Beiträge von Mrs. Smith

    Ich lese gerade von meiner Lieblingsautorin MHC Wo waren Sie, Dr. Highley?


    Kurzinhalt/Klapptext:
    Der Frauenarzt Dr. Highley unterhält eine renommierte Privatklinik in New Jersey. Er ist Spezialist für komplizierte Schwangerschaften, aber er mißbraucht seine Patientinnen auch für wissenschaftlich nicht fundierte Experimente. Eine Reihe von mysteriösen Todesfällen in der Klinik alarmiert schließlich die Polizei. Da macht die junge Richterin Katie DeMaio eine Beobachtung, die für sie höchst gefährlich wird...


    Mein lockerer Klapptext:
    Der Klapptext springt einem nicht wirklich ins Gesicht. Ich hätte ihn anders formuliert.
    Da ist also Dr. Highley, der Frauen helfen will, die von anderen Frauenärzte schon abgeschrieben wurden (was die Schwangerschaft betrifft). Doch oft geht auch etwas schief und diese Frauen müssen "beseitigt" werden, da er anscheinend Expperimente an ihnen durchführt die NICHT erlaubt sind. Bei einer Frau Vangie Lewis werden die Beamten allerdings stutzig.
    Nicht nur, dass Katie DeMaio (Hauptprotagonistin) gesehen hat, wie jemand Vangie in einen Kofferraum steckte, nein, der Ehemann von Vangie wird ebenfalls noch stark verdächtigt - obwohl er ein Alibi hat - sich aber dadurch verdächtigt weil er eine bestimmte Person schützen will. Nein, nicht Dr. Highley.


    MHC macht wieder folgendes: 
    Jeder wird verdächtigt, sogar Dr. Fukhito (der die Patienten von Dr. Highley psychologisch betreut), nur die Hauptperson, bzw. der wahre Mörder bleibt bis zu letzt verschont. Die Hauptprotagonistin gerät wieder einmal in Gefahr und ein Mann wird ihr sicher helfen.
    Jaja, Dr. Highley der liebe nette Mann... sogar Katie ahnt nichts.. zumindest noch nicht auf Seite 156/318 :mrgreen: ...


    Bis jetzt habe ich also die Hälfte des Buches durch und es erst vorgestern angefangen (eigentlich wollte ich es für'n Urlaub mit nehmen der Samstag beginnt).
    Ich kann es absolut nicht weglegen, da es super spannend ist.


    Fazit:
    Kann das Buch jedenfalls schon JETZT empfehlen!!
    Diese Meinung werde ich nicht zurücknehmen, selbst wenn Dr. Highley nie gefasst würde. Denn DIESE Spannung, muss man sich einfach antun. Der Schreibstil der Higgins Clark ist einfach ein Segen!

    Zitat

    Original von Wonneproppen


    Vom 19-23.10. findet ja wieder die Frankfurter Buchmesse statt.


    Mich würde interessieren, ob von euch jemand auf der Buchmesse 2004 war.


    Ich war noch nie auf einer Buchmesse, ist mir irgendwie alles zu weit weg. Oder gibt es verschiedene Buchmessen, in mehreren Städten? Das wäre hierzu MEINE Frage..


    Gerade für Lesebegeisterte ist die Messe sicher ein einiziger Traum! ;)

    :thumright: Meine Top-Ten Bücher:


    Joy Fielding - Lauf, Jane, lauf
    Mary Higgins Clark - Schrei in der Nacht
    Helen Fielding - Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück
    Emma McLaughlin, Nicola Kraus - Tagebücher einer Nanny
    --------------------------------------------------------------------
    Ruth Gogoll - Taxi nach Paris
    Katherine V. Forrest - Die Fremde im Pool
    Jason Dark (John Sinclair) - Der Necroman
    Stephen King - The Stand - Das letzte Gefecht
    Mary Higgins Clark - Ein Gesicht so schön und kalt
    Morton Rhue - The Wave (zdt. "Die Welle")


    uvm.

Anzeige