J. Lynn - Spiel nicht mit dem Bodyguard / Tempting the Bodyguard

Affiliate-Link

Tempting Love - Spiel nicht mit dem Body...

3.7|5)

Verlag: LYX

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 288

ISBN: 9783736305342

Termin: November 2017

  • Er kann sie vor allem beschützen - außer vor sich selbst


    Alana Gore ist es gewohnt, alles stets alleine zu regeln. Als sie jedoch Drohbriefe eines Stalkers erhält, wird ihr klar: Sie braucht Hilfe und zwar sofort. Sie wendet sich an Bodyguard Chandler Gamble, der von dem Auftrag alles andere als begeistert ist. Denn seine Regel Nummer 1 lautet: Schütze niemanden, den du in deinem Bett haben willst! Und die schöne Alana reizt ihn von der ersten Sekunde an. Doch als ihre Wohnung verwüstet wird, weiß Chandler augenblicklich, dass er für Alanas Sicherheit alles riskieren würde - auch sein Leben -


    Quelle: Amazon.de



    Mit „Spiel nicht mit dem Bodyguard“ legt J. Lynn den letzten Teil ihrer Tempting Love-Reihe vor. Nun nimmt sich Amor den letzten bzw. Ältesten der drei Gamble-Brüder vor.


    Bereits in „Homerun ins Glück“ fing die Geschichte irgendwie schon an. Auch wenn sich Alana Gore dort nicht in die Herzen der Leser, zumindest nicht in meines, geschlichen hat, versprach die Geschichte interessant zu werden. So war ich also gespannt. Und was das betrifft bin ich auch nicht enttäuscht. Zusammen haben Alana und Chandler einen gewissen Unterhaltungswert.


    Alana Gore lernt man hier von einer anderen Seite kennen. Sie weiß, dass ihre Methoden gewöhnungsbedürftig sind. Ihr Erfolg gibt ihr aber Recht. Es wurde aber auch mehr als deutlich, dass sie alleine ist und in Washington, D. C. keine Freunde hat. Jedoch es ist vor allem Alanas verletzliche Seite, die sie sympathisch macht. Das Verhalten ihrer Mutter ging nicht spurlos an ihr vorbei und ließ sie vorsichtig werden. Ich konnte sie hier nun besser verstehen.


    Chandler hingegen weiß was er will und nimmt sich das auch. Dass Chandler nicht die Finger von Alana lassen konnte und wollte, fand ich fast schon zu sehr im Vordergrund. So werde ich auch das Gefühl nicht los, dass mir die Handlung zu oberflächlich war. Oder anders ausgedrückt habe ich schon Bücher von J. Lynn gelesen, die mehr Tiefe haben.


    Alanas Stalker sorgte für ein wenig Spannung. Für mich war allerdings sehr schnell klar, wer dahinter steckt. Ich habe mich da auch nicht ablenken lassen, wobei ich aber die Hoffnung hatte, dass ich mich doch irrte. Denn das wiederum hieß, dass ich doch nicht erkannt hätte, wer dahinter steckt. Aber dem war ja leider nicht so.


    Der Schreibstil war gewohnt flüssig und leicht zu lesen. Durch die abwechselnde Erzählung waren Gedanken und Handlungen gut nachvollziehbar.


    Bezüglich des Covers bin ich allerdings enttäuscht. Das Cover ist sowieso schon recht einfach gefasst, aber während die beiden Vorgänger noch jeweils ein Erkennungsmerkmal (Krawatte bzw. Baseball) hatten, kann ich hier nichts dergleichen erkennen.


    Der Abschluss der Tempting Love-Reihe kommt für mich nicht an die Geschichte von Chad heran, so dass es hier von mir genau wie bei Chases Geschichte :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: gibt.

    :study: From Scratch - Alles neu mit dir von Stacey Kade
     :musik: Verwesung von Simon Beckett

  • Inhalt:
    Er kann dich vor allen beschützen … außer vor sich selbst
    Bodyguard Chandler Gamble lebt nach einer simplen Regel: Beschütze niemanden, den du eigentlich in deinem Bett haben willst. Doch bei der Journalistin Alana Gore ist er vom ersten Augenblick an gefangen zwischen einem unbeschreiblichen Verlangen nach ihr und dem Bedürfnis sie gegen alle Gefahren zu beschützen. Und Alana braucht dringend Hilfe, seitdem ein verrückter Stalker ihr das Leben zur Hölle macht. Sie weiß, dass es keinen besseren Mann für den Job gibt als Chandler, auch wenn ihr Herz bei jeder Begegnung mit dem attraktiven Personenschützer mehr in Gefahr gerät ...


    Rezension:
    Seit etwa einem Jahr bekommt Alana Gore Drohbriefe, was sie nicht ernst nimmt, denn in ihrem Job als PR-Beraterin hat sie sich viele Feinde gemacht.
    Doch ihr Stalker kommt immer näher und Alana fühlt sich beobachtet, sodass sie den Bodyguard Chandler Gamble um Hilfe bittet.


    "Spiel nicht mit dem Bodyguard" ist der dritte und abschließende Band von J. Lynns Tempting Love Reihe.
    Das Buch wird aus den abwechselnden personalen Perspektiven von Chandler Gamble und Alana Gore erzählt.


    Alana durften wir im letzten Band schon als PR-Beraterin von Chandlers jüngerem Bruder Chad kennenlernen, wobei ihre zweifelhaften Methoden nicht unbedingt dafür gesorgt haben, dass ich sie ins Herz geschlossen habe. Deshalb war ich sehr gespannt darauf, wie sie mir als Protagonistin gefallen würde.
    Man lernt sie auf jeden Fall besser kennen und auch verstehen, sodass sie mir nicht mehr unsympathisch war. Chandler hat sich als ältester Bruder immer um Chase und Chad gekümmert und der Bodyguard ist sehr beschützerisch, wenn es um Menschen geht, die ihm wichtig sind.
    Schon bei ihrem ersten Aufeinandertreffen hat man gemerkt, dass sich bei den beiden etwas anbahnt und ich war gespannt, wie Chandler die steife und ernst wirkenene Alana rumbekommen würde!


    J. Lynn besitzt einfach einen tollen Schreibstil und die Geschichte ließ sich wieder sehr gut lesen. Mir hat aber wieder, wie auch bei den vorherigen beiden Bänden, eindeutig die Tiefe gefehlt. Alana und Chandler sind spannende Charaktere, die etwas blass geblieben sind und mich auch nicht so mitreißen konnten, wie ich es mir gewünscht habe.
    Durch Alanas Stalker ist etwas Spannung in die Handlung gekommen, wobei aber vorhersehbar war, wer der Täter ist. Für mich ist der Abschluss leider der schwächste Band der Reihe, was ich schade finde, denn das Potenzial für mehr war definitiv da!


    Fazit:
    "Tempting Love - Spiel nicht mit dem Bodyguard" von J. Lynn war für mich der schwächste Band der Reihe.
    Die Geschichte ließ sich zwar sehr gut lesen, aber mir hat sowohl bei den Charakteren, als auch bei der Geschichte die Tiefe gefehlt.
    So war es ein gutes Buch für Zwischendurch und ich vergebe schwache drei Kleeblätter.
     :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige