Bücherwichteln im BücherTreff

Beiträge von hello-sunshine

    Hey Ihr!


    Ich suche den Titel und den Autor/die Autorin eines Gedichts. Leider kenne ich nur so ungefähr ein paar Verse.


    Ich würde gerne mal die Erde verlassen
    und dann zurückkehren
    um neu anzufangen.


    Außerdem ist noch von Birkenzweigen die Rede.


    Ist wirklich nur sehr ungenau. Aber vielleicht kennt es ja einer zufällig und kann mir helfen..
    Wäre sehr lieb.


    Danke im voraus! :D


    Liebe Grüße,


    Julia

    Mein Bruder ist sehr kontaktfreudig und umarmt so gut wie jeden sofort. Das ist manchmal anstrengend, da viele Leute nicht verstehen, dass mein Bruder Autist ist. Wutanfälle bekommt er auch. Allerdings beißt er dann andere Menschen und wirft mit Gegenständen um sich. Außerdem hat er noch Epilepsie, d.h. er bekommt außerdem epileptische Anfälle.

    Danke schön, das ist lieb!
    Mir ist aufgefallen, dass viele der Autisten, die Bücher geschrieben haben, wenig oder überhaupt nicht reden. Mein Bruder ist da das krasse Gegenteil. Er hört überhaupt nicht mehr auf und wiederholt sich sehr oft. Ziemlich anstrengend. Aber was soll man machen? Ich hab ihn lieb. :)

    ich hab früher wirklich immer unter der bettdecke mit der taschenlampe gelesen. notfalls auch zum schein meines digitalen weckers (sehr schlecht für die augen!). und natürlich hat mich jedesmal meine mutter oder mein vater erwischt. ich hab aber trotzdem weiter gemacht. dann hatte ich eine phase, in der ich fast gar nicht gelesen habe, wahrscheinlich auch aus zeitgründen.
    Aber jetzt ist das lese-fieber wieder ausgebrochen und ich kann gar nicht mehr aufhören zu lesen. gott sei dank!

    Wenn es die Bücherei nicht gäbe, könnte ich nur sehr wenig lesen, also muss ich gezwungenermaßen Bücher ausleihen. Besser so, als ganz ohne Bücher. Obwohl mir neue, saubere natürlich schon lieber sind. Besonders, weil manche Bücher bei uns schon sehr schmuddelig sind (Wie kann man nur so mit den Büchern umgehen?! Also wirklich! :evil: )

    Oh mein Gott! :shock:
    Ich habe sechs verschiedene Namenstage! Naja, wenn man so einen häufigen Namen hat wie ich. Manchmal deprimierend, weil alle so heißen, aber er gefällt mir trotzdem.
    Meinen Nachnamen habe ich leider nicht gefunden. Ist aber auch sehr selten. In meinem Wohnort sind wir die einzigen mit dem Namen...

    Hallo!


    Erstmal ein ganz großes "Danke schön" an euch alle! Ich habe mir alle Titel aufgeschrieben und werde heute sofort in unsere Stadtbücherei gehen und sie suchen. Ich denke, dass mir viele von euren vorgestellten Büchern sehr gefallen und helfen werden.
    Nochmal danke.
    Auch wenn das hier ein Bücherforum ist erlaube ich mir die Frage: Habt ihr auch Erfahrungen mit Autisten?

    Hallo ihr!


    Vor einiger Zeit hat sich herausgestellt, dass mein kleiner Bruder Autist ist. Deswegen möchte ich mich jetzt mehr mit diesem Thema beschäftigen.
    Aus diesem Grund wollte ich fragen, ob ihr mir vielleicht Bücher (speziell Romane, aber ich habe auch nichts gegen gute Sachbücher) zu diesem Thema empfehlen könnt...?
    Ich habe bereits von dem Buch "Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone" gehört und habe außerdem "Buntschatten und Fledermäuse" gelesen.

    Meine Lieblingsbücher sind unter anderem:


    Himmelsfeuer - Barbara Wood
    Die Leidenschaften eines Bibliothekars - Allen Kurzweil
    Buntschatten und Fledermäuse - Axel Brauns
    P.S. Ich liebe dich - Cecelia Ahern
    Das Parfum - Patrick Süskind
    Die Stadt der Träumenden Bücher - Walter Moers


    Habe aber viele Bücher, die ich sehr gerne lese und deswegen ist es schwierig, einige daraus auszusuchen

    Hab das früher auch immer gemacht :| Konnte mich einfach nicht zurückhalten. Oder das Buch war so langweilig, dass ich nur noch wissen wollte, wie's ausgeht und es dann weggelegt habe.
    Mittlerweile mache ich das aber nicht mehr. Hab's mir abgewöhnt nachdem ich festgestellt habe, dass es ja eigentlich auch mal ganz schön ist, ein Buch zu lesen, von dem man nicht das Ende kennt..

Anzeige