Veit Etzold - Seelenangst

  • Buchdetails

    Titel: Seelenangst


    Band 2 der

    Verlag: Bastei-Lübbe

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 416

    ISBN: 9783404168446

    Termin: August 2013

  • Bewertung

    3.6 von 5 Sternen bei 31 Bewertungen

    72,9% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Seelenangst"

    ER WIRD DICH TÖTEN. DEINEN LEIB. UND DEINE SEELE. DENN SEIN MOTIV GEHT ÜBER DEN TOD HINAUS! Clara Vidalis, Expertin für Pathopsychologie am LKA Berlin, hat gerade die Folgen ihrer Hetzjagd auf den Serienkiller 'Der Namenlose' verkraftet, als die Hauptstadt von einer neuen, noch perfideren Mordserie erschüttert wird. Ein Mann, der sich 'Der Drache' nennt, ist von einer grausamen Mission erfüllt: Er tötet Menschen, die nur nach außen hin eine vorbildliche gesellschaftliche Funktion ausüben. Und mit seinem satanistischen Hintergrund, seiner absoluten Besessenheit weist er Clara den Weg nach Rom: zum Chef-Exorzisten des Vatikans!
    Weiterlesen
  • Aktion

  • Bestellen

  • Klappentext:


    Clara Vidalis hat gerade die Folgen ihrer Hetzjagt auf den Namenlosen verkraftet, als sie in einer neuen, noch perfideren Mordserie ermitteln muss. Ein Mann, der sich "Der Drache" nennt, ist von einer grausamen Mission erfüllt: Er tötet Menschen, die nur nach außen hin eine vorbildliche gesellschaftliche Funktion ausüben. Und mit seinem satanistischen Hintergrund, seiner absoluten Besessenheit weist er Clara den Weg nach Rom: zum Chef-Exorzisten des Vatikans...


    Meine Meinung:


    Auch bei diesem zweiten Teil der Vidalis-Reihe musste ich wieder Lesestopps einlegen, da ich das gelesene erst einmal verarbeiten musste. Wie kann man nur so hart und schonungslos schreiben? Das morbide an der ganzen Sache ist eigentlich, das ich das Buch nicht einfach zuklappen konnte. Es fesselte mich gleichermaßen, wie es mich schockierte.
    Die 5 Sterne habe ich nicht vergeben, weil es in dem Buch für mich ein bis zwei Ungereimtheiten gab, die sich leider für mich nicht schlüssig aufklären ließen.


    Fazit:


    Wer harte Thriller mag, kann an diesem Buch eigentlich nicht vorbei gehen. Man sollte sich aber darüber im Klaren sein, dass man das Kopfkino hinterher nicht ganz ausblenden kann. Nichts für zarte Gemüter. Sollte es einen dritten Teil dieser "Reihe" geben, werde ich ihn mir mit Sicherheit wieder kaufen.

    Liebe Grüße
    Pokerface


    Tu es oder tu es nicht. Es gibt kein Versuchen (Yoda) :study:

  • Wer harte Thriller mag

    hart war der Thriller ohne Frage, sogar für mich. O:-) Doch der hatte auch viele Längen, in denen Einiges unzählige Male wiederholt wurde. Außerdem fand ich die Geschichte zu zerstreut: Viel zu viele Themen wurden angeschnitten, und nicht entsprechend behandelt, so dass vieles oberflächlich blieb, viel zu viele Erzählstränge, die nicht die Tiefe besaßen, um richtig spannend zu sein, gab es. Weniger wäre in dem Fall mehr gewesen. Außerdem das ganze Thema: Satanismus, Rituale und Co. war richtig heftig, so dass es einem schnell zu viel wird. 8-[ Ich fand diesen Teil der Reihe eher mittelmäßig.

    2020: Bücher: 77/Seiten: 34 836
    2019: Bücher: 164/Seiten: 66 856
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Fields, Helen - Die perfekte Strafe

    Moehringer, J.R. - Tender Bar