, wahrscheinlich wissen die Leute hier gar nicht mehr, wer ich bin :( Aber egal, neues Jahr, neues Glück :wink:


    Dieses Jahr wollte ich eigentlich keine Challenge mitmachen, damit ich nicht gleich wieder mit einem Gefühl des Scheiterns klar kommen muss. Das hatte ich mir fest vorgenommen. Aber ja, was soll ich machen...? Ich bin irgendwie Challenge und Listen süchtig.... :uups: Ohne geht es wohl nicht. Wie schön, dass ich da diese Leseliste-Challenge entdeckt habe - kein Druck, kein Monatspensum etc.. Ich habe - zumindest für meine Verhältnisse - eine relativ lange Leseliste. Das hängt natürlich damit zusammen, dass die meisten Bücher von meiner Leseliste aus dem letzten Jahr übernommen wurde. Wahrscheinlich werde ich daher 2018 nicht die ganze Liste abarbeiten können, aber ich bin dennoch zuversichtlich und will zumindest einen Versuch wagen :rambo:


    Gerne möchte ich mich daher euch anschliessen, meine Liste und entsprechenden Fortschritte mit euch teilen. So macht es dann doch gleich noch mehr Spass :)
    Nehmt ihr mich in eurem Grüppchen auf? :uups:

    Guten Morgen
    Leider läuft's dieses Jahr gar nicht... Mein Mann hatte schon wieder einen gesundheitlichen Rückfall (er hatte den Rücken vor einigen Jahren im Militär bei einem Panzerunfall gebrochen). Nun haben auch noch die mühsamen Diskussionen und Verhandlungen mit Arbeitgeber und Versicherungen begonnen - Ausgang unklar. Ich selbst gelange durch diese Zusatzbelastung momentan selbst extrem an meine Grenzen. Ich schaff's nicht, mit euch Schritt zu halten, da ich bei all den momentanen Turbulenzen kaum zum Lesen komme - und wenn, kann ich mich nicht aufs Gelesene konzentrieren. Sieht ganz danach aus, als müsste ich ausgerechnet beim letzten Teil unser Ka-tet verlassen :cry:

    Empfehlenswert! :thumleft:


    Kurzbeschrieb amazon:
    An seinem 18. Geburtstag erledigt Mathias erst den Abwasch, dann etliche Mitschüler und Lehrer.
    Auf der Abschussliste: fünf Arschlöcher. Die sollen büßen! Für das, was sie ihm angetan haben.
    Was er nicht ahnt: Es gibt noch eine Todesliste. Mit seinem Namen darauf …
    Aus der Perspektive des Amokläufers verwischt Oliver Dreyer die Grenzen zwischen Täter und Opfer, Fantasie und Realität – verstörend.

    Phuu, was für ein Abschnitt! Dieses Mal war der kingsche Cliffhanger sogar für mich mühsam - ich konnte mir das Weiterlesen nur schwer verkneifen :-, Aber den letzten Abschnitt werde ich erst Ende Woche lesen :rambo:
    Ich bin übrigens immer ganz dankbar für eure super Zusammenfassungen. Zusammenfassen ist nämlich so gar nicht meine Stärke :uups:


    Zugegeben, "Susannah" scheint mir bis jetzt ebenfalls der beste Teil zu sein. Aber zu 5 Sternen werde ich mich nicht durchringen können. Werden dann wohl eher max. 4 sein (je nachdem wie der letzte Abschnitt noch wird) :uups:
    Was euch besonders gut gefallen hat, fand ich ehrlich gesagt schrecklich: Den Auftritt von King selbst :pale: Ja, dieser Leseabschnitt war zwar super geschrieben, angenehm zu lesen und hat sogar für den einen oder anderen Lacher gesorgt. Trotzdem kann ich damit nicht viel anfangen. Für mich wirkt es mehr wie eine schlecht umgesetzte Rechtfertigung, die unbedingt irgendwie platziert werden musste, als dass ich es als genialen, schriftstellerischen Schachzug betrachten kann. So nach dem Motto "Ich muss meinen Lesern erklären, dass ich "Schwarz" selbst nicht den Oberhammer finde - aber ich hatte doch eine soooo geniale Idee mit der Technik des Zeitversatzes, und überhaupt, liebe Leser, ihr müsst das grosse Ganze sehen, um das alles zu verstehen"... War in der Sache für euch denn überhaupt keine Hauch von "ich rechtfertige mich" spürbar? Ich komme mir grad ein bisschen blöd vor, so alleine im Walde der Kritiker :lol::lol::lol: Und dann war da ja auch noch diese unterschwellige "Ich bin Gott" Sache, die @Hörbuch-Freak auch schon erwähnt hat. Ok, Gott King (wuuuahhh *schauder*, klingt irgendwie übelst nach Sektenführer oder so... :shock::totlach: ) ist zwar nicht der Gott der Götter, das darf dann Gan übernehmen, aber trotzdem... Nein, tut mir leid, Kings Auftauchen in der Geschichte haut mich nicht wirklich aus den Socken O:-)


    Auch etwas schwer tat ich mich mit der ganzen Fax-Geschichte. Da musste ich mir immer wieder selbst sagen: Wie gut, dass in Fantasy auch wirklich jeder Bumhung erlaubt ist :geek::lol:


    Aber ansonsten: TOP :thumleft: Ich war während unserer ganzen Reise noch nie so schnell mit einem Leseabschnitt fertig. So macht's Laune :cheers:


    Wegen dem Weiterlesen. April ist auch für mich ok. Ich bin ja in unserer Runde ohnehin nicht fürs Vorauspirschen bekannt... :-, Und da ich momentan dabei bin, mein Angestelltenverhältnis zu beenden und aus der beruflichen Teil- eine Vollselbständigkeit zu machen, kommt mir die kurze Pause sogar grad recht gelegen :wink:

    Hier nun auch mein Januar :)


    SuB am Monatsbeginn: 567


    Neuzugänge: 8
    - gekauft: 8
    - geschenkt/Leseexemplare 0


    buchkauffrei: nein


    gelesen
    Bücher: 2
    davon vor 2013: 1
    Seiten: 1297


    SuB am Monatsende: 573


    Punkte Januar: 0,97
    Gesamtpunktestand: 0,97



    Liste nach Becky:

    Ich bin immer noch an meinem Januarbuch, da ich erst am Wochenende damit beginnen konnte. Der Schuppen von Michael Dissieux gefällt mir bis jetzt ganz gut. Es handelt sich dabei nicht um einen blutigen Horror-Thriller, aber die Geschichte entführt in wirkliche Abgründe der menschlichen Seele und das ist dann doch bei der einen oder anderen Stelle recht verstörend 8-[ Am Wochenende werde ich dann wohl mit dem Buch durch sein.


    Fü ein Februarbuch habe ich mich noch nicht entschieden. Ich tue mich damit ehrlich gesagt auch ziemlich schwer. Mögt ihr lieben mir dabei vielleicht etwas helfen und mal einen kurzen Blick auf meinen SuB werfen? :uups::-, Für Vorschläge bin ich dankbar.

    Dieser Wochenabschnitt hat selbst mir ganz gut gefallen. Da war ja mächtig was los :shock:


