Kerstin Hohlfeldt - Bevor die Stadt erwacht

  • Buchdetails

    Titel: Bevor die Stadt erwacht


    Band 1 der

    Verlag: Ullstein Taschenbuch

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 255

    ISBN: 9783548288536

    Termin: Oktober 2017

  • Bewertung

    4.2 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Bevor die Stadt erwacht"

    Der Wunsch eines kleinen Jungen kann Berge versetzen Amelie Rothermund gehört zu den Menschen, die oft unsichtbar bleiben. Die alleinerziehende Mutter arbeitet, während alle anderen noch schlafen, damit sie tagsüber mehr Zeit für ihren Sohn Elias hat. Zu Weihnachten hat der kleine Elias daher einen ganz besonderen Wunsch: Er möchte, dass seine Mama nicht immer so müde ist. Dummerweise landet sein Wunschzettel in einer Lieferung mit Backwaren, die Amelie gepackt hat, und erreicht so den Komponisten Ephraim Sasse. Sasse ist vom Leben verbittert und lebt seit Jahren zurückgezogen in seiner Villa. Doch der Brief des kleinen Jungen weckt in ihm den plötzlich Wunsch zu helfen ... Eine stimmungsvolle und anrührende Geschichte zur schönsten Zeit des Jahres!
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Das alteingesessene „Walthers“ ist der Inbegriff von Köstlichkeiten in Berlin– Leckereien, die schon liebevoll im Schaufenster platziert werden, verführen zu einem Besuch des Geschäftes ein. Hier arbeitet die alleinerziehende Mutter Amelie als Zweitjob für einige Stunden, nachdem sie in der Nacht schon eine Stelle als Reinigungskraft erledigt hat und bevor sie ihren Sohn Elias zur Schule bringen kann. Und Elias‘ Brief an den Weihnachtsmann muss noch dringend versandt werden. Doch Amelie kann ihn nicht wiederfinden. - Der Musiker und Komponist Sasse lebt allein in einer riesigen Villa, in der er sich verschanzt, um für das Weihnachtskonzert ein Werk zu komponieren. Doch er hasst Weihnachten und vor allem den Weihnachtsmarkt vor seiner Haustür, bei dem Krach kann er nicht denken, geschweige denn Noten zu Papier bringen. Dabei wird es höchste Zeit, denn Weihnachten naht und Sasse hat noch keine Idee. Da helfen auch die Leckereien von Walthers nicht weiter, die er sich gönnt. - Agnes ist verwitwete Rentnerin, die nicht genügend Geld hat, um den Umzug in eine kleinere Wohnung zu finanzieren. Als sich ihre Freundin Marga das Bein bricht und ihre Stelle als Haushälterin bei Herrn Sasse für einige Zeit nicht ausführen kann, bekommt Agnes die Chance, Marga zu vertreten und sich so etwas dazu zu verdienen. Ob Weihnachten dieses Jahr ausfällt oder geschieht noch ein Wunder?


    Kerstin Hohlfeldt hat mit ihrem Buch „Bevor die Stadt erwacht“ einen wunderschönen und gefühlvollen Roman vorgelegt, der den Leser genau in die richtige Weihnachtsstimmung versetzt. Der Schreibstil ist flüssig, dabei warmherzig und leise, so dass er direkt mitten ins Herz trifft. Die Örtlichkeiten sind sehr bildhaft beschrieben, allein das Schaufenster von „Walthers“ beschwört Bilder von schokoladigen Köstlichkeiten herauf, bei dem einem das Wasser im Mund zusammenläuft. Die Autorin bedient sich zudem verschiedener Themen wie Migranten, Rentnerdasein, Alleinerziehende sowie Armut, die sie geschickt in ihrer Handlung unterbringt und miteinander verbindet.


