Terry Goodkind - Die Günstlinge der Unterwelt / Blood of the Fold

Affiliate-Link

Das Schwert der Wahrheit 3: Die Günstlin...

4.4|18)

Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 848

ISBN: 9783442369690

Termin: August 2008

  • Klappentext:


    Nachdem es Richard Cypher gelungen ist, seinen teuflischen Vater Darken Rahl zu besiegen und den Riss im Schleier zur Unterwelt zu verschließen, hat er als neuer Herrscher Rahl zunächst einmal nur einen Wunsch: Er will der Welt den Frieden bringen. Aus diesem Grund verlangt er von den Völkern Midlands eine Entscheidung, unter wessen Oberhoheit sie sich stellen wollen. Doch binnen kürzester Zeit bekommen Richard und seine große Liebe Kahlan es mit neuen gefährlichen Gegner zu tun. Da ist zum einen die Imperiale Ordnung, die die Welt zu unterjochen droht, da sind die eifernden Anhänger eines Kultes, die alle Magie aus der Welt verbannen wollen - und da sind die Günstlinge des Hüters der Unterwelt, die die Welt der Lebenden unterwandern. Und hinter den fanatischen Kindern des Blutes steht noch eine ganz andere uralte böse Macht, die jahrtausendelang durch eine magische Barriere von der übrigen Welt getrennt war...


    Meine Meinung:



    Wieder ein sehr guter Teil der Fantasy-Geschichte. Dieses Mal ist der Auto dazu übergegangen, ein wenig mehr von der Welt und den einzelnen Städten, den Gebäuden darin zu beschreiben, so dass man sich mehr ein Bild von der Umgebung machen kann. In den ersten beiden Bänden wurde dieser Teil etwas vernachlässigt, das hat aber dem Lesevergnügen keinen Abbruch getan.


    Die Entwicklung der Geschichte hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ich nicht mit allen Dingen konform gegangen bin. So haben mich die Mord Sith eigentlich nur noch genervt. Aber bei so einer Mammut-Geschichte kann nicht immer für jeden Leser alles rund laufen.


    Die Entwicklung mit den Mriswiths hat mir dafür außerordentlich gut gefallen. Ich will hier nicht zuviel darüber schreiben. Aber das war ein sehr spannender Aspekt der Geschichte. Auch die Story um Tobias und seine Schwester Lunetta hat mich in Atem gehalten.


    Fazit:


    Ich freue mich auf den nächsten Teil.

Anzeige