    Für mich war es irgendwie ein "Abschnitt der Erkenntnis". Ich habe nun das ziemlich starke Gefühl, die Geschichte zu kennen, zu wissen was hinter all dem steckt.
    So viele Wiederholungen... Roland hat ständig sowas wie Déjà--vus: das Ka-tet, das seinem früheren so sehr ähnelt, der Hinterhalt, der an Jericho Hill erinnert, das ständige Gefühl, stets das Gleiche zu erleben und nie zum Ziel zu kommen... Ich fass jetzt nicht all diese Wiederholungen zusammen, die immer mehr auffallend sind. Es ist zwar alles wirklich sehr verwirrend, doch trotzdem habe ich das Gefühl, das Wesentliche zu erkennen. Zu wissen, was es mit 1999 und Rolands ganzem Dasein auf sich hat. Ich lehne mich natürlich mit dieser Aussage schon ziemlich weit aus dem Fenster, denn eigentlich habe ich ja gar keine Ahnung, ich kenne die Geschichte nicht O:-) und vielleicht lacht ihr mich am Ende alle total für diesen Gedankengang aus, aber ich bin ziemlich überzeugt, dass ich nun weiss, wie sich der Kreis schliessen wird. Nun, ich bin jetzt einfach mal mutig und lasse euch an meinen Gedanken teilhaben 8-[


    => Die Anspielung mit "der Tod dann zwischen ihnen steht" bereitet uns meiner Meinung nach darauf vor, dass wir uns von allen verabschieden müssen. Eddie, Jake, Susannah... Alle werden sterben (vielleicht überlebt Oy, diese Hoffnung hab' ich noch :P ). Die einzige "Konstante" im "Turm-Zyklus" sind Roland und natürlich der Turm selbst. Mir fällt stark auf, dass immer wieder darauf hingewiesen wird, dass niemand weiss, wie alt Roland eigentlich ist und dass er selbst auch nicht mal mehr einschätzen kann, wie lange all die Geschehnisse seiner Erinnerungen zurückliegen. Er fühlt, als wäre er tausende (!) von Jahren alt und in dieser Zeit stetig unterwegs. Und dann eben all die Wiederholungen und nicht zu vergessen Mias Erklärungen zu den verschiedenen Zeitalter, die einander abgelöst haben... Welchen Schluss ziehe ich also - gepaart mit meinem früheren Gedankengang bezüglich Millennium - daraus? Alle tausend Jahre beginnt der "Turm-Zyklus" von vorne. Ein neues Zeitalter beginnt - und doch bleibt alles gleich, denn egal wie sich das neue Zeitalter auch gestalten mag, in tausend Jahren beginnt der "Turm-Zyklus" so oder so wieder von vorne. Um den Zyklus jeweils wieder neu zu starten, braucht es aber eine Art "Auserwählten" oder so. Und was in Matrix Neo ist, ist beim Dunklen Turm eben Roland. Roland, der Auserwählte, der den Turm Zyklus am Leben hält und alle tausend Jahre quasi von wieder von vorn anfängt und sich auf den Weg zum Turm macht, um ihn (evtl. auch nur unbewusst) immer wieder neu zu starten. Ich weiss nicht so recht, wie ich meine Gedanken zur Ganzen Sache richtig verständlich formulieren soll, aber ich sage jetzt einfach nur "Und täglich grüsst das Murmeltier" und hoffe, ihr wisst, was ich meine... :uups::-,


    So, jetzt ist es raus :rambo: und ich hoffe um meiner Leser-Miträtsler-Ehre, dass ich nicht all zu sehr daneben liege :lol:
    Bin gespannt... :study:

    aber wer spielt dann Susannah? EIne Langbeinige Blondine?

    :totlach: Na das wäre mal was - würde aber zum Film-Roland passen.


    Auch das nur ein Teil rauskommt finde ich sehr bescheuert. Ich will den Turm zumindest Ansatzweise so sehen wie er im Buch ist.

    Das finde ich ebenfalls bescheuert. Ich bin zwar nicht DER Fan der Reihe (ohne euch hätte ich wahrscheinlich schon aufgegeben :uups: ), aber meiner Meinung nach hätte The Dark Tower eine mindestens ebenso epische Verfilmung wie z.B. Herr der Ringe verdient.


    Ich verzichte deshalb mal auf den Link

    Vielen Dank dafür :lol:


    Bis dahin sollten wir doch mit der Reihe fertig sein und können überlegen ob einer von uns den Film schaut.

    Auch ich werde für diesen Film nicht extra ins Kino gehen. Ausser, eines der Kinos, mit welchen ich in einem Langzeitprojekt zusammenarbeite, zeigt ihn, und lässt mich einfach so mal bei einer nicht ausverkauften Vorstellung rein sitzen O:-) DVD werde ich mir ebenfalls nicht kaufen. Ansonsten warte ich dann einfach auf die Free TV Premiere, sollte bei dem Abklatsch auch reichen :-,:twisted:

    Was haltet ihr eigentlich davon, das "Der Dunkle Turm" in diesem Jahr in die Kinos kommen wird? Soll ja nur ein mickriger Auszug der Geschichte sein und Roland wird von Idris Elba gespielt... So sehr ich den Schauspieler auch mag, aber als Roland Deschain kann ich ihn mir beim besten Willen nicht vorstellen - ich meine, schon nur "der stechende Blick aus blauen Augen".... Ihr wisst schon :lol:

    Ich melde mich mal noch kurz zum ersten Abschnitt. Ich bin nämlich immer noch wunderbar mit dabei und bin nicht schon wieder unterwegs verloren gegangen... :wink::lol: Posten ist diese Woche etwas schwierig, da ich ständig unterwegs bin, auf dem Weg zum Turm halte ich aber Schritt :D Ich krieg's gerade nicht so richtig hin mit dem Zitieren, daher so:


    Wie @Studentine erwähnte, ging's ja grad richtig los und man ist sofort mitten drin. Das hat mich ehrlich gesagt schon etwas überrascht. In allen anderen Bänden gab es immer erst einen Rückblick - über mehrere Seiten :scratch: Ich vermute mal, dass King Wolfsmond und Susannah in einem Rutsch geschrieben hat (so liest sich das Ganze nämlich auch...) und findige Marketingleute haben dann aufgrund des Hypes einfach mal zwei Bücher daraus gemacht *moneymoneymoney* :compress: . Die Bücher sind soweit ich weiss ja auch im gleichen Jahr erschienen und bei den anderen lagen stets mehrere Jahre zwischen den Veröffentlichungen.


    Das mit der 19, also mit der 99, naja eigentlich meine ich 1999 ( :P ) ist mir allerdings gleich aufgefallen. Das liegt jedoch vor allem daran, dass sich auf der Doppelseite vor dem eigentlichen Beginn der Geschichte (also vor 1. Strophe - Balkenbeben) ein ziemlich offensichtlicher, schon fast aufdringlicher, Hinweis befindet. Zumindest in meiner Ausgabe :lol: Welchen Hinweis ich meine, könnt ihr im beigefügten Foto sehen. Übrigens ging mir beim Gedanken an "1999, der Turm ist in Gefahr, die Balken stürzen ein, die Zeit geht verloren - Die Welt(en) gehen unter" durch den Kopf: So Fantasy ist das Ganze gar nicht. Wie viele Menschen glaubten 1999 tatsächlich, dass dies das letzte Jahr der Welt sein wird, wie wir sie bis dahin kannten? Millennium - Zurück zu Stunde null... Naja, war nur so ein Gedanke... :-,


    Der Akne-Mann kam übrigens tatsächlich schon mal vor. Aber ich meine mich zu erinnern, dass er erwähnt wurde, als "ich-weiss-leider-nicht-mehr-wer-das-war" den Hinweis bezüglich Aufenthaltsort von Tower und Deepneau an die Bretterwand geschrieben hat.


    Was ich nicht ganz verstanden habe ist, dass für alle so klar war, dass Oy nicht mit auf die Reise gehen kann. Selbst Jake schien das einzuleuchten, aber was hat ihn dazu veranlasst? Alle anderen können ja auch durch die Welten reisen. Weshalb sollte Oy das dann nicht können?

Anzeige