Beiträge von Amethyst

    Was für ein tolles Buch! Wie gut, dass ich noch zwei weitere Bände von Herrn Walther auf dem SUB habe.


    Liste nach Lavendel

    Diesen Monat flutscht es nur so. Schon wieder etwas beendet. "Giftiges Grün" ist ein ruhiger Krimi, in dem ein Verbrechen aufgeklärt werden soll, dass vor 30 Jahren geschah. Drei Personen versuchen getrennt voneinander auf unterschiedlichen Wegen, hinter das Geheimnis zu kommen, und am Schluss wird man den Verdacht nicht los, dass es vielleicht doch nicht so war, wie sie schließlich meinen. Mir gefiel der Schreibstil, ich mochte die Figuren mit all ihren Macken und Kanten, und das ganz am Ende doch noch Gerechtigkeit geschieht. Hat mir gut gefallen.


    Liste nach Mapa

    :anstossen:Eine Reihe vorerst beendet, weil mir weitere Bände fehlen. Ich will sie aber definitiv weiterlesen.

    War wohl das falsche Buch zum falschen Zeitpunkt, jedenfalls ertrug ich es angesichts der politischen und wirtschaftlichen Lage in Großbritannien nicht mehr. Tim Moore macht sich nämlich auf, die scheußlichsten Orte der britischen Insel aufzusuchen, dort im am schlechtesten bewerteten Hotel zu übernachten und für seinen Roadtrip nicht nur das ungeliebteste Auto zu benutzen, das die Briten jemals hergestellt haben (einen Austin Maestro in beige), sondern auch entweder ein langweiliges Radioprogramm oder die schlechtesten Musikplatten aller Zeiten zu hören. Es gab durchaus komische Stellen, aber bereits auf Seite 63 ist der Autor so verzweifelt, dass er lauthals bei einer der grottigen Platten mitsingt. Das und sein Versuch, auch dem schlimmsten Ort noch etwas abzugewinnen, waren einfach zu viel für mich.

    Die einzelnen Bände der Grimm-Chroniken sind schön dünn, da geht was voran. Band 4 ist gelesen, Band 5 folgt.

    Der vierte Band der Grimm-Chroniken ist auch der vorletzte aus der Reihe, den ich in meinem Regal stehen habe. Mit knapp 130 Seiten las ich ihn in einem Rutsch weg. Der nächste Band zählt nicht mehr für diese Challenge, da ich (noch) keine weiteren Bände besitze. Also lese ich was von Mark Twain.


    Liste nach akhet:

    Das war ein schönes, kleines Büchlein mit nur 90 Seiten und deshalb ideal, um es vom SUB zu holen. Ein weiteres von Bennett steht noch im Regal.


    Liste nach skippycat

    Das Buch habe ich schon letzten Monat begonnen, aber heute beendet. Und weil ich noch weitere Bände der Reihe im Regal stehen habe, zähle ich es zum Juli dazu. War spannend und unterhaltsam. Den nächste Band lese ich im Anschluss.


    Spoiler nach Bücherhexe13

    Nach etlichen Jahren habe ich es endlich geschafft, den dritten Band dieser Reihe zu lesen. Und weil mir der doch ganz gut gefallen hat, schließe ich gleich den nächsten an.

    Letzer Tag im Juni, deshalb trage ich schon mal alles nach, was ich gelesen haben. Diesen Monat fiel es mir zum einen schwer etwas zu finden, denn die Suchfunktion hier im BT nimmt ja keine Wörter, die weniger als 4 Buchstaben haben, und auch bei meiner privaten Bestandsliste war es nicht möglich, nach einzelnen Wörtern zu suchen. Gefunden habe ich dennoch etwas. Es stellte sich nur heraus, dass die Bücher allesamt seltsam waren. Einige fand ich dennoch interessant, andere brach ich schon nach wenigen Seiten ab.


    Zu den abgebrochenen gehören:

    • Du - Zoran Drvenkar
      Das Konzept, das gesamte Buch aus der Du-Perspektive mit wechselnden Personen zu erzählen, fand ich toll, doch die Figuren an sich stießen mich ab.
    • Waren sie nur schön? Frauen im Spiegel der Jahrhunderte - Bettina Schmitz / Ute Steffgen
      Eine Untersuchung historischer Gesellschaften mit Fokus auf die Frauen und ihre Stellung. War an sich interessant, doch ich konnte mich nicht darauf konzentrieren und gab es deshalb an akhet weiter.
    • Sind wir bald da? - Clemens Haipl
      Der österreichische Kaberettist wollte alle Orte in Österreich aufsuchen, die mit St. Jakob zu tun haben. Die ersten 15 Seiten lasen sich wie der innere Monolog eines verpeilten Morgenmuffels, der keine Ahnung hat, warum er überhaupt aufgestanden ist und was er eigentlich hier soll. War mir auf Anhieb unsympathisch.

    Bücher, von denen ich nur den Klappentext oder die ersten zwei Seiten gelesen habe, um sie dann aus dem Regal zu werfen, nahm ich gar nicht erst in meine Lesestatistik auf.


    Zuletzt beendet habe ich einen Krimi, bei dem ich nicht sagen kann, ob ich ihn mochte. Er hatte Schwächen, ließ sich aber gut lesen.


    Liste nach skippycat:

    >

    :anstossen: Ich vermelde: gestern habe ich mit dem 3. Band der Further Adventures of Eddie Dickens eine weitere Reihe beendet.

    Eine unterhaltsame Anleitung zur Ahnenforschung.


    Liste nach Lavendel

    Band 2 der Further Adventures of Eddie Dickens. Auch hier kommen Schafe drin vor, die eine nicht ganz unwichtige Rolle spielen, obwohl sie nur kurz auftauchen bzw. erwähnt werden.

    Ein Sachbuch zum Thema Evolution. Welche Teile des menschlichen Körpers entwickelten sich wann und woraus. Einfach verständlich erklärt.


    Liste nach skippycat

    Inhalt:

    London im Jahr 1888: Die junge und erfolgreiche Autorin mittelalterlicher Liebesromane - Miss Amelia Spencer - glaubt ihren Augen nicht zu trauen: Hingelagert auf ihrer Chaiselongue, liegt anmutig ausgestreckt ein Faun, einen kleinen Huf auf eines von Miss Amelias Samtkissen gestützt. Er entpuppt sich als verführerischer und entzückender Gentleman namens Fritz Forrester. Doch der Liebhaber mit den blitzenden Augen und dem kecken kleinen Bart will mehr als Amelias Hingabe. Ein abgründiges romantisches Märchen über die phantastischen Fallen der Liebe.

    (Quelle: Klappentext)


    Aufbau:

    Der Klappentext verschweigt, dass es zwei weitere Handlungsstränge gibt. Neben Miss Amelia, die mit ihrem neuen Roman nicht mehr vorankommt, nachdem der Faun ihn kritisiert hatte, erleben wir die Geschichte von Miss Amelias Romanheldin Eleanor in Visionen, die der Faun ihr schickt. Diese Passage werden, genau wie die dritten Einschübe, aus der Ich-Perspektive erzählt. Beim dritten Erzählstrang handelt es sich um die Tagebuchaufzeichnungen einer Frau in der heutigen Zeit, die über ihre komplizierte Beziehungen zu ihrer Freundin Rakel sowie über die Beziehung zwischen Rakel und derem Freund Thomas nachdenkt.


    Meine Meinung:

    Miss Amelias Handlungsstrang fand ich interessant und teilweise richtig bezaubernd und habe gerne verfolgt, wie sich ihr Verhältnisses zum Faun entwickelt. War dieser anfangs ein Gentleman, der ein bisschen Aufregung und Liebe in Amelias Leben brachte, so entpuppte er sich immer mehr als manipulativer Mistkerl, der sich in Amelias Leben einmischte, ihre Freundschaften hintertrieb und sie mit den Visionen über ihre Romanheldin gefügig machen wollte. Diese Visionen bzw. Eleanors Erlebnisse fand ich verstörend, denn Eleanor gerät in eine Art Sekte. Diese Visionen werden in fast schon nüchterner Sprache erzählt und waren zum Teil von erschreckender Brutalität und sexueller Übergriffigkeit. Wieso Miss Amelia sich stets darauf freute, sie zu sehen, war mir unverständlich. Am Schluss halfen ihr die Erkenntnisse, die sie daraus zog jedoch, sich vom Faun zu befreien.

    Wozu der dritte Handlungsstrang diente, erschließt sich mir immer noch nicht. Natürlich sah ich am Ende gewisse Parallelen zu Miss Amelias Geschichte (vor allem, als mir aufging, warum die Tagebuchschreiberin ihren Liebhaber immer nur als F. bezeichnete), aber ich mochte weder den Erzählstil noch die passive, fast schon selbstmitleidige Erzählerin und den endlosen inneren Monolog empfand ich als langweilig und nebensächlich.


    Fazit:

    Ich bin zwiegespalten. Der Teil mit Miss Amelias Geschichte und ihre Entwicklung gefielen mir sehr gut, die Visionen über Eleanor stießen mich ab, waren aber für den Fortgang von Amelias Geschichte notwendig, und den dritten Teil mit den Tagebuchaufzeichnungen empfand ich als überflüssig und störend. Daher gibt es nur :bewertung1von5::bewertung1von5:

    Es ist eigentlich ein Buch für Kinder, aber die ganze Reihe strotzt so vor skurrilem Humor und kuriosen Einfällen, dass ich die Bücher mit großem Vergnügen lese.

    Skuriller Humor ist genau mein Humor :D


    Und bei Schafen werde ich regelrecht zum Kind und bin am quieken :D

    Sind die in jedem Band oder nur in dem speziellen? Überlege ob ich die ersten drei Bücher ansonsten als Hörbuch hole für mich und meinen Freund hole oder nur als Buch für mich.

    Die Schafe kommen nur in diesem Band vor und haben auch da nur einen kurzen Auftritt (aber mit Bild!). Ich kann dir übrigens die Hörbücher warm ans Herz legen, die werden von Harry Rowohlt vorgelesen, der auch die deutsche Übersetzung angefertigt hat. Ich hatte eine Menge Spaß beim Anhören.

    Weiter geht es mit The Further Adventures of Eddie Dickens. Ein Buch, in dem Polizeischafe vorkommen, kann nur für gute Unterhaltung sorgen.

    Polizei ... SCHAFE?! oO

    Das MUSS ich mir ansehen!

    Es ist eigentlich ein Buch für Kinder, aber die ganze Reihe strotzt so vor skurrilem Humor und kuriosen Einfällen, dass ich die Bücher mit großem Vergnügen lese.

    Weiter geht es mit The Further Adventures of Eddie Dickens. Ein Buch, in dem Polizeischafe vorkommen, kann nur für gute Unterhaltung sorgen.

    Bildband über die Rückzugsorte von Frauen der amerikanischen Oberschicht, die es sich leisten können, in ihren weitläufigen Häusern ein Zimmer ganz für sich allein einzurichten.


    Liste nach Bücherhexe13: