Liane Mars - Bin hexen: Wünscht mir Glück

  • Buchdetails

    Titel: Bin hexen: Wünscht mir Glück


    Band 1 der

    Verlag: Drachenmond Verlag

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 280

    ISBN: 9783959918145

    Termin: September 2017

  • Bewertung

    4.2 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen

    83,6% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Bin hexen: Wünscht mir Glück"

    Hexe Prim hasst die Magie. Bei keinem einzigen Zauberspruch kann sie sicher sein, was am Ende daraus entsteht. Kein Wunder, dass Prim nur äußerst ungern hext. Doch das ist nun einmal Pflicht, sonst spielt die Magie vollkommen verrückt. Als wäre das nicht schon schlimm genug, wird die Zauberwelt auch noch vom Hexenjäger Liam enttarnt. Der ist nicht nur sexy und gefährlich, sondern auf magische Weise mit Prim verbunden. Was das angeht, ist die Zauberwelt unerbittlich. Prim muss das Herz des Jägers erobern, um die Magie zu beruhigen. Doch wie soll sie das machen, ohne von ihm verhaftet zu werden?
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Zum Inhalt

    Prim ist eine Hexe. Glücklich ist sie damit allerdings nicht. Nicht nur, dass sie in regelmäßigen Abständen zaubern muss, und das auch noch öfter als die meisten anderen Hexen, nein, man kann auch nie wissen, was dabei rauskommt. Vielleicht wirft der Besen einen ab und man bricht sich Knochen?
    Und so kommt es wie es kommen musste: Bereits einer ihrer ersten Zauber geht gewaltig schief. Und ist der Grund dafür, dass Liam, der Hexenjäger, überhaupt auftritt. Sein Leben lang wird er von Figuren aktueller Kinderfilme verfolgt, die versuchen ihn zu töten. Kein Wunder also, dass er die Magie und alles was damit zu tun hat, hasst und jagt.
    Und so kommt es wie es kommen musste: Liam enttarnt die Hexenwelt. Als wäre das nicht schon genug findet Prim heraus, dass ausgerechnet Liam ihr Hexenzwilling ist. Und so ist sie gezwungen, ihn kennenzulernen. Doch wie soll sie das anstellen ohne verhaftet zu werden? Und schaffen es die beiden gemeinsam mit Welt vor dem absoluten Chaos zu retten?

    Meine Meinung

    Ich muss gestehen, das Buch war ein reiner Coverkauf. Ich liebe Katzen und hey, auf dem Cover ist eine super flauschige Mietzekatze zu sehen, also konnte ich natürlich nicht dran vorbeigehen. Aber jetzt wo ich es gelesen habe kann ich ganz ehrlich sagen ich bereue es nicht. Um genau zu sein habe ich es regelrecht verschlungen: Das Buch hat definitiv das Potenzial zum Lieblingsbuch
    Die Figuren
    Das Buch an sich ist aus Sicht der Hexe Prim geschrieben. Insgesamt ein lockerer, leichter Stil. Für mich auch in müdem Zustand nach einem langen Arbeitstag noch zu lesen, ohne dass ich einzelne Sätze mehrmals lesen muss. Und somit genau, was ich mag.
    Mir war Prim von Anfang an sympathisch. Früher bin ich selbst mit pinken Haaren rumgelaufen, also ist eine Hexe, mit bunten und ständig wechselnden Haarfarben genau das Richtige für mich. Durch das flippige Auftreten und ihr ungewöhnliches Aussehen ist sie mir einfach ans Herz gewachsen.
    Den Gegenpart zu Prim stellt der "fiese" Hexenjäger Liam dar. Doch auch er war mir auf seine Art sympathisch und ist es im Laufe des Buches immer mehr geworden.
    Handlung
    Die Magie ist unser Freund? Tja, weit gefehlt. Zumindest Prim hasst es zu zaubern. Aber sind wir mal ehrlich: Wem würde es schon Spaß machen, wenn er nicht weiß, was passiert und ob er heil aus der ganzen Sache rauskommt?
    Als Teil der Harry-Potter-Generation ist der Blick auf die Magie in diesem Buch für mich sehr ungewöhnlich. Nichtsdestotrotz – oder vielleicht auch gerade wegen diesem ungewöhnlichen Ansatz – hat mir das Buch sehr gut gefallen.
    Fazit
    Ein schönes, kurzweiliges Buch, das innerhalb weniger Stunden gelesen ist. Eine Mischung aus Fantasy und Romantik, die mich an vielen Stellen zum Schmunzeln gebracht hat. Auch die Geschichte an sich finde ich sehr schlüssig und stimmig. Von mir gibt es, gerade für Hexen- und Katzenfans, eine klare Leseempfehlung und 5 von 5 Sterne.

