Fanny Bechert - Unter Bestien

Affiliate-/Werbelink

Countdown to Noah (Band 2): Unter Bestie...

4.5|5)

Verlag: Sternensand Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 336

ISBN: 9783906829531

Termin: November 2017

Anzeige

  • Countdown to Noah (Unter Bestien) ~ Fanny Bechert


    Sternensand Verlag
    336 Seiten
    Band 2 von 2
    Dystopie
    Erscheint am 03.11.2017


    Inhalt:
    Teile keinen Proviant.
    Vermeide jede Berührung.
    Und das Wichtigste: Schließ sie nicht in dein Herz.


    Nach den Geschehnissen in NNY scheint es schwerer denn je, sich an diese drei Regeln zu halten. Angeschlagen und verletzt treten Cassidy und ihre Freunde den Rückweg an jederzeit bereit, sich gegen die Noahs zu verteidigen, die ihnen auf den Fersen sind.
    Doch der Feind wandelt längst unter ihnen.
    Denn mit jedem Tag, der vergeht, wird die Noah in Cassidy stärker und sie spürt, wie sie langsam, aber stetig selbst zur Bestie wird. Sie weiß: Wenn sie diesen Kampf verliert, wäre es nicht nur das Ende ihres eigenen Lebens, sondern auch das ihrer Freunde.
    ~~~~~~~~~~~


    Meinung:


    Der zweite Teil der Dystopie rund um Cassidy, Rita, Daniel und Jeff ist wieder ein echter Pageturner.
    Während man in Band eins von Cassys anfänglicher Verwandlung in eine Noah nur wenig zu lesen bekommt, weil sich dieser nur um Tag 30-16 dreht, so gewinnt die Bestienseite in Band 2 immer öfter die Oberhand.


    Man liest die Fortsetzung aus Cassys Sicht und wird damit auch komplett in die Gefühlswelt eines „Mutanten“ eingeführt.
    Und diese Tatsache ist für mich eine der Spannendsten der gesamten Story gewesen.
    Die Noah in Cassy ist wild, blutrünstig und unberechenbar, aber auch klug, kontrolliert und besitzt für eine Bestie ungewöhnlich viel Menschlichkeit - solange die Verwandlung noch unvollendet ist.


    Auch in Band 2 beschönigt die Autorin nichts und das, obwohl Dystopie ein neues Genre für sie ist.
    Es gibt einige blutige, in meinen Augen aber noch harmlose Szenen (ich bin halt Schlimmeres gewöhnt), Kämpfe mit Noahs, Kontrollverlust und Rachepläne.
    Und obwohl das alles oft sehr schwierig zu umschreiben ist, verliert die Autorin nicht ihren Flow und schafft es den Leser in den Bann zu ziehen.
    Der Schreibstil ist gewohnt locker, angenehm zu lesen und bietet ausreichend Platz für eigenes Kopfkino.


    Man begleitet die gleichen Protagonisten aus Band 1 auf dem Rückweg in die Kolonie Paddington. Es gibt neue Schauplätze, reichlich Action und überraschende Enthüllungen.
    Und auch die Beziehungen zwischen den Charakteren finde ich sehr gut ausgearbeitet, man spürt die Liebe und Zerrissenheit zwischen Daniel und Cassy, da sie sich ja eigentlich nicht berühren dürfen - eine Tatsache, die mich über die ganze Dilogie, hat die Zähne knirschen lassen.
    Unbefriedigend und Leser quälend ist das! (Im positiven Sinn, denn es passt zur Geschichte und macht sie umso aufregender.)
    Ein rundum gelungenes Gesamtpaket also. Vor allem für Fans von Zombiefilmen und Büchern, wenn auch die Noahs mir mehr Angst machen, denn die sind nicht ganz so triebgesteuert und hirnlos, wie man meinen könnte.


    Zwei kleine Kritikpunkte habe ich allerdings.
    Zum Einen gefällt mir eine Szene im Buch nicht so besonders und zwar alleine deshalb, weil ich mir von einem Alpha mehr Widerstand erwarte und mir das einfach zu schnell abgehakt und vom Tisch gefegt wurde.
    Zum Anderen wirkt Cassy auf mich am Ende ein wenig zu gefühllos.
    Die ganze Zeit war sie stark, hat gekämpft und gebissen und und und...
    Dann plötzlich - Zack, Gefühle weg.
    Das kam leider nicht sehr authentisch rüber.


    Dennoch...
    Fazit:


    Mit Countdown to Noah 2 ist der Autorin eine teilweise sehr emotionale, packende und mitreißende Geschichte gelungen, über deren Ausgang man unbedingt Bescheid wissen muss, weshalb sich das Buch auch nur schwer aus der Hand legen lässt.
    Es besticht mit einem düsteren, hoffnungslosen Setting, das nicht besser hätte sein können und trumpft durch Wendungen und Nervenkitzel der seichten Art auf.


    Wer Dystopien mag, der kommt an den Noahs nicht vorbei, auch wenn es am Ende nicht ganz für fünf, sondern nur für 4,5 von 5 :bewertung1von5: Sterne gereicht hat.

  • Fanny Bechert – Countdown to Noah (Band 2) – Unter Bestien



    Nachdem mir der erste Band des apokalyptischen Zombie-Abenteuers bereits richtig gut gefallen hat, musste ich einfach Band 2 verschlingen. Die Geschichte von Cassidy geht nahtlos an der Stelle weiter, wo sie in Band 1 endete. Cassy bleiben noch 2 Wochen, bevor sie sich in eine Noah verwandeln soll. Nun beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Sie will zurück zu ihrer Schwester, welche eine schwere Lungenentzündung hat. Jeff, Rita und Daniel begleiten sie. Sie hat immer mehr mit ihrer körperlichen, aber vor allem geistigen Veränderung zu kämpfen. Die Noah in ihr kommt immer mehr zum Vorschein und es bedarf viel Stärke, ihre Freunde speziell ihren Schwarm Daniel nicht einfach aufzufressen.



    Fanny Bechert hatte bereits in Band 1 einen fesselnden Schreibstil und mir hat Buch 2 sogar noch besser gefallen. Es war wahnsinnig interessant auch einmal die Welt der Noah kennenzulernen, die alles andere als primitiv ist. Dass man hier einmal nicht auf typische Hirnlos-Zombies traf, hat mir besonders gefallen.



    Obwohl an sich gar nicht soo viel passiert, hat das Buch packende Wendungen und Überraschungen parat. Es ist actionreich und auf keiner Seite langweilig. Die Romantikelemente haben mir gut gefallen und die Geschichte zwischen Daniel und Cassy besonders in diesem Band.



    Die Charaktere haben es an keiner Stelle leicht und auch als Leser muss man in manchen Szenen doch sehr magenfest sein.



    Alles in allem ein tolles Buch mit einem packendem Ende. Absolute Leseempfehlung von Fans von Zombie-Apokalypsen und kleine Romantiker.

Anzeige