Beiträge von Bridgeelke

    149. Ein Buch mit einem Mönch

    Die Begine Almut Bossart und der Benediktinermönch Ivo vom Spiegel lösen im mittelalterlichen Köln Kriminalfälle. Hier Teil 4, das ich in Unkenntnis der Reihe als erstes gelesen habe. Immer wenn ich in Köln an Groß Sankt Martin vorbeigehe, denke ich an Ivo und Almut.

    Zurzeit wird bei NDR Kultur morgens Ingo Schulze 'Die rechtschaffenen Mörder' vorgelesen und abends gibt es 'Die Poggenpuhls', gelesen von Gert Westphal. Ich bin sicher, dass mir die Poggenpuhls gut gefallen werden, denn Theodor Fontanes Werke mochte ich bisher alle.

    Diesen Monat habe ich bei NDR Kultur den Sendungen 'Am Morgen vorgelesen (da wurde Offene See gelesen)' und 'Am Abend vorgelesen' gelauscht. Abends gab es diese Geschichte, die Bettina von Arnim mit ihrer Tochter Gisela geschrieben hat. Es war ein verrückter Plot, den ich dem Fantasy-Bereich zuordnen würde, und das ist nicht so ganz mein Genre. Ab und zu war es ganz amüsant, mehr aber nicht


    Meine Klassikerchallenge 2020


    Unsere Stadtbibliothek hat seit einem Monat wieder mit Einschränkungen geöffnet. Ich bin da nicht sehr gerne, denn im Gegensatz zum sehr schmucken Äußeren gefällt es mir innen gar nicht. Viel zu viele Bücher auf viel zu wenig Fläche und dazu noch die Enge und steilen Treppen, wie sie in alten Häusern zu finden sind. Demgemäß ist nun der Einlaß beschränkt: es gibt zehn Plastikkarten und wenn im Kasten vor dem Eingang keine mehr verfügbar ist muss man warten, bis wieder einer rauskommt und die Karte frei wird. Um es den Kunden etwas zu erleichtern, kann man per email Medien, die man ausleihen möchte (und die laut Katalog verfügbar sind) 'vorbestellen'. Die Bibliothekarinnen nehmen mir also die Arbeit ab; ich kann sicher sein, dass mir während der 600 m zur Bibliothek keiner ein freies Buch wegschnappt und ich riskiere drinnen keinen Oberschenkelhalsbruch (ich bin sehr unsicher beim Treppensteigen). Da habe ich jetzt die Gelegenheit ergriffen und mir den hier sehr hochgelobten Roman abgeholt; ist noch total Jungfräulich, das Lesebändchen ist noch nicht rausgezogen. In diesem Jahr habe ich bisher nur ein 'Papierbuch' gelesen, nämlich das TB der Leserunde hier, an der ich teilgenommen habe. Ich bin gespannt, wie es mir gefällt.

    Sonst noch jemand eine Idee??

    Da Du aus dem Rheinland kommst:

    Das Buch ist im Bestand der Stadtbibliothek Köln, allerdings in der LiK-Abteilung im Präsenzbestand.

    Ich war heute in der Zentralbibilithek; im Moment soll man nicht länger als 2 Stunden bleiben.


    Ansonsten: Frag beim Verlag nach oder noch besser beim Autor. Vielleicht hat er die Rechte ja wiederbekommen und könnte jetzt ein ebook auflegen.

    was war dein Letztes Buch, wenn ich fragen darf? Der Plot: wacht mit Gedächtnis-Verlust auf, würde mich schon interessieren, aber ich konnte grad nicht entziffern, welches Buch es war?

    Liebe Emili, das war dieses von Ken Follett, der einer meiner Lieblingsschriftsteller ist. Die Onleihe Thuebibnet hat es als ebook, ich habe es als (gekürztes) Hörbuch gehört. Außerdem steht das Buch ungelesen hier in Deinem virtuellen Büchertreff-Regal. Der dritte Zwilling hat Dir letztens auch sehr gut gefallen.

    dass ich doch mehr Bücher für die Challenge habe als gedacht - dafür reicht der Monat gar nicht aus.

    Wem sagst Du das! Ich habe hier auch noch so viele geeignete Bücher und Hörbücher, die ich aber nicht mehr schaffe. Nicht nur bei den 'Frauenbüchern' (Baites - Der weiße Ahorn), sondern auch bei den Klassikern (Döblin - Berlin, Alexanderplatz, Viebig - Vom Müller Hannes) und den Krimis (Galbraith - Weißer Tod) passt das Cover. Und sogar bei meinem jetzigen Hörbuch findet sich - streng genommen - der eine oder andere 'Rücken' auf dem Platz

    Der Bienen-Thread heute hat meine Wunschliste um 4 Titel wachsen lassen.


    Dieses hier gibts als ebook bei Deezer und wurde von The Falcon empfohlen. Da mein letztes 'Protagonist wacht mit Gedächtnis-Verlust auf' - Buch fünf Sterne bekam, habe ich hohe Erwartungen an dieses hier. Mal sehen, wann ich es hören kann.

    Für mich ist Bang nach wie vor einer der ganz großen der skandinavischen Literatur, leider wird er viel zu wenig gelesen. Aber ich kann mir ja den Mund fusselig reden. :roll:

    Ich habe Deine Anregung auch aufgenommen und mir mal 'Tine' in der Onleihe ausgeliehen. Aber ich lese langsam und bin bei meinem jetzigen Buch noch am Anfang.

    In der Onleihe habe ich gesehen, dass es seit einer Weile noch dieses Hörbuch von Bang gibt. Das habe ich bei der Einstellung damals aufgrund seines Covers als 'sehr leichtes Frauenbuch' angesehen und außen vor gelassen. Nun habe ich es mir vorbestellt. Wie kann ein Verlag einen klassichen Schriftsteller mit so einem Cover veröffentlichen? :scratch:

    Bridgeelke Wohnungssuche läuft schleppend. ich müsste mich mal aufraffen.

    War da nicht die Wohnung, aus der Deine bekannten auszogen? Ich drücke Dir die Daumen, dass es bald etwas größeres günstiges in guter Lage gibt.


    Ich habe heute fast den ganzen Tag dieses Hörbuch gehört. Gefällt mir sehr gut, habe ca. 80% geschafft.