Beiträge von Nancy84

    Ich fasse meins nur noch zusammen.


    Bagmann und Crouch

    Wahr ja klar das Fred und George mit wetten müssen. Bagmann ist so einer der gerne im Mittelpunkt steht. Herrlich wie Percy wieder reagiert als das Gespräch auf Mr. Crouch fiel. Traurig finde ich aber auch das nicht wirklich nach Bertha Jorkins gesucht wird und wie unwichtig das Bagmann findet. Weatherby ist schon köstlich der Name. :totlach:


    Die Quidditch-Weltmeisterschaften
    Was für ein Spiel. Was Krum das so für fiese Manöver veranstaltet hat, beendet das Spiel und hat nicht darauf geachtet wie viel Punkte die anderen haben. :roll:

    Vor alle dem tat mit die kleine Elfe Winky leid. Ganz oben mus sie warten und hat solche Höhenangst. :cry: Sie kann es ja gar nicht verstehen das Dobby nun für seine Arbeit bezahlt werden möchte. Schliesslich macht das ein guter Hauself nicht.

    Da haben die Zwillinge auch noch gewonnen


    Das dunkle Mal

    Es ist schon traurig wie mit Winky umgesprungen wird. Sie kann doch nichts dafür. Ja klar sie hätte im Zelt bleiben sollen, aber so behnadelt zu werden. Auch noch mit Kleidung zu drohen....

    Mir wird Mr. Diggory immer unsymphatischer

    Nun ich habe bis Kapitel 6 gelesen. Ich werde es wahrscheinlich immer nur so schaffen das ich eure Kommentare kommentiere

    Aber das wär sicherlich die einfachste Möglichkeit!


    Kapitel 4 - Zurück zum Fuchsbau
    Was für ein schönes Kapitel! Je mehr ich über die Weasleys lese, umso mehr schließ ich sie alle ins Herz! :love: Aber der Reihe nach: was ich im zweiten Kapitel spannend fand, war dass Onkel Vernon meinte, dass er die Weasleys mit seinem schicken Anzug einschüchtern könne:shock: Immer wieder interessant zu lesen, was die Dursleys sich so denken. Richtig lachen musste ich bei der Szene als die Familie schon eng aneinandergekuschelt im verbarrikadierten Kamin festsaßen und sich rauszaubern mussten. Der Weihnachtsmann hätte keine bessere Show abliefern können :totlach:

    Bei Weasleys wäre doch wohl jeder gerne mal zu Besuch.

    Das war aber auch lustig. Auch musste ich lachen wie Dudley versucht seinen Hintern immer versteckt zu halten. :totlach:



    Ich hatte mehr Angst, dass der Junge noch an seiner Zunge erstickt :shock: Und egal wie schlimm die Dursleys sind, das hätte ich ihnen nicht gewünscht.

    Ich dachte ehr Tante Petunia reißt ihm die Zunge raus.

    Kapitel 5 - Weasleys Zauberhafte Zauberscherze

    Ich liebe die Weasleys einfach! :love::drunken::love: Und es ist schön, dass es ganze 9 Stück von ihnen gibt! :love: Das ich in diesem Kapitel Charlie und Bill etwas kennenlernen konnte fand ich schön, aber am meisten war ich in das Gefühl verliebt, dass Harry nun bei seiner "Familie" war. Denn auch wenn er "nur" ein Freund des Hauses ist, so behandeln ihn die Weasleys wie ein Familienmitglied und sind ungemein herzlich. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber für mich fühlt es sich einfach nach Zuhause und Geborgenheit an.

    Nur ein kleiner Fehler kam im Buch vor: da stand, Ginny hätte an Harry einen Narren gefressen, seit er das erste Mal im Fuchsbau war, aber eigentlich hatte sie doch einen Narren an ihm gefressen, seit sie ihn das erste Mal auf Gleis 9 3/4 gesehen hat, nicht wahr? :loool:

    Witzig fand ich übrigens die Kommentare von Ron zur Relevanz der Kesseldicke :totlach:

    Ja Ginny ist immer so schüchter. Mich nervt Percy mit seiner Wichtigtuerei. Ja er hat endlich einen Job, aber mit seinem Mr. Crouch hat das gesagt und jenes....:roll::roll:

    Kapitel 6 - Der Portschlüssel

    Es ist schon faszinierend, was es alles in dieser Welt gibt, sowas wie ein Unfall-Umkehrkommando :totlach::applause:Die bräuchte ich auch manchmal :uups: Auch wenn ich nicht weiß, wie das möglich ist, dass dieses zersplinterte Päärchen lebendig davon gekommen ist :shock:

    Dafür fand ichs witzig, dass die Zwillinge wieder ihrem Charakter treu blieben und wieder Unfug anstellen wollten :totlach:ch frage mich, warum das Ministerium nicht einfach neben Ort und Zeit auch mitteilt, um was für einen Gegenstand es sich bei dem Portschlüssel handelt - das würde die Sache wesentlich einfacher machen, denn so ist das Risiko, den Portschlüssel nicht zu finden oder etwas falsches zu nehmen, doch ziemlich groß.

    An das hab ich gar nicht gedacht! Aber das wär sicherlich die einfachste Möglichkeit! #-o

    Oh da war aber Mrs Weasley außer sich. Als die Zwillinge ihre Würgzungen-Toffees in den Taschen hatten. Vor alledem wo sie auch alles versteckt haben. Mich wundert das sie nicht vorher schon damit gerechnet hat. Die beiden haben halt nur Blödsin im Kopf.


    Klar Mr. Diggory ist sehr stolz auf seinen Sohn Cedric. Nur merkte man auch das das Cedric sehr unangenehm war.



    Ich würde vielleicht sogar jeden Montag diesen Post noch einmal posten und die vergangenen Wochen abhaken oder so, damit man weiß, wo wir gerade sind. Wenn denn gewünscht. Ich will damit niemanden nerven.

    Unsere liebe Squirrel hat die Aufteilung der letzen drei Bände immer auf der Startseite gepostet (die vorige gegen die aktuelle ausgetauscht)

    Ich würde wahrscheinlich wieder mit lesen. Nur muss dieses Mal auch ein Ausstausch geben und nicht wie im letzen Band das ich alles alleine schreibe. Denn ganz ehrlich darauf habe ich keine Lust.


    Ansonst hatten wir 3 Kapitel pro Woche. Das war gut machbar



    Start würde ich am 15.6 vorschlagen, der wäre nächsten Montag

    Nur pures Wasser. Mit Kohlensäure bekomme ich Bauchschmerzen

    Ich würde gerne mit dir zusammen weiterlesen.

    Es tut mir sehr Leid für die wenigen hier aktiven Leser, aber ich habe mich nun entschieden Harry Potter erstmal ruhen zu lassen und das Buch abzubrechen. Harry Potter konnte mich schon in den ersten beiden Bänden nicht richtig fesseln. Ich wollte es nochmal mit Band 3 probieren, weil er besser sein soll als seine Vorgänger allerdings fehlt mir auch die Motivation mich weiter damit zu beschäftigen. Ich hatte mir erhofft, durch die Leserunde mehr Motivation zu erfahren und mich von eurer Begeisterung mitreißen lassen zu können, allerdings hat das aus unterschiedlichen Gründen nicht wie erhofft funktioniert.

    Es tut mir Leid, aber wenn ich das Buch nun weiter lesen würde, würde ich mich vermutlich durchquälen und das Lesen würde keinen Spaß machen und meine Bewertung würde vermutlich auch nicht so positiv ausfallen.

    Vielleicht versuchst du es zu einem späteren Zeitpunkt nochmal alleine zu lesen. Denn die Bücher sind einfach toll

    Kapitel 16-18


    Kapitel 16 Professor Trelawneys Vorhersage

    Alle sind im Prüfungsstress. Sogar Fred und George haben gelernt. Das Berufungsverfahren für Seidenschnabel findet um zwei Uhr statt. In der Zeit haben die drei ihre jetzt Prüfung. Harry soll in der Kugel sehen und sagen was er sieht. Er will gerade gehen da hört er die Prophezeiung von Professor Trelawney. Nur sie selber kann sich an nichts erinnern. Harry ist verwirrt. Nach dem Abendessen machen sich Harry Hermine und Ron auf den Weg zu Hagrid (um ihn zu unterstützen da Seidenschnabel getötet werden soll.) Krätze hat Ron bei Hagrid wieder gefunden. Er sieht sehr schlecht aus.



    Kapitel 17 Kater, Ratte, Hund

    Ron bekommt den sich windenden Krätze nicht mehr richtig zu fassen. Krätze beißt Ron in den Fingern. Krummbein jagt hinter Krätze hinterher und die drei machen dasselbe. Sie befinden sich am Stamm der Peitschenden Weide. Der große schwarze Hund hat sich in Ron's Bein verbissen und zieht ihn in die Tiefen des Baumes. Krummbein folgend landen Hermine und Harry in der heulenden Hütte. Dort finden sie Ron und Sirius.

    Lupin kommt später auch noch dazu. Hermine offenbart das Lupin ein Werwolf ist. Lupin erklärt wie er Harry Ron und Hermine auf der Karte verfolgt hat und will nun alles erklären. Peter Pettigrew ist Krätze....



    Kapitel 18 Vier Freunde

    Sirus und Lupin erzählen den dreien die Geschichte. Wie es dazu kam das Lupin ein Werwolf wurde und seine Freunde zu Animagi wurden. Außerdem wird nun aufgeklärt warum die Leute glauben in der heullenden Hütte würde es Spuken. Auch erfährt man mehr warum Snap James Potter so verabscheut. Plötzlich taucht Snape mit erhobenen Zauberstab Richtung Lupin gerichtet auf.


    Kapitel 19 Lord Voldemorts Knecht

    Snape ist wie von Sinnen. Er wollte Remus den trank bringen und hat auf dem Schreibtisch die Karte gefunden. So wusste er wo sie alle zu finden sind. Harry will Snape entwaffnen und schleudert ihn versehentlich gegen die Wand. Nun berichtet Sirus wie er erkennt hat das Peter noch lebt.

    Nicht Sirius war der Geheimniswahrer sondern Peter. Sirus hat James und Lilly gebeten lieber Peter dafür einzusetzen. Peter wird von Sirus und Remus gezwungen sich zurück zuverwandeln. Peter hat als Spion für Voldemort gearbeitet. Aus Angst selbst zu sterben. Sirius und Remus wollen Peter töten, aber Harry will nicht das die besten Freunde seines Vaters zu Mördern werden. Harry will lieber Pater den Dementoren übergeben.


    Kapitel 20 Der Kuss des Dementors

    Sirus sagt Harry das er sein Pate sein und bietet ihn an, wenn er von allen freigesprochen wird das Harry bei ihm leben könnte. Harry ist überglücklich. Als alle draussen sind kommt der Mond durch. Remus wird zum Werwolf. Suris versucht ihn aufzuhalten, das er keinen vertetzt. Peter nutzt die Situation aus nimmt ein Zauberstab und verwandelt sich zurück in eine Ratte. Harry läuft mit Hermine hinterher und hofft dass seinem Paten nichts passiert. Die Dementoren umbringen Sirus und darauf auch Harry und Hermine. Harry würde unmächtig.


    Kapitel 21 Hermines Geheimnis

    Snape hat sie gefunden und zum Schloss zurück gebracht. Madame Pomfrey berichtet das Sirius im Turm eingesperrt ist und jeden Moment von den Dementoren geküsst wird. Harry und Hermine laufen sofort los. Sie bitten Fudge um Hilfe, aber dieser hört nicht zu. Kurz darauf kommt glücklicherweise Dumbledore rein. Er war gerade bei Sirius und kennt nun schon die Geschichte. Dumbledore sagt Hermine und Harry was sie machen sollen. Mit dem Zeitumkehrer von Hermine sollen 3 Stunden in der Zeit zurückreisen und zwei leben retten. Nun erklärt sich auch wie Hermine die ganzen Fächer schaffen konnte. Es war schön zu lesen als Harry feststellte das er sich selber gerettet hat. Dieses Selbstvertrauen.

    Gott sein Dank konnte Sirus und Seidenschnabel gerettet werden. Zeitreisen sind so manchmal nervig.

    Kapitel 22 Noch einmal Eulenpost

    Alles hat geklappt und Dumbledore freut sich nur Snape nicht. Er ist so was von stinksauer. Für Snape steht fest Harry hat irgendwas mit der Flucht von Sirus zu tun. Da ist natürlich klar das irgendjemand seine Wut abbekommen muss. Tja Remus muss dran glauben. Snape erzählt alles das Remus ein Werwolf ist und somit muss Remus selber kündigen. Harry bekommt von Remus seinen Umgang und die Karte wieder zurück. Dumbledore erklärt Harry auf warum seine Patronus ein Hirsch ist.

    Köstliche wie Ron Krummbein die kleine Eule hingehalten hat, das Krummbein bestätigen kann das die Eule eine Eule ist.





    Da sich hier keiner wirklich mehr mit beteiligen möchte. Gebe ich es auf.