Beiträge von serjena

    Klappentext

    Jürg Halter ist ein Dichter, der so neugierig wie selbstbewusst in die Welt blickt. Und schräg. Was lässt sich in ihr erkennen? Was lässt sich über sie mitteilen? Wie verortet sich in ihr das eigene Ich? Das ganz Kleine, Individuelle bringt er zur Sprache, aber nie ohne nach den großen Zusammenhängen zu fragen. Halter schüttelt die Bilder, um sie wieder neu zusammenzusetzen. Manchmal schillert alles wie in einem Kaleidoskop; im Gewöhnlichen wird das Ungewöhnliche sichtbar.


    Vita

    Jürg Halter (* 23. Juni 1980 in Bern) ist ein Schweizer Dichter, Musiker und Performance-Poet. Bis Anfang 2015 war Halter unter dem Pseudonym Kutti MC auch als Rapper aktiv.


    Man spürt bei vielen Gedichten von Jürg Halter wirklich die Musik zwischen den Zeilen. Meistens sind sie sehr kurz, jedoch mit einer unglaublichen Präsenz. Sie haben einen eigenen Rhythmus, besonders wenn man sich diese selbst laut vorliest, kommt dieser zum tragen und man versteht sie sofort.


    Ideal

    Wir stoßen weiter vor.

    Mehr ist nicht genug.

    Alles ist das Ziel.

    Wir stoßen weiter vor.

    Niemand zieht sich zurück,

    es gibt nur Zurückgedrängte.

    Wir stoßen weiter vor.

    Wir stoßen weiter vor.

    Mehr ist nicht genug.

    Alles ist das Ziel.

    Wir stoßen weiter vor.

    Niemand zieht sich zurück,

    es gibt nur Zurückgedrängte.

    Wir stoßen weiter vor.


    Wenn er in seinem Gedicht die Einsamkeit der Menschen thematisiert, ihre Abhängigkeit ... löst dies ein gewisse Betroffenheit aus.


    Die heilige Familie

    Am Fenster wiegt die Mutter das Kind in den Schlaf.

    Schatten entstellen ihr Gesicht.

    Zwei Bildschirme beleuchten das Zimmer.

    Vor dem einem sitzt der Vater, vor dem anderen die Tochter.

    Stunden vergehen, oder sind es Tage?

    Die Mutter liegt auf dem Sofa, das Kind im Arm.

    Vater und Tochter sind vor den Bildschirmen eingenickt


    Besonders angetan bin ich von den folgenden Zeilen, denn ich denke "Meine Güte wie recht er doch hat"


    Alles andere ist dummes Geschwätz (zu singen)

    Geld führt diese Hand, bricht diese Zeile,

    führt sie weiter.

    Geld lässt mich lachen, lässt mich weinen,

    kleiner oder größer werden.

    Geld bestimmt mich, lässt mich für die Freiheit,

    für meine Freiheit einstehen.

    Geld, ich lobe dich, du lehrst mich Demut,

    ich kann nicht ohne dich.

    Bitte, bleib bei mir, bitte, werde mehr und

    bitte spiel nicht mit mir, nur weil ich vor dir knie.

    Bis dass der Tod uns scheidet, bleib ich dein Knecht,

    alles andere ist dummes Geschwätz


    Teilweise sind es sehr tragische Zeilen, die aufhorchen lassen "Letzte Nacht ist auf dem Markt ein junger Schafshirte explodiert; an dieser Stelle gehen wir mit unseren Einkäufen auseinander..."


    Wenn er der Schweiz ein Gedicht widmet "Die Schweiz, ein Sandkorn" spürt man sofort die leichte Ironie welche in diesen Zeilen liegen.

    Wie er "Singin' in the Rain (Outtake) für Gene Kelly" intoniert, bleibt ein schmunzeln nicht aus, aber...


    Es sind Gedichte unserer Zeit, sie sind wie kleine Erzählungen, man hat sofort einen Bezug zu Ihnen. Ich weiss was er damit meint wenn ich lese wie er schreibt "Mein Beitrag zum Weltkulturerbe". Bei gewissen Zeilen muss man etwas aufpassen, denn was vielleicht humorvoll klingt bekommt beim zweiten Mal lesen eine ganz andere Bedeutung.


    Er hat eine Hommage an Kurt Cobain geschrieben, hörenswert unter 1994


    Und wenn wir im zuhören Erdwissenschaften, oder es uns laut vorlesen...dann ist es wie der Titel suggeriert "Wir fürchten das Ende der Musik"

    Guten Morgen:flower:

    Zum Towel Day möchte ich gerne noch etwas anfügen, damit er etwas von seinem Image als nur, "kurioser Feiertag" verliert.

    Zitat

    Der Towel Day (Handtuchtag) ist ein Gedenktag für den Autor Douglas Adams und findet am 25. Mai 2018 statt. Towel ist das englische Wort für Handtuch, was auch erklärt, wieso an diesem Tag einige Menschen in der Öffentlichkeit gut sichtbar ein Handtuch mit sich tragen. Sie spielen damit auf "Per Anhalter durch die Galaxis" an, einen Fantasyroman des britischen Autors, in dem der Nutzen von Handtüchern besonders hervorgehoben wird. Trampen mit einem Handtuch in der Hand stellt den größtmöglichen Bezug zum Buch her. Da Adams am 11. Mai 2001 verstarb, wurde das Datum des in selben Jahr erstmals stattfindenden Handtuchtags auf den 25. Mai gelegt: deieser Termin bot ausreichend Gelegenheit, den Gedenktag zeitnah zu feiern aber auch rechtzeitig weltweit zu verbreiten. Dieser Text wurde von http://www.kleiner-kalender.de entnommen.

    Dazu gibt es einen originellen Artikel, wie ein Reporter mit dem Handtuch trampen war Mit Handtuch...


    Ich wünsche euch einen wunderschönen Freitag, geniesst es und nehmt euch Zeit zum :study:

    145. Ein Protagonist, bei dem du gerne in die Lehre gehen würdest.

    Dies ist ein Gebiet welches mich sehr interessiert. Jedoch auf die Nonnentracht würde ich gerne verzichten dürfen.

    Inhalt

    Hildegard von Bingen: die gelehrte Heilerin war ein Superstar des Mittelalters. Nutzen auch Sie den Erfahrungsschatz der Heilkundigen und informieren Sie sich über die Grundzüge ihrer Gesundheitslehre.

    Ob Erkrankungen der Atemwege oder Zahn- und Zahnfleischerkrankungen - in diesem handlichen Ratgeber erfahren Sie, wie Hildegard verbreitete Alltagsbeschwerden behandelte. Nutzen Sie das umfangreiche Wissen Hildegards über Kräuter und Heilpflanzen, entdecken Sie, wie sie die Heilkräuter einsetzte - und vor allem, wie diese heute angewendet werden.

    144. Welches Buch möchtest du 2018 unbedingt lesen?

    Da könnte ich eine ganz lange Liste aufzählen, denn es gibt wirklich viele Bücher welche ich unbedingt lesen möchte. Jedoch bin ich genug Realist somit bleibt es bei dem Wort "möchte" und erwähne einfach eines davon:wink:

    Inhalt

    In diesem Roman über die Provence und die sterbende provencalische Kultur schildert Gustaf Sobin einen Linguistik- Professor, der sich in eine stille, einsame Studentin verliebt, die ihm wie eine Verkörperung der alten provencalischen Sprache erscheint. Als sie nach einer Fehlgeburt stirbt, sucht er in seinen Träumen Kontakt zu ihr. Diese Träume werden zu seiner einzigen Realität.


    Guten Morgen :flower:

    Heute morgen möchte ich ganz speziell Chaotin begrüssen. Ich bin jedesmal begeistert von deinen Beiträgen, das ist überhaupt nicht ironisch "gemeint im Fall", jedoch ich habe oft das Gefühl "hier passt der Name absolut" - denn du schreibst wie sonst niemand hier "einfach frei Schnauze", ob du nun ärgerlich bist, erfreut, was du gerade liest, wie dein Tag sowohl privat wie auch bei der Arbeit verläuft usw.., es klingt einfach "erfrischend" Ich danke dir für deine Offenheit und bitte bleib so wie du bist, ich freue mich an dem was dich beschäftigt, teilnehmen zu können.


    Wir haben nach einem erfrischendem Gewitter wieder einen herrlichen sonnigen Tag vor uns. Heute ist sowieso Markttag, das passt - somit werde ich Kiwis kaufen :wink:


    Ich wechsle gerade den Internetanbieter und ich kann euch sagen, "jede Geburt" war leichter als das was ich hier gerade mitmache. Hätte ich nicht schon graue Haare, diese Umstellung würde sie mir garantiert bescheren :wink: Man hat das Gefühl Italien hat erst gerade gestern erfahren "ach das nennt sich Internet":-,

    Aber sie haben mir wenigstens versprochen es würde dann, wenn es klappt keinen Unterbruch geben, somit gilt "die Hoffnung das es klappt, stirbt auch hier zuletzt" (leicht abgewandelt)


    Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag, geniesst es, nehmt euch Zeit zum :study:

    Ich werde heute nochmal mit "Eduard von Keyserling" unterwegs sein :)

    Selbst Camilleri hat nachgelassen.

    Lange wird es wohl Montalbano nicht mehr geben, denn Anfangs 2018 sagte Camilleri in einem Interview

    Zitat

    Io non ne posso più di Montalbano, è diventato un ricattatore

    Ich habe genug von Montalbano, er ist ein Erpresser geworden

    Montalbano

    Denn schon in einem andern Interview sagte er


    Zitat

    Sono stanco di lui dal secondo romanzo , ma con tutto 'sto successo non si può rinunciare al lui.

    Schon seit dem zweiten Roman bin ich seiner überdrüssig, jedoch durch den grossen Erfolg ist ein aufgeben nicht möglich.

    Montalbano

    Zudem ist bekannt dass Andrea Camilleri schon vor mehr wie zehn Jahren geschrieben hat wie das Ende mit Montalbano sein wird.

    Guten Mittag :flower:

    Stimmt ich finde im Moment ebenfalls keinen Autor welchen Krimi schreibt dass ich sagen könnte davon bitte noch mehr. Somit "taumle" ich von einem Thriller zum nächsten irgendwie scheinen alle Krimiautoren der irrigen Meinung zu sein, Logik und einen sinnvollen Ablauf des Geschehens ist unnötig, fällt den Lesern nicht auf. Viel mehr je absurder die Geschichte, je mehr psychotische Spiele, desto besser, Hauptsache rasant geschrieben, so spannend wie möglich(somit fällt alles unlogische gar nicht auf) und das wird dann in den höchsten Tönen gelobt.


    Das Klaus Modick brilliant schreibt, ist mir bekannt. Detlef Bierstedt als Sprecher ist eine absolute Wucht. Seine Stimme bringt mich an den richtigen Stellen zum schmunzeln, lässt vor dem Zuhörer fabelhafte Bilder entstehen, ein Genuss.

    Heute wie ich beim Coiffeur sass und vor mich hin "gekichert" habe, hat Alessandro (mein Friseur) wirklich sehr erstaunt geguckt:lol:


    Ich wünsche euch weiterhin einen schönen Mittwoch, geniesst es.

    In einem Interview sprach der Autor über das was ihm wichtig war bei diesem Buch

    Navid Kermani im Interview

    Zitat

    Gräben des Krieges, aber auch geistige Gräben habe er auf dieser Reise gesehen, Gräben zwischen Ost- und Westeuropa, Gräben in den Gesellschaften der bereisten Länder. Über die Stationen seiner Reise berichtet er im Interview mit SWR2.

    Fast vergessen:uups: Sehr gute Rezension, wie immer toll geschrieben. Das Buch ist nun auf meinem Reader :wink:

    Das berichten heute die Zeitungen Philip Roth


    Nemesis war sein letztes Buch, denn er hatte sich zurückgezogen und sagte selbst in einem Interview, Ruhestand das wäre nun angebracht.

