Beiträge von Mojoh

    Ich weiß, dass sie wohl auf WDR2 eine Radiosendung hat, aber ob sie mal eine eigene im TV hatte, bin ich ehrlich gesagt überfragt. Weiß jemand näheres?

    Im Jahr 2009 hat sie West.art Bücher im WDR moderiert, gemeinsam mit Werner Köhler. Eigentlich auf 12 Sendungen angelegt, stieg sie nach drei Ausgaben wegen mangender Zuschauerresonanz allerdings aus. Ich weiß nicht, ob sie noch mehr Büchersendungen im Fernsehen gemacht hat, Gastbeiträge in anderen Sendungen immer mal wieder und im Radio auch einiges.


    Ich finde auch, dass man keiner der mitwirkenden Personen absprechen kann, für Bücher oder die Literatur zu brennen, das tun sie alle. Und alle lesen bzw. analysieren die betreffenden Bücher natürlich immer mit der Herangehensweise, wie sie es für richtig halten; auch das tut jeder Leser genauso, man entscheidet ja selber, wie tief man sich auf ein Buch einlässt, jeder weiß unterschiedlich viel über einen Autor oder die Zeit in der ein Buch spielt und lässt beim Lesen seine eigenen Erfahrungen und sein eigenes Wissen mit einfließen. Genau so soll es auch sein.

    Ich finde es ja auch immer wieder spannend (und fand es damals im Deutsch LK schon) wieviel in Geschichten oder Gedichte hereininterpretiert werden kann, manches Mal frage ich mich sogar, ob der Autor möglicherweise selber überrascht wäre, was aus seinen Machwerken herausgelesen werden kann. :wink:


    Ob eine Frau Westermann ein Buch emotionaler oder eine Frau Dorn es analytischer liest bleibt den beiden ja selbst überlassen, und gerade dieser Gegensatz macht auch das Salz in der Suppe solcher Sendungen aus.


    Was ich persönlich bei Frau Dorn kritisiere und was sie mir im Vergleich zu Frau Westermann so unsympathisch macht, ist ihre Art, ein Gespräch oder eine Diskussion zu gestalten. Ständig andere zu unterbrechen und ihre Attitude, andere Meinungen nicht einfach mal stehen lassen zu können sondern sie abzuwerten bzw. den anderen verbissen versuchen zu missionieren.

    224. Stichwort "Zuversicht", welches Buch fällt dir dazu ein?

    Seit Anfang seiner Verhaftung bis zum Schluss glaubte Papi fest an seine Flucht.

    Das nenne ich unter den gegebenen Bedingungen sehr zuversichtlich. :wink:


    Kam mir direkt in den Sinn, möglicherweise weil ich gerade erst die Neuverfilmung gesehen habe. Bin mir noch unsicher was ich davon halten soll, schlecht war sie schonmal nicht.

    Ich hatte nahezu den gleichen Eindruck wie findo . Diese Frau Salzmann reichte für mich fast an Frau Dorn heran. Und die ist ein Superlativ an “Un“sympathie. :wink:

    Das hatte aber weniger mit der Meinungsäußerung zu tun, die steht selbstverständlich jedem frei. Ihre Art hat mich wahnsinnig genervt.


    Aber so unterschiedlich wie die Wahrnehmungen der Person sind, umso einiger sind wir uns bei den Büchern. Alle sehr interessant. :thumleft:

    Nachdem Teil 1 doch sehr plötzlich endet, musste ich den zweiten Teil ja quasi hinterherschieben.


    Liste nach Nerys

    217. Ein Buch über ein/e außergewöhnliche/s Idee/Experiment/Projekt

    Das Neuköllner Modell zum Umgang mit jugendlichen Straftätern und das gesamte Projekt, wenn man das Bemühen von Richterin Kirsten Heisig so nennen will, ist ein ungewöhnliches und bis heute brandaktuelles Thema. Äußerst lesenswert.:thumleft:

    Mein erstes Augustbuch wird dieses hier, welches ich seit bestimmt 20 Jahren immer mal wieder lesen möchte.


    Liste nach Rincewind66

Anzeige