  • Hallöchen und einen wundervollen Samstagabend. Heute gibt es von mir eine Rezension zu "Bin hexen - Wünscht mir Glück" von Liane Mars. Erschienen im bezaubernden Drachenmond Verlag.


    Inhalt:


    Hexe Prim hasst die Magie. Bei keinem einzigen Zauberspruch kann sie sicher sein, was am Ende daraus entsteht. Kein Wunder, dass Prim nur äußerst ungern hext. Doch das ist nun einmal Pflicht, sonst spielt die Magie vollkommen verrückt. Als wäre das nicht schon schlimm genug, wird die Zauberwelt auch noch vom Hexenjäger Liam enttarnt. Der ist nicht nur sexy und gefährlich, sondern auf magische Weise mit Prim verbunden. Was das angeht, ist die Zauberwelt unerbittlich. Prim muss das Herz des Jägers erobern, um die Magie zu beruhigen. Doch wie soll sie das machen, ohne von ihm verhaftet zu werden?


    Meine Meinung:


    Das Cover wurde von Marie Graßhoff gestaltet und mir gefällt es sehr gut. Es passt zum Inhalt.
    Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Prim erzählt. Und gleich noch vor Beginn der Story, bekommt man die Magiegesetze erklärt, das finde ich wichtig, denn die Magie ist so richtig exzentrisch. :D
    Wie exzentrisch, merkt man schon auf den ersten Seiten. Prim kann Namen lesen, dass heißt, sie kennt ihr Gegenüber sehr genau, sobald sie deren Namen weiß. Desweiteren muss sie jede Menge Regeln beachten und wird regelmäßig vom magischen Rat schikaniert. Weil sie die Magie hasst und weil keiner der anderen Magier, Zauberer, Hexen wirklich weiß, was er tut.
    Dann taucht Liam auf und wirft nochmal alles ordentlich durcheinander. Er ist das komplette Gegenteil von Prim, die frei heraus alles sagt, was ihr nicht passt. Liam ist in sich gekehrt und gibt oft nur tierische Laute von sich. Und er hasst alle Hexen und alles magische. Schlechte Erfahrungen und so. Bis Prim in sein Leben tritt und alles durcheinander bringt.
    Da kommt dann noch die Sache mit den Hexenzwillingen dazu und Prims Bestimmung, die erfüllt werden muss.
    Die Charaktere haben mir alle außerordentlich gut gefallen, besonders Prims Zirkel, der aus diversen Familienmitgliedern und engen Freunden besteht. Da ist das Chaos schon vorprogrammiert. Ihre Mutter ist ziemlich Hippie-mäßig drauf und ihre Uroma ist eine sehr resolute alte Dame. :D Absolut charmant.
    Die Geschichte spritzt vor Witz und Magie. Definitiv ein echtes Highlight.


    ⭐⭐⭐⭐⭐ bekommt das Buch von mir und eine absolute Lese-Empfehlung bekommt ihr. :)

    "It is our choices, Harry, that show what we truly are, far more than our abilities." - Albus Dumbledore

Anzeige