Bücherwichteln im BücherTreff

Katja Berlin & Peter Grünlich - Wovon wir einen Ohrwurm bekommen

Affiliate-Link

Wovon wir einen Ohrwurm bekommen: Die We...

5|2)

Verlag: Heyne Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 208

ISBN: 9783453604025

Termin: Oktober 2017

  • Wovon wir einen Ohrwurm bekommen
    - Die Welt in überwiegend lustigen Grafiken
    Autoren: Katja Berlin und Peter Grünlich
    Verlag: Heyne (09.10.17)
    ISBN-10: 3453604024
    Seiten: 204


    Wer mich schon ein bisschen kennt, weiß: Ich liebe Grafikbücher und die vom graphitti-blog.de ganz besonders. Situationen, die jeder von uns kennt und über die wir uns in manchen Fällen ärgern, werden hier mit Humor aufgegriffen, so dass man eigentlich nur darüber lachen kann.
    Was ich so klasse daran finde, dass man sieht, es geht einem nicht alleine so.
    Dann kann man auch über das Ärgernis lachen und es ist nur noch halb so schlimm.


    "Meine Vorsätze fürs neue Jahr: zehn Kilo abnehmen.
    ein Achtel: Ich habe schon meinen Ernährungsplan umgestellt und gehe drei Mal die Woche zum Sport
    ein Achtel: Morgen fange ich an
    drei Viertel: Mir fehlen nur noch 14 Kilo"
    Wer kennt das nicht, von denen, die abnehmen wollen?


    Die Grafiken in diesem Buch finde ich besonders gelungen. Ich musste über fast alle lachen und konnte nur nickend zustimmen.
    Ihr braucht noch ein Weihnachtsgeschenk für Euer Freund? Es liest nicht gerne, aber Ihr wollt ihm doch sicher nicht Socken schenken?! (Denkt dran, es sind die Frauen, die immer kalte Füße haben, nicht die Männer.)
    Dann greift hierzu. Ihr werdet beide was zu lachen haben.
    5 :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • :study: Von AHA bis GENAU SO IST ES - Achterbahn der Unterhaltung!


    Klappentext:
    Was tun wir, wenn wir unter der Dusche stehen? An welchen Wochentagen werden wir krank? Warum kaufen wir uns ein Fitness-Armband? Was machen wir, wenn der Stift nicht mehr schreibt? Und woran erkennt man Hundebesitzer? Der Graphitti-Blog präsentiert witzige Grafiken, die das alltägliche Leben, vor allem aber gefühltes Wissen abbilden – überraschend, kreativ, ungeheuer komisch und unnachahmlich gut!


    »Das Schöne auch an diesem neuen Band: Der Leser erkennt fast alle Situationen wieder und denkt unweigerlich: Stimmt, genau so ist es!«
    rp-online.de (27.10.2017)


    Die Autoren:
    Katja Berlin, geboren 1980, beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit der Banalität des Alltags, den sie in einem wegweisenden Selbstversuch durchleuchtet. Sie ist allein erziehende Mutter zweier Katzen und lebt abwechselnd in Berlin und im Internet.


    Vita Peter Grünlich:
    18% langweiliger Job
    16% unschönes Familienleben
    7% Exzesse mit Kumpels
    3% lustige Buchprojekte
    56% ermüdende Schul- und Studienjahre



    Bewertung:
    Ich habe mich sehr über das Rezensionsexemplar gefreut! Eine tolle Aufmachung wie die anderen Bücher der Grafik-Reihe! Die Gestaltung von vorn bis hinten passend zum Inhalt. Schon auf der Rückseite kommt die Einzigartigkeit des Projekts zum Vorschein:
    Kaufargumente für dieses Buch:

    Gelb: Garantiert glutenfrei
    Rot: Endlich mal ein Geschenk ohne Einhörner
    Lila: Praktisch, falls Ihr WLAN nicht bis zum Klo reicht
    Grün: Unsere Mütter finden es sehr, sehr lustig
    Orange: Sie retten mit dem Kauf Arbeitsplätze (unsere)


    😂 Das allein verleitet schon dazu, es haben zu wollen! Toll beworben!
    Der Inhalt ist mal richtig komisch zum Beömmeln, mal rätselhaft (habe nicht alles verstanden) und auchmal traurig (wenn man sich klar macht, das ja vieles davon wahr ist). Für mich war es eine kleine Achterbahn der Gefühle und ich habe mich, aber noch viel mehr die Menschen in der Gesellschaft um mich herum häufig wiedererkannt. Was auch belustigend und erschreckend zugleich ist!


    So typische Beispiele, bei denen ich sofort sagen konnte "Genau so ist es":


