Beiträge von Zinu

    Zwischenzeitlich konnte ich mein drittes Buch für diese Challenge beenden. Das Buch konnte mich zwar nicht wirklich überzeugen, aber ich hatte dennoch angenehme Lesestunden. :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: gab's von mir.


    Zwischenzeitlich konnte ich mein zweites Buch für die Challenge beenden. Fremd von Ursula Poznanski und Arno Strobel war ok, aber mehr auch nicht. Besonders der Schluss resp. die Auflösung konnte mich nicht wirklich überzeugen. Da hat mir "Anonym" von den beiden eindeutig besser gefallen. Trotzdem hat das Buch :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: Sterne von mir erhalten. Momentan habe ich einen guten Lesefluss und bin daher auch relativ einfach zu unterhalten :lol:


    Liste nach Nerys:

    16. Ein Buch, dessen Handlung mit Religion zu tun hat

    Ein Buch, das mir sehr gut gefallen hat :thumleft:


    Zitat

    Ein Millionär erkennt, dass er unvorbereitet ins Jenseits gehen wird. Doch dann kommt ihm eine brillante Idee: Eine TV-Realityshow soll darüber entscheiden, welche Religion die rettende Wahrheit besitzt. Vertreter der Weltreligionen verteidigen auf einer entlegenen Insel ihren Glauben vor „Gericht“. Einer von ihnen: Oliver Finney, ein resoluter alter Richter, tiefgläubiger Christ. Doch nach und nach dämmert es Finney, dass es auf der Insel um mehr als Unterhaltung geht: Sein Leben steht auf dem Spiel. Ohne zu wissen, wem er trauen kann, schmuggelt er codierte Nachrichten an seine Assistentin Nikki. Doch alleine kann sie den Wettlauf gegen die Zeit nicht gewinnen, bevor Blut fließt.

    Zwischenzeitlich konnte ich noch einen Neuzugang beenden. Mein zweites Buch also, das für die Januar-Aufgabe passt.


    Die letzte Plage hatte hier im BT bislang nur einen Leser und erhielt lediglich :bewertungHalb:. Ich fand das Buch nicht so schlecht. Von mir hat es :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: erhalten. Ich kann mir aber vorstellen, was der Grund für diesen :bewertungHalb: war: Es gibt schon sehr viel religiöses Geplänkel und Dialoge. Würde man all das streichen, wäre das ohnehin nicht sehr umfangreiche Buch lediglich noch eine klitzekleine Kurzgeschichte :wink: Mich hat's für ein paar Stunden dennoch recht gut unterhalten.


    Soooo, wie erwartet sind meine Januar Bücher gestern endlich eingetroffen :lechz:

    Somit konnte ich nun auch mit dieser Challenge starten und habe das erst Buch auch schon gelesen.


    Die letzte Plage hatte hier im BT bislang nur einen Leser und erhielt lediglich :bewertungHalb:. Ich fand das Buch nicht so schlecht. Von mir hat es :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: erhalten. Ich kann mir aber vorstellen, was der Grund für diesen :bewertungHalb: war: Es gibt schon sehr viel religiöses Geplänkel und Dialoge. Würde man all das streichen, wäre das ohnehin nicht sehr umfangreiche Buch lediglich noch eine klitzekleine Kurzgeschichte :wink: Mich hat's für ein paar Stunden dennoch recht gut unterhalten.


    Liste nach Rincewind66

    Nr. 3


    Inhalt

    Frank Banta hat sich der Bekämpfung von Cybercrime verschrieben. Doch auch, wenn der NATO-Agent nach außen cool wirkt, leidet er auch nach fünf Jahren am Tod seiner Frau Anna, deren Leiche bis heute unauffindbar ist. Ein harmloses Spiel mit einer Livestream-Plattform, wird zum Albtraum, als er die totgeglaubte Anna in einem der Videostreams entdeckt – zusammen mit einem Mann, der sie foltert! Als Banta erfährt, dass Anna nur noch wenige Stunden zu leben hat, muss er sie um jeden Preis finden. Unter keinen Umständen darf der Stream abreißen, sonst ist Anna verloren...

    Nr. 2


    Inhalt

    Das Leben kam einst aus Afrika... doch jetzt ist es der Tod. Es verbreitet sich wie eine Seuche, doch es ist keine Krankheit. Medizin und Forschung sind hilflos gegen die tödliche Reaktion unseres Immunsystems auf den Biss einer afrikanischen Fliegenart. Milliarden Menschen sind bereits tot, und noch viele mehr werden sterben. Weltweit stürzen Regierungen, die Zivilisation bröckelt, und die Überlebenden haben panische Angst vor dem Tod aus der Luft. Manche halten die neue Insektenart für eine zufällige Mutation, andere sagen, sie sei von Menschenhand erschaffen worden. Doch als die Hoffnung schwindet, rechtzeitig ein Gegenmittel zu finden, glauben die Meisten nur noch an Gottes Rache. Einst sandte er die Sintflut als Strafe für die Menschheit, nun verdunkelt er den Himmel mit tödlichen Fliegen. Und vielleicht ist an dieser Theorie sogar etwas dran, denn viele der Opfer berichten in ihren letzten Atemzügen von einer Vision Gottes. Aber nicht jeder muss sterben. Einige Menschen scheinen immun zu sein. Sie nennen sich selbst die Mungus und predigen, die Plage als gottgegeben hinzunehmen. Sie ermutigen die Menschen, sich von den Fliegen des Herrn beißen zu lassen, um mit IHM im Jenseits vereint zu sein. Nigel, ein Enthüllungsjournalist, sucht derweil im apokalyptischen Chaos des seuchenzerfressenen England nach Bandora, einem entführten afrikanischen Jungen. Die Suche nach der Wahrheit und seiner eigenen Erlösung treibt ihn fort von den unerträglichen Zuständen seines Privatlebens, direkt in die Arme des Hohepriesters der Mungu, eines Mannes, der seine Prophezeiungen in Rätsel verpackt und keinerlei Angst vor den tödlichen Fliegen hat.

    Drei Bücher sind heute bei mir eingezogen.


    Nr. 1


    Inhalt

    Stell dir vor, du bist allein zu Haus. Plötzlich steht ein Mann vor dir. Er behauptet, dein Lebensgefährte zu sein. Aber du hast keine Ahnung, wer er ist. Und nichts in deinem Zuhause deutet darauf hin, dass jemand bei dir wohnt. Er redet auf dich ein, dass du doch bitte zur Vernunft kommen sollst. Du hast Angst. Und du verspürst diesen unwiderstehlichen Drang, dich zu wehren. Ein Messer zu nehmen. Bist du verrückt geworden? Stell dir vor, du kommst nach Hause, und deine Frau erkennt dich nicht. Sie hält dich für einen Einbrecher. Schlimmer noch, für einen Vergewaltiger. Dabei willst du sie doch nur beschützen. Aber sie wehrt sich. Behauptet, dich niemals zuvor gesehen zu haben. Sie hält dich offensichtlich für verrückt. Bist du es womöglich? Eine Frau. Ein Mann. Je mehr sie die Situation zu verstehen versuchen, desto verwirrender wird sie. Bald müssen sie erkennen, dass sie in Gefahr sind. In tödlicher Gefahr. Und es gibt nur eine Rettung: Sie müssen einander vertrauen...

    14. Ein Buch, dessen Handlung mit Musik zu tun hat

    Inhalt

    Für die berühmte Sängerin Kayleigh Towne ist »Your Shadow« nur ihr neuester Hit. Für ihren glühendsten Fan enthält der Song jedoch eine geheime Botschaft – die sich ganz allein an ihn richtet. Um seinem Idol, seiner Angebeteten, endlich nahe zu sein, muss er sich den Weg in ihr Herz erkämpfen und zerstören, was zwischen ihnen steht. Bereits mit dem ersten Mord steht für die psychologische Ermittlerin Kathryn Dance fest, dass es noch weitere Tote geben wird. Denn Stalker sind immer Wiederholungstäter...

    12. Eine SUB-Leiche, die du nach dem Erlösen sehr gut bewertet hast

    Inhaltsangabe amazon.de

    An seinem 18. Geburtstag erledigt Mathias erst den Abwasch, dann etliche Mitschüler und Lehrer. Auf der Abschussliste: fünf Arschlöcher. Die sollen büßen! Für das, was sie ihm angetan haben. Was er nicht ahnt: Es gibt noch eine Todesliste. Mit seinem Namen darauf…

    Aus der Perspektive des Amokläufers verwischt Oliver Dreyer die Grenzen zwischen Täter und Opfer, Fantasie und Realität – verstörend.

    10. Welches Buch hat dir im Dezember am wenigsten gefallen?

    Also ich kann nicht behaupten, dass mir dieses Buch nicht gefallen hat. Ich fühlte mich gut unterhalten. Aber ich habe im Dezember nur 3 Bücher gelesen und irgendwie musste ich mich ja entscheiden :wink:


    Den ersten Teil fand ich besser.

    Wie ich bereits im Monats-Challenge-Thread geschrieben habe, habe ich mir mal meine Lesestatistiken der letzten Jahre genauer angeschaut. Da ist mir aufgefallen, dass ich durchschnittlich mehr als doppelt so viele Bücher lese, wenn ich an Challenges teilnehme, als wenn ich ein Lesejahr ohne Challenge habe :shock: Ich werde mich daher in diesem Jahr nach Langem neben der Monats-Challenge auch wieder einmal an dieser Challenge hier versuchen.


    Den Anfang mache ich mit dem Start einer für mich neuen Reihe. Belladonna ist Teil 1 der Sara Linton und Jeffrey Tolliver-Reihe.


    Ich habe mir mal meine Lesestatistiken der letzten Jahre genauer angeschaut. Da ist mir aufgefallen, dass ich durchschnittlich mehr als doppelt so viele Bücher lese, wenn ich an Challenges teilnehme, als wenn ich ein Lesejahr ohne Challenge habe :shock: Ich werde mich daher in diesem Jahr nach Langem wieder einmal u.a. an dieser Challenge hier versuchen :rambo:


    Die erste Aufgabe hat mich allerdings gleich vor eine ziemliche Herausforderung gestellt. "Kürzlich" ist bei mir leider kein neues Buch eingezogen. Natürlich blieb mir in der Not nichts anderes übrig, als für Neuzugang zu sorgen :uups: Die Bestellung ging heute raus :lol: Wenn alles trotz Schneechaos klappt (wir haben hier gut 30 cm Schnee und es schneit ununterbrochen weiter…), dann sollten die Bücher spätestens Anfang nächste Woche bei mir eintreffen, so dass auch ich endlich mit der Challenge starten kann.