Ephraim Kishon - Ein Apfel ist an allem schuld

Affiliate-Link

Ein Apfel ist an allem schuld

4|2)

Verlag: Bastei-Lübbe

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 640

ISBN: 9783404259434

Termin: 2003

  • Ephraim Kishon: Ein Apfel ist an allem schuld Gebrauchsanweisung für die Zehn Gebote; Bastei Verlag Gustav H. Lübbe Bergisch Gladbach 1994; 397 Seiten; ISBN: 3-404-12554-1


    Als Adam und Eva den Apfel vom Baum der Erkenntnis verspeisten, wurden sie aus dem Paradies vertrieben. So beschreibt es eine der ersten Geschichten der Bibel.


    Kishon nutzt die 10 Gebote für humorvoll-satirische Geschichten. Es handelt sich dabei häufig um Kurzgeschichten, teilweise auch in Dialogform. Sie handeln vom ehelichen Zusammenleben und anderen Alltagsbegebenheiten. Der Arztbesuch und der Hausputz seien als Beispiele genannt.


    Der Autor bietet Satire auf hohem Niveau. Man kann die Geschichten natürlich in einem Rutsch lesen, sollte aber gelegentlich innehalten, um darüber nachzudenken, welcher wahre Kern in den Texten steckt.


    Wie schon oben gesagt: Das Buch bietet keinen durchgängigen Fließtext, der eine komplette Geschichte erzäühlt. Die Geschichten sind eher episodenhaft angelegt. Dies ermöglicht es dem Leser, sich die Geschichten nach eigenem Geschmack auszuwählen und zusammenzustellen, ohne daß es zu Sinnentstellungen kommt.

Anzeige