    * Warum ich einen Wutanfall bekomme
    * Wann der Handwerker kommt (Wer kennt das nicht?!!!! Eine Situation, die mir schon mehrfach passiert ist)
    * Warum man den ersten Flieger erwischt
    * Was wir tun, wenn wir am Wochenende einem Kollegen in der Stadt begegenen (Das spricht mich persönlich sehr an, da ich das bei ehemaligen Kollegen mache 😏)
    * Was wir tun, wenn wir in wenigen Minuten unseren Zielbahnhof erreichen (Total nervig diese Menschen, die an einen vorbeihetzen und einen sogar während der Fahrt schubsen, weil sie ja sonst nicht rauskommen... und ich darf währenddesen durch den Gang fliegen! Na toll! 🤨)
    * Wovon wir einen Ohrwurm bekommen
    * Was tun wir, wenn wir im Stau stehen
    * Wann der Paketbote klingelt (Ist mir wirklich schon GENAU SO passiert; saß auf dem Klo, als der Bote klingelte)
    * Wie meine Blumen aussehen, wenn ich sie gieße... wenn meine Nachbarin sie während meines Urlaubs gießt (Bei meinem Fall ist es ganzjährig bei meiner Schwester. Selbst einen von mir geschenkten Kaktus hat sie mehrfach getötet (over kill): 😨 einmal ertränkt (jeden Tag gegossen) und dann geköpft (ihn am Kopf gehoben, der dann abfiel) Fazit für mich: GAR KEINE PFLANZEN MEHR FÜR SCHWESTERLEIN!!!! 😟
    * Gespräche über eine Party, auf der ich auch war - Gespräche über eine Party, die ich verpasst habe (Kenne ich nicht von Partys, sondern von Schulgängen: War immer sehr zuverlässig da in der Klasse. Wenn ich WIRKLICH mal nicht da war, dann war der Bär los! 😅)
    * Was das Möbelhaus denkt, was wir zum Aufbauen des Schrankes brauchen - was wir wirklich brauchen (Ja, wie auch bei den angeblichen Nur-5-Zutaten-Rezepte; in wirklichkeit aber ein 10-Zutaten-Rezept ist)
    * Was wir uns vornehmen zu tun, wenn wir beim Schwarzfahren erwischt werden (Habe ich auch schon gemacht, als wir kein Geld für Tickets hatten; so getan, als wüsste ich um die Gültigkeit des Tickets nicht)
    * Darum besitze ich ein Fitnessarmband (Echt armselig!)
    * Die Größe der Lunge eines Babys - Die Größe der Lunge des Babys neben mir in der U-Bahn
    * Was ich am ersten tag nach einem Urlaub im Büro mache (Schaffe ich sogar ohne Kaffee 🤣)
    * Antwort auf die Frage, was meine Kinder heute in der Schule gelernt haben (Ein echtes Trauerspiel)
    * Der Hauptgrund für Stress
    * Der Unterschied zwischen kostenlos und umsonst
    * Was wir tun, wenn wir schlafen gehen wollen (Bei mir GENAU SO früher bei Schichtzeiten gewesen)
    * Mein Biorhythmus (Das bin ich 😔)
    * Was wir tun, wenn der Stift nicht mehr schreibt (Schmeiße ihn auch nicht immer direkt weg, weil ich zu faul bin- echt dämlich, oder?)
    * Deutsche Romantik
    * Telefonhotline (Auch dieses Fänomen kenne ich zu gut!)
    * Gebrauch von Schimpfwörtern (Das hat meinen Nerv getroffen! 😄 Benutze Schimpfwörter echt wenig, aber bei Excel kann man von mir noch etwas lernen! 😂)
    * Das Verhalten der Hauskatze (Da kann ich sogar zwei Lieder pfeifen! 🙄)
    * In der Schlange vor mir (Wem erging es nicht mal so...)
    * Mein Platz im Bett (Bei mir bezogen auf die zwei Nervensägen an Katzen)
    Insgesamt sehr unterhaltsam und anregend! Dazu habe ich für mich die Webseite zu den Grafikbüchern entdeckt, bei dem wir Leser auch mitmachen können mit unseren Grafiken. Das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren! 👍


    Fazit
    :
    Generell empfehlenswert für jeden von uns, der lachen, nachdenken oder sich auch ablenken will. Hier findet jeder etwas für sich. Ich kann keinen Kritikpunkt für mich selbst finden.




    Titelübersicht weiterer Grafikbücher
    » Alle Jahre wieder...
    » Warum wir die Adventszeit lieben
    » Was wir in der Schule lernen
    » Was wir tun, wenn ... 2018
    » Was wir tun, wenn der Aufzug nicht kommt
    » Was wir tun, wenn der Chef reinkommt
    » Was wir tun, wenn die Fernbedienung nicht mehr geht
    » Was wir tun, wenn es an der Haustür klingelt
    » Was wir tun, wenn wir an der Kasse stehen
    » Wovon wir einen Ohrwurm bekommen
    » Zum Geburtstag
    » Zur Hochzeit
    » Alle Jahre wieder...
    » Warum wir die Adventszeit lieben
    » Was wir in der Schule lernen
    » Was wir tun, wenn ... 2018
    » Was wir tun, wenn der Aufzug nicht kommt
    » Was wir tun, wenn der Chef reinkommt
    » Was wir tun, wenn die Fernbedienung nicht mehr geht
    » Was wir tun, wenn es an der Haustür klingelt
    » Was wir tun, wenn wir an der Kasse stehen
    » Wovon wir einen Ohrwurm bekommen
    » Wo wir benutztes Geschirr hinstellen
    » Zum Geburtstag
    » Zur Hochzeit



    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    :study: In Büchern zu lesen bedeutet zu träumen :study:


    [-X Sinabell - Zeit der Magie (Jennifer Alice Jagger), Seite 17 von 178 (Jugendroman)

    [-X Der geheime Name (Daniela Winterfeld), Seite 99 von 521 (Fantasy)

    :musik: Mörderische Angst (Linda Castillo), CD 6 von 6 (Krimi)


    :!: TauschBücher im Profil :!:

Anzeige