    Besonders diese Aussage berührt

    Zitat

    Roth verrät Les Inrockuptibles , dass er mit 74 Jahren begonnen habe, alle seine früheren Lieblingsromane – und anschließend seine eigenen Bücher – noch einmal zu lesen. "Ich wollte wissen, ob ich meine Zeit mit dem Schreiben vergeudet habe", sagte Roth. Er sei jedoch zu der Einsicht gekommen, dass es größtenteils ein Erfolg war. "Ich habe mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln das Beste herausgeholt.

    Ohne "*klugscheissmodus* - Weil ich das von meinem Sohn weiss, da es ebenso gewisse Firmen in der Schweiz betrifft - es mag kompliziert klingen, etwas ärgerlich weil es für Viele einen grossen Aufwand bedeutet, jedoch

    Zitat

    Die neue europäische Datenschutzgrundverordnung trat bereits am 24. Mai 2016 in Kraft. Ab dem 25. Mai 2018 sind die hierin enthaltenen Maßgaben zum Datenschutz verbindlich in den jeweiligen Mitgliedstaaten anzuwenden – auch ohne die separate Übertragung in nationales Recht.

    Habe mal eine diesbezügliche Seite Datenschutz

    Schon im Jahre 2017 machte man an einer Tagung der Security Society Switzerland (ISSS) darauf aufmerksam wie wichtig es wäre dass die Schweizer Firmen sich endlich damit befassen würden NZZ

    Der letzte Satz der Harry Potter Serie (oder vorletzte) ist "All was well." Meinst Du den vielleicht? :-, Es ist ein beliebtes Ende.

    Mit "Harry Potter" kann man zwar nie falsch liegen,:wink: aber hier handelt es sich um den "Taugenichts". Übrigens ist das Happy End durch einen merkwürdigen Satz mitten im Roman relativiert, in dem der Erzähler für einen Moment in die Zukunft springt und seufzend bedauert, dass, ach, alles schon so lange her ist. 

    Was mich an Tucholskys Gedicht "Danach" erinnert, das mit den Zeilen beginnt "Es wird nach einem Happy End im Film jewöhnlich abjeblendt. Man sieht nur noch in ihre Lippen den Helden seinen Schnurrbart stippen - da hat sie nu den Schentelmen. Na, un denn -?" :lol:

    Oskar Wilde sagte aber auch

    Zitat

    Am Ende wird alles gut! Und wenn es noch nicht gut ist,

    ist es noch nicht das Ende.

    Ich erwähne heute Alex Capus, denn die Geschichten welche dieser Autor erzählt, strahlen immer sehr viel positives aus.

    Inhalt

    Zwei junge Menschen verlieben sich, aber der Krieg bringt sie auseinander: Das ist die Geschichte von Léon und Louise – die Geschichte einer großen Liebe, gelebt gegen die ganze Welt. Sie beginnt mit ihrer Begegnung im Ersten Weltkrieg in Frankreich an der Atlantikküste, doch dann trennt sie ein Fliegerangriff mit Gewalt. Sie halten einander für tot, Léon heiratet, Louise geht ihren eigenen Weg – bis sie sich 1928 zufällig in der Pariser Métro wiederbegegnen. Ein Paar, das gegen alle Konventionen an seiner Liebe festhält und ein eigensinniges, manchmal unerhört komisches Doppelleben führt.


    OffTopic - Gernot dir kann ich empfehlen lies sofort :-, das Buch "Kein Land für alte Männer von Cormac McCarthy" - das sollte helfen dein Image zu korrigieren:wink:




    Guten Morgen :flower:

    :lol: Ich schliesse mich Jessy1963 an, "ich habs getan" - nach den positiven Beiträgen über audible habe ich mich nun angemeldet.

    Musste zwar zuerst eine List anwenden, denn die Software wollte mich immer auf audible.it umleiten. Aber ich kenne das und somit :-,


    Leicht enttäuscht bin ich zwar von der Auwahl an Literatur in italienisch, da muss ich mir was einfallen lassen :-k

    Yurmala - ich habe das Angebot gesehen, Danke.

    Habe auch ein Mail geschrieben an audible.de jedoch heute morgen ein 0815 Mail von audible.it erhalten, ohne Bezug zu meiner Frage. Da muss ich nochmals "nachhaken"



    Somit starte ich heute einen Versuch und zwar mit dem Hörbuch "Keyserlings Geheimnis" von Klaus Modick gelesen von Detlef Bierstedt , in der ungekürzten Ausgabe mit einer Dauer von 6Stunden und 37Minuten. Da ich ja kein "Schnellzugleser" bin, freue ich mich auf genussvolles Zuhören. Werde berichten.


    Einen wunderschönen Tag wünsche ich euch, geniesst es.

    Die definitive Antwort des allfälligen "Verwandtenverhältnisses" kann man allenfalls erst erkennen, wenn überhaupt, wenn man das Buch gelesen hat. Jedoch habe ich ein Interview gelesen -

    Zitat

    You dedicate The Heart's Invisible Furies to the author John Irving and indeed, this novel feels very "Irving-like." Is he one of your literary influences?

    I read The Cider House Rules when I was 17 years old and quickly devoured all of John Irving's novels. Since then, he has been my favourite novelist. I admire his storytelling abilities but also his empathy for what he has always described as "sexual misfits." John was writing about transgender people, for example, in The World According to Garp, long before that was a subject that was talked about. When I published my first novel, The Thief of Time, in 2000, I sent John a copy of the book and a fan letter, telling him how much he had inspired me and he very kindly read the novel and wrote back. Since then we have become good friends and seen each other on many occasions. He has been a real mentor to me over the years and has given me some great advice. When I am with him, I still have to pinch myself and think I'm friends with John Irving! I wanted to dedicate a novel to him to thank him for his support and, because the subject matter of this novel ties in with the subject matter of some of his books, this felt like the right one.

    John Boyne

    Ich danke euch allen herzlich für die informativen Beiträge zu audible. Nun habe ich die Qual der Wahl, melde ich mich bei dem deutschen Portal oder dem italienischen Portal an :-k

    Denn das deutsche bietet zwar fremdsprachige Literatur jedoch nicht italienisch. Und das gleiche beim italienischen Portal, keine deutschen Bücher. Was nun....:scratch:


    Ich wünsche euch weiterhin einen schönen Montag, geniesst es.

    141. Ein herzerwärmendes Buch

    Obwohl Petra Morsbachs Bücher von der Kritik immer wieder gelobt werden, sind sie bis heute leider ein Geheimtipp geblieben.:(

    Nicht mehr lange, die Onleihe hat "Justizpalast" und "Plötzlich ist es Abend" im Angebot, somit schon auf der Merkliste :)


    Nun jedoch zu meinem Buch

    Inhalt

    Aus dem Russischen von Christa Vogel. Viktor hat es schwer im Kiew der Neureichen und der Mafia: ohne Geld und ohne Freundin lebt er mit dem Pinguin Mischa und schreibt Romane für die Schublade. Zum Überleben verfaßt er für eine große Tageszeitung Nekrologe über Berühmtheiten, die allerdings noch gar nicht gestorben sind. Wie jeder Autor möchte Viktor seine Texte auch veröffentlicht sehen. Ein Wunsch, der beängstigend schnell in Erfüllung geht.

    Guten Morgen:flower:

    Ja, ja,das Wetter ein unerschöpfliches Thema. :wink:

    Heute morgen habe ich wieder einmal festgestellt nur genügend durch den BT "surfen" :wink: und schon wird der Koffer wenn ich den im Juni in der Schweiz mit neuer Lektüre füllen werde noch schwerer.:lol: Schuld daran sind es diesmal und nicht das erstemal tom leo und die liebe Squirrel  


    Jessy1963 Hörbücher sind schon eine tolle Sache, ich geniesse dies oft und gerne vor allem merke ich meine Augen sind mir dankbar. Musst berichten ob sich das mit audible lohnt, bis jetzt habe ich auch nur die Onleihe in Anspruch genommen.


    So nun schnappe ich mir ein Buch, denn ein Arztbesuch steht an und das kann dauern, und dauern...:-,

Anzeige