Bücherwichteln im BücherTreff

Jeffery Deaver - Lincoln Rhyme (ab 6.11.2017)

  • Bis zum Ende


    So bin jetzt auch durch und habe übers Wochenende doch ein wenig geschwächelt, aber Freitag war ich noch im Soll. :D Mir gefiel die Auflösung und das Ende durchaus. Zum Glück hatte Kara nix damit zu tun. Mir gefiel das Thema und die Illusionen und auch die kleinen Nebengeschichten wie mit der Mutter von Kara und ich bin auch weiter gespannt auf den nächsten Teil, aber bitte erst 2019 :-#


    Kann es verstehen alles hintereinander weg zu lesen, aber ich lese mich dann zu schnell satt bzw. die Spannung ist schnell raus, weil man in der Serie eine gewisse Schablone / Wiederholung liest und wiedererkennt. Das ist auch der Umstand warum ich wahrscheinlich 4,5 :bewertung1von5: statt 5 Sterne gebe, obwohl ich diesen Teil sehr sehr gut fand. Ich werde glaub ich erstmal drüber schlafen bevor ich das Buch bewerte und es hat Spaß gemacht in der Gruppe zu rätseln und ich lag mit Kara als Komplizin komplett daneben, aber auch zum Glück, denn ich habe sie ganz lieb gewonnen im Verlauf der Geschichte und hätte Deaver nicht verziehen, wenn er sie hätte sterben lassen. :-,


    Bin ich nun der letzte der es ausgelesen hat?:pale:

    :study: Dictator (Robert Harris) 144 / 524 Seiten

    :study: Selbstrufmord (Martin Tietjen) 326 / 333 Seiten


    SUB: 613

  • bin auch weiter gespannt auf den nächsten Teil, aber bitte erst 2019

    2019 erst weiterlesen? Das ist noch ganz schön lange hin :totlach:

    Bin ich nun der letzte der es ausgelesen hat? :pale:

    Selbst wenn ist es doch nicht schlimm. Ist doch kein Wettrennen :friends:

    Gelesene Bücher 2018 : 29 Seiten: 10.942

    Ich :study: gerade

    :montag:Chicagoland Vampires: Mitternachtsbisse - Chloe Neill 2%

    :study: Verliebt in einen Vampir - Lynsay Sands 208 / 336

  • Der faule Henker - Fazit

    Zuallererst:


    Bin ich nun der letzte der es ausgelesen hat? :pale:


    Nein, wir sind quasi zeitgleich fertig geworden (ich gestern Abend vorm Einschlafen), Du warst nur schneller mit deinem Post :wink:


    Erick Weir ist also nicht Malerick, sondern sein Mentor. Und die Rache galt einzig und allein Kadesky. Den er verantwortlich gemacht hat, dass er damals seinen Mentor verloren hat.

    Die Auflösung fand ich wirklich spannend und gut.


    Für mich hat das Ende die Kritikpunkte zuvor noch etwas gerade gerückt :thumleft:

    Denn in diese Richtung hatte noch keiner von uns gedacht und doch ist es schlüssig und man kann es rückwirkend nachvollziehen.


    Denn als Rhyme plötzlich Kara und Balzac als Helfer von Malerick präsentiert, brach eine Welt für mich zusammen :uups::totlach: . Dann entpuppt sich das ganze als "Vorstellungsgespräch" für Kadeskys Cirque Fantastique :applause: . Und sie bekommt den Job.


    So ganz habe ich eigentlich nicht dran geglaubt, dass diese Geschichte stimmen könnte, weil ich auch nicht dran glauben wollte, aber wie auch immer: der Zweck heiligt in diesem Fall die Mittel :loool:


    Und zudem bekommt Amelia die Quittung dafür, dass sie einen gewissen Victor Ramos von einem Tatort "entfernen" liess.


    Das ist ebenfalls noch halbwegs glaubwürdig abgelaufen.

    Wenn Rhyme jetzt noch so gute Beziehungen gehabt hätte um Ramos komplett kaltzustellen hätte ich mich doch sehr gewundert.

    Aber vielleicht gibt es ja irgendwann nochmal eine Gelegenheit Ramos in die Schranken zu verweisen.


    Ich vergebe :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: Herr Deaver hat bei mir also durchaus noch Steigerungspotential :P


    Die Leserunde war mal wieder schön. Auch wenn ich viel nicht mitbekommen habe :roll: Das nächste mal wird hoffentlich wieder besser :loool:


    Ich war zwischendurch auf Grund von anderen Themen auch ein bißchen inaktiv hier und versuche hier auch beim nächsten Mal regelmäßiger meinen Senf dazuzugeben :lol:


    ich bin auch weiter gespannt auf den nächsten Teil, aber bitte erst 2019 :-#


    Von mir aus könnten wir in der ersten Novemberhälfte noch den nächsten Band einschieben, im September ist erstmal wieder Chris Carter dran - und ich brauche eine Rhyme-Sachs-Pause :wink:- , im Oktober habe ich privat kaum Zeit und Dezember passt wohl bei allen nicht :santa::rendeer:


    Also, November oder Januar, ist mir beides recht :friends:

    Ken Follett - Das Fundament der Ewigkeit


    2018
    Gelesene Bücher: 41
    Gelesene Seiten: 18.285
    (Januar 6/2.795 ; Februar 3/1.755 ; März 5/1.768 ; April 4/1.718 ; Mai 4/1.823 ; Juni 3/1228 ; Juli 5/1.806 ; August 4/2.275 ; September 3/1.435)


    2017 : 50 / 24.667 ; 2016 : 56 / 25.723 ; 2015 : 61 / 27.175 ; 2014 : 73 / 31.730 ; 2013 : 75 / 33.510

  • ich bin auch weiter gespannt auf den nächsten Teil, aber bitte erst 2019 :-#


    2019 erst weiterlesen? Das ist noch ganz schön lange hin :totlach:


    Von mir aus könnten wir in der ersten Novemberhälfte noch den nächsten Band einschieben, im September ist erstmal wieder Chris Carter dran - und ich brauche eine Rhyme-Sachs-Pause :wink: - , im Oktober habe ich privat kaum Zeit und Dezember passt wohl bei allen nicht :santa::rendeer:

    Also ich wäre auch für eine Fortsetzung im November :lechz:

    Der September ist für den neuen Chris Carter gebucht und mit dem freien Oktober wären es dann ja eine Pause von zwei Monate :wink:

  • Also meinetwegen können wir auch nächstes Jahr weiter machen. Es sollen schon alle weiter mitlesen können finde ich :wink:


    Fände ich auch schön, wir sind doch eine nette, kleine Runde :friends:


    Für Dich ok Thomson ?

    Andere Bücher um die Zeit bis Januar zu überbrücken hast Du doch genug :wink:

    Ken Follett - Das Fundament der Ewigkeit


    2018
    Gelesene Bücher: 41
    Gelesene Seiten: 18.285
    (Januar 6/2.795 ; Februar 3/1.755 ; März 5/1.768 ; April 4/1.718 ; Mai 4/1.823 ; Juni 3/1228 ; Juli 5/1.806 ; August 4/2.275 ; September 3/1.435)


    2017 : 50 / 24.667 ; 2016 : 56 / 25.723 ; 2015 : 61 / 27.175 ; 2014 : 73 / 31.730 ; 2013 : 75 / 33.510

  • Für Dich ok Thomson ?

    Ich schliesse mich gerne der Mehrheit an :friends:

    Andere Bücher um die Zeit bis Januar zu überbrücken hast Du doch genug :wink:

    In der Tat. Also das ist bei mir wirklich das kleinste Problem :totlach:

    Ich glaube die haben wir alle … :totlach::totlach: Und wer nicht, der macht was falsch :mrgreen:

    :totlach::thumleft:

    Fände ich auch schön, wir sind doch eine nette, kleine Runde :friends:

    :friends:Genau. Also dann tragen wir es in die Agenda ein.... Jeffery Deaver "Das Teufelsspiel" ab Januar 2019 :study:

    Und in der Zwischenzeit liest man sich in anderen Threads und Challenges :friends:

Anzeige