Beiträge von Rincewind66

    Ich habe auch den März mit einem dünnen Büchlein gestartet. Kann wohl irgendwie doch nicht aufhören. :totlach:


    Liste nach Sunniva1

    Soooooooo, jetzt bin ich mit dem Februar aber auch durch. :loool:


    Februar-Liste nach ManuH


    2.

    Ich beglückwünsche Dich zu Deiner umfassenden Anne Tyler-Sammlung (und beneide Dich auch ein bisschen :wink:)! Im Urlaub habe ich gerade "Die Reisen des Mr. Leary" gelesen und fand es super. Viel Spaß Dir beim Lesen aller Bücher!!

    Ich danke Dir, den werde ich ganz sicher haben. Ich lese gerade mein 2. Buch von Anna Tyler und es gefällt mir ausgezeichnet.

    So, ich kann auch noch zwei Bücher eintragen (Deon Meyer- "Die Amerikanerin" und Thomas Mohr "Mit drei Lamas nach Rom")- auch wenn das mager ist, wenn ich mir anschaue, was einige diesen Monat so gelesen haben 8-[

    :kiss: Lass dich davon bloß nicht unter Druck setzen, du rockst einfach einen anderen Monat.

    Vielleicht lag dir die Aufgabe auch einfach nur nicht.

    Mit der "geringen" Seitenzahl haben sich anscheinend einige ganz schön schwer getan. Aber letztendlich ist es doch trotzdem großartig, wie viele Schätzchen da vom Uralt-SuB gekramt wurden. :applause:

    Hatte ich schon gesagt, wie großartig das war. :pray:


    Ich wollte mit dieser Aufgabe auch nur eine kleine Lanze für die vielen tollen und oft verschmähten, dünneren Bücher brechen und vielleicht das ein oder andere Herz :love: für diese Schätzchen erwärmen.

    Ich konnte die 4. Reihen abschließen.


    12 Reihen abschließen

    = geschafft 4 von 12:

    Ich kann nochmal 5 Bücher nachtragen.
    Der Monat war echt extrem erfolgreich. Nun habe ich aber auch sehr viele Bücher, die weniger als 300 Seiten haben. Und ich konnte somit einige monatlichen Serien fortsetzen.

    Mir ist bei den Beiträgen der heutigen 366 Tage Aufgabe aufgefallen, dass dort unglaublich viele genannte Bücher keine 300 Seiten haben.


    Liste nach Gonozal

    58. Ein ziemlich unbekanntes Buch, das Dir gut gefallen hat

    Kurzbeschreibung amazon:

    Das Reich von Malinawar ist dem Chaos verfallen. Chaos nicht in dem Sinne eines Bürgerkrieges oder Anarchie, sondern viel grundlegender. Berge sind manchmal abends nicht mehr dort, wo sie am Morgen noch waren, und auch das Klima kann sich von einem Moment zum Nächsten fundamental ändern. Wobei der Regen nicht so schlimm wäre, wenn nur Wasser herabregnen würde.

    Sogenannte Feldströmungen aus purer Energie fließen ungeordnet durch das Land und versperren alle Wege in die Außenwelt. Wenn Reisende diese Felder durchqueren werden sie manchmal zu fürchterlichen tierhaften Wesen umgewandelt. Diese Mutanten dürfen menschliche Ansiedlungen nicht mehr betreten, selbst wenn sie im Inneren menschlich geblieben sein sollten. Das personifizierte Chaos namens Tilger korrumpiert einzelne Menschen, um aus ihnen unsterbliche Werkzeuge seines Hasses auf die Menschheit zu machen. Seine Kreaturen führen einen ständigen Krieg gegen die ständig kleiner werdenden Gebiete menschlicher Dörfer. Diese wenigen stabilen Inseln inmitten des Chaos haben eine strenge kirchliche Ordnung errichtet, die jede gesellschaftliche Änderung gnadenlos unterbindet. Dies geht so weit, das keine Fensterscheibe an einem Haus geändert werden darf, damit sich das Erscheinungsbild des Dorfes nicht ändert.

    In einem Land mit veränderlicher Geographie ist der beruf des Kartenmachers hoch angesehen. Diese Spezialisten bereisen ständig die veränderlichen Gebiete, um Pilger und Händler mit den aktuellsten Informationen über ungefährliche Reiserouten zu versehen.

    Karis ist die Tochter eines Kartenmachers, der wegen dem Besitz einer magischen Karte von Schergen des Tilgers umgebracht wird. Diese Karte zeigt ständig den aktuellen Zustand des abgebildeten Gebietes und wäre ein wertvolles Werkzeug, um den Gefahren der veränderlichen Welt zu entgehen.


    Rincewind66 :

    Ja, ich freue mich tatsächlich, dass der Uralt-SUB schrumpft - auch wenn heute schon wieder zwei neue Bücher auf meinen SUB hinzugekommen sind.

    Aber dank der schönen Challenge kann man solche Leichen auch mal ausgraben. Vielleicht ist ja noch die ein oder andere Überraschung dabei.

    Ich hoffe du findest noch ein oder zwei Schätzchen. :kiss:

    Sind aber auch alles extrem dünne Exemplare. :uups: Lediglich ein Einziges überschreitet 800 Seiten.

    Kleiner Nachtrag :-, Da hat sich aber ordentlich was angesammelt.


    C1 = Frost & Payne 1 - Die Schlüsselmacherin von Luzia Pfyl

    C4 = Frost & Payne 2 - Die mechanischen Kinder von Luzia Pfyl

    G10 = Monster 1983 von Raimon Weber u.a.

    F10 = Piratten! 1 - Unter schwarzer Flagge von Michael Peinkofer

    H3 = Das Erbe der Macht 4 - Feuerblut von Andreas Suchanek

    A9 = Die souveräne Leserin von Alan Bennett

    G6 = Schwupp und weg von Philip Reeve

    H1 = Thies Detlefsen 1 - Rote Grütze mit Schuss von Krischan Koch

    A3 = Schrecklich amüsant von David Foster Wallace

    C3 = Mordseekrabben von Krischan Koch

    B8 = Komm, ich erzähl dir eine Geschichte von Jorge Bucay

    E2 = Kriegsklingen Joe Abercrombie

    D9 = Susannah 4 - Auch Geister lieben süße Rache von Meg Cabot

    D6 = Erste Hilfe von Mariana Leky

    H4 = Gips oder Wie ich an einem einzigen Tag die Welt reparierte von Anna Woltz

    D5 = Der erste Tag vom Rest meines Lebens von Lorenzo Marone

    E6 = Das Erbe der Macht 5 - Silberregen von Andreas Suchanek

    E3 = Die störrische Braut von Anne Tyler

    Noch ein Buch von meinem Uralt-SUB-Abbau "Wo schläft Kleopatra?" von Horst Wolfram Geißler, das ich vermutlich schon seit vor 2000 dort geschlummert hat. Die Geschichte mit 231 Seiten war zwar nicht ganz schlecht, konnte mich aber auch nicht mitreißen. :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: Also darf sich das Buch auch in die öffentliche Bücherkiste mit gesellen.

    Ist doch aber trotzdem toll, dass so der Uralt-SuB schrumpft. :-? Noch toller wäre es natürlich gewesen, wenn es dir auch noch gefallen hätte. :kiss: