Thomas Hesse - Der Storch

Der Storch

0 Bewertungen

Band 10 der

Verlag: Emons Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 288

ISBN: 9783740801823

Termin: Oktober 2017

Klappentext / Inhaltsangabe: Kultig, warmherzig, spannend und ganz viel Niederrhein: der Jubiläumskrimi des Autorenduos Hesse/Wirth. Das Storchendorf Bislich-Büschken steht kopf: Die Dorfgemeinschaft hat den Lotto-Jackpot geknackt! Doch jeder plant etwas anderes mit den Millionen. Und einer hat nicht mitgespielt, setzt nun aber alles daran, trotzdem das ganz große Geld einzustreichen. Der Neider kommt nicht weit, liegt er doch plötzlich tot auf dem Friedhof. Chefkommissarin Karin Krafft und Kommissar Gero von Aha schalten sich ein – und erhalten unerwartete Unterstützung von drei Schlitzohren, die schlau wie Füchse sind.
Weiterlesen
  • Thomas Hesse / Renate Wirth: Der Storch Niederrhein Krimi; Emons - Verlag Köln 2017; 282 Seiten; ISBN: 978-3-7408-0182-3


    Die Dorfgemeinschaft des Storchendorfes Bislich-Büschken hat den Lotto-Jackpot geknackt - eine Sensation für den kleinen Ort am Niederrhein. Der Dokumentarfilmer Arndt Kunstmann hat zwar nicht mitgespielt, möchte aber trotzdem absahnen. Da liegt der plötzlich tot auf dem Friedhof.


    Der Roman ist ein Krimi. Oder? Großzügig, wie wir sind, sagen wir Ja. Immerhin gibt es einen Todesfall aufzuklären.


    Es handelt sich hierbei um einen Regionalkrimi. Nicht nur, weil er ausdrücklich am Niederrhein angesiedelt ist. Örtlichkeiten und Charaktere werden ansprechend und glaubhaft gezeichnet, auch wenn es sich bei Bislich-Büschken um einen fiktiven Ort handelt. Selbst eine Liebesgeschichte wird in die Handlung eingebaut.


    Der erhobene moralische Zeigefinger ist unübersehbar. Geld verdirbt den Charakter. Diese Aussage wird überdeutlich hervorgehoben.


    Der zehnte gemeinsame Kriminalroman des Autorenduos Hesse / Wirth liegt hier vor. Wie fast alle anderen Bücher auch hat er einen Tiernamen als Titel. Das Autorenduo hat den Niederrhein 1997 auf den Regionalkrimi-Atlas gehoben.


    Wirth ist Jahrgang 1957. Sie ist Gestalttherapeutin, Künstlerin und Autorin.


    Hesse ist Jahrgang 1953. Der gelernte Germanist, Kommunikationsberater und Journalist arbeitet seit seiner Zeit bei der Rheinischen Post als freiheruflicher Journalist, Autor und Publizist.


  • Es handelt sich hierbei um einen Regionalkrimi. Nicht nur, weil er ausdrücklich am Niederrhein angesiedelt ist. Örtlichkeiten und Charaktere werden ansprechend und glaubhaft gezeichnet, auch wenn es sich bei Bislich-Büschken um einen fiktiven Ort handelt.

    Obwohl es den Ort Bislich am Niederrhein ja tatsächlich gibt.... Ist gar nicht mal weit von mir entfernt.

    Liebe Grüße
    Pokerface


    Tu es oder tu es nicht. Es gibt kein Versuchen (Yoda) :study: