Nina Ohlandt - Nun schweigst auch du

Nun schweigst auch du

4.2 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen

Band 8 der

Verlag: Bastei-Lübbe

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 154

ISBN: 9783741300516

Termin: September 2017

Klappentext / Inhaltsangabe: Zwei Füße in Hauspantoffeln, Bratkartoffeln und jede Menge Blut - die alte Gertrud Bense liegt erschlagen in der Küche ihres Friesenhauses auf Föhr. Und für ihren Sohn Hardy ist auch schon klar, wer die Mörderin ist: Gabi Tammen. Die alleinerziehende Mutter lag im Dauerstreit mit ihrer Nachbarin - die gleichzeitig auch ihre Vermieterin war. Doch Kommissar John Benthien und sein Team glauben nicht so ganz an Gabi Tammens Schuld. Und es gibt weitere Verdächtige, die ein Motiv hatten, die herrische Frau zu töten. Als Benthien dann auf eine ganz besondere amerikanische Internetseite stößt, bekommt der Fall mit einem Mal eine völlig neue Wendung ...
Weiterlesen
  • Kurzmeinung

    aida2008
    zwar eine Kurzgeschichte, aber trotzdem ins Detail gehend - gut zum mitraten
  • "Mit Schweigen ist im Unglück nichts getan." (Euripides)
    John Benthien, Tommy Fitzen und Lilly Velasco ermitteln diesmal auf der Insel Föhr. Zwischen zwei Hauspantoffeln, Bratkartoffeln, Würstchen und jede Menge Blut, liegt erschlagen mit einer Bratpfanne die alte Frau Gertrud Bense in ihrer Küche. Sofort ist für ihren Sohn Hardy Bense klar, die Mörderin kann nur Gabi Tammen sein. Gabi Tammen, alleinerziehende Mutter lag schon länger im Streit mit seiner Mutter, die auch ihre Vermieterin war. Genau um die Vermietung des Hauses gingen auch die Streitigkeiten, den Gertrud Bense hatte Frau Tammen gekündigt und sie weiß jetzt nicht wo sie jetzt weiter wohnen soll. Doch John glaubt nicht das Gabi Tammen die Mörderin von Gertrud Bense ist, den es gibt, noch weitere Verdächtige, die ein Motiv hätten, um die herrschsüchtige Gertrud umzubringen. Als es weitere Tote gibt und John auch noch auf eine außergewöhnliche amerikanische Internetseite gerät, bekommt der Fall eine ganz andere Wende.


    Meine Meinung:
    Ich liebe die Krimis von Nina Ohlandt, den sie sind im Whodunit Stil geschrieben. Bei diesen Krimis der Autorin hat man als Leser viel Freude beim mitraten und rätseln der Ermittlungen. Man fühlt sich oft wie wen man dem Team von John Benthien angehört und das ist auch dies, was mir so gefällt. Dieser Krimi gehört zu der Jahreszeiten - Reihe, die die Autorin immer zwischen den längeren Krimis schreibt. Trotzdem sind sie genauso interessant wie auch ihre anderen Bücher. Man sollte aber schon Freude am Ermitteln haben, wenn man diese Krimis lesen möchte, den sie sind weniger blutig und der Spannungsbogen ist nicht immer so hoch wie bei anderen Krimis. Man merkt einfach das die Autorin eine Liebe zur Nordsee, dem Gebiet und den Inseln rund um die Nordsee hat, den mit einer Liebe zum Detail wird, oft diese Gegend beschrieben. Die Auflösung am Ende war dann jedoch sehr überraschend für mich. Das Cover ist wie schon bei den anderen Romanen der Autorin wieder sehr gut gewählt. Ich freue mich schon wieder, wenn es einen neuen längeren Krimi vom Team John Benthien gibt und danke dem Verlag und NetGalley, dafür das ich dieses Buch vorab lesen durfte. Von mir gibt es für diesen gelungenen Fall 5 von 5 Sterne. :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::applause::thumleft: