Robin Gates - Dilmun: Suche nach dem ewigen Leben

  • Buchdetails

    Titel: Dilmun: Suche nach dem ewigen Leben


    Verlag: beBEYOND by Bastei Entertainment

    Bindung: E-Book

    Seitenzahl: 451

    ISBN: 9783732551163

    Termin: August 2017

  • Bewertung

    5 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

  • Inhaltsangabe zu "Dilmun: Suche nach dem ewigen Leben"

    Colin Rendall traut seinen Augen nicht: Das neue Bild in seiner Wohnung ist keine einfache Fotografie. Bei näherer Betrachtung entpuppt es sich als Fenster zu einem magischen Ort. Gemeinsam mit seiner Studentin Annika gerät der Geschichtsprofessor immer weiter in den Sog einer uralten Auseinandersetzung: Der geheime Garten Dilmun wird seit Jahrtausenden von mythischen Wesen bewacht. Ihre verstoßenen Verwandten suchen jedoch einen Weg, um die Kontrolle über diesen magischen Ort an sich zu reißen. Aber sie sind nicht die einzigen, die Dilmun für sich beanspruchen. Eine wilde Jagd nach dem Schlüssel zum Paradies beginnt ... eBooks von beBEYOND - fremde Welten und fantastische Reisen.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Der Autor (Quelle: Amazon)


    Robin Gates, geboren 1967, ist ein Autor, der sich in der Tradition des klassischen mündlichen Geschichtenerzählers sieht. Er veröffentlichte Essays zu mythologischen Themen in Zeitschriften wie der AHA. Robin beschäftigt sich mit Mythen und Sagen der verschiedensten Völker, um sich davon für seine Erzählungen inspirieren zu lassen. Er lebt in der Nähe von Hannover.


    Produktinformation (Quelle: Amazon)


    • Format: Kindle Edition
    • Dateigröße: 2706 KB
    • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 369 Seiten
    • Verlag: beBEYOND by Bastei Entertainment (8. August 2017)
    • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
    • Sprache: Deutsch
    • ASIN: B073TYS4SZ



    Spannend und actionsreich


    Colin war Dozent an der Uni in Berlin und Annika war eine seiner Studentinnen. Sie war eine, die auch den Mund aufmachte, und nicht alles einfach hinnahm. Und so entdeckte er sie bei einer Demo…


    Annika und Colin flohen vor den Polizisten. Sie hatten sie fast abgehängt, doch dann waren sie in einer Sachgasse. Nur der Weg in ein Fotoatelier konnte sie retten….


    Hier entdeckte Colin Bilder von dem Fotografen Claude Merlot und kaufte kurzerhand eines davon…


    Dieses Bild bildete den Anfang einer Serie von fantastischen Abenteuern…


    Da gab es den Hüter eines Gartens… Es gab die Devas… Und die Ashuras…. Und einen Mann, der durch den Garten seiner Tochter den Vater erhalten wollte… und noch viel mehr.


    Und in Istanbul gab es noch jemanden, der in diese Geschichte verwickelt war….


    Was passierte bei der Demo, an der Annika teilnahm? Und warum mussten sie vor der Polizei fliehen? Was hat es mit diesem Fotoatelier auf sich? Konnte sich Colin ein so teures Bild leisten? Inwiefern war das Bild der Anfang einer Serie von fantastischen Abenteuern? Wer war der Hüter des Gartens? Was die Devas und was die Ashuras? Was hatte es mit dem Mann auf sich, der seiner Tochter den Vater erhalten wollte? Und inwiefern war jemand der in Istanbul lebte, auch in diese Geschichte verwickelt? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch.




    Meine Meinung


    Dieses Buch ließ sich gut lesen. Allerdings gab es anfangs ein bisschen Probleme mit den vielen Namen, die es sich zu merken lohnte. Und trotzdem war es nicht unbedingt kompliziert, denn Fragen nach dem Sinn von Worten oder Sätzen hatte ich keine. In der Geschichte war ich auch relativ schnell drinnen. Auch konnte ich mich in die Protagonisten sehr gut hineinversetzen. Ich war heilfroh, als Colin Annika von einem Steinwurf abgehalten hatte, denn dann wäre sie wohl im Gefängnis gelandet. Leid tat mir, was dem Galeriebesitzer zugestoßen ist. Es gefiel mir, dass die beiden, trotz der großen Gefahren, die auf sie lauerten, weiterhin nach dem Gegenstand zu suchen. Genauso gut hätten sie sagen können: Was geht uns das an, sollen die doch unter sich ausmachen. Der Autor hat es auf jeden Fall verstanden eine Menge Action und Spannung in das Buch zu bringen. Wobei die Spannung gleich zu Anfang da war, und hielt bis zum Ende. Ich habe mich von diesem Buch sehr gut unterhalten gefühlt und es sehr gerne gelesen. Und wenn jemand sagt, es sei zu fantastisch, dann kann ich nur sagen, es ist eben ein Fantasy-Roman. Er bekommt von mir eine Lese-/Kaufempfehlung und nach einigem Überlegen auch volle Bewertungszahl.


    :study::study::study::study::study:

    Liebe Grüße
    Lerchie



    _______________________
    nur wer aufgibt, hat schon verloren

Anzeige