    Die Charaktere sind wunderschön ausgearbeitet und in Szene gesetzt worden. Sie wirken alle wie aus dem realen Leben aufgrund ihrer verschiedenen Lebenssituationen und gerade das macht sie so authentisch. Amelie ist eine sympathische Frau mit positiver Ausstrahlung. Sie vermittelt Wärme und Zuversicht, obwohl sie vor allen etwas verbirgt, sogar vor ihrem Sohn. Elias ist ein aufgeweckter Junge, der für sein Alter schon recht selbständig ist und sich auch an den kleinen Dingen des Lebens erfreuen kann. Agnes ist eine echte Berliner Pflanze mit dem Herz am rechten Fleck und einer frechen Schnauze, die jedoch nie verletzt, sondern die Wahrheit offen ausspricht ohne jegliche Schnörkel. Sasse ist ein gesetzter Herr, der von Kindheit an Luxus gewöhnt ist. Er ist sehr eigen und hat nur wenig Verständnis für die Menschen in seinem Umfeld, wähnt er sich doch in anderen Sphären. Doch gerade bei ihm erlebt der Leser eine große Entwicklung innerhalb der Geschichte. Manchmal braucht es einfach Menschen, die einen daran erinnern, was die wirklich wichtigen Dinge im Leben sind. Auch die anderen Protagonisten wie Agnes‘ Freundinnen, Amelies Arbeitskolleginnen oder die jungen Migranten Moses und Kofi geben der Handlung einen bunten Strauß voller schöner Nebengeschichten, die am Ende zu einem wunderschönen großen Ganzen führen.


    „Bevor die Stadt erwacht“ ist ein modernes und warmherzig erzähltes Weihnachtsmärchen, das keines bleiben muss, denn überall könnte es sich zu dieser Zeit so zutragen. Es wäre uns allen zu wünschen, dann wäre die Welt auf einen Schlag um vieles besser, denn: „man hört nur mit dem Herzen gut…“. Hier kann es nur eine absolute Leseempfehlung geben!


    Wunderbare :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: .

    Bücher sind Träume, die in Gedanken wahr werden. (von mir)


    "Wissen ist begrenzt, Fantasie aber umfasst die ganze Welt."
    Albert Einstein


    "Bleibe Du selbst, die anderen sind schon vergeben!"
    _____________________________________________


    gelesene Bücher 2020: 432 / 169960 Seiten

  • @dreamworx - Obwohl nicht so ganz mein Genre lese ich Deine Rezensionen soooo gerne, weil Du einfach toll schreibst, und manchmal ist doch etwas für mich dabei. Vielen Dank und bitte weiter so :winken:

  • @dreamworx - Obwohl nicht so ganz mein Genre lese ich Deine Rezensionen soooo gerne, weil Du einfach toll schreibst, und manchmal ist doch etwas für mich dabei. Vielen Dank und bitte weiter so :winken:

    Ganz lieben Dank für dieses nette Kompliment. Darüber freue ich mich sehr, denn jedes Buch ist so einzigartig, da möchte ich ihm auch gerecht werden. Herzlichen Dank und ich freue mich, wenn Du auch etwas findest nach der Lektüre meiner Rezis...:)
    Dir ein schönes Wochenende und alles Liebe!

    Bücher sind Träume, die in Gedanken wahr werden. (von mir)


    "Wissen ist begrenzt, Fantasie aber umfasst die ganze Welt."
    Albert Einstein


    "Bleibe Du selbst, die anderen sind schon vergeben!"
    _____________________________________________


    gelesene Bücher 2020: 432 / 169960 Seiten

  • Die Rezi von @dreamworx ist wirklich sehr gut geschrieben. :applause:
    Zum Inhalt brauche ich also nichts mehr erwähnen.
    Bei allem Verständnis für weihnachtliche Romane - dieser hier hat schon sehr viel Zuckerguss.
    Der Erzählstrang mit den jungen Migranten hat mir gut gefallen, ist aber noch unrealistischer als alles andere.
    Für mich ist das alles zu weichgespült, zu vorhersehbar ... einfach too much. :scratch:
    ich vergebe: :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Nicht jeder, der das Wort ergreift, findet ergreifende Worte :-,


    (frei nach Topsy Küppers)


Anzeige