Beiträge von serjena

    267. Ein Autor (m/w), der ein politisches Amt inne hatte/hat

    Alex Capus war von November 2009 bis April 2012 Präsident der Sozialdemokratischen Partei in Olten


    Klappentext

    Zwei junge Leute verlieben sich, aber der Krieg bringt sie auseinander: Das ist die Geschichte von Léon und Louise. Sie beginnt mit ihrer Begegnung im Ersten Weltkrieg in Frankreich an der Atlantikküste, doch dann trennt sie ein Fliegerangriff mit Gewalt. Sie halten einander für tot, Léon heiratet, Louise geht ihren eigenen Weg - bis sie sich 1928 zufällig in der Pariser Métro wiederbegegnen. Alex Capus erzählt mit wunderbarer Leichtigkeit und großer Intensität von der Liebe in einem Jahrhundert der Kriege, von diesem Paar, das gegen alle Konventionen an seiner Liebe festhält und ein eigensinniges, manchmal unerhört komisches Doppelleben führt. Die Geschichte einer großen Liebe, gelebt gegen die ganze Welt.

    Wenns denn gegen :-k und :scratch: und ?( hilft ...

    Sag dann bitte Bescheid - :)


    Ich habe heute das neue Buch erhalten welches mit dem "Premio Strega 2020" ausgezeichnet wurde

    Klappentext

    Marco Carrera è il colibrì. La sua è una vita di continue sospensioni ma anche di coincidenze fatali, di perdite atroci e amori assoluti. Non precipita mai fino in fondo: il suo è un movimento incessante per rimanere fermo, saldo, e quando questo non è possibile, per trovare il punto d'arresto della caduta - perché sopravvivere non significhi vivere di meno. Intorno a lui, Veronesi costruisce un mondo intero, in un tempo liquido che si estende dai primi anni settanta fino a un cupo futuro prossimo, quando all'improvviso splenderà il frutto della resilienza di Marco Carrera: è una bambina, si chiama Miraijin, e sarà l'uomo nuovo.

    Wie findest du das Buch? Ich bin bisher sehr angetan von diesen skurrilen Gelehrten und dem feinen Humor der Autorin!

    Zu Beginn hatte ich das Gefühl, es wäre etwas schwerfällig - nun bin ich bei dir die Geschichte hat ausserdem eine Leichtigkeit wie ich es in einem Roman welcher im Orient spielt erwarte.

    Ich bin (Niebuhr) bin bei der alten Frau welche den Steinen Brei serviert -:)

    In Panvel bei Manbai (heute Mumbai) bei einem unnötig langwierigen Verkaufsgespräch. Es ist doch alles längst geregelt! Was für ein Dummschwätzer. :roll: Und mein schönes, so wunderbar gelungenes Astrolabium! Es landet im Haus eines Tölpels... :roll:

    Du liest das gleiche Buch :)- und genau das waren meine Gedanken - zudem ist er ein aufgeblasener Wichtigtuer welcher mit Wörtern wie „Alhidade“ glaubt Eindruck zu machen.

    Aber ich weiß nicht ob man das so trennen kann, die führen ja auch Fracht mit und sei es nur zur Versorgung der Passagiere.

    Dann ist jedes Schiff ja ein Frachtschiff. Ein Flugzeugträger z.B. transportiert Flugzeuge. Ist er deshalb ein Frachtschiff? Ich glaube nicht. Kann man die Aufgabe nicht einmal so nehmen wie sie gestellt ist, ohne jedes mal irgendeinen Scheiß hineininterpretieren zu müssen? Das macht hier langsam keinen Spaß mehr, ist wirklich lächerlich geworden.


    Definition Frachtschiff:

    Ein Frachtschiff, kurz Frachter, ist ein Handelsschiff, das von der Konstruktion her ausschließlich oder vorzugsweise zum Transport von Frachtgut vorgesehen ist.

    Auf dich habe ich sehnsüchtig :uups: gewartet heute, vielen Dank endlich Gernot der Klartext redet. :flower:

    :wink:

    Ein Frachtschiff, kurz Frachter, ist ein Handelsschiff, das von der Konstruktion her ausschließlich oder vorzugsweise zum Transport von Frachtgut vorgesehen ist. Umgangssprachlich und verkürzend wird das Transportgut eines Schiffs Fracht genannt. Juristisch ist Fracht das Entgelt, das für die Beförderung des Gutes gezahlt wird.

    265. Ein Cover mit einem Frachtschiff

    Amazon

    Im heißen Sommer des Jahres 1967 geht Hanns-Josef Ortheil zusammen mit seinem Vater auf große Fahrt. Sie führt auf einem schwer beladenen Frachtschiff von Antwerpen durch die Meerenge von Gibraltar ins Mittelmeer und weiter bis nach Griechenland und Istanbul. Mit an Bord ist – vom Steward über den Funker bis zum Kapitän – eine ganze Gesellschaft im Kleinen. Und auch die Angst fährt im Bauch dieses Ungetüms aus Eisen und Stahl, das auf hoher See in schwere Stürme gerät, beständig mit.


    Aber das Buch ist ja ein Roman, sehr stimmungsvoll und elegisch. So habe ich ihn zumindest gelesen. Natürlich ist es okay, wenn Kenner darauf hinweisen, was schlecht recherchierte Einzelheiten sind, aber der Unterhaltungscharakter des Romans sollte

    Da gebe ich dir recht. Natürlich war mir klar dass es in diesem schmalen Band nicht möglich sein wird das Leben von Gustav Mahler umfassend zu beschreiben, und somit hat sich der Autor seiner künstlerischen Freiheit bedient und dem Leser eine, wie du schreibst „stimmungsvolle“ - „elegische“ Geschichte erzählt. Nur, ich habe an Seethaler andere Ansprüche gestellt, mein Fehler, und somit bin ich mit dem Roman nicht besonders zufrieden.

    Uch, sowas macht mich ganz schockelig. :roll:

    Das wird dich das ganze Buch durch begleiten. Denn was hast du einige Seiten vorher gelesen

    Zitat

    Er musste an den Sommer vor drei Jahren denken.

    Diese Gedanken hat er auf dem Schiff 1911 (Frühling -März - April - müsste nachsehen) - Die Arbeit an der 9. Sinfonie begann im Sommer (wahrscheinlich Juli) 1909.

    1908 arbeitete er an den Orchesterlieder - Das Lied von der Erde


    Nun lasse ich dich aber :-,

    Sarange bitte vertiefe dich nicht zu sehr in Einzelheiten, denn Seethaler erlaubt sich einige künstlerische Freiheiten in seinem Buch, was wer sich mit Mahler auskennt nur zu Irritationen führt. Ist mir ebenso gegangen, bis es mir klar wurde und ich das Buch so wie es ist lesen konnte.

    Gleich auf Seite 11 im eBook schreibt Seethaler von einer "großen Quart und einer kleinen Terz", die Gustav Mahler einen Vogel im Garten singen hört. :-k

    Obwohl ich das Buch ebenfalls gelesen habe, das habe ich überlesen. Jedoch ich denke dass der Autor dies falsch formuliert hat - es ist sicher die "übermässige Quarte" Tritonius gemeint.

    Nun wende ich mich einer leichteren Lektüre zu

    1. Ein bisher unbekannter oder bereits seit der Kindheit / Jugend geliebter Kinder- oder Jugendbuch-Klassiker

    Daniel Defoe - Robinson Crusoe

    Endlich, kann ich diesen Roman als gelesen betrachten.


    Um diesen Klassiker objektiv lesen zu können, ist es wichtig sich vor Augen zu halten, es wurde 1719 also vor über 300 Jahren geschrieben.

    Robinson ist eine Person voller Widersprüche, sehr intelligent und vor allem was ihn rettet, ausgestattet mit einer immensen Neugier welche ihn antreibt das Beste aus der Situation zu machen.

    Der Roman beschreibt mit entwaffnender Ehrlichkeit die Mentalität der damaligen Zeit, die religiösen Überzeugungen, das Wissen - aber eigentlich der Mangel an Wissen - vor allem einer Welt gegenüber wie es Robinson passiert, beim kennenlernen von „Freitag“ -

    Alles in allem eine angenehme Lektüre, interessant und aufregend trotz der oftmals langatmigen Beschreibungen, wie Robinson an seinem Wrack arbeitet oder Brot und Vasen herstellt, seine Ziegen züchtet.


    3. Ein deutscher, französischer oder englischer Klassiker

    Da die Autobiografie von Charlotte Bronte schon sehr lange auf dem SUB liegt habe ich begonnen diese zu lesen. Allerdings ist es eine traurige Lektüre und damit muss ich etwas vorsichtig umgehen, denn nicht immer bin ich in der richtigen Stimmung dafür.

    264. Ein Autor, dessen Mutter oder Vater bereits schriftstellerisch tätig war/ist (oder beide)

    Alexandre Dumas war der uneheliche Sohn von Alexandre Dumas dem Älteren und Marie-Catherine Labay, einer Näherin.


    Amazon

    Marguerite Gautier, vom Luxus verwöhnte Mätresse zahlungskräftiger Herren der Gesellschaft, lernt mit dem jungen Armand Duval die echte Liebe kennen. Um seinetwillen ist sie bereit, ihr unmoralisches Leben aufzugeben, um mit ihm ein einfaches Leben auf dem Lande zu beginnen. Wäre da nur nicht Armands Vater, der um die Familienehre fürchtet ...

    Darum geht es

    Der Sebi ist nicht gemacht für die Feldarbeit oder das Soldatenleben. Viel lieber hört und erfindet er Geschichten. Im Jahr 1313 hat so einer es nicht leicht in einem Dorf in der Talschaft Schwyz, wo die Hacke des Totengräbers täglich zu hören ist und Engel kaum von Teufeln zu unterscheiden sind. Doch vom Halbbart, einem Fremden von weit her, erfährt der Junge, was die Menschen im Guten wie im Bösen auszeichnet – und wie man auch in rauhen Zeiten das Beste aus sich macht. Ein Roman voller Schalk und Menschlichkeit, der zeigt, wie aus Geschichten Geschichte wird.

    Das Dekamerone stand lange auf dem Index, und ich hielt es für eine Sammlung unanständiger und gottloser :shock: Geschichten.

    Und genau deswegen habe ich es auch vor vielen Jahren gelesen und war mehr als überrascht über diesen wunderschönen No

    Wie das Werk um 1470 herauskam, war es sicher für die Obrigkeit ein sehr anstössiges Buch, denn wo so viel von Liebe und schönen Mädchen und Töchtern geschrieben steht, dass kann nur anstössig sein :wink: Da stimme ich dir zu, es ist eine wunderschöne Sammlung von Geschichten, lesenswert.

    263. Ein Buch, das in mind. 1 Land verboten war oder ist

    Der Roman wurde erstmals 1951 in Buenos Aires veröffentlicht, war in Spanien wegen seiner angeblichen Unmoral verboten. Camilo José Cela


    Verlagsseite

    Literaturnobelpreisträger Camilo José Cela entfaltet das Panoptikum des allzu Menschlichen: Liebe, Eifersucht, Ehebruch vor dem Hintergrund des Franco Regimes.

    Der Bienenkorb - das ist Madrid im Zweiten Weltkrieg, das ist das Cafe der Dona Rosa. Spiegel eines durch den Bürgerkrieg entwurzelten Kleinbürgertums und Drehpunkt vieler Lebensgeschichten. Von hier aus führen die Fäden in die Hinterhöfe, Parkanlagen und Absteigen Madrids, zu den Szenen von Liebe, Ehebruch und Eifersucht. So wird der beste Roman des Nobelpreisträgers zu einem eindrucksvollen Panoptikum aus dem Alltag einer faschistischen Gesellschaft.

    Der nach diesem Roman gedrehte Film von Mario Camus gewann 1983 den „Goldenen Bären“ bei der Berlinale.

    262. Ein Buch, in dem eine Staatsgrenze eine Rolle spielt

    INHALT :

    Die Aquarius ist jenes weiß-orangene Rettungsschiff, mit dem SOS Mittelmeer und die Ärzte ohne Grenzen Migranten in den Gewässern zwischen Italien und Lybien aufnehmen und retten. Marco Rizzo und Lelio Bonaccorso waren im November 2017 drei Wochen an Bord, wurden Zeugen von mehreren Rettungsmanövern und hatten Zeit, Zeugenaussagen zu sammeln. In Form eines Albums (Geschichten, Text, Zeichnungen) vermitteln sie uns das Leben an Bord und das Schicksal so mancher